Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

345 Ergebnisse für „insolvenzverwalter eröffnung rechtsanwalt“


| 22.10.2016
486 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Im vorläufigen Insolvenzverfahren wurde eine Insolvenzverwalterin vom Gericht bestellt. Im Beschluss heißt es: "wird heute zur Sicherung der künftigen Insolvenzmasse und zur Aufklärung des Sachverhalts angeordnet (§§ 21, 22 InsO): Verfügungen des Schuldners über Gegenstände seines Vermögens ssind nur noch mit Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters wirksam (§21 Abs.2 Nr. 2 IsnO) Der vorläufige Insolvenzverwalter ist nicht der allgemeine Vertreter des Schludners. ... Meine Frage ist: War der Insolvenzverwalter im vorläufigen Verfahren ein schwacher oder starker Insolvenzverwalter?

| 1.4.2007
3043 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Privatinsolvenz seit 2003 (Eröffnung). Nun scheint es zu einem Konflikt mit dem Insolvenzverwalter zu kommen. ... Aber wie kann ich verhindern, dass ich bei Eingabe der Postleitzahl hier in diesem Forum nicht bei meinem Insolvenzverwalter, der auch Rechtsanwalt ist, lande?

| 4.3.2013
2261 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Ich fürchte, dass möglicherweise ein Insolvenzverwalter den Betrag (erfolgreich) zurückfordern kann. - Daher die Frage: Kann ein Insolvenzverwalter eine gezahlte Rechnung überhaupt grundsätzlich zurückfordern und kann er diese in dem konkreten Fall - Anspruch auf Honorar bestand lt.
10.1.2007
3162 Aufrufe
Zu diesem Verfahren hat der Insolvenzverwalter nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens schriftlich nachweisbar erklärt, dass er nach eingehender Prüfung der Sach- und Rechtslage von einer Aufnahme dieses Prozesses für die Masse nach § 85 InsO absieht, da die Erfolgsausichten äußerst gering sind.Wenige Monate nach Ablehnung der Aufnahme dieses Verfahrens für die Masse verlangt der Insolvenzverwalter im laufenden Insolvenzverfahren vom Insolvenzschuldner, ihm den Anspruch für die Masse abzutreten und ihn als Rechtsanwalt im Wege der Prozessstandschaft mit der Führung eben dieses Prozesses zu beauftragen.Frage an den Rechtsanwalt:Kann der Insolvenzverwalter die Fortsetzung des wegen Aussichtslosigkeit nach § 85 InsO abgelehnten Verfahrens vom Insolvenzschuldner verlangen?Besteht bei Weigerung des Insolvenzschuldners, den Insolvenzverwalter als Rechtsanwalt beauftragen, und erfolgreichem Verfahren eine Regressmöglickeit.Kann dem Insovenzschuldner die Restschuldbefreiung versagt werden.
11.2.2016
689 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Dann bekam ich einen Schock, denn jetzt kam ein Brief von seinem Insolvenzverwalter und ich möchte alle Zahlungen nach Einleitung der Insolvenz zurückzahlen (etwa 40% des Kredits).
25.7.2007
5927 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Dieser Gutachter ist jetzt auch der Insolvenzverwalter. ... Warum hat der Insolvenzverwalter dies gemacht? ... Jetzt schreibt der Insolvenzverwalter plötzlich, das es ihr im laufenden Insolvenzverfahren nicht gestatt sei, Vermögenswerte anzusparen.
16.10.2009
1421 Aufrufe
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Meine Frage: Ist der Insolvenzverwalter der GmbH zuständig für die Verhandlungen mit einem potentiellen Erwerber und der Gläubigerbank, wenn der Grundbesitz vor einem Versteigerungstermin außergerichtlich verkauft werden kann, mit meiner Zustimmung. ... Gehen diese Vehandlungen über den Kaufpreis/Vergleich nun über den Insolvenzverwalter und die Gläubigerbank oder über einen externen Fachanwalt, den ich beauftrage für diese Verhandlung mit der Gläubigerbank?

| 12.10.2008
2749 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Private Schulden des Gesellschafters einer GbR führen zur Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Schuldners.
12.7.2006
7014 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Der Anwalt des Mieters hat nun eingewandt, dass ein Insolvenzverwalter (ich bin Privatperson, keine Kapitalgesellschaft !) ... Ein Insolvenzverwalter kann doch nicht seit langen Jahren bestehende Mietverhältnisse aushebeln, oder ? Ausserdem könnte ein Insolvenzverwalter die Zahlung der Miete auch dann verlangen, wenn ein Aufrechnungs-/Zurückbehaltungsrecht ausdrücklich unter Verweis auf das Darlehen vereinbart sei.
17.6.2006
2855 Aufrufe
Jetzt meine Frage, kann der Rechtsanwalt seine Kosten den so einfach abrechnen bzw. verrechnen !? Oder, muss er sich in einer solchen Beziehung dann an meinem Insolvenzverwalter wenden und seine Kosten einfordern ??? ... Wie verhält sich das nun, kann ich das Geld vom Rechtsanwalt einfordern oder nicht !?
27.9.2009
15164 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
. §8 des Gesellschaftervertrages sieht vor, 1. die Einziehung von Geschäftsanteilen ist mit Zustimmung des betroffenen Gesellschafters jederzeit möglich. 2.die Einziehung ohne dessen Zustimmung ist möglich, wenn a.über das Vermögen des Gesellschafters das Insolvenzverfahren eröffnet wurde´ b.von Seiten eines Gläubigers eines Gesellschafters Zwangsvollstreckungsmaßnahmen in dessen Geschäftsanteile vorgenommen werden. c.die Eröffnung des Insolvenzverfahrens mangels Masse abgelehnt wird. 3.Die Gesellschafter können bei der Pfändung eines Geschäftsanteiles den vollstreckenden Gläubiger befriedigen und den gepfändeten Anteil einziehen. ... Kann der Insolvenzverwalter die Geschäftsanteile vom Gesellschafter A (die 12,5t€ bzw. sogar die 25t€) von der Gesellschaft verlangen? Sollten die Geschäftsanteile vor Eröffnung vom Gesellschafter B übernommen werden (evtl. nur zu 95% - damit Gesellschafter A noch Gesellschafter bleibt)?

| 21.6.2012
979 Aufrufe
Der Insolvenzverwalter ließ bis zum späten Nachmittag auf sich warten, sagte dann aber das wir doch noch weiter Arbeiten dürften. 2 meiner Kollegen äußerten die Bereitschaft den Teil in dem wir arbeiten übernehmen zu wollen, soweit das möglich wäre. Am Nächsten Tag kamen wir dann aber doch wieder nicht in die Firma, der Insolvenzverwalter wurde aus irgendeinem Grund gewechselt, wir dürfen doch nicht mehr arbeiten. ... Ist es nicht im Sinne des Insolvenzverwalters das die Angestellten ihre Jobs behalten wenn es möglich ist?
14.10.2014
1187 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Treuhänder ist ein Rechtsanwalt aus D. ... Bei der Eröffnung, bei dem auch der Vater von A anwesend war, wurde die Bank auch über die laufende Insolvenz informiert. ... Wer entscheidet bei Streitigkeiten zwischen Schuldner und Insolvenzverwalter?

| 20.2.2013
800 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Aktuelle Situation: •Der Insolvenzverwalter/Rechtsanwalt fordert nun diesen Betrag zuzüglich RVG Gebühren in Höhe von 962,71 Euro. ... •Der Insolvenzverwalter akzeptiert diesen Kostenvoranschlag nicht. ... •Würden Sie mir empfehlen, den Insolvenzverwalter klagen zu lassen?
20.8.2015
464 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
hallo liebe anwälte, bin leider in die regelinsolvenz gekommen. habe eine immobilie vermietet gehabt die jetzt natürlich verkauf wird. meine eltern haben mir letztes jahr ein paar privatdarlehen gegeben (alles mit vertrag/schuldschein etc.) da ich diese nicht zurückbezahlen konnte haben sie zur absicherung auf die grundschuld der vermieteten immobilie bestanden was wir auch im jan. 2015 gemacht haben. die insolvenz kam leider im juni 2015. nun will der insolverw. dass die grundschuld gelöscht wird weil er meine andere gläubiger wären benachteiligt. das wäre der supergau für meine eltern. kann er das verlangen und darauf bestehen oder können meine eltern dies verweigern und einen rechtsanwalt nehmen?
5.4.2009
3516 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Nach meinem Wissen, darf es normalerweise keinen Eröffnungsbeschluß geben, wenn der Schuldner noch kein außergerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren durchgeführt hat. Ich bin Gläubiger und habe den Eröffnungsbeschluss vor 3 Tagen vom Insolvenzverwalter erhalten. ... Gründen eine Beschwerde oder Einspruch gegen den Eröffnungsbeschluss beim Insolvenzgericht einreichen!
13.8.2007
3137 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich habe Geschäftsräume an einen Handwerksbetrieb vermietet.Über das Vermögen des Mieters und gleichzeitig Inhaber des Geschäftsbetriebes ist am 01.08.2007 das Insolvenzverfahren eröffnet und ein Insolvenzverwalter ernannt worden.Bis zur Eröffnung des Verfahrens wurde eine Monatsmiete nicht gezahlt.Nach Eröffnung ist die fällige Augustmiete nicht gezahlt.Der Betrieb ruht Die Räumlichkeiten sind noch nicht geräumt.Der Insolv. ... Eröffnung ab und verweist auf den Vermieter.

| 29.12.2009
2337 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
ich arbeite in einem altenheim auf 400-euro-basis... bin dort also kaum (5 tage im monat) und bekomm auch meist alles, was dort geschieht ein wenig langsamer mit... ich arbeite zudem noch als vollkraft in einem krankenhaus. als ich dort zum dienst ankam, fragte mich meine kollegin, ob ich schon wüsste, dass das altenheim, in dem ich nebenbei arbeite INSOLVENZ angemeldet hab. ich rief sofort dort an, um mir dies bestätigen zu lassen- offiziel wüsst ichs noch gar nicht... als ich damals anfing, wusste ich, dass ich nicht lang bleiben würde, weil ich nur eine bestimmte summe ansparen wollte-wollte danach sofort wieder kündigen. nun habe ich die summe zusammen und wollte auf ende januar (fristgerecht) kündigen. aber iwie weiss ich grad nicht weiter. ich habe beim arbeitsamt angerufen, wobei die mir auch nich weiterhelfen konnten. was ich auch nich so ganz verstehen konnte, aber nun ja... muss ich nun sowas wie insolvenzausfallsgeld beantragen als minijobberin, oder bekomm ich das automatisch weiter gezahlt, nur halt vom insolvenzverwalter?
123·5·10·15·18