Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

57 Ergebnisse für „forderung insolvenzverwalter fordern“


| 30.8.2008
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
(Diesen Umstand hat mir jedoch weder mein Verfahrensbevollmächtigter, noch der Insolvenzverwalter mitgeteilt). ... (Mahnbescheid mit meinem erfolgten Widerspruch - bis heute noch keine Klage des gläubigers beim Amtsgericht erfolgt) Zum Sachverhalt: Als Schuldnerin habe ich im Januar 2002 die HEUTE streitige Forderung beim Insolvenzverwalter angemeldet. Da der Gläubiger keine prüffähigen Unterlagen einreichte, hat der INSOLVENZVERWALTER diese Forderung zur Tabelle BESTRITTEN.

| 2.8.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Noch am gleichen Tag den zuständigen Insolvenzverwalter ermittelt und bei diesem angerufen. ... Ich fordere Sie auf, uns zumindest umgehend den gesamten Kaufpreis zurückzuerstatten!... " In erster Linie geht es mir nun um die Beibringung meiner Forderung (Rückerstattung des vollen Kaufpreises).
6.2.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ein vorläufiger Insolvenzverwalter wurde festgelegt. ... Die Kosten dafür sind schätzungsweise 3fach höher als meine Forderung. ... Kann ich vom vorläufigen Insolvenzverwalter wirksam fordern, dass ich die Kennwörter erst nach Bezahlung aller offenen Rechnungen Zug-um-Zug herausgeben werde (eben die Dokumentation) und bei Nichtzahlung dies nicht erfolgen wird?

| 9.10.2006
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Die Forderungen der Bank von je (!) ... Bisher ist es dem Insolvenzverwalter unseres Sohnes trotz Aufforderung nicht gelungen, eine Endabrechnung der Gesamt- verbindlichkeiten zu bekommen, obwohl doch die Bank dazu ver- pflichtet ist. ... Für den weiteren Verlauf unserer Verfahren stellt sich daher die Frage: - Was macht der TH oder das Gericht mit der "strittigen" Forde- rung, die nicht näher erklärt ist?
24.7.2008
Dieser Arbeitgeber hat ein Jahr nachdem er mir das Darlehen gab selbst Insolvenz angemeldet und es wurde ein Insolvenzverwalter eingesetzt. Dieser Insolvenzverwalter verlangte damals die komplette Summe von ca 9.800 € auf einen Schlag zurück, was ich natürlich nicht konnte. Diese Forderung wurde gerichtlich tituliert und ich musste wieder die EV abgeben.

| 5.9.2010
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Im März wurde vom Insolvenzverwalter die ordentliche fristgerechte Kündigung zum Ende Juni ausgesprochen. ... Die Differenz zum vollen Gehalt wurde als Forderung an den Insolvenzverwalter eingereicht. ... Frage: Ist diese Einnahme zu versteuern und muß ich da noch eine Art Gehaltsabrechnung vom Insolvenzverwalter bekommen, da - wie ich im Internet las - dieser Differenzlohn wohl bereits pauschal (i.d.R. mit LSt.
13.1.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Von dieser Mandantin hatte der Bekannte im März 2009 die Abtretung über die gesamte Forderung gegenüber dieser Versicherung erhalten. ... Unglücklicherweise wurde jedoch bei meinem Bekannten am 10.11.2009 die Insolvenz eröffnet und damit dürfte eigentlich dieser Anspruch der Insolvenzverwalter haben, welche dann in die Insolvenzmasse fallen würde. ... Dem Insolvenzverwalter ist dieser Umstand bekannt!

| 11.10.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Muss die Bank (Gläubigerin) über den Insolvenzverwalter die Forderung einfordern und muss der Insolvenzverwalter die Forderung über eine Klage gegen den Anwalt der A-GmbH nachkommen (keine Benachteiligung der Bank) §60InsO. Kann oder muss der Insolvenzverwalter die Anzahlung nach §133InsO Rück-fordern.
4.8.2015
Am 25.02. informierte meine Tochter den Insolvenzverwalter (IV) über die Höhe der Barbestände mit dem Hinweis, dass von dem mir übergebenen Teilbetrag (3068 €) die genannten Forderungen am 07.01. beglichen worden seien Daraufhin forderte der IV mit Schreiben vom 03.03. den Restbetrag von 570,30 € zur Zahlung auf sein Anderkonto. ... Am 17. 04. gaben meine Frau und ich eine Forderungsanmeldung gegen meine Tochter ab, in der Hoffnung, vielleicht einen Teil unserer Ausganen (Darlehen für den Erwerb der Spielhallenlizenz vom Vorbesitzer, Zuschüsse zu laufenden Kosten - insgesamt ca. 140.000 €) aus der Insolvenzmasse zurückzuerhalten. ... Kann ich grundsätzlich gegen die Forderung Widerspruch einlegen?
13.1.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Ich bin Gläubiger eines Unternehmens, über das 1998 aufgrund Eigenantrags das Konkursverfahren eröffnet wurde. Das Verfahren soll nach den Aussagen des Konkursverwalters demnächst abgeschlossen werden, wobei die Quote bei voraussichtlich 5 % bis 10 % liegen soll. Der wesentliche Aktivposten des Unternehmens bestand aus unbebautem Grundbesitz.
12.9.2019
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Meine Frage nun: Wie soll ich strategisch richtig vorgehen um der Forderung des Insolvenverwalters Einhalt zu gebieten ? ... Er hätte auch 30.000€ fordern können – müsste ich es dann auch zahlen um mein Haus zu erhalten ?! ... Der Unterzeichner wurde zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.
2.2.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
- Habe ich Forderungen? ... Was muss ich dem Insolvenzverwalter antworten? - Kann der Insolvenzverwalter das Auto weiterverkaufen?
29.10.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich habe mehrere Immobilien aus der Insolvenz einer Firma von einem Insolvenzverwalter gekauft. ... Zum ersten war der Preis für die Geräte doppelt so hoch wie am Markt üblich und zum zweiten stellte ich mich auf den Standpunkt, dass die Abrechnungsfirma ihre Forderung beim Insolvenzverwalter hätte anmelden müssen, ich hätte die Geräte mit gekauft. Da die Firma nun einen Anwalt eingeschaltet hat, der die sehr kurzfristige Herausgabe der Geräte fordert und ansonsten mit einer Klage droht, möchte ich mich versichern ob meine Auffassung richtig ist oder ob die Abrechnungsfirma mit ihrer Forderung richtig liegt.

| 27.8.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Der Insolvenzverwalter (genannt "IV")holte sich im Anfang Oktober 2006 alle Unterlagen der Firma ab. ... , kam der IV auf die Idee, mich in die GF-Haftung nehmen und von mir nun 64.000,- € zu fordern, die (seiner Meinung nach)unberechtigt an Gläubiger während des damals laufenden Geschäftsbetriebes gezahlt worden wären.

| 13.7.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
In diesem Zusammenhang wurden Schlussabrechnungen gelegt.“ => Da wir bislang kein weitere zu begleichende offene Forderung / Abrechnung seitens der Kampa Haus GmbH bzw. des Insolvenzverwalters erhalten haben, gehen wir davon aus, dass der der Insolvenzverwalter von uns auch nichts mehr fordern kann. => Ist diese Annahme korrekt? ... Unsere eindeutige Aussage gegenüber dem Insolvenzverwalter ist, dass wir keinerlei weitere Verträge mit neu gegründeten Firmen eingehen wollen!... Oder ist eine Kündigung bereits durch die Aussage des Insolvenzverwalter vom 24.06.09 erfolgt?

| 27.6.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Die beiden Geschäftsführer des insolventen Unternehmens fordern jetzt nach 3 Monaten und 2 Tagen – nach der Insolvenzanmeldung und bevor das Insolvenzverfahren eingeleitet wurde, den Umtausch der Forderung in Anteile unseres Unternehmens zu ihren Gunsten. ... Wir würden uns vermutlich gegenüber dem Insolvenzverwalter haftbar machen, wenn wir die Forderung gegen Unternehmensanteile zugunsten der Geschäftsführer eintauschen. Da die 3-Monats-Frist vor wenigen Tagen abgelaufen ist, ohne dass die Option seitens der Geschäftsführer oder des Insolvenzverwalters wahrgenommen wurde, sind wir meines Erachtens weder den Geschäftsführern noch dem Insolvenzverwalter gegenüber verpflichtet, Anteile unseres Unternehmens gegen die Forderung einzutauschen.

| 10.7.2011
Der Insolvenzverwalter hat uns zur Zahlung der noch offenen Forderung aufgefordert. ... Sollen wir den Insolvenzverwalter zur Ausübung des Erfüllungswahlrechts nach §103 InsO auffordern? Falls er die Erfüllung ablehnt, müssen wir den offenen Betrag dennoch in die Insolvenzmasse einzahlen und uns mit der offenen Forderung nach Mängelbeseitigung in die traurige Schlange der Gläubiger einreihen?

| 8.4.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Forderungen der Insolvenzgläubiger lagen bis zum Stichtag (05.12.2012) von Anwalt der Klägerin für den Buchauszug in Höhe von 25.000 + Anwaltskosten in Höhe von 3000.00 - vor. ( sowie die Kosten des bestellten Insolvenzverwalter. Nun nach 1 Jahr und 3 Monaten (27.03.14). kommt der Insolvenzverwalter mit Forderungen an den Gesellschafter der Ein Mann GmbH um die für Rückzahlungen diverser Darlehn nach § 135 Abs. 1 + 2. ... Kann ich den Restbetrag zurück fordern - der nach Befriedung dieser Kosten übrig bleibt ?
123