Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

9 Ergebnisse für „restschuldbefreiung wohlverhaltensphase treuhänder auskunftspflicht“

4.11.2008
Inwieweit habe ich als Gläubiger in der Wohlverhaltensphase des Schuldners die Richtigkeit der abgeführten gepfändeten Beträge zu überprüfen ? ... Und, fallen selbstschuldnerische Anerkenntnisse auch unter die Restschuldbefreiung ?

| 14.3.2008
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Auf Ihre Auskunftspflicht gem. §295 Abs.1 Nr.3 InsO wiese ich hin. Bei Nichtbeantwortung der vorstehenden Fragen kann die Restschuldbefreiung versagt werden". ... Ist der Auskunftspflicht, mit dem zuletzt aktuellen Steuerbescheid nicht genüge getan?

| 15.4.2011
Hallo, ich befinde mich im letzten Jahr der Wohlverhaltensphase. ... Der Treuhänder wollte auch wissen zu welchem Preis die Tiere verkauft worden und ob der Kater zu welchen Deckgebühren wo gedeckt hat. ... Ich fühle mich bloßgestellt und regelrecht ausgeliefert dem Treiben des Treuhänders.Darf der Treuhänder sowas überhaupt tun?

| 29.10.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Zurzeit befinde ich mich in der Wohlverhaltensphase. ... Die Wohlverhaltensphase ist soweit ganz ruhig und ohne Nebenwirkungen verlaufen.
4.5.2008
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Hallo, ich befinde mir in der Wohlverhaltensphase der Privatinsolvenz. ... Ich habe seit fast einem Jahr eine unbefristete Vollzeitarbeitsstelle und der pfändbare Teil wird vom Arbeitgeber direkt an den Treuhänder überwiesen. Klar ist mir, dass dieser mögliche Kredit ordentlich abgewickelt, ohne Probleme von mir bedient werden muss, da es ansonsten zu Problemen bzw. einer Versagung meiner Restschuldbefreiung kommen kann.

| 21.12.2011
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Meine Ehefrau befindet sich seit 2006 im Verbraucherinsolvenzverfahren zur Zeit in der Wohlverhaltensphase ( ca 1 Jahr noch ). ... Darüber hat sie ihren Treuhänder informiert. ... Wenn ich diese verweigere ist dann die Restschuldbefreiung auf Beantragung des Treuhänder gefährdet.

| 8.9.2014
So wie ich das verstehe bin ich noch nicht in der "Wohlverhaltensphase" -(was für ein Wort...)
27.10.2008
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Guten Tag wie ist die Sachlage bei Privatinsolvenz und einer Erbschaft Vater gestorben , Mutter und 2 volljährige Kinder wobei ein Kind seit längerem in der Wohlverhaltensphase ist Von diesem Kind wurde die Erbschaft ausgeschlagen so das jeweils die Hälfte an die Mutter und dessen anderes Kind geht. Die Gründe hierfür waren rein persönlicher Natur hat als nix mit dem Verfahren zu tun. 1.Kann dadurch das Verfahren oder restschuldbefreiung versagt werden? (Man muß ja schließlich auch kein Erbe mit schulden annehmen 2.Darf der treuhänder überhaupt nachfragen warum es ausgeschlagen wurde - was ich ja persönlich schon als Frechheit ansehe. 3.Gibts hierfür irgendwelche Gerichtsurteile bereits?
1