Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

297 Ergebnisse für „arzt behandlung“

27.8.2022
| 30,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Als junger Mensch ist es nicht leicht, einen Arzt zu finden, der eine Sterilisation bei einem durchführt. Ist es rechtens, wenn man beim Arzt anruft um sich sterilisieren zu lassen und am Telefon die Antwort bekommt: "Nein, wir führen diesen Eingriff nicht bei 20-jährigen durch."?
17.8.2022
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Dabei wurden mir keine weitere Diagnostik und keine Behandlung verschrieben.
6.8.2022
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Tamas Asthoff
Ich habe mich vor einigen Wochen aufgr. psychosomatischer Beschwerden auf Rat meines Hausarztes in eine psychosomatische Klinik begeben. Ich habe von Anfang gemerkt, dass ich mit der Klink und deren Setting, vor allem mit dem Personal, nicht klar komme. Es kam dann zum Bruch mit der Klinik, aufgrund einer Email von mir an meinen Therapeuten.
5.7.2022
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Kosten: 6000€+6000€ 2000€ Rabatt=10000€ Vorrauszahlung Der Arzt hat aber einfach eine andere „billige" Straffung vollzogen, nur um die Brustwarzen herum.
4.7.2022
| 80,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Und wie wir heute meinen, erzählten uns die (verschiedenen) Ärzte und Pflegekräfte am Telefon immer das, was sie meinten, was wir hören wollten. ... Nachdem die Kreislaufmittel nach Rücksprache mit einem Arzt abgesetzt wurden, verstarb mein Vater am 28.03 innerhalb von Minuten.
22.4.2022
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Nach diesem Gespräch war ich ziemlich abgeschreckt und wollte keine kieferorthopädische Behandlung vornehmen lassen. Ein paar Tage später erhielt ich per Post einen schriftlichen Behandlungsplan mit Auflistung der Kosten der geplanten Behandlung (über 8000 Euro) mit der Bitte, dies alles zu unterschreiben, damit wir mit der Behandlung beginnen können. Da ich mich aber gegen eine Behandlung entschied, ignorierte ich den Behandlungsplan und machte auch keine weiteren Termine aus.
24.2.2022
| 67,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Zudem habe ich dann meine Anfrage gestellt, was meinerseits getan werden muss, um die Behandlung nun zum Abschluß zu bringen, immerhin wurde der Privatanteil ja schon in 2016 voll bezahlt. ... Ich denke, der Zahnarzt hat kein Interesse daran, die Behandlung abzuschließen.
17.2.2022
| 70,00 €
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt-Syroth
Ich bin seit 2018 bei einer Psychiaterin in Behandlung und bekomme von ihr regelmäßig Medikamente verordnet, u.a. auch ein Medikament, welches ich schon seit 10 Jahren täglich nehme. ... Falls jegliche Klärungsversuche mit den Ärzten scheitern? ... Ich hatte unaushaltbare Schmerzen, bekam von meinen behandelnden Ärzten (Hausarzt und Schmerztherapeut im Krankenhaus) Tilidin verschrieben, was aber nicht ausreichend half.
4.2.2022
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Wilke
Daraufhin bekam ich ein "Tagesprotokoll der Telematikinfrastruktur" (ausgestellt für die Zeitspanne der Behandlung), in dem nur Diagnosen und das Datum von zwei der drei Termine standen. ... Um begriffliche Missverständnisse zu vermeiden: Der Arzt führt in seiner Praxis die Patientenakten elektronisch (arztgeführte Akte). ... Auf keinem der drei Tagesprotokolle, die ich bekommen habe, steht der Name des Arztes oder die Praxis.

| 28.12.2021
| 25,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Keine Behandlung führte zum Erfolg. Also habe ich selbst recherchiert was meine Krankheit macht und mir die zutreffensten Behandlungen ausgesucht, mit Erfolg. ... Außerdem soll der Kunde seine behandelnde Ärzte angeben können, welche kostenlos einen Zugriff auf die kursinhalte bekommen.

| 6.11.2021
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Mein Ziel war eine bestimmte Therapie zur Behandlung von Effluvium. ... Da ich aber keinen guten Eindruck von der Praxis gewonnen hatte, beendete ich die Behandlung. ... Frage: Ist der Eintrag der festgestellten Wirkung in die Patientenakte nur eine Frage der sorgfältigen Dokumentation oder ist der Arzt zu dem Eintrag rechtlich verpflichtet?
22.10.2021
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Meine Mutter ist infolge eines ärztlichen Behandlungsfehlers verstorben. Ich habe als Erbe und gleichzeitig nächster Angehöriger die behandelnde Ärztin mehrfach aufgefordert, mir die Patientenakte meiner Mutter zur Einsichtnahme zu überlassen (§ 630g Abs. 3 BGB), was diese jedes Mal verweigert hat. Ich habe daraufhin Klage beim Amtsgericht gegen die Ärztin eingereicht.

| 3.6.2021
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Er lehnte eine Behandlung ab, ich solle am nächsten Tag wieder kommen und nun gehen. ... Mein Mann hat sich dann furchtbar aufgeregt über die Behandlung und ein Pfleger, der das auch für unmöglich hielt, hat dafür gesorgt, dass ein anderer Arzt die Dopplerbehandlung doch noch durchgeführt hat. ... Meine Frage ist: wie kann ich gegen den Arzt vorgehen?

| 10.5.2021
von Rechtsanwältin Birte Raguse
Seit der MBST-Behandlung bin ich schmerzfrei.

| 29.4.2021
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Zur Behandlung von COVID-19 ist das nach großer Studienlage und eindeutigen Evidenzen wirkungsvolle Medikament Ivermectin noch nicht offiziell zugelassen bzw. in den Therapieleitlinien (EMA, DIVI, etc.) enthalten. ... Schwangerschaft) oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten: Besteht ein Rechtsanspruch auf die (ergänzende) Behandlung mit diesem Medikament auf expliziten Patientenwunsch (gerne privat abgerechnet) und eigenverantwortlich? Oder kann der behandelnde Arzt bzw. die Klinik dies untersagen?
7.4.2021
Meine Krankenkasse teilte mir heute mit das die bereits eine entsprechende „Fallpauschale" an das Krankenhaus überwiesen hat und damit teilweise meine Behandlung abgedeckt sein müsste, für den Chefarzt kommt sie nicht auf.

| 2.3.2021
Der Arzt hat daraufhin die Rechnung als gegenstandslos bezeichnet (Ich musste die Rechnung nicht bezahlen) und mir alles Gute für die Zukunft gewünscht. ... Auf die e-Mails wurde mir nicht beantwortet, beim Anruf sagte die Sprechstundenhilfe, sie würde mein Anliegen an den Arzt weitergeben. ... Darf der Arzt den Attest verweigern, trotz unseres nicht-gut-auseinanders?

| 2.1.2021
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Guten Tag, meine Tochter wurde vor 3 Tagen von der Polizei in einer Psychiatrie untergebracht. Sie ist fast 30 Jahre alt, war vorher beruflich erfolgreich und bekam einen Burn out. Und damit eine Depression.
123·5·10·15