Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

52 Ergebnisse für „insolvenz ehepartner“

30.9.2020
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Meine Frage: Ich habe Privatvermögen ( Konten) Aufgebaut, kann dies bei einer Insolvenz herangezogen werden um Gläubiger zu bedienen ? ... Ich habe mein Haus vor 10 Jahren meiner Frau Notariell überschrieben kann hier noch was bei einer Insolvenz Passieren ( wurde nicht als Sicherheit eingesetzt ) Danke
17.8.2020
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Grund: Erhebliche Einkommensunterschiede zwischen den Ehepartnern. ... Umsatzsteuerklärung 2) Ermittlung der Einkünfte aus selbstständiger und nicht selbstständiger Arbeit 3) Ermittlung Verlustvorträge aus Insolvenz Nicht insolventer Ehegatte: 1) Ermittlung der Einkünfte aus selbstständiger und nicht selbstständiger Arbeit Anschließend: Zusammenfahren der Einkünfte und Berechnung der Steuerersparnis bei gemeinsamer Veranlagung. Berechnung der entgangenen Pfändungsbeträge und Zuführung dieser an die Masse durch den nicht insolventen Ehepartner.

| 4.6.2020
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Unsere Sorge ist der dass wenn sie mit ihrer Firma Insolvenz anmelden müsste, würde ich dann mit meiner Immobilie haften ?
19.2.2020
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ich selbst befinde mich nicht in der Insolvenz und meine ehemalige Firma war ein Einzelunternehmen, weshalb ich nicht verpflichtet war, einen Insolvenzantrag zu stellen. Ich wollte auch nicht in die Insolvenz gehen und habe meine Gläubiger stets nach Rangfolge bedient und teilweise auch Vergleiche erzielt.
24.4.2019
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Guten Tag. Folgende Situation: Mein Verlobter (Hochzeit nächstes im Mai 2020 geplant) ist noch in der Privatinsolvenz. Die Chancen auf eine Verkürzung auf 5 Jahre stehen gut, dann würde die RSB im Juni 2020 erfolgen.
8.12.2018
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Zum Juni 2015 wurde meine Privatinsolvenz eröffnet. Damals habe ich 1500,- € brutto verdient, ich bin geschieden und habe zwei unterhaltspflichtige Kinder (Zwillinge, 2003 geboren). Nachdem mein befristeter Vertrag ausgelaufen war, habe ich durch das Arbeitsamt eine Umschulung zum Heilerziehungspfleger begonnen (2 Jahre Schule + Alg I, 1 Anerkennungsjahr mit Praktikantengehalt 1550,- € brutto Aug. 2018-Aug. 2019).
2.2.2017
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Verheiratet sind wir seit 2011 also vor der Insolvenz. ... Meine Recherche hat folgendes ergeben: Es verstößt gegen den Grundsatz der Ehe den Ehepartner in eine finanzielle Notlage zu bringen.

| 4.9.2015
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Begünstigter im Todesfall ist jeweils der Ehepartner, Versicherungsnehmer und Beitragszahler ist jeweils die versicherte Person.
17.5.2015
von Rechtsanwalt C. Norbert Neumann
Ich hätte gern gewußt, ob ein Ehepartner verpflichtet ist, Auskunft über sein Einkommen bei Gericht zu geben, trotz der folgenden Fakten: - Eheschließung mit Ehevertrag (Gütertrennung) - Schulden entstanden alle vor Eheschließung - Ehe erst seit 3/4 Jahr - Ehepartner hat keine Verträge mit unterschrieben - kein gemeinsames Vermögen - keine gemeinsamen Schulden - keine ehebedingten Schulden Sind die folgenden Aussagen richtig so? Wenn ja, bitte um Rechtsgrundlage: Da die Schulden vor der Ehe entstanden sind und nicht in Zusammenhang mit der ehelichen Gemeinschaft stehen, muss der nicht insolvente Ehepartner, in diesem Fall, nicht für die Kosten aufkommen.
23.4.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Beide Ehepartner haften gesamtschuldnerisch. ... Da über die darlehensgewährende Bank sämtliche Konten der Partner laufen, wird angestrebt, das Darlehen nicht mit in die Insolvenz zu nehmen. Kann Ehepartner B die Zahlungsleistungen (ggf. mit den Eltern) einfach übernehmen und Ehepartner A von Seiten der Bank aus der Schuld "entlassen" werden?

| 22.10.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
.: 9 T 106/10 bekannt, jedoch bin ich mir noch sicher, ob dieser hier wirklich einschlägig ist, da bei dem dort betroffenen Ehepaar nur 1 Partner in Insolvenz war.

| 16.6.2014
Jedem Ehepartner gehören 50% des Hauses. Beide Ehepartner haften gesamtschuldnerisch für das Darlehen. ... Falls das Haus veräussert werden muss, wie kann Ehepartner A dies verhindern oder abwenden?

| 20.2.2014
Meine Ehefrau möchte, dass unser abbezahltes, gemeinsames Haus und Grundstück sowie unser gemeinsames Erspartes nicht im Falle einer eventuellen Insolvenz gepfändet werden kann und gefährdet ist Wir beabsichtigen eine notarielle Gütertrennung vorzunehmen.
12.1.2013
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich bin leider durch Forderungsausfall von Insolvenz bedroht. ... Wenn ich in Insolvenz gehe - was ist mit dem Haus? Welche Rechte / Ansprüche kann mein Ehepartner eintragen oder anmelden bevor ich in Insolvenz gehe.
20.11.2012
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Muß meine Frau bei einer Privat-Insolvenz offenlegen, was sie mit dem Kauferlös (vor über einem Jahr ) getan hat?

| 17.8.2012
Mein Ehepartner erhielt sein Guthaben aus Einkommensteuer 2010 vom Fi-Amt überwiesen.

| 9.4.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Insolvenz läuft. ... - welche Auswirkungen hätte ein Zusammenziehen auf die laufende Insolvenz..? ... Insolvenz?

| 11.1.2012
Zur Vermögenssituation der Ehefrau: grundsätzlich herrscht eine Gütergemeinschaft der Ehepartner. ... Zur Frage: ist diese Konstruktion rechtlich bedenkenlos möglich oder könnte es im Falle der Insolvenz der GmbH Probleme geben das Sicherungsgut zur Befriedigung der Restschuld zu verwenden, da es sich beim Darlehensgeber um die Ehefrau des GGF handelt?
123