Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

44 Ergebnisse für „restschuldbefreiung forderung arbeitgeber“

17.5.2019
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
(Hintergrund ist der Wiki Eintrag zur Restschuldbefreiung der da lautet: „…Wird die Restschuldbefreiung erteilt, so erlöschen die Forderungen gegen den Schuldner nicht; die Bezeichnung als Restschuldbefreiung ist also missverständlich. ... Die Forderungen werden also zu sogenannten unvollkommenen Verbindlichkeiten (Naturalobligationen), die zwar freiwillig erfüllt, aber nicht durchgesetzt werden können. ... Dies gilt auch, wenn ein Dritter (zum Beispiel Arbeitgeber oder Rententräger) gezahlt hat.
13.7.2017
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Die Restschuldbefreiung wurde erteilt.
28.9.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Restschuldbefreiung ist beantragt. ... Was ist mit den Gläubigern, die Ihre Forderung nicht angemeldet haben? Wie verhält sich das in Bezug auf säumige Arbeitgeber- Arbeitnehmeranteile für Sozialversicherungen?
19.9.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Guten Tag, mit Beschluß aus Januar 2014 wurde mir nach meiner Insolvenz die Restschuldbefreiung erteilt. Jetzt habe ich die Einkommensteuerbescheide aus 2013 und 2014 erhalten und die Guthaben werden mit Forderungen aus dem Jahr 2008 verrechnet.
20.12.2006
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe 1997 vom Arbeitsgericht einen vollstreckbaren Titel gegen einen damaligen Arbeitgeber erwirkt, Die Zwangsvollstreckung lief ins Leere, da der Arbeitgeber nicht mehr aufzufinden war. ... Von dieser kam dann auch die Drittschuldnererklärung, mit der Info, dass sie die Forderung erfüllen wird. ... Ich unterstelle dem Schuldner, dass er diese Forderung bewusst verschwiegen hat.

| 11.8.2020
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Einer meiner Gläubiger hat eine Forderung aus unerlaubter Handlung angemeldet. ... Nun hat der Gläubiger meinen Arbeitgeber kontaktiert, um auf mein Gehalt zuzugreifen. ... Allerdings (mein Arbeitgeber wird auf die Restschuldbefreiung verweisen) sehe ich die Gefahr, dass der Gläubiger im Folgenden meine Hausbank kontaktieren wird.

| 23.2.2018
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Mit Beschluss vom 23.10.2017 vom Berliner AG Charlottenburg wurde eine Restschuldbefreiung erteilt, die Formulierung lautete wie folgt: ….hat das AG beschlossen: 1.Der Schulderin wird Restschuldbefreiung erteilt. 2.Das Amt der Treuhänderin ist beendet. 3.Die Restschuldbefreiung wirkt gegen alle Insolvenzgläubiger, die zum Zeitpunkt der Eröffnung des Insolvenzverfahrens am 15.09.2011 eine Forderung gegen die Schuldnerin hatten; dies gilt auch für Gläubiger, die ihre Forderung nicht angemeldet haben. Von der Erteilung der Restschuldbefreiung ausgenommen sind die in <a class="textlink" rel="nofollow" href="http://dejure.org/gesetze/InsO/302.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 302 InsO: Ausgenommene Forderungen">§ 302 InsO</a> genannten Forderungen…… Meine Lebensgefährtin hatte zu Beginn der Insolvenz ihr Konto bei der Dresdner Bank (heute Commerzbank) auf ein P-Konto umstellen lassen. ... Da meine Lebensgefährtin Beamtin ist und die pfändbaren Beträge direkt vom Arbeitgeber an den Insolvenzverwalter (IV) weiterleitete, ließen wir uns vom Amtsgericht Charlottenburg die variablen Gehaltseingänge bescheinigen als pfändungsfreie Eingänge .
22.6.2018
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Vor einigen Tagen schrieb mich das Insolvenzgericht an, dass die Entscheidung über Gewährung der Restschuldbefreiung anstehe. Da ich in 2012 in Zusammenhang mit dem Insolvenzverfahren auch rechtskräftig wegen Insolvenzverschleppung verurteilt wurde, meldeten ca. 500 Geschädigte Forderungen aus unerlaubter Handlung an, somit sind deren vollstreckbare Titel auch nach Abschluß des Insolvenzverfahrens/Gewährung der Restschuldbefreiung vollstreckbar. ... Insofern wäre es für mich wichtig zu wissen, über welche Möglichkeiten der Vollstreckung ein hartnäckiger Gläubiger verfügt, der seine Forderung aus unerlaubter Handlung angemeldet hat, von denen mein Arbeitgeber dann durch Mehraufwand etc. tangiert sein könnte.
24.4.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Im Prinzip war es gut, das ich es gemacht habe, denn so stellte sich nach und nach heraus, das diese Forderungen völlig unzulässig bzw. unberechtigt gegen mich gestellt wurden. ... Es bestehen keinerlei Barmittel oder Forderungen gegen Dritte. ... Versagung der Restschuldbefreiung Es sind keinerlei Anhaltspunkte dafür vorhanden das Gründe bestehen, die Restschuldbefreiung zu versagen (§290 InsO).
22.2.2011
Ich bin im November 2010 in Privatinsolvenz gegangen und hatte im Dezember 2010 einen Termin bei meinem Insolvenzverwalter. Bis heute wurde mir nicht mitgeteilt an wen ich was von meinem Einkommen überweisen muss. Die Banken machen von der vorliegenden Gehaltsabtretung bis heute keinen Gebrauch.

| 10.3.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Diesen Beschluss habe ich meinem Arbeitgeber vorgelegt, der daraufhin (wie aus dem Brief ja ersichtlich?) ... (was ich viell. noch erwähnen sollte - 3 Tage vor diesem Brief telefonierte ich mit ihm wegen des weiteren Vorgehens bis April, da hat er von irgendwelchen Forderungen nichts erwähnt nur das es gut aussieht im Hinblick auf die Restschuldbefreiung) Nun ist guter Rat teuer. ... Und wenn das wirklich eine korrekte Forderung ist - hätte dann nicht der Insolvenzberater eher reagieren müssen - z.b. bereits 2009, als er feststellte das trotz der zugeschickten Lohnzettel kein Geld mehr abgeführt wurde?

| 3.11.2013
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Im Juli 2009 wurde mir die Restschuldbefreiung widerrufen, weil ich bestimmten Nachweisaufforderungen nicht mehr nachgekommen war. ... Da ich gegen meinen damaligen Arbeitgeber noch arbeitsrechtliche Auseinandersetzungen hatte, wurde auch meine Gehaltsabrechnungen überprüft. ... Mein ehemaliger Arbeitgeber ist solvent und liquide.

| 10.11.2010
Ehepaar, er bis 1999 angestellter GF, veruntreut bei seinem Arbeitgeber Geld und wird 1999 fristlos entlassen. ... <a class="textlink" rel="nofollow" href="http://dejure.org/gesetze/InsO/302.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 302 InsO: Ausgenommene Forderungen">§ 302 InsO</a> werden von der Erteilung der Restschuldbefreiung nicht berührt: Verbindlichkeiten des Schuldners aus einer vorsätzlich begangenen unerlaubten Handlung, sofern der Gläubiger die entsprechende Forderung unter Angabe dieses Rechtsgrundes nach § 174 Abs. 2 angemeldet hatte;..... ... Wird hieran die Restschuldbefreiung scheitern?
21.3.2011
Schlußtermin und Restschuldbefreiung wurden 2009 in einem Termin erledigt. Dank eines schlechten Steuerberaters wurden die Arbeitgeberanteile zur Sozialversicherung im letzten Monat vor der Inso nicht rechtzeitig abgeführt. Ich habe die Forderung als Forderung aus unerlaubter Handlung anerkannt (rund 540 EUR).
13.11.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Diese Forderungen sind nie beim Insolvenzverwalter angezeigt worden. ... Ich dachte nach meiner Restschuldbefreiung ist nun Ruhe, aber leider scheint dies nicht so zu sein.
3.3.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Zu mein Problem: Ich muss noch von ein Ex-Arbeitgeber 15.000 Euro brutto, Gehalt für 6 Monate 10.2003-03.2004 bekommen.
2.10.2008
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Bis 1991 wurden Kontopfändungen beim damaligen Arbeitgeber durchgeführt. ... Nun 2008 erreicht uns ein Schreiben von einem Inkassobüro mit einer Forderung über € 13 000.-.
12.8.2020
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Der Insolvenzverwalter wurde am 13.01.2020 durch den Schuldner über einen Arbeitgeber Wechsel informiert. ... Offensichtlich ging der Pfändungsbeschluß des Insolvenzverwalters beim neuen Arbeitgeber erst nach Erstellung der Januar Gehaltsabrechnung ein, so dass im Januar das volle Gehalt ausgezahlt wurde.
123