Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

72 Ergebnisse für „insolvenzverwalter wohlverhaltensphase treuhänder zahlung“


| 24.10.2016
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, zu meiner persönlichen Situation: ich befinde mich in der Wohlverhaltensphase, mein Privatinsolvenzverfahren ist seit etwa einem Jahr beendet. ich verdiene durchschnittlich 2600€ netto monatlich bei einer 40h Woche im Hauptberuf, davon gehen rund 200€ an den Treuhänder ab (bei drei Unterhaltsverpflichtungen, LstKl.3). Diese Zahlung sowie die Übermittlung der Gehaltsabrechnungen werden durch meinen Arbeitgeber durchgeführt. ... Muss ich von meinem Nebenverdienst bei oben geschilderter Situation mit Abgaben an den Treuhänder rechnen?

| 14.3.2008
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Vorgeschichte und aktueller Status: Insolvenzverfahren ist bereits abgeschlossen und befinde mich z.Zt. in der WVP.Es wurde ein Versuch unternommen, mit den Gläubigern eine Einigung zu erzielen, welche durch den Treuhänder/Insolvenzverwalter abgelehnt wurde, mit der Begründung das man entsprechende Zahlungen an den Treuhänder zu leisten habe, aber das Ergebnis einer endgültigen Beendigung des Ganzen nicht gewährleistet ist, bzw. nicht wahrscheinlich ist. ... Ich übe seit längerem (seit Insolvenz) eine freiberufliche Tätigkeit aus und habe als Nachweis entsprechende Steuerbescheide an den Treuhänder weitergegeben. ... Muß mir vom Treuhänder angezeigt werden, wenn er von den Gläubigern oder dem Insolvenzgericht mit der Überwachung beauftragt wurde ?

| 9.9.2019
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Hallo, wäre es möglich während der Wohlverhaltensphase Geld anzusparen auf dem Konto? ... :Wenn von meinem Gehalt im November noch ein Großteil übrig bleibt und dann das zweite Gehalt kommt, wird davon irgendetwas abgezogen oder kann ich theoretisch auch ansparen und dann durch eine einmalige freiwillige Zahlung an den Insolvenzverwalter irgendwann die Schulden begleichen?

| 18.8.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Meine Frau ist in einem laufenden Privatinsolvenzverfahren. Am 05.03.2013 wurde vom Gericht der Beschluß der Ankündigung der Restschuldbefreiung erlassen und am 15.04.2013 wurde der Beschluss der Verfahrensaufhebung durch die Schlußverteilung erlassen. In diesem Beschluss ist noch die Nachtragsverteilung hinsichtlich eventuell anfallender Steuererstattungsansprüche aus dem Jahr 2012 und 2013 festgelegt worden.

| 9.10.2013
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
In bin nun seit knapp 4 Jahren in der Wohlverhaltensphase und habe meinen Lebensunterhalt bisher aus Nebenjobs (Lohnsteuer) bestritten. ... Nun muss ich meinem Insolvenzverwalter meine persönlichen und wirstschaftlichen Verhältnisse für diese Periode mitteilen. ... Um das vllt. verständlicher zu machen: ich habe z.b. im Monat Januar Einnahmen aus beiden Jobs von 1.400€ gehabt im Monat Feb. aber nur 850€ im März wieder 1200€ im April 750€. ist es nun so, dass ich jeden Monat, sofern meine Einkünfte über die Grenze von ~1080€ gehen eine Überweisung an den Insolvenzverwalter tätigen muss?
11.4.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Vor einreichen der Privatinsolvenz habe ich meine Ex Frau auf meinen Rechtsanspruch schriftlich hingewiesen.Die Rechtsanwältin( nicht Treuhänder) meiner Ex Frau hat 2011 und 2012 den von mir erteilten Freistellungsanspruch eingefordert ich habe in 11 und 12 den finanziellen Nachteil durch Zahlungs an das Fianzamt ausgelichen.Für das Jahr 2009 ist der Bescheid 2013 ergangen und erneut fordert mich die Anwältin, den Steuernachteil meiner Exfrau auzugleichen.Im Insolvenzverfahren meiner Exfrau bin ich Hauptgläubiger. Meine Frage Darf der Treuhänder in der Wohlverhaltensphase nur pfändbare Einkünfte der Insolvenzschuldnerin einziehen und nicht den Freistellungsanspruch, bin ich demnach zur Zahlung verpflichtet.

| 11.1.2014
Ich bin selbstständiger Künstler&#x2F;Fotograf und befinde mich im dritten Jahr Regelinsolvenz, Wohlverhaltensphase. ... Meine Fragen dazu lauten wie folgt: Muss ich die Gründung der UG mit meinem Insolvenzverwalter absprechen bzw. von ihm genehmigen lassen und kann er die Gründung ggf. verweigern? ... Hätte dies Auswirkungen auf die vereinbarten monatlichen Zahlungen an den Insolvenzverwalter, denen derzeit ein fiktives Vergleichseinkommen meiner selbstständigen Tätigkeit als Fotograf zugrunde liegt (§295(2) InsO<&#x2F;a>)?

| 28.6.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Meine Frage(n): Muß ich die UG-Gründung meinem Treuhänder bzw. dem Gericht mitteilen?
10.10.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich musste 2005 eine Regelinsolvenz beantragen und befinde mich in der Wohlverhaltensphase. 2006 habe ich nach Rücksprache des Insolvenzverwalters mit Hilfe von Überbrückungsgeld nochmal eine Selbständigkeit aufgenommen, die dann allerdings wegen Umsatzlosigkeit gescheitert ist. Ich habe dem Insolvenzverwalter dann die Gewerbeabmeldung zugeschickt und bis heute nichts mehr von ihm gehört. ... Wird eine Mitarbeit beim Ehemann in der Wohlverhaltensphase überhaupt akzeptiert?
7.9.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Die Wohlverhaltensphase meiner Regelinsolvenz endet im Oktober mit anschließender Restschuldbefreiung. ... Muss ich über die Renten hinaus den im Einkommenssteuerbescheid aufgeführten Ertrag meines Gewerbes dem Insolvenzverwalter kundtun und wird dieser noch zum Gesamteinkommen hinzugerechnet?
4.3.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Nachdem ich jetzt meinem Insolvenzverwalter den neuen Rentenbescheid (mit Erhöhung durch den Versorgungsausgleich) vorgelegt habe, verlangt er von mir eine monatliche Zahlung von 164,40€. ... Die Wohlverhaltensphase läuft noch bis Ende diesen Jahres. Würde die Zahlung an den Insolvenzverwalter dann sowieso enden?
6.9.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Wie verhält es sich im laufendem Insolvenzverfahren, das noch nicht abgeschlossen ist bezüglich folgendem Sachverhaltes.Mein Mann ist selbständig und muss seine Abrechnungen in regelmässigen Abständen abgeben.Es ergibt sich nun eine pfändbare Summe von 14000EUR ,die sich aus 1 Jahr Selbstständigkeit ergibt, die wir aber nicht zahlen können.Was passiert jetzt konkret wird mann wieder so gestellt wie vor dem Verfahren oder muss man trotzdem die zukünftigen pfändbaren Beträge an den Insolvenzverwalter abgeben?? Was wäre der Unterschied wenn man schon in der Wohlverhaltensphase wäre??
8.1.2006
Der Insolvenzverwalter erklärte mir, dass das alles ok ist, wobei sich mir die Frage des Betruges oder der Vermögensverschiebung stellt.
5.2.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Zu meiner momentanen Situation ist zu sagen, das ich nach Insolvenzverfahren sowie Ankündigung der Restschuldbefreiung mich im Moment in der Wohlverhaltensphase befinde.
25.7.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Die Versicherung hat seit Ende Januar die Zahlungen eingestellt und wollte ein Gutachten. Dieses liegt nun vor und die Zahlung sollte nun kpl. ausbezahlt werden. ... Bin seit etwa 3 Jahren in der Wohlverhaltensphase und habe eine Lebensgefährtin mit eigenem Einkommen ( ca. 1100 &#x2F; netto) sowie 2 gemeinsame Kinder ohne Einkommen ( 18 Jahre gerade Abi gemacht und 24 Jahre Student) die im Haushalt leben.
7.5.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Hier gibt es nun das Problem, dass sich die Bank zunächst mit dem Insolvenzverwalter in Verbindung setzen musste, ob überhaupt ausgezahlt werden darf.
23.2.2016
von Rechtsanwalt Michael Wübbe
Ich befinde mich im letzten Jahr meiner Wohlverhaltensphase. ... Darf ich Zahlungen während der Wohlverhaltensphase noch vor der Restschuldbefreiung vornehmen oder ist das Gläubigerbevorteilung? ... Darf meine Frau Zahlungen an meine Gläubiger aus Ihrem Einkommen vornehmen.
14.1.2013
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Der Insolvenzverwalter bekam von Anfang an, jährlich unsere Steuererklärung und den dazu gehörigen Steuerbescheid des Finanzamtes. Nun fordert mich der Insolvenzverwalter auf unsere Steuerklassen in 4&#x2F;4 zu ändern und einen Betrag von ca. 6000 EURO, den wir als Vorteil durch die günstige Steuerklassen- Konstellation erzielt hatten, in die Insolvenzmasse nachzuzahlen.
123·4