Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.140
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

275 Ergebnisse für „insolvenz verbraucherinsolvenz“

23.4.2015
447 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alex Park
Ehepartner A hat zusätzlich zum Darlehen noch 4 Gläubiger; ein außergerichtlicher Einigungsversuch ist gescheitert und daher wird die Verbraucherinsolvenz geplant. Da über die darlehensgewährende Bank sämtliche Konten der Partner laufen, wird angestrebt, das Darlehen nicht mit in die Insolvenz zu nehmen. ... Oder besteht hier die Gefahr, dass dies von einem Insolvenzverwalter angefochten wird?
19.9.2011
1508 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Die Insolvenz ist fällig, nur tut er sich sehr schwer damit, nach fast 20 Jahren Selbständigkeit diesen Antrag zu stellen. ... Die Regelinsolvenz oder die Verbraucherinsolvenz.
5.4.2010
2470 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Als ehemaliger Selbständiger falle ich unter die Kriterien der Verbraucherinsolvenz. ... In der Verbraucherinsolvenz wird der vorläufige Verwalter ja nur noch zum Treuhänder, der keine eigenen Anfechtungsansprüche geltend machen kann, richtig ? ... Ich habe aus 2/2009 noch eine GMBH - Beteiligung (kein aktives Geschäft, war als Notalternative für meine drohende Insolvenz vorgesehen) mit einem Partner, in die ich 10 T € Kapital einbezahlt habe, die als Darlehen des Partners gegeben wurden ?
21.4.2006
3579 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, in Sachen Verbraucherinsolvenz. Folgender Sachverhalt: Es könnte sein, dass ich Verbraucherinsolvenz in Deutschland oder Frankreich anmelden sollte. ... Meine Frage: Bei Verbraucherinsolvenz mit anschließender Restschuldbefreiung fällt doch meines Erachtens dieser obige auf meinen Namen laufende Kredit ebenfalls in die Restschuldbefreiung.

| 18.10.2007
2746 Aufrufe
von Rechtsanwalt Maurice Moranc
Nun sehen wir uns in die Verbraucherinsolvenz getrieben. ... B Kann ich Objekt 2 vor der Insolvenz retten, wenn ja wie. ... D Was kann ich gegen die Insolvenz tun?
22.1.2007
3979 Aufrufe
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Mann hat die Verbraucherinsolvenz angemeldet und hat dabei mehrere Gläubiger. ... Wir haben gedacht, dass durch die Verbraucherinsolvenz keinerlei Mehrkosten auf uns zukommen als der mögliche Pfändungsbetrag von 95,00 Euro bei uns.
6.4.2006
2834 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Verbraucherinsolvenz anmelden, für mich persönlich. ... Die GmbH soll nicht in die Insolvenz einbezogen werden. Bei der Verbraucherinsolvenz gibt es nur einen Gläubiger, eventuell noch das Finanzamt, wenn ich dieses möchte.
3.4.2006
8677 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
sehr geehrte damen und herren, für mich stellt sich die frage, ob es für mich günstiger ist verbraucherinsolvenz anzumelden. ... Die sparkasse hat die darlehen von ca. 5000 TEURO auf fälligkeit gestellt und zwangsversteigerung und zwangsverwaltung beim amtsgericht beantragt. begruendung nichtzahlung der zins- und tilgungsrate, dieses stimmt. die 6 objekte bringen, bei einer veräusserung, etwa 1000 TEURO, bei einer versteigerung sicherlich weniger. bei, dieser aufstellung der sparkasse, vom 16.01.06 teilte der gläubiger mir schriftlich mit, daß auf meinen namen eine verbindlichkeit von 4100 TEURO besteht, die gmbh eine verbindlichkeit von 900 TEURO hat. ich könnte mir nund folgendes vorstellen: 1. die 6 objekte werden von meiner tochter erworben, finanzierung eine andere bank als die sparkasse, zu einem "paket" preis von ca. 1000 TEURO. die verbindlichkeiten von ca. 4100 TEURO werden dadurch reduziert auf ca. 3100 TEURO. 2. danach beantragung der verbraucherinsolvenz, in deutschland, eventuell bei verlegung des wohnsitz nach frankreich, dort. restschuldbefreiung nach 18-24 monaten, deutschland ca. 6-7 jahre. 3. da ich geschäftsführer der gmbh bin, wird mein gehalt reduziert auf die nichtpfändbare summe, die jahresüberschüsse werden, lt. gesellschafterbeschluss, in der zeit der verbraucherinsolvenz nicht ausgeschüttet. um eventuelle finanzielle engpässe auszugleichen, gibt die gmbh dem geschäftsführer und 100%igen gesellschafter, ein gesellschafterdarlehen, dieses darlehen wird nach der verbraucherinsolvenz mit den jahresüberschüssen verrechnet. 4.die restschuldbefreiung tritt nach 6-7 jahren ein, in frankreich nach 18-24 monaten. Meine frage nun, bedeutet dieses alles, daß im falle einer verbraucherinsolvenz und nach der restschuldbefreiung, ob in deutschland oder frankreich, alle angemeldeten verbindlichkeiten der sparkasse, die auf meinen namen laufen, ersatzlos abgeschrieben werden. bedeutet dieses auch, daß bei der gmbh, wo zwar eine grundschuld von ca. 3400 TEURO auf die sparkasse eingetragen ist, jedoch nur 900 TEURO valutiert auf die gmbh ist, der rest auf mich persönlich, diese übersteigende summe von ca. 2500 TEURO gelöscht werden müsste, alles mit dem hintergrund der restschuldbefreiung für mich. in diesem zusammenhang, was halten sie von der verbraucherinsolvenz in frankreich, um schneller die restschuldbefreiung zu erhalten, alles dieses mit einem beratendem anwalt aus deutschland. mit freundlichen grüssen

| 3.2.2011
1917 Aufrufe
Oder sollte Sie die Gläubiger auf max 19 reduzieren, indem Sie einige kleinere bezahlt um dann eine Verbraucherinsolvenz durchführen zu können?

| 28.9.2010
2151 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Leider wird Sie wohl in Kürze Insolvenz anmelden müssen. ... Ich allein (Ehemann) habe es erarbeitet und zahle bis heute die Hypotheken dafür.Es ist auch hoch belastet, meiner Meinung nach ist Belastung mindestens so hoch wie der derzeitige Zeitwert des Hauses - eigentlich sogar höher. meine Frage dazu: Inwieseit könnte der halbe Grundstücks/Hausanteil im Rahmen der Insolvenz von Gläubigern angegriffen werden und würde es Sinn machen. diese halben Anteil(vor der Insolvenzanmeldung) im Rahmen der vorgezogenen Erbfolge an die 2 Kinder oder jemand anderen zu übertragen ?
7.6.2010
1656 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Guten Tag, ich hätte eine Frage zum Verbraucherinsolvenzverfahren. ... Wie sieht es hier mit der Verbraucherinsolvenz aus? ... Im Insolvenzverfahren wird mein Gehalt über der Pfändungsgrenze an einen Inso-Verwalter abgeführt.
19.7.2011
1334 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Einem der beiden Gesellschafter droht nun aus einem nicht mit der GmbH verbundenen Geschäft eine Privat-Insolvenz. Frage: In welcher Höhe ist im Rahmen einer Verbraucherinsolvenz Zugriff auf das Vermögen der GmbH möglich?

| 18.4.2006
4991 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Ich persönlich überlege nun, ob ich nicht Verbraucherinsolvenz anmelden sollte. ... Der Jahresüberschuß wird über die Laufzeit der Verbraucherinsolvenz nicht ausgeschüttet. ... Bei der Restschuldbefreiung, Verbraucherinsolvenz u.
28.9.2009
4696 Aufrufe
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Nun werde ich wohl leider privat die Insolvenz eröffnen müssen. ... Im Rahmen der Insolvenz werden ja auch meine Gesellschaftsanteile in die Insolvenz aufgenommen, was ja bedeuten würde, dass die UG nicht mehr über ein Stammkapital verfügen würde (oder sehe ich das Falsch?). ... Meine Sorge ist eben, dass durch die Insolvenz im privaten Bereich die UG ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wird.

| 7.12.2008
3620 Aufrufe
Als ich vor ca. 2 Jahren mit meiner GmbH in die Insolvenz musste, fingen die Schulden an. ... Dürfen wir dann den Wagen behalten bzw. spielt dieser Wagen dann bei meiner Insolvenz eine Rolle?

| 21.9.2010
1524 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Mir stellt sich gerade die schwierige Frage Insolvenz ja oder nein, und wenn ja, welche. Fall: Auf Grund der Insolvenz unserer GmbH (bereits abgewickelt) bestehen seitens der Bank Forderungen aus Bürgschaft. ... Seit der Insolvenz (jetzt 2 Jahre) bin ich selbstständig tätig.

| 27.3.2007
10556 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Wäre es vorteilhafter, diesen Übergang vor einer eventuellen Insolvenz zu machen? ... 2.Im Falle der Insolvenz, wird die Unterhaltspfändung vorrangig behandelt? Bzw. gibt es Konsequenzen für die Insolvenz?

| 5.9.2005
5372 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
lebe mit einer Frau seid Januar zusammen(hat sich von ihrem Mann getrennt),die Verbraucherinsolvenz beantragt hatte.Dieses Verfahren hat uns schon manche Prüfung auferlegt.Ich habe ihr einen PKW gekauft,da sie einen PKW braucht um zu ihrer Arbeit zu kommen.ich wollte ganz klug sein, (heute ist mir klar das es das Gegenteil war)und meldete das Fahrzeug auf ihren Namen an.
123·5·10·14