Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

34 Ergebnisse für „insolvenz privatinsolvenz restschuldbefreiung regelinsolvenz“


| 20.12.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Nach vollumfänglicher Beendigung meiner Unternehmertätigkeit zum Jahresende 2011 möchte ich ein Beschäftigungsverhältnis eingehen und dann in 2012 die Privatinsolvenz anstreben. ... Kann mir - insbesondere mit Blick auf eine mögliche Restschuldbefreiung - vorgehalten werden, dass mein Gang in die Insolvenz (nämlich die Privatinsolvenz) verspätet erfolgte, also ich schon zuvor hätte die Regelinsolvenz einleiten müssen? ... Sind diese im Sinne der Insolvenz mit jenen unter 3a. genannten zu einer Sammelposition verknüpfbar?

| 23.9.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Aufgrund anderer Verbindlichkeiten gerät B in Schwierigkeiten und meldet schließlich Privatinsolvenz an. ... Frage 1: Gilt bei einer Restschuldbefreiung immer das Alles-oder-Nichts-Gesetz oder kann die Restschuldbefreiung auch nur auf bestimmte Forderungen (nämlich auf die, die verschwiegen wurde) ausgesprochen werden? Frage 2: Zu welchem Zeitpunkt sollte A seinen von B verschwiegenen Anspruch anmelden, um die Restschuldbefreiung blockieren zu können?

| 26.7.2006
Meine Frau hat seit 18 Jahren eine Einzelfirma, wenn Sie nun für diese Einzelfirma Insolvenz anmelden will muß dann im Anschluß an das Insolvenzverfahren nochmal Privatinsolvenz angemeldet werden - oder erhält Sie dann automatisch die Restschuldbefreiung.
24.5.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Mein Freund steht mit seiner Firma kurz vor der Insolvenz. Er führt dann wohl eine Regelinsolvenz durch,. ... Müssen Angestellte bei einer Insolvenz gekündigt werden?

| 24.10.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Ich will nun aber nichts mehr zahlen, deshalb werde ich demnächst Privatinsolvenz beantragen. Kann ich während der Insolvenz und während der Restschuldbefreiung Vorstand und evt. auch Begünstigter dieser Stiftung sein, ohne dass das Vermögen der Stiftung in die Insolvenzmasse fließt oder ich dem Treuhänder etwas abgeben muss? und: Kann ich einen Privatinsolvenzantrag mit Restschuldbefreiung überhaupt stellen, wenn die übrigen über 100 Mitgesellschafter am Immobilienfonds Ausgleichsansprüche (Innenausgleich) gegen mich geltend machen wollen, weil ich zu den Gesellschaftern gehöre, die nichts mehr zahlen wollen?
14.8.2012
von Rechtsanwältin Diana Blum
Was wäre für mich denn besser, eher eine Privat oder Regelinsolvenz?
1.10.2012
Ich bin jetzt am überlegen, ob ich Privatinsolvenz oder Regelinsolvenz anmelden soll, denn ich schiebe das nur raus und raus und raus. ... Kann ich verfrüht aus einer Insolvenz herausgehen? ... Wenn ich dies nicht tue und jetzt schon Insolvenz anmelde, geht das?
13.12.2008
Seit kurzen haben zwei weiter Vertriebspartner Insolvenz angemeldet. Leider weis ich im Augenblick nicht weiter und trage mich mit dem Gedanken selbst eine Privatinsolvenz zu beantragen. ... Was ist von einer „Turbo“ Insolvenz nach englischem Recht zu halten?
18.9.2005
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Nun würden wir gerne die Chance nutzen (Privat-)Insolvenz anzumelden, haben aber folgende Fragen: 1. Ist für uns die Regelinsolvenz oder die Provatinsolvenz ausschlaggebend? ... Macht es Sinn das beide Ehepartner einzeln Insolvenz anmelden?

| 28.9.2010
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Leider wird Sie wohl in Kürze Insolvenz anmelden müssen. ... Ich allein (Ehemann) habe es erarbeitet und zahle bis heute die Hypotheken dafür.Es ist auch hoch belastet, meiner Meinung nach ist Belastung mindestens so hoch wie der derzeitige Zeitwert des Hauses - eigentlich sogar höher. meine Frage dazu: Inwieseit könnte der halbe Grundstücks/Hausanteil im Rahmen der Insolvenz von Gläubigern angegriffen werden und würde es Sinn machen. diese halben Anteil(vor der Insolvenzanmeldung) im Rahmen der vorgezogenen Erbfolge an die 2 Kinder oder jemand anderen zu übertragen ?
18.7.2013
Seit 2 Jahren bin ich in Privatinsolvenz. Von meinen ca. 1.600 € Rente muss ich an den Insolvenzverwalter, resp. die Gläubigerschar € 200 zwangsabführen?! ... Die Frage: darf ich als quasi ''''Selbständiger'''' dieses Geld voll umfänglich für mich behalten oder muss ich das, im schlimmsten Fall, bis zu 70%, wieder in die Insolvenzmasse einbringen?

| 1.10.2010
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Ich habe dann einen Strafbefehl von 90 Tagessätzen zu 15,00 Eur erhalten, da ich das Insolvenzverfahren schon längst eröffnen hätte müssen, ich dies aber unterlassen habe, bzw. zu spät getan habe. Nun möchte ich gerne selbst in Privatinsolvenz bzw. die Regelinsolvenz bestreiten, da ich auch wieder mal irrgendwann frei atmen und nach vorne schauen möchte. Nun habe ich erfahren, das ich 3 Jahre warten muss, da dieser Strafbefehl ja bis dahin in meiner Akte steht und erst dann wieder gelöscht wird, bzw. ich damit keine Restschuldbefreiung bekommen würde.

| 28.7.2005
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Guten Tag, ist es möglich, private Insolvenz anzumelden und gleichzeitig weiter selbständig zu bleiben? Die Insolvenz würde sich dabei nicht aus dieser selbständigen Tätigkeit ergeben, sondern ist auf allgemeine Knappheit sowie Bürgschafts- und damit zusammenhängende Rechtsanwaltsschulden zurückzuführen.

| 16.11.2020
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Da die selbständige Tätigkeit ja aus der Insolvenz freigegeben wurde, ist der Gewinn für die Berechnung des pfändbaren Betrages doch unerheblich, oder? ... Ist die Verfahrensweise in der Regelinsolvenz anders als in der Privatinsolvenz? Würde es zu einer Versagung der Restschuldbefreiung führen können?
3.7.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Zufällig habe ich heute davon erfahren, dass die Schuldnerin inzwischen Privatinsolvenz angemeldet hat. ... Der Schuldnerin wird Restschuldbefreiung erteilt werden, wenn ... eingehalten werden." ... Oder hat dieses Privatdarlehen gar nichts mit dieser Insolvenz zu tun ?
28.9.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich habe als Einzelunternehmer ende letzten Jahres Regelinsolvenz angemeldet. ... Restschuldbefreiung ist beantragt. ... Geht das in diesem Fall dann über das Insolvenzgericht und besteht dabei auch die Möglichkeit über eine Gläubigermehrheit den einen oder anderen Gläubiger zwangsweise mit ins Boot zu nehmen?
22.10.2012
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Meine Frage bezieht sich auf die Verjährungsfrist, der eventuelle Einsprüche gegen die Restschuldbefreiung von Gläubigern unterworfen sind. ... Da ich selbständig tätig war bzw. bin, handelte es sich meines Wissens nach um eine „Regelinsolvenz", im Unterschied zu einer „Privatinsolvenz". ... Am 2.9.2011 entschied das Amtsgericht, dass mir Restschuldbefreiung erteilt wird.

| 12.3.2007
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Hallo, ich habe folgende Fragen: Ein Selbstständiger (Einzelfirma) geht, wie man so schön sagt, pleite und hat außer bei Lieferanten noch Steuerschulden. Wenn derjenige nun den Weg einer Verbraucherinsolvenz (ist das als ehemals selbstständiger eigentlich möglich?) sucht - sind dann nach der Wohlverhaltensphase auch die Steuerschulden getilgt?
12