Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

12 Ergebnisse für „frage betrag vergleich insolvenzplan“


| 25.12.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
2.Oder wäre es besser, dem Finanzamt die Hauptforderung von ca. 3.800.- EUR (aus Verwandtendarlehen) zu begleichen, um dann im Regelinsolvenzverfahren in einem Insolvenzplan eine Vergleichsquote von 7,3% anzubieten und zu hoffen, dass das Gericht die Zustimmung des dritten Gläubigers über die Summen- und Kopfmehrheit herbeiführt ? ... 4.Wie gestaltet sich das weitere Verfahren im Falle eines angebotenen und vom Gericht herbeigeführten Vergleichs, insbesondere hinsichtlich Insolvenzverwalter, Wohlverhaltensphase, etc. ? 5.Oder ist der Rat des Insolvenzberaters richtig und ich sollte keinen Vergleich anbieten und sofort ins Verfahren gehen ?
20.5.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Plan zu bekommen hatte, wurde von mir bei den Vergleichs-Zahlungen vergessen. Daraufhin wurde mir eine Pfändung über den ursprünglichen Betrag etwa 650 € zugestellt natürlich mit entsprechenden Kosten. Meine Frage lautet: Ist es zulässig, den gesamten früheren Betrag erneut zu Pfänden, obwohl ein rechtsgültiger gerichtlicher Vergleich zu stande gekommen ist?
7.6.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Ich bin wegen Veruntreuung veruteilt worden und muss einen Betrag von 400.000 Euro zurückzahlen was ich defintiv nicht kann.
9.1.2015
Die mir zustehenden Guthaben-Beträge gehen bekanntlich an den Treuhänder (Insolvenzverwalter). ... Und wenn ja erhalte ich dann die mir zustehenden Guthaben-Beträge vom Finanzamt oder immer noch der Insolvenzverwalter?
15.1.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
-Erstaunlicherweise aber 3 Wochen nach Urteilsspruch von sich aus ihre Forderung auf 14.95 %ihrer Ges.Forderung als Vergleichsbetrag reduziert.MeinSohn ist inzwischen Arbeitnehmer außerhalb seines Wohnortes ,sein pfändbarer Betrag ist gering. ... Ein Berater hat empfohlen eine Regelinsolvenz mit Insolvenzplan,Restschuldbefreiung und Stundungsantrag zu stellen.
15.9.2008
Da diese Summe jedoch in einem Betrag und fast sofort zu zahlen ist, sieht die Situation kompliziert aus.
13.12.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Sehr geehrte Anwälte, mit Hilfe einer privaten Schuldnerberatung (Einzelunternehmer, gibt sich aber so aus, als wäre es ein Unternehmen mit mehreren Mitarbeitern) habe ich versucht, mit Gläubigern einen Vergleich anzustreben. ... Bis auf einen Gläubiger haben alle einem Vergleich zugestimmt. ... Dieser hat einem Vergleich nicht zugestimmt und eine Frist gesetzt (5.10.), bis wann ein erneuter Vorschlag zur Ratenzahlung eingehen muss und ansonsten weitere Massnahmen erfolgen.
25.5.2005
Ein Teil der Gläubiger (Kopf und Quote unter 50 %) hat einem 5 % Vergleich zugestimmt. ... c) Ist beides möglich - 5 % Vergleich und Besserungsschein - oder muß ich alle Gläubiger gleich behandeln?
12.9.2015
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Hallo, nach jahrelangem Sammelns ungeöffneter Post von Inkassounternehmen und Anwälten die Forderungen bei mir Eintreiben wollen habe ich mich vor kurzem dazu entschlossen diese Post zu öffnen und zu sortieren. Ich habe über mehrere Jahre (beginn 1999) einen Gesamtschulbetrag von knapp 250.000 Euro erreicht. Zustande sind diese durch meinen Kaufzwang gekommen unter dem ich seit meiner Jugend leide.
3.9.2007
Es existiert ein Vollstreckungstitel aus 1997 in Höhe von umgerechnet 8856,43 € inkl Gerichtskosten.Dieser Gläubiger hat sich nach Erlass des Titels nie wieder bei Ihm gemeldet bzw versucht zu Vollstecken.Dieser Gläubiger(Eine große Firma) ist seit 1998 in einem Insolvenzverfahren was noch nicht abgeschlossen ist.Es ist die einzigste Gläubigerforderung.die mein Freund hat.Er wollte reinen Tisch machen und die Forderung durch einen Vergleich zum Ende zu bringen.Er hätte sich von seiner Mutter 2000,-€ borgen können um aus dieser Verpflichtung rauszukommen.Nach Anschreiben an Inso Verwalter der Gläubigerfirma,kam Antwort das kein Titel Existiert bzw nicht in Ihren Unterlagen Ersichtlich ist. Zu erwähnen wenn überhaupt wichtig,das es sich um die Forderung um eine Art Vertragsstrafe handelt.Dem Gläubiger sind damals keine Kosten ausser der Grichtskosten entstanden.Die Ware wurde nur nicht abgenommen. 1.Frage Was soll mein Freund jetzt tun ,da über den Verbleib des Titels niemand Auskunft geben kann um evtl eine Einigung/Vergleich zu erziehlen??

| 28.7.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Es wurden gegen eine GmbH zur Insolvenztabelle rund 200.000 EUR angemeldet und auch anerkannt. Nunmehr beabsichtigt der ehemalige Geschäftsführer der GmbH Privatinsolvenz zu beantragen. Im Rahmen des Schuldenbereinigungsplans wurden die 200.000 EUR ebenfalls angemeldet.
1