Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.824
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

78 Ergebnisse für „firma forderung insolvenzverfahren zahlung“

27.4.2011
1821 Aufrufe
Hallo, ich möchte einer Firma nahe der Insolvenz helfen. Jetzt meine Frage dazu: Damit die Firma weiter einkaufen kann, möchte ich (Privatperson ) von einem meiner privaten Girokonten per Vorkasse die Rechnungen der Lieferanten bezahlen und damit ich mein eingesetztes Geld auch wiederbekomme,müssen dann die Kunden der Firma den Rechnungsbetrag auch auf mein Konto bezahlen. Den Differenzbetrag zwischen meinem eingesetztem Geld ( EK ) und dem überwiesenem Rechnungsbetrag ( VK ) würde ich der von mir unterstützenden Firma überweisen.Diese hat auf dieses Konto keinen Zugriff.

| 27.11.2013
1903 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Henning
- durfte mein Kunde die Zahlungen an mich leisten? - Könnten die Zahlungen vom Insolvenzverwalter zurück gefordert werden? - muss ich meine restlichen Forderungen dem Insolvenzverwalter bis zum 10.12.2013 melden, oder ist, alles was im Zusammenhang mit der Firma meines Kunden steht, aus der Insolvenz herausgenommen?

| 19.11.2016
168 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
am 13..10.2016 habe ich bei einer Firma Ware über das Internet bestellt, am 14.01.2016 bestätigte die Firma den Zahlungseingang von 794,29€ Sie hatte bereits am 12.10. ... Besteht das Recht auf Rückzahlung, da Zahlung nach dem Konkursdatum erfolgte? (fIn dem Insolvenz-Verfahren habe ich vorsichtshalber Forderung angemeldet)
23.9.2013
714 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Nach einer Recherche beim zuständigen Insolvenzgericht musste ich feststellen, dass über eine frühere Firma mit demselben Geschäftsführer am 30.04.2013 das Insolvenzverfahren eröffnet wurde. Über die aktuelle Firma (eine GmbH mit 25.000 € Stammkapital) ist noch kein Insolvenzverfahren bekannt. ... Inwieweit habe ich eine Chance, die ausstehenden Forderungen mittels eines gerichtlichen Mahnbescheids geltend zu machen?

| 7.8.2010
1234 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Hallo und guten Tag, Frage 1: Gegen einen Gerichtsbeschluss, ein vorläufiges Insolvenzverfahren gegen die Firma X zu eröffnen, wurde fristgerecht sofortige Beschwerde eingelegt. ... Frage 2: Es liegt die Vermutung nahe, dass der zum starken vorläufigen bestellten Insovenzverwalter, nur die Fakten dem Gericht mitteilt, die für eine Insolvenz der Firma X sprechen. Nachweislich unterlässt er es die Tatsachen, die gegen ein Überschuldung und/oder Zahlungsunfähigkeit der Firma X stehen würden, dem Gericht vorzulegen.
24.11.2011
1431 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Ohne die Leistungen der Firma enstehen uns also weitere Kosten. Nun weiss ich dass das Insolvenzverfahren Anfang November eröffnet wurde, ein weiteres schon Anfang August 2011. ... Eine Nachricht seitens der Firma oder des Insolvenzverwalters haben wir nicht bekommen.
13.1.2006
3392 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind zwei Studenten, die Anfang Dezember auf einer Internetseite ein Produktpaket der Firma Adobe im Wert von ca. 800 Euro gekauft haben. ... Zwei Tage später haben wir den Geschäftsführer per Zufall telefonisch erreicht, und unsere per E-Mail inzwischen mehrfach wiederholte Forderung nach einer Rücküberweisung des Geldes wiederholt, was uns bis Ende der Woche zugesichert wurde.
20.2.2011
1237 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Ich war in einem kleinen Unternehmen tätig und habe gegenüber diesem noch Forderungen bezüglich der Auszahlung von Überstunden und Prämien. ... Kann ich die Zahlungsunfähigkeit des Unternehmens feststellen lassen und somit ein Insolvenzverfahren eröffnen?
31.10.2011
895 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Nun wurde am 8.9.2011 das Insolvenzverfahren eröffnet da hier misswirtschaft betrieben wurde. ... Gilt dieses auch obwohl die Firma innerhalb dieses Zeitraums verkauft wurde? Wenn ja, gilt dieser Zeitraum bis 1 Jahr vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens oder vor Antragsstellung oder gar ganz anderer Fristen?

| 30.11.2008
1942 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Rechtsanwälte, im Mai 2005 begann mein Insolvenzverfahren. ... Diese Eintragungen sind zustande gekommen, als ich für die Firma meines Mannes eine Bürgschaft übernahm. ... Ebenso wenig weiß er von den Zahlungen.

| 11.5.2009
2749 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Nach einer weiteren Verschlechterung der Lage wurde das Insolvenzverfahren beantragt und im April 09 eröffnet. Ich selbst bin weiterhin in einem derzeit ungekündigten Arbeitsverhältnis in der insolventen Firma beschäftigt. ... In Kürze steht der Termin zu Anmeldung der Forderungen beim Insolvenzverwalter an und ich weiß nicht so recht was ich mit dem im Oktober 09 fälligen Betrag machen soll. a) Abwarten ?
11.10.2017
93 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Hallo, Firma F ist als Vertriebspartner für Person A tätig. Am 17.07. wurde von der GKV des A ein Insolvenzverfahren eröffnet. ... Wie kann Firma F noch an die ausstehenden Provisionzahlungen kommen?
3.9.2007
4121 Aufrufe
Es existiert ein Vollstreckungstitel aus 1997 in Höhe von umgerechnet 8856,43 € inkl Gerichtskosten.Dieser Gläubiger hat sich nach Erlass des Titels nie wieder bei Ihm gemeldet bzw versucht zu Vollstecken.Dieser Gläubiger(Eine große Firma) ist seit 1998 in einem Insolvenzverfahren was noch nicht abgeschlossen ist.Es ist die einzigste Gläubigerforderung.die mein Freund hat.Er wollte reinen Tisch machen und die Forderung durch einen Vergleich zum Ende zu bringen.Er hätte sich von seiner Mutter 2000,-€ borgen können um aus dieser Verpflichtung rauszukommen.Nach Anschreiben an Inso Verwalter der Gläubigerfirma,kam Antwort das kein Titel Existiert bzw nicht in Ihren Unterlagen Ersichtlich ist. Zu erwähnen wenn überhaupt wichtig,das es sich um die Forderung um eine Art Vertragsstrafe handelt.Dem Gläubiger sind damals keine Kosten ausser der Grichtskosten entstanden.Die Ware wurde nur nicht abgenommen. 1.Frage Was soll mein Freund jetzt tun ,da über den Verbleib des Titels niemand Auskunft geben kann um evtl eine Einigung/Vergleich zu erziehlen?? ... Er Weiss ja nicht wo hin er sich wenden soll.Was würde falls er Inso anmeldet der Insoverwalter von Ihm tun.Schriftstück das sich die Forderung/Titel nicht im Besitz vom Insoverwalter des Gläubigers ist liegt vor. 3 .Frage Falls er sich nicht für eine Inso entscheidet.Auf dem Titel steht nur die Hauptforderung und unten die Gerichtskosten.Es sind keine Zinsen angegeben oder weiteres.nur bei 9 mark steht das dies zu verzinsen ist.Laufen dann keine Zinsen auf?

| 2.8.2008
3823 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Kaufvertrag, Rechnung und Zahlung waren Ende 2007. ... " Antwort: "Die Zelthalle war nie an Ihre Firma übereignet; Eigentümer war immer noch die insolvente GmbH". ... " In erster Linie geht es mir nun um die Beibringung meiner Forderung (Rückerstattung des vollen Kaufpreises).
14.4.2011
2700 Aufrufe
Nach schriftlicher Mahnung erhielten wir vom Insolvenzverwalter ein Fax, in dem er schreibt, dass die Zahlung beim Zahlungslauf nächste Woche erfolge. Da eine Zahlung dennoch nicht eingegangen ist, haben wir mehrfach telefonischen Kontakt aufgenommen - uns wird immer wieder erklärt, dass sich Zahlungen verzögern, aber nächste Woche erfolgen oder der Betrag bereits überwiesen wurde - die übliche Leier eben. Unsere Frage: Wie können wir rechtlich gegen den Insolvenzverwalter oder das Unternehmen zur Durchsetzung unserer Forderung vorgehen?
23.12.2015
404 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Die Firma A GmbH ist seit 03/2015 im eröffneten Insolvenzverfahren. ... Nun teilt, nach mehrmaligem Nachfragen, der Insolvenzverwalter der Firma A GmbH mit, dass der Betrag bis auf weiteres auf dem Insolvenzanderkonto bleibt, da gegen die Firma B GmbH noch Forderungen aufgrund der Übertragung der Firmenwerte der Insolvenzschuldnerin geltend gemacht werden. ... Es wurde bisher auch über den Insolvenzverwalter keine Forderungen kommuniziert.

| 18.4.2011
1241 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Nun kam der Hammer in Form eines Briefes vom AG welches mitteilte, dass das Insolvenzverfahren / Antragsverfahren, über das Vermögen des Vermieters durch die Krankenkasse eröffnet wurde. ... Zum ersten teilte er mit, dass die Kaution nicht angelegt wurde, sondern vermutlich der Firma gutgschrieben wurde. ... Wir zahlten nunmehr die Miete unter Vorbehalt und teilten dem Vermieter in Form des Verwalters mit, dass die Mängel lange bestehen, oft angezeigt wurden und bereits die Zahlung der Miete unter Vorbehalt dem Vermieter vor Eröffnung mitgeteilt wurde.

| 15.5.2018
| 60,00 €
244 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Er hat mir mitgeteilt, dass die Firma Insolvenz eingereicht hat.
123·4