Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

137 Ergebnisse für „insolvenzverfahren insolvenzverwalter privat insolvenzgericht“

5.4.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Frau RAin, sehr geehrter Herr RA, Ein bestimmtes Insolvenzgericht in Ostdeutschland eröffnet scheinbar regelmässig das Insolvenzverfahren, ohne das der Schuldner vorher ein außergerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren durchführt! ... Ich bin Gläubiger und habe den Eröffnungsbeschluss vor 3 Tagen vom Insolvenzverwalter erhalten. ... Was sollte ich dem Insolvenzgericht konkret schreiben???
17.6.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrtes Anwaltsteam, ich habe so einiges an Privaten schulden angehäuft, die ich momentan nicht mehr zurückzahlen kann. Gesundheitlich und privat ist mir dies nicht mehr möglich. ... Sozusagen wenn ich nach Deutschland ziehen würde und dort einen Wohnsitz anmelde, könnte ich in Deutschland gebrauch vom Privaten insolvenzverfahren machen ?
11.2.2016
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Hallo, meine Geschichte: Ich habe einen "Freund" ein Privatkredit gegeben, um eine Nachforderung beim Finanzamt zu bezahlen (hatte ein kleines Gewerbe als Dienstleister). ... Dann bekam ich einen Schock, denn jetzt kam ein Brief von seinem Insolvenzverwalter und ich möchte alle Zahlungen nach Einleitung der Insolvenz zurückzahlen (etwa 40% des Kredits).

| 19.6.2009
von Rechtsanwältin Susanne Sibylle Glahn
Sehr geehrte Damen und Herren, ein Schuldner hat private Insolvenz incl. ... Überwachung durch Insolvenzverwalter findet statt. ... 3) Ab wann kann ich keinen Antrag mehr beim Insolvenzgericht stellen ?

| 4.10.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Meine heutige Verschuldung war nun hauptsächlich durch den Abschluss dieser Verträge (Immobilienfonds, etc.) und durch sonstige private finanzielle Fehlentscheidungen entstanden. ... Das Insolvenzverfahren wurde im Juli 2009 eröffnet. ... Stellt das Insolvenzgericht dann fest, dass der Betrag zu niedrig ist, kann der Schuldner den Differenzbetrag zu den nun festgestellten fiktiv pfändbaren Beträgen nach vorherrschender Auffassung nicht mehr nachbezahlen - die Restschuldbefreiung wird durch das Insolvenzgericht unwiderruflich versagt.

| 27.8.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Der Insolvenzverwalter (genannt "IV")holte sich im Anfang Oktober 2006 alle Unterlagen der Firma ab. Es handelt sich hier um eine "echte" Insolvenz, wir haben vorher unsere gesamten privaten Ersparnisse aufgebraucht, uns privat noch Geld geliehen usw. , also nix mit Schwarzgeld und "gesundstossen"... Ein Insolvenzverfahren war mangels Masse nicht zu eröffnen, es war keinerlei Betriebsvermögen mehr vorhanden.
14.10.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Seit 1 1/2 Jahren läuft nun bei A. das Privat-Insolvenzverfahren. ... Der Grund: Treuhänder hatte die Bank über das Insolvenzverfahren unterrichtet, so dass die Bank das Konto sofort sperrte und den darauf noch befindlichen pfändungsfreien Grundbetrag ebenfalls sperrte. ... Wer entscheidet bei Streitigkeiten zwischen Schuldner und Insolvenzverwalter?

| 1.6.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Seit dem 01.02.2002 befindet sich der Schuldner in einem privaten Insolvenzverfahren. ... Erst durch Zufall erfuhren wir von der privaten Insolvenz und meine Frau hat sich beim Insolvenzverwalter gemeldet, in der Hoffnung wenigstens ein bißchen Geld zu erhalten. ... Zu diesem Fall meine folgenden Fragen: 1.Erfahren Gläubiger in einem privaten Insolvenzverfahren grundsätzlich nur etwas, wenn sie danach fragen?
25.9.2019
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Ich muss ein Schreiben verfassen zur Regulierung und zügigen Beendigung des Insolvenzverfahrens. ... Es würde mir durch einen Privaten Familiären Kreditgeber bei positiver Zusage, der oben genannte Betrag zur Verfügung gestellt. ... Ich habe Ihnen die Vermögensauskunft beigefügt, in der klar ersichtlich ist das ich bereits Privat auch in Schieflage geraten bin.

| 1.6.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Hallo, ich bin Gläubiger in einem Insolvenzverfahren. ... Die Schuldner hat private Insolvenz und ein vereinfachtes Verfahren beantragt. ... (ein Insolvenzverwalter würde wohl so einige Handlungen meines Schuldners anfechten) 2.
22.2.2011
Ich bin im November 2010 in Privatinsolvenz gegangen und hatte im Dezember 2010 einen Termin bei meinem Insolvenzverwalter. ... Muss ich den Insolvenzverwalter oder gar die Banken darauf aufmerksam machen, dass mir "endlich" der entsprechende Betrag einbehalten wird? Kann die Lohnforderung rückwirkend durch meinen Insolvenzverwalter oder die Banken geltend gemacht werden.
11.11.2016
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Guten Tag, Ich bin seit 2014 in der Privatinsolvenz mit ca 10 Gläubigern. ... Die Insolvenzverwalterin soll Gebühren in Höhe von 6.599 Euro bekommen, davon 4.222 Euro Vergütung.

| 18.8.2011
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Nach Beendigung eines Insolvenzverfahrens durch den Insolvenzverwalter wird Monate später ein geringfügiger Betrag aus einem Sicherheitseinbehalt einer Bauleistung zur Auszahlung frei. Als ehemaliger Geschäftsführer, fordere ich diesen Betrag schriftlich(privat sozusagen) an, mit einer Kopie der Antwort über diesen Sachverhalt (siehe unten)vom ehemaligen Insolvenzverwalter. ... Der diesbezügliche Kontakt mit dem ehemaligen Insolvenzverwalter ergab das kurzsilbige Antwortschreiben mit dem Inhalt, "dass eine Nachtragsverteilung hier nicht geplant ist und somit die Summe von hier aus nicht beansprucht wird".

| 20.12.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Ich wies den Mitarbeiter vom Insolvenzverwalter bei Erstgespräch auf diese Besonderheiten hin, leider wurde die Renten dann "einfach" vom Insolvenzverwalter zusammengerechnet und es wurde der Monatlich Pfändbare Betrag überwiesen.Im Mai 2010 bat ich dann das Gericht um Überprung auf Festellung der Pfändbaren Beträge nach § 850e ZPO und wies auf §54 SGB I hin mit dem hinweis das der Insolvenzverwalter ohne Antrag garnicht zusammenrechnen durfte. ... Durfte der Insolvenzverwalter hier einfach die Renten zusammenrechnen? Warum entscheidet das Gericht nicht über meinen Antrag sonder offensichtlich der Insolvenzverwalter?

| 17.9.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe durch meinen ersten Ehemann einen großen Schuldenberg und daraus resultierend ein privates Insolvenzverfahren laufen. Von meinem Gehalt wird monatlich ein großer Betrag gepfändet und an den Insolvenzverwalter weitergeleitet. ... Mein Insolvenzverwalter forderte einen Einkommensnachweis von meinem Ehemann.
13.1.2018
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Guten Tag, Zum Fall: ich befinde mich seit 09/2016 im eröffneten Privatinsolvenzverfahren.Noch keine Wohlverhaltensphase. ... Nun hatte mir der Insolvenzverwalter angedroht die Steuerklasse zu wechseln, wenn ich nicht freiwillig die Differenz zur 4 zahle.
17.6.2013
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Mein Insolvenzverwalter hatte mich ermittelt und aufgefordert, ich möchte ihm meine Lohnabrechnungen zuschicken, was ich dann auch tat. ... Im Auskunftsersuchen des Insolvenzgerichts vom 15.03.2013 habe ich dann erfahren, dass es ein Schreiben des Insolvenzverwalters an das Insolvenzgericht gibt, in dem der Insolvenzverwalter Bedenken gegen eine Restschuldbefreiung geäussert hatte. ... Gibt es im Insolvenzverfahren keine "Verjährungsfrist" ?
1.2.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Nun teilte mir mein Insolvenzverwalter mit, er will die gesamte Erbschaft haben - also einen Restbetrag von 3300 € - 3300 € hatte ich im Dezember 2006 nach Auszahlung der Gegenseite, sofort überwiesen. ... Aber der Insolvenzverwalter hat mich auch nie darauf hingwiesen das ich alles Abgeben muss, obwohl er von dem Rechtstriet seit August 2005 wusste und ich Ihm auch mitteilte, das Landgericht Berlin wird erst im November 2005 darüber entscheidet. Im Gegenteil - er machte mir auch noch Vorwürfe, das ich mir auch Privat, kein Geld zu leihen habe - um meine Mutter zu beerdigen.
123·5·7