Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

38 Ergebnisse für „privatinsolvenz forderung schuldner anmelden“

28.12.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Nun müssen bei der Beantragung einer Privatinsolvenz aber alle Gläubiger bekannt sein. ... Was passiert aber, wenn während der Privatinsolvenz (während des 6-Jahres-Zeitraums) auch eine der weiteren GmbHs Insolvenz anmelden muss und der (bereits insolvente) Bürge hieraus in Anspruch genommen wird? Eine zweite Privatinsolvenz kann man - innerhalb von 10 Jahren - nicht anmelden.
21.7.2019
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Ich vermute , dass der Schuldner in Privatinsolvenz gegangen ist. ... Fragen: - Hat das Schuldanerkenntnis noch einen Sicherungswert für meine Forderung ? Der Schuldner geht wieder einer geregelten Beschäftigung nach. - Was ist zu tun, um an mein Geld zu kommen, wenn das Schuldanerkenntnis noch einen Sicherungswert haben sollte ?
27.10.2012
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Der Schuldner eröffnete eine Privatinsolvenz u. gab mich zwar als Gläubiger an, gab aber, sicherlich nicht ausversehen, seinen eigenen Anwalt, als meinen Anwalt an u. dieser wurde vom Inso-Verwalter angeschrieben. ... Betruges, gegen diesen Schuldner. Konnte aber meine Forderung nicht anmelden.

| 27.3.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit erbitte ich eine Rechtsauskunft zu folgendem Thema: Ich möchte eine Forderung gegen ein Mitglied der noch bestehenden Erbengemeinschaft durchsetzen. Der „Schuldner“ bekam vor einigen Jahren im Rahmen einer unentgeltlichen Schenkung den elterlichen Betrieb überschrieben. ... Kann der „Schuldner“ wegen seiner hohen Schulden aufgrund meiner Forderung Privatinsolvenz anmelden, da er diese nicht begleichen kann?

| 12.10.2016
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Nun ist es so, dass der Täter aus der Haft heraus Privatinsolvenz beantragt hat und die Forderungen der beiden Frauen als ganz normale Forderungen in den Insolvenzantrag aufgenommen hat. ... Dieser meinte dass es trotzdem durchaus denkbar wäre – und die aktuelle Rechtsprechung deute durchaus in diese Richtung - dass der Täter mit dem Argument „er hätte ja zu keiner Zeit den Vorsatz gehabt die beiden Frauen zu schädigen, sondern wollte ja lediglich das Geld der Bank" vor einem Zivilgericht erreichen könnte, dass die Schmerzensgeldforderungen doch in die Privatinsolvenz einfließen könnten. Es würde in dem Falle also nicht der Rechtmäßigkeit der Forderungen widersprochen, sondern lediglich der Einstufung als „unerlaubte Handlung".
17.4.2006
Sofort nach dem Urteil hat er Privatinsolvenz beantragt. ... Dies hat nun so lange gedauert, dass ca. 1.000,-- Euro an rückständigen Unterhaltszahlungen (nach Eröffnung der Privatinsolvenz) aufgelaufen sind. Laut meinem Anwalt darf ein einfaches Auto beim Schuldner verbleiben.

| 20.12.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Seit 2010 liegen gegen mich als Einzelpersonenunternehmer titulierte Forderungen in Höhe von ca. 2,7 Mio Euro vor, darauf gab ich in 2010 die Eidesstattliche Versicherung ab. ... Nach vollumfänglicher Beendigung meiner Unternehmertätigkeit zum Jahresende 2011 möchte ich ein Beschäftigungsverhältnis eingehen und dann in 2012 die Privatinsolvenz anstreben. ... Kann mir - insbesondere mit Blick auf eine mögliche Restschuldbefreiung - vorgehalten werden, dass mein Gang in die Insolvenz (nämlich die Privatinsolvenz) verspätet erfolgte, also ich schon zuvor hätte die Regelinsolvenz einleiten müssen?

| 23.5.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Lange wird sie das nicht mehr tun können, und es ist zu befürchten, dass mein Vater Privatinsolvenz anmelden muss. ... Werden andere Gläubiger erfahrungsgemäss versuchen, Forderungen der dem Schuldner nahestehenden Personen anzufechten ? ... Können solche Forderungen an meinen Vater gegenüber anderen Gläubigern verteidigt werden, um die Quote meiner Mutter zu erhöhen ?
1.10.2012
Ich bin jetzt am überlegen, ob ich Privatinsolvenz oder Regelinsolvenz anmelden soll, denn ich schiebe das nur raus und raus und raus. ... Jetzt meine Fragen an Sie: Was ist besser für mich als selbstäniger Privat oder Regelinsolvenz anmelden? ... Wenn ich dies nicht tue und jetzt schon Insolvenz anmelde, geht das?
26.2.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Der Schuldner wurde wegen dieser Forderung strafrechtlich verurteilt. Nun hat der Schuldner Insolvenz angemeldet. FRAGE: Wenn titulierte Forderungen aus Straftaten bestehen, kann ich doch einklagen, dass die Forderung nicht in die Insolvenz mit rein fällt.

| 31.1.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
hallo,wir sind in der Vorbereitung der PI und in bei der Caritas in Beratung.Zur Zeit holen wir von den Gläubigern die aktuellen Forderungen ein,um die PI vorbereiten zu können bzw den 1.Schritt (Vergleich) anzuschieben.Dürfen wir jetzt noch Anschaffungen für die Wohnung machen oder gereicht uns dies später (Über Insolvenzverwalter) zum Nachteil bei der PI?
16.3.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Sehr geehrte Rechtsanwältin, sehr geehrter Rechtsanwalt, ich brauche verbindliche Auskunft. 1.)Wenn ein Schuldner als Alternative zur Insolvenz durch außergerichtlichen Schuldenbereinigungsplan die doppelte Mehrheit (Kopf-sowie Zahl) erreicht hat und dann durch gerichtliche Zustimmungsersetzung die Privatinsolvenz abgewandt wurde wird dies dann in den Daten des gerichtlichen Schuldnerregisters und der Schufa eingetragen ? Bitte mit Begründung beantworten. 2.)Schriftliche Auskunft aus dem Schuldnerregister ich wollte wissen ob ein Bürger über sich selbst von seinem wohnortzuständigen Amtsgericht eine s c h r i f t l i c h e Auskunft aus dem Schuldnerregister beantragen kann oder besser ob er ein Anrecht darauf hat.? ... Ich brauche aber einen Auszug aus dem Schuldnerverzeichnis, aus dem hervorgeht dass über mich keine Eintragungen vorhanden sind.
12.1.2012
Uns steht eine trennung ins haus - jedoch habe ich vor 7 jahren für die schulden aus erster ehe meines lebensgefährten als mit-kreditnehmer unterschrieben,da er ohne die sicherheit meiner unterschrift sonst nicht hätte umschulden können. wenn wir uns nun trennen, muß er aus finanziellen gründen eine privatinsolvenz beantragen, da er dann für drei kinder aus erster, eines aus unserer beziehung und 50.000.- schulden aus erster ehe bezahlen müßte. schon jetzt, wenn er drei kinder und die schulden aus erster ehe bezahlt hat,bleibt nichts übrig um z.b. miete, lebenskosten o.ä. zu tregen. er arbeitet als krankenpfleger und verdient ca 1600.- meine frage ist: muß ich dann im falle einer trennung und seiner privatinsolvenz seine schulden aus erster ehe tragen oder gibt es möglichkeiten für mich, den kopf aus der schlinge zu ziehen - die bank entlässt mich natürlich nicht aus dem vertrag und meinem lebensgefährten ist ebenfalls nicht daran gelegen. Oder welche Risiken muß ich noch tragen, wenn er eine privatinsolvenz anmeldet?
18.9.2005
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Macht es Sinn das beide Ehepartner einzeln Insolvenz anmelden? ... Aufgeschlüsselt stehen die Forderungen ca. 60 zu 40 gegen mich. 3. ... Wir möchten die Forderung nicht erlassen haben, sondern das Darlehen regulär weiter abbezahlen, also die Forderung der Bank nicht mit angeben im Verfahren.

| 23.9.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Aufgrund anderer Verbindlichkeiten gerät B in Schwierigkeiten und meldet schließlich Privatinsolvenz an. In das Gläubigerverzeichnis hat er die Forderung von A nicht eintragen lassen. ... Frage 2: Zu welchem Zeitpunkt sollte A seinen von B verschwiegenen Anspruch anmelden, um die Restschuldbefreiung blockieren zu können?

| 24.9.2009
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Seit Jahren möchte ich Privatinsolvenz anmelden und kann nicht, da ich die ganzen Rechnungen...nicht mehr habe.
12.1.2010
Ein Mieter meiner Wohnung ist auf Grund von Versandhaus- und Mietschluden bei mir, in Privatinsolvenz gegangen. ... Also kann ich wohl davon ausgehen das jeder der in Privatinsolvenz ist und mit seinen dann ihm noch zustehenden Geld auskommt, weiterhin Schulden machen kann wie es ihm gefällt.
8.2.2008
Anderenfalls drohte er mir an, dass er eine Privatinsolvenz einleiten würde für mich, dann könnte ich mich auf der Arbeit nicht mehr sehen lassen, weil alles öffentlich würde, mein Gehalt würde gepfändet und, und, und.
12