Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

186 Ergebnisse für „insolvenzverfahren gmbh forderung“

18.8.2006
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe im Jahre 2003 als Geschäftsführender Gesellschafter Insolvenzantrag für meine überschuldete GmbH gestellt. ... Es wurden 2 Insolvenzverfahren eröffnet, im Verfahren in Bezug auf mich als Privatperson befinde ich mich bereits in der Wohlverhaltensperiode, bei erfolgreichen bestehen wird mir die Restschuldbefreiung annerkannt. ... Da bei Antragstellung der Insolvenz für die GmbH keine Möglichkeit besteht (juristische Person) Stundung bzw.
26.3.2020
von Rechtsanwalt Daniel Meintz
Guten Tag zusammen, Gläubiger GMBH besitzt seit 4Jahren titulierte Forderung gegen X. GMBH ist nunmehr insolvent. ... "melden" im vorläufigen Insolvenzverfahren oder im Insolvenzverfahren?

| 11.4.2010
Guten Tag, folgender Sachverhalt: Der GF (Gesellschafter-Geschäftsführer) einer GmbH - genauer einer UG - hat fristgerecht einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt, ein vorläufiger Insolvenzverwalter wurde durch das Amtsgericht bestellt und hat seine Arbeit aufgenommen. ... Vermutlich wird das Insolvenzverfahren mangels Masse abgelehnt werden. ... Wenn das Insolvenzverfahren eröffnet wird oder wenn es mangels Masse abgelehnt wird?
26.3.2020
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Sachverhalt Gläubiger (G) GmbH besitzt titulierte Forderung seit einigen Jahren gegen Privatperson P. Antrag auf Eröffnung Inso durch KK bei G (GmbH). Das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Schuldnerin wird wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung eröffnet.

| 16.1.2008
Unsere GmbH schuldet zwei Lieferanten/Dienstleistern rund 15T€ sowie Gewerbesteuer über rund 7T€ und Körperschaftsteuer über rund 8T€. ... Wir haben den Beteiligten vor Eröffnung eines Insolvenzverfahrens einen Vergleichsangebot unterbreitet.
8.6.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Ich habe mit einer GmbH vor Jahren einen Vertrag über eine typische stille Beteiligung geschlossen. Für diese GmbH wurde nun das Insolvenzverfahren eröffnet. Meine Frage ist, ob meine Beteiligungssumme bereits eine Forderung im Insolvenzverfahren darstellt (in der Insolvenztabelle ist diese schon eingetragen), oder ob ich eher die stille Gesellschaft kündigen sollte (ein Sonderkündigungsrecht steht mir mit dem Tag der Insolvenzeröffnung zu) und meine Beteiligungssumme zur sofortigen Auszahlung stellen muß, damit ich eine wirksame Forderung erhalte.

| 28.7.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Die Forderung gegenüber der Privatperson „Geschäftsführer" wäre damit erloschen. Wie verhält es sich mit der Forderung gegenüber der GmbH? Bleibt diese Forderung im Insolvenzverfahren bestehen, auch wenn dem Schuldenbereinigungsplan des Geschäftsführers zugestimmt wird?
2.2.2015
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Wir haben bei unserer GMBH leider Verbindlichkeiten dem Finanzamt gegenüber, da unsere Rechnungen nicht beglichen wurden (KörperSt 2009 ca. 10 TSD - in den Folgejahren fällt wohl nichts an). ... 2.die GmbH hat selber noch Ansprüche (höher als die schulden / ca. 20tsd) gegen einen Dritten (sind aber ´momentan schwierig zu realisieren). was passiert mit dem Anspruch bei Insolvenz oder Liquidation der GmbH? ... 4. ich habe als Geschäftsführer der GmbH ein darlehen gegeben, welches ich im sommer diesen jahres zurückerhalten sollte - dieses ist nun vorzeitig im frühjahr geschehen. ist dieses ein Problem in Hinsicht auf die Insolvenz oder Liquidation?
16.12.2011
Ich war einmal Geschäftsführender Gesellschafter meiner GmbH. ... Das Insolvenzverfahren ist noch immer nicht abgeschlossen. ... Nach der Überweisung hatte ich meine Forderung zur Erfüllung einer Rechnung an einen Lieferanten von mir abgetreten.
5.2.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Zu meiner momentanen Situation ist zu sagen, das ich nach Insolvenzverfahren sowie Ankündigung der Restschuldbefreiung mich im Moment in der Wohlverhaltensphase befinde. ... Ich möchte jetzt mit meinem Bruder eine GmbH gründen. ... Wieviel Stammkapital muss ich mindestens bringen, damit ich Gesellschafter der GmbH werden kann ?
19.7.2013
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Nun meldete sich ein Inkasso Büro, das noch ein Betrag ca. 1000 Euro offen sein soll, aus einem Vertrag der Vodafone GmbH. ... Nun sind wir folgenden weg gegangen, ich habe mit meinen bekannten, ein Schreiben aufgesetzt, und dem Inkasso mitgeteilt das ein Insolvenzverfahren stattgefunden hat und anbei ein Schreiben vom Insolvenzgericht über die Restschuldbefreiung sowie der Aufforderung denn Schufa Eintrag zur löschen.

| 29.3.2015
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Der ausgezahlte Betrag wurde auf das GmbH Konto ausgezahlt. ... Nun kommt es zur GmbH-Insolvenz. Wird nun der noch verbliebene Teil der Versicherung der Insolvenzmasse hinzugefügt, bzw. kann der Insolvenzverwalter den entnommenen Teil der Versicherung zurückverlangen, bzw. gegen Forderungen an mich Privat verrechnet werden?

| 19.12.2017
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Anfangs 2017 ist ein Kunde von uns (GmbH) in die Insolvenz gegangen. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir der GmbH gegenüber rund 10''''000 Euro offene Forderungen. ... Mittlerweile konnte das Insolvenzverfahren abgewendet werden und die Firma besteht weiterhin.
3.10.2014
Nun habe ich die Möglichkeit eine GmbH zu übernehmen.
9.7.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Für eine GmbH, bei der ich Geschäftsführer war, wurde die Insolvenz eröffnet. ... In 2011 wurde das Insolvenzverfahren beendet. ... Jetzt behauptet das FA, dass die Forderung so lange gehemmt sei, bis das Insoverfahren beendet wurde und somit die Verjährung noch nicht eingetreten sei.
21.1.2010
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Der Sachverhalt: Ich betreibe ein Gastgewerbe mit der Rechtsform einer Ein-Mann-GmbH. ... Dementsprechend hat die GmbH bisher keinen Cent erwirtschaftet und ich habe als Gesellschafter viel zulegen müssen. ... Fällige Rechnungen sind beglichen, Mietrückstände liegen zurzeit auch nicht vor; das FK beträgt ebenfalls Null, weshalb die GmbH keine sonstigen Verbindlichkeiten besitzt.

| 19.6.2016
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Wir haben 2008 eine Anzahlung von 2000€ gemacht. Haben wir eine Chance die wieder zu bekommen?
6.2.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich arbeite dabei mit der Rechtsform einer GmbH. ... Einer meiner Kunden, Rechtsform e.k. mit dem Inhaber und etwa 10 Angestellten, bei dem sich in den letzten Monaten eine Forderung von etwa 1.500 Euro (1.200 Euro für Dienstleistungen und etwa 300 Euro für Kaufwaren) angestaut hat, hat Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. ... Vermutlich also unter einer anderen Rechtsform (GmbH), genaueres geht aus dem Schreiben aber nicht hervor.
123·5·10