Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

283 Ergebnisse für „insolvenzverwalter gesellschafter frage“

14.2.2012
Dadurch ist im Grundbuch zum Zeitpunkt des Auscheidens nur noch der Nießbrauch eingetragen. vertraglich wachsen dessen anteile den beiden anderen gesellschaftern zu. Abfindungsanspruch wurde bar bezahlt. 8 Monate nach Zahlung des Abfindungsanspruch ging der Gesellschafter in die Insolvenz. ... 2.Ist die Kündigung und die Höhe des Abfindungsguthaben anfechtbar durch Insolvenzverwalter?

| 8.4.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Nun nach 1 Jahr und 3 Monaten (27.03.14). kommt der Insolvenzverwalter mit Forderungen an den Gesellschafter der Ein Mann GmbH um die für Rückzahlungen diverser Darlehn nach § 135 Abs. 1 + 2. ... Die Rückforderung der Teilzahlung des Gesellschafter - Darlehn 1.900,00 nach § 135 Abs. 1 +2 angefordert vom Insolvenzverwalter anfechtbar ? Für Rückzahlungen des Gesellschafter Darlehn fordert der Insolvenzverwalter insgesamt 20.647,00 sowie 1.457,80 an Zinsen = 22.104,80 € von mir als Gesellschafter der ein Mann GmbH.

| 26.5.2011
Die Gesellschafter einer GmbH & Co KG beschlossen (qua Gesellschafterbeschluss), diese Gesellschaft mit Frist von 6 Monaten stillzulegen. ... Frage 1: Hätten die Gesellschafter dem Unternehmen mitteilen müssen, dass die Zusage, alle Verpflichtungen der Gesellschaft werde durch die Gesellschafter übernommen , nur unter bestimmten, von der Gesellschaft NICHT beeinflussbaren Bedingungen gültig war? ... Frage 3: Vorausgesetzt die Antwort zu 1 wäre ja, könnten Insolvenzgläubiger / der Insolvenzverwalter ggf. daraus Ansprüche gegen die Gesellschafter ableiten?

| 9.2.2012
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Gesellschafter B und ich zahlten die restlichen 50% in 2009 ein (Gesellschafter A NICHT). Gesellschafter B hat die GmbH Anfang 2010 verlassen. ... Nun 2012 erhielt ich einen Brief vom Insolvenzverwalter, dass ich die noch fehlende Stammeinlage von Gesellschafter A laut §24 GmbH bezahlen soll, da Gesellschafter A mittlerweile privat insolvent ist.
27.9.2009
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Hiervon übernimmt Gesellschafter A 25.000€ und Gesellschfter B 1000€. ... Kann der Insolvenzverwalter die Geschäftsanteile vom Gesellschafter A (die 12,5t€ bzw. sogar die 25t€) von der Gesellschaft verlangen? Sollten die Geschäftsanteile vor Eröffnung vom Gesellschafter B übernommen werden (evtl. nur zu 95% - damit Gesellschafter A noch Gesellschafter bleibt)?

| 22.8.2012
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich habe Mitte 2006 einer GmbH, in der ich als geschäftsführender Gesellschafter tätig war, ein Darlehen mit monatlicher Tilgung gegeben. Dies war erforderlich, da der Gesellschaft kein Darlehn seitens der Bank gewährt wurde. ... Meine Frage: Kann der Insolvenzverwalter die monatlichen Darlehnszahlungen der Gesellschaft zurückfordern - und falls ja - für welchen Zeitraum.
27.6.2013
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Nun kommt der Insolvenzverwalter auf uns Gesellschafter zu und sagt das zum Zeitpunkt der Eintragung der Gesellschaft in das Handelsregister eine Unterdeckung des Eigenkapitals bestand und fordert die Summe von den Gesellschaftern ein. In der vom Insolvenzverwalter angehangenen Stichtagsbilanz zum Tag der Eintragung ins Handelsregister sind zwei Positionen aufgeführt die zu der Unterdeckung führen: negatives Jahresergebnis (aktuelles Jahr) und Vortrag auf neue Rechnung (höchstwahrscheinlich Verlust aus Vorjahr) Fragen: Kann der Jahresfehlbetrag des aktuell laufenden Jahres einfach anteilig auf das gesamte Jahr runtergebrochen werden?

| 4.8.2014
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, als alleiniger Geschäftsführer einer GmbH ohne aktiven Geschäftsbetrieb und Mitarbeiter (reine Holdingfunktion) habe ich mit einem Schreiben vom 6.5. den Gesellschaftern meinen Rücktritt zum 30.6. erklärt, welches mit Schreiben vom 10.5. von einem Gesellschafter bestätigt wurde. ... Ist der Rücktritt wirksam, da meine Rücktrittserklärung aus meiner Sicht zum Zeitpunkt nicht zur Unzeit und für die Gesellschafter (selbst erfahrene GmbH - Geschäftsführer) mit ausreichend Vorlaufzeit vorgenommen wurde? ... Insolvenzverwalter, dass ich keine GF-Funktion wahrnehmen werde?
11.2.2012
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
eine grundstücks gbr (a und B und C) kauft ein ein grunstück. diese gesellschafter sind im grundbuch eingetragen als a,b,c gbr. jahre später überträgt c seinen gbr anteil (nicht vollständig) auf d. über c wurde jahre später das insoverfahren eröffnet. lt. gbr vertrag scheidet er bei insolvenzeröffnung aus der gbr kraft vertrag aus. ihm steht ein abfindungsanspruch zu. mit eröffnung des insolvenzverfahren wurde auch eine verfügungssperre über den gbr Anteil von c im grundbuch eingetragen. nun beabsichtigt die gbr das grundstück zu verkaufen, obwohl d noch nicht im grundbuch eingetragen ist und der insolvente gesellschafter c noch im grundbuch als gesellschafter eingetragen ist. inwieweit muss man den insolvenzverwalter einbeziehen, bzw. kann er den verkauf blockieren oder verhindern, z.b. durch anfechtung der vor jahren gemachten anteilsübertragung. das grundstück war bei der anteilsübertragung von c auf d wertschöpfend belastet. da wir gehört haben, dass gerne angefochten wird, ist dies auch eine praktische frage, wie man in dieser situation ein grundstück verkaufen kann.
9.2.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Anwältin/ sehr geehrter Anwalt, Als Gesellschafter-Gesellschafter einer GmbH musste ich Insolvenz anmelden, da der Vermieter des Objektes sich unverständlicherweise weigerte, mit dem Kaufinteressenten einen neuen Mietvertrag abzuschließen, der ausgelaufen wäre. Der bestellte vorläufige Insolvenzverwalter sollte Kaufinteressenten suchen und mit dem Vermieter verhandeln. ... Welche Ansprüche habe ich gegen den Insolvenzverwalter und die ehemalige Mitarbeiterin?
4.9.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Der Insolvenzverwalter I hat gegen den Angestellten A der X GmbH im Jahr 2013 ein Urteil auf Rückzahlung zu viel gezahltes Geld gewonnen. ... Geld da, welches an den Insolvenzverwalter und quotenmäßig an die Gläubiger gezahlt werden kann" (Am Anfang des Insolvenzverfahrens gegen A ist keine kostendeckende Masse vorhanden) ?

| 4.4.2017
von Rechtsanwalt Michael Wübbe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin in einer GmbH Geschäftsführer, in dieser GmbH gibt es drei Gesellschafter. Der Gesellschafter mit 24,8% Anteile hat Privatinsolvenz beantragt. ... Jetzt kommt der Insolvenzverwalter auf die GmbH zu und möchte ein Abfindungsguthaben gezahlt haben.
5.10.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Hallo werte Juristengemeinde, folgende Situation in einer Eigentümergemeinschaft: Ein Gesellschaft verfällt in Insolvenz. Der Insolvenzverwalter fordert nun für seinen Miteigentumsanteil die anteilige Miete von den Mietern ein, obwohl die GbR davon die Bankabträge zahlen muss (Gebäude stark, wenn nicht sogar wertausschöpfend belastet).
28.9.2009
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin einziger Gesellschafter einer Unternehmergesellschaft (Mini-GmbH) und gleichzeitig Geschäftsführer dieser. ... Bzw. kann der Insolvenzverwalter auf das Vermögen der UG zugreifen?

| 20.10.2013
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Person B wird im Handelsregister als alleiniger Gesellschafter geführt. ... Existiert ein Risiko, dass die geflossene Kapitalerhöhung vom Insolvenzverwalter zurückgeholt werden kann? ... Würde es einen Unterschied machen, wenn die Schenkung in die UG in Form eines Gesellschafterdarlehns und nicht einer Kapitalerhöhung fließt?
16.10.2009
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin 100%iger Gesellschafter einer GmbH. ... Meine Frage: Ist der Insolvenzverwalter der GmbH zuständig für die Verhandlungen mit einem potentiellen Erwerber und der Gläubigerbank, wenn der Grundbesitz vor einem Versteigerungstermin außergerichtlich verkauft werden kann, mit meiner Zustimmung. ... Gehen diese Vehandlungen über den Kaufpreis/Vergleich nun über den Insolvenzverwalter und die Gläubigerbank oder über einen externen Fachanwalt, den ich beauftrage für diese Verhandlung mit der Gläubigerbank?
19.7.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Eine GmbH mit 2 Gesellschaftern funktioniert seit vielen Jahren tadellos und sehr stabil. Die Anteile sind zu je 50% verteilt, kein Gesellschafter hat eine dominierende Stellung innerhalb der GmbH. ... Einem der beiden Gesellschafter droht nun aus einem nicht mit der GmbH verbundenen Geschäft eine Privat-Insolvenz.

| 14.11.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Geschäfstführer und Gesellschafter (85%) einer GmbH, die im Oktober Insolvenzantrag stellen musste. ... Insgesamt gibt es zwei Gesellschafter. ... Wie weit geht meine Pflicht dem Insolvenzverwalter Informationen zu liefern?
123·5·10·15