Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

36 Ergebnisse für „privatinsolvenz forderung frau bank“


| 18.10.2013
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Meine Ehefrau ist in der Privatinsolvenz und zwar bereits in der sogenannten Wohnverhaltensphase, d.h. das Verfahren ist aufgehoben. ... Nun möchte die Bank aber, dass trotz allem meine Ehefrau, weil wir eben verheiratet sind, die Kreditverträge mitunterschreibt.

| 6.12.2010
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Ich habe mit Hilfe einer Schuldnerberatung Privatinsolvenz gegenüber einer kreditgebenden Bank (geschlossener Immobilienfond, Kreditvertrag 1996, Bürge war meine damalige Ehefrau, von der ich seit vergangenem Jahr geschieden bin) beantragt. Für den Versuch einer außergerichtlichen Einigung verlangt jetzt die Bank einen Einkommensnachweis meiner jetzigen Ehefrau, die nie etwas mit der Geschichte zu run hatte. ... Muss meine Frau Auskunft erteilen?

| 19.8.2014
(Ich stand vor dem beruflichen Aus(Selbstständigkeit), sowie die Ehe war in die Hose gegangen) Für Ihre sogenannte weiße Weste auf der Bank(gemeinsame Schulden), bei der wir unser gemeinsames Konto hatten und ebenfalls das Geschäftskonto, versilberte meine Ex-Frau eine Lebensversicherung von sich in Höhe von 15 tausend Euro. ... Ca. 2 Jahre später ging ich in die Privatinsolvenz. ... Muß ich das bezahlen, oder kann ich bei Versuch die Forderung einzutreiben, die Urkunde über die Restschuldbefreiung vorzeigen und habe vor meiner Ex endlich Ruhe ?

| 21.5.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Der Schwiegersohn ist beamtet und hat seine Privatinsolvenz durchgesetzt. ... Die Bank hat diese Schritte vorangetrieben. ... Meine Frage ist, besteht für die Freundin eine Möglichkeit, die eingelöste Bürgschaft vom Ex – Schwiegersohn (immer noch beamtet) oder von der Bank, welche auch eine Ratenzahlung mit dem immer noch beamteten Ex – Schwiegersohn bis Ultimo hätte vereinbaren können, zurück zu erhalten?
30.6.2008
von Rechtsanwältin Diana Blum
Mir bleibt nun nur die Privatinsolvenz bzw eine Gehaltsabtretung. ... Bank im Vorfeld zustimmt? ... Können wir es behalten, den Brief hat sowieso die Bank.

| 14.3.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
hallo, ich musste leider mit meinem betrieb in die insolvenz, das geschäftsgebäude habe ich gekauft, zusammen mit meiner frau, die ebenfalls mit haftet, wir sind eine gbr. nun wurde das geschäftsgebäude vom insolvenzverwalter wieder frei gegeben. die sicherheit des gebäudes hat die bank. die bank möchte diese immobilie aber noch nicht verkaufen, da sie den höchstmöglichen preis dafür erhalten möchte. die bank hat uns dann einen pächter vorgesetzt, an den die immobilie verpachtet werden sollte. ich sollte zusammen mit meiner frau alles aushandeln. wir wollten das gebäude eigentlich so schnell wie möglich verkaufen, nur machte die bank nicht mit und zwang uns zu dem pachtvertrag. auch war das problem, dass der pächter, der der eigene bruder war, überhaupt nicht grün mit uns war, das heißt, dass wir überhaupt kein gutes verhältnis haben. aber die bank drohte uns mit zwangsverwaltung. wir haben uns dann breit schlagen lassen und die immobilie verpachtet, für ein jahr mit einem monat kündigungsfrist. das jahr läuft nun nächsten monat aus. durch eine abtretung erhält die bank die kompletten pachtzahlungen. jetzt hat sich die bank entschieden, den pachtvertrag zu ändern, nämlich mit 3 monatiger kündigungsfrist und unbefristet von der dauer. durch einen unfall eines kunden, der leider über einen defekten abwasserschacht zwischen kundenparkplatz und bürgersteig verletzt wurde, ist nun ein massiver rechtsstreit im gange. der pächter möchte dies nicht seiner versicherung melden und wir haben leider keine grund- und hausversicherung, da diese vom insoverwalter gekündigt wurde. also haben wir nun den schaden und die bank erhält die pachtzahlungen. sie möchte von allem nichts wissen. wir haben darauf hin beschlossen, dieses gebäude nicht mehr zu verpachten, da die kommunikation zwischen pächter und verpächter nicht funktioniert und wir ständig in der verantwortung sind. da wir nicht mehr verpachten wollen und kündigen wollen, droht uns nun die bank mit einem zwangsvewalter. meine frau steht kurz vor der privatinsolvenz, da sie bei den krediten mitgebürgt hat. der schuldnerberater meiner frau meinte, dass die bank eigentlich die pachtzahlungen wieder zurückbezahlen muss, wenn mein insolvenzverwalter diese zurückholt, da ich niemanden bevorzugen darf. nun meine frage, ist das so rechtens? ... können wir uns dagegen wehren, dass die bank uns zwingt, die pacht einkassiert und aber keine verantwortung übernimmt?
13.10.2008
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Ich lebe seit 01 / 2007 getrennt von meiner Frau, die Scheidung ist eingereicht und wird wohl auch in den kommenden Monaten vollzogen. ... Meine Frage: - Wenn ich das Konto ausgleich und die Forderung (gem. Innenverhältniss welches wir vertraglich geregelt haben) zurückfordere meine ExFrau allerdings wegen (u.a.) andere Schulden in die Privatinsolvenz geht, werde ich das Geld wohl nicht wiedersehen, oder gibt es hier eine andere Möglichkeit, wie Ablehnung der Privatinsolvenz oder ähnliches?
18.9.2005
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Aus der Selbstständigkeit meiner Frau (Einzelgewerbe) sind einige Sachen "hängengeblieben", bei mir sind viele Forderungen zusammengekommen durch private Angelegenheiten und ein (ich geb es offen zu) negatives Konsumverhalten. ... Aufgeschlüsselt stehen die Forderungen ca. 60 zu 40 gegen mich. 3. ... Wir möchten die Forderung nicht erlassen haben, sondern das Darlehen regulär weiter abbezahlen, also die Forderung der Bank nicht mit angeben im Verfahren.

| 12.10.2016
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Die beiden Frauen verklagten den Täter auf Schmerzensgeld. Nun ist es so, dass der Täter aus der Haft heraus Privatinsolvenz beantragt hat und die Forderungen der beiden Frauen als ganz normale Forderungen in den Insolvenzantrag aufgenommen hat. ... Dieser meinte dass es trotzdem durchaus denkbar wäre – und die aktuelle Rechtsprechung deute durchaus in diese Richtung - dass der Täter mit dem Argument „er hätte ja zu keiner Zeit den Vorsatz gehabt die beiden Frauen zu schädigen, sondern wollte ja lediglich das Geld der Bank" vor einem Zivilgericht erreichen könnte, dass die Schmerzensgeldforderungen doch in die Privatinsolvenz einfließen könnten.
25.8.2017
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Zu einem Gespräch und Verhandlungen darüber kam es nicht mehr, mein Vater verstarb 5/2016 und meine Mutter konnte die Raten und Nebenkosten in immenser Höhe nicht mehr zahlen und meldete Privatinsolvenz an. Schulden 230000 € bei der Darlehensbank und ca. 30000 € weitere Privatkredite bei anderen Banken. ... Die Bank hat keine Eile, da sie ja die 86000 € erhalten haben.
16.12.2004
Meine Fragen lauten: (1) Meine Frau hat eigene Bankkonten. ... (2) Welche Möglichkeiten oder Gründe gibt es überhaupt, in die Bankkonten meiner Frau zu pfänden, wo sie alleinige Inhaberin ist ? ... Was ist mit persönlichen Dingen, z.B. dem Schmuck meiner Frau, leider gibt es meistens keine Rechnungen dafür ?

| 12.4.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Jetzt meine Frage: Wenn ich im Rahmen meines Gewerbes haften muss und diese Forderung nicht zahlen kann und somit als Folge Privatinsolvenz anmelde, kann meine Frau ihr Haus verlieren? Falls ja, was kann man tun, um meine Frau vor diesem Risiko zu schützen?
20.7.2016
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Hallo, ich befinde mich ab jetzt in der Wohlverhaltensphase meiner Privatinsolvenz. Ich zahle meine Ex-Frau (Scheidungsdatum Rechtskraft Juli 2016) und meiner Tochter 1000 Euro Unterhalt. ... Verjähren ihre Forderungen an mich oder nicht?

| 23.5.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Lange wird sie das nicht mehr tun können, und es ist zu befürchten, dass mein Vater Privatinsolvenz anmelden muss. Gläubiger werden hauptsächlich Banken sein. ... Werden andere Gläubiger erfahrungsgemäss versuchen, Forderungen der dem Schuldner nahestehenden Personen anzufechten ?
7.7.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Mitte 2008: Sowohl Herr X als auch Frau X melden Privatinsolvenz an. ... Die Bank leitet dies auch an den Insolvenznachlassverwalter von Herrn X weiter. ... Aber kann dann der Nachlassverwalter von Herrn X sich im weiteren Verlauf mit Forderungen an uns wenden und diese auch durchsetzen?

| 21.7.2010
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Er steht nun kurz vor der Privatinsolvenz. Sein Schuldnerberater empfahl ihm nun, die Immobilie auf mich, bzw. meine Frau zu übertragen, damit es nicht zur Zwangsversteigerung kommt.

| 27.5.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Außer der Bank sind alle meine und die Hauskosten auf dem laufenden. ... Jetzt stellt sich mir die Frage : Soll und muss ich sofort die Privatinsolvenz anmelden ? ... ) Wird bei Anmeldung der Privatinsolvenz gepfändet ?

| 26.1.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Falls dieser Versuch scheitert, soll in Frankreich von beiden Privatinsolvenz angemeldet werden. ... In dieser Phase möchte sich der Ehemann von seiner Frau trennen. ... Die Trennung des Paares und die Forderungen aus dem Familienkreis bestehen natürlich wirklich und werden nicht nur fingiert.
12