Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

68 Ergebnisse für „insolvenz immobilie bank zwangsversteigerung“


| 30.8.2013
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
sehr geehrte damen und herren, herr a ist selbständig. seine frau a ist hausfrau. das ehepaar besitzt ein haus was dene zu je 50% gehört. das haus wird monatlich mit 1000 euro an die bank abbezahlt. - an eine andere bank. herr a hat aus seiner selbständigkeit einen hohen und einen sehr teuren darlehen, was er so nicht mehr halten bzw, zahlen kann. wenn herr a insolvenz beantragt, kann die bank, wo das geschäftliche darlehen besteht, das gemeinsame haus von dem ehepaar zur zwangsversteigerung zwingen??
5.12.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Meine Frage ist nun, ob der Insolvenzverwalter die Immobilie ohne die Zustimmung meines Vaters verkaufen kann (also nur mit Zustimmung der Gläubiger, die Bank steht im Grundbuch). Oder ob in diesem Falle nur die Zwangsversteigerung in Betracht kommt, wenn mein Vater nicht zustimmt und auch nicht von selber verkauft. ... Auf dem freien Markt könnte ich mir dir Immobilie nicht leisten (auch wenn es in der Zwangsversteigerung keine Garantie gibt das Haus zu bekommen).

| 2.11.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Herren Frage: Meine EX-Frau und ich besitzen jeweils zur Hälfte ein Anwesen. Auf diesem Haus hat meine EX-Frau den Nießbrauch. Falls ich mit meinem Betrieb insolvent gehen muss, wird dann das Anwesen zwangsversteigert?

| 14.3.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
hallo, ich musste leider mit meinem betrieb in die insolvenz, das geschäftsgebäude habe ich gekauft, zusammen mit meiner frau, die ebenfalls mit haftet, wir sind eine gbr. nun wurde das geschäftsgebäude vom insolvenzverwalter wieder frei gegeben. die sicherheit des gebäudes hat die bank. die bank möchte diese immobilie aber noch nicht verkaufen, da sie den höchstmöglichen preis dafür erhalten möchte. die bank hat uns dann einen pächter vorgesetzt, an den die immobilie verpachtet werden sollte. ich sollte zusammen mit meiner frau alles aushandeln. wir wollten das gebäude eigentlich so schnell wie möglich verkaufen, nur machte die bank nicht mit und zwang uns zu dem pachtvertrag. auch war das problem, dass der pächter, der der eigene bruder war, überhaupt nicht grün mit uns war, das heißt, dass wir überhaupt kein gutes verhältnis haben. aber die bank drohte uns mit zwangsverwaltung. wir haben uns dann breit schlagen lassen und die immobilie verpachtet, für ein jahr mit einem monat kündigungsfrist. das jahr läuft nun nächsten monat aus. durch eine abtretung erhält die bank die kompletten pachtzahlungen. jetzt hat sich die bank entschieden, den pachtvertrag zu ändern, nämlich mit 3 monatiger kündigungsfrist und unbefristet von der dauer. durch einen unfall eines kunden, der leider über einen defekten abwasserschacht zwischen kundenparkplatz und bürgersteig verletzt wurde, ist nun ein massiver rechtsstreit im gange. der pächter möchte dies nicht seiner versicherung melden und wir haben leider keine grund- und hausversicherung, da diese vom insoverwalter gekündigt wurde. also haben wir nun den schaden und die bank erhält die pachtzahlungen. sie möchte von allem nichts wissen. wir haben darauf hin beschlossen, dieses gebäude nicht mehr zu verpachten, da die kommunikation zwischen pächter und verpächter nicht funktioniert und wir ständig in der verantwortung sind. da wir nicht mehr verpachten wollen und kündigen wollen, droht uns nun die bank mit einem zwangsvewalter. meine frau steht kurz vor der privatinsolvenz, da sie bei den krediten mitgebürgt hat. der schuldnerberater meiner frau meinte, dass die bank eigentlich die pachtzahlungen wieder zurückbezahlen muss, wenn mein insolvenzverwalter diese zurückholt, da ich niemanden bevorzugen darf. nun meine frage, ist das so rechtens? kann man uns zwingen, die immobilie zu verpachten, obwohl wir sie verkaufen wollen? können wir uns dagegen wehren, dass die bank uns zwingt, die pacht einkassiert und aber keine verantwortung übernimmt?

| 24.6.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Im Rahmen dieser Insolvenz will der Insolvenzverwalter jetzt (im Juni 2010) meine Eigentumswohnung verwerten. ... Aufgrund der Gesamtumstände, habe ich darum die Insolvenz beantragt, da ich keine Möglichkeit sehe, diese Schulden zu begleichen. ... -darf meine Frau bei einer Zwangsversteigerung mitbieten?
6.1.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Obwohl Forderung aus dem Jahr 2003/2004 und Insolvenz Nov. 2005? ... Sollten Sie sich erbarmen - wenn ich in einer Zwangsvollstreckung ( Haus )gegen meinen Ex-Mann betrieben durch die Hausbank -andere Bank wie oben ) in der Insolvenz- beitrete ( bin 2. Gläubigerin im Grundbuch nach Bank - mit welchen Kosten muss ich dann rechnen ?

| 11.7.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich bitte um Beratung im Vorfeld einer Insolvenz. ... Meine Frage: wie werden die 3 Darlehensgeber handeln, wenn ich nicht bezahlen kann, macht eine vorherige Insolvenz nach Übertragung der „Ideellen Hälfte“ meiner Frau auf mich einen Sinn oder sollte die Situation solange als möglich ausgesessen werden, bis erwartunggemäß feststeht, das Zwangsversteigerungen –keine Schrittimmo- nicht genug bringen. Ich würde eine Antwort bevorzugen, aus der ich in etwa die zeitliche Abfolge für Aktionen der Bank erkennen kann.

| 6.2.2013
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Meine Frage wäre : müsste einer von uns beiden Insolvenz anmelden wegen anderen Schulden, könnte das Haus dann verwertet werden obwohl der andere mit im Grundbuch steht?
19.2.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Meine Frau und ich wollen evtl. privat Insolvenz beantragen. 1 Gläubiger eine Bank ca. 500.000 € ( Einfamilienhaus Wert ca. 250.000.00 ) aber zur Zeit kein Käufer, Müssen aber verkaufen, , oder Insolvenz, da neuer Arbeitgeber, in einem anderen Bundesland. 1. ... Frage Mit der Bank verhandeln, Zwangsversteigerung beantragen, dann sehen, wieviel Schulden bleiben ? Oder sofort Insolvenz.
17.3.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Hallo, ich beabsichtige eine Insolvenz in England zu durchlaufen. ... Würde die Bank, die die Hypothek stellt eine ZV zu Ihren Lasten überhaupt zulassen, zudem Sie ja die Raten bekommt ? ... Kann hier jemand für mich dann noch Insolvenz anmelden ?
27.7.2005
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ein Gläubiger meines Bruders hat nun in seinen Anteil die Zwangsversteigerung beantragt, und auch die finanzierende Bank wird wohl bald eine solche beantragen. ... Gibt es nun eine Möglichkeit dieses Haus das weder unter Zwangsversteigerung steht, noch haben dort irgendwelche Gläubiger ausser meiner eigenen finanzierenden Bank Grundschulden eingetragen, auf meine Frau zu überschreiben, oder auch zu verkaufen. ... Frage 3: Wann ist der geeignete Zeitpunkt für die Beantragung der Insolvenz?

| 6.11.2013
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Ist nach der Restschuldbefreiung der Gläubiger berechtigt die Zwangsversteigerung zu beantragen? ... Doppelhaftung…Immobilie durch Insolvenzvermerk und Sicherungshypothek? ... Wer nimmt die Anmeldung zur Insolvenztabelle vor: die Bank oder ich?

| 16.6.2014
Der Wert des Hauses beträgt 125.000 EUR und ist mit 135.000 EUR belastet (Grundschuld für Bank A). Um das mangelnde Eigenkapital auszugleichen, haftet Ehepartner A mit einem weiteren Haus und Grundstück in seinem Eigentum (Grundschuld für Bank A sowie 2 weitere Banken für andere Darlehenssummen). Unter der Annahme, dass Ehepartner B überschuldet ist und in die Privatinsolvenz müsste:- Ist das gemeinsame Haus in der Gefahr durch eine Zwangsversteigerung oder durch andere Massnahmen der Privatinsolvenz veräussert zu werden, notfalls durch eine Zwangsversteigerung?
29.9.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe vor, das Haus eines Verwandten, der im Zwangsversteigerungsverfahren ist zu erwerben.

| 29.9.2018
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Die Eigentumsrechte an meiner Immobilie mit 2 Eigentumswohnungen und einem Geschäftsanteil wurden an mich zurückgegeben. Alle Immobilienanteile haften zusammen über Grundschuldrechte für nicht unerhebliche Belastungen. Können für mich hieraus auch nach erfolgreicher Insolvenz neue finanzielle Belastungen bei einer Zwangsversteigerung entstehen?

| 6.11.2007
von Rechtsanwältin Susanne Sibylle Glahn
Der Eigentümer darf dieses Objekt, nach Rücksprache mit seiner Bank, trotz Insolvenz vermieten. Eine Zwangsversteigerung ist noch nicht und wird auch nicht vor 2 Jahren eröffnet (laut Auskunft der Bank) Daraus ergeben sich für mich folgende Fragen: -Kann ich überhaupt mit dem Eigentümer einen Mietvertrag abschließen oder läuft der Mietvertrag über den Insolvenzverwalter? ... Wie lange sind die Fristen, Ihrer Erfahrung nach, bis zu einer Zwangsversteigerung?

| 6.4.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Auf der Immobilie lasten Grundschulden der finanzierenden Bank in Höhe von in etwa 100 Tsd. ... (auch wenn noch auf der Immobilie erhebliche Grundschulden zugunsten der finanzierenden Bank lasten?) ... Die finanzierende Bank oder B?
22.5.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
H. v. ca. 35.000 € durch eine Insolvenz einer Mieterin gegeben. ... In 2 Objekten mit je 8 Wohneinheiten wird bereits die Zwangsverwaltung und Zwangsversteigerung betrieben. ... Die GmbH soll die Immobilien nach und nach entweder im freien Verkauf oder in der Zwangsversteigerung unsere Immobilien erwerben, zu den aktuellen Marktkonditionen finanzieren und teilweise wieder veräußern, wenn die Finanzlage sich konsolidiert hat.
123·4