Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

390 Ergebnisse für „bank frage zahlung“


| 11.10.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Die Bank der A-GmbH nimmt mit Schreiben von 10/2015 die Bürgschaft von 100.000,00€ des Gf der A-GmbH in Anspruch. ... Meine Frage: Kann der Gf der A-GmbH die Bürgschaft gegenüber der Bank verweigern. Muss die Bank (Gläubigerin) über den Insolvenzverwalter die Forderung einfordern und muss der Insolvenzverwalter die Forderung über eine Klage gegen den Anwalt der A-GmbH nachkommen (keine Benachteiligung der Bank) §60InsO.

| 2.12.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich schulde der Bank ca 44.500,oo Euro (KfW-Kredit) nachdem das Business fuer den ich den Kredit bekam, nicht erfolgreich verlief und ich meine Zahlungen einstellen musste. Die Bank kündigte den Vertrag im September. ... Wie realistisch ist es, dass die Bank mir meine Freiheit wieder gibt, wenn ich 1.500 Euro mehr aufbringe?

| 30.11.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Diese Bank steht im Grundbuch an erster Stelle. ... Diesen Betrag erhoffen sie sich auf aus der Zwangsversteigerung (bei der Gesamtforderung sind die monatlichen Abbuchungen bereits berücksichtigt jedoch nicht die Zahlungen des Insolvenzverwalters). ... Ebenso wenig weiß er von den Zahlungen.

| 8.3.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Die Bank hat die Kündigung zurückgenommen ohne uns jedoch die Versicherungsscheine auszuhändigen. ... Hätten wir vorher gewusst, dass die Bank die Rückgabe der Versicherungsscheine ablehnt, hätten wir auch nicht um Rücknahme der Kündigung gebeten. ... Unsere Frage: Haben wir eine Chance die Versicherungsscheine zurück zu bekommen oder können wir die Zahlung der Beiträge einstellen, da diese ja aus unserem unpfändbaren Einkommen gezahlt werden?
14.12.2006
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Guten Tag,Ich habe leider einen Sparvertrag bei der DBVI/SECI der über die VR-Bank Aalen läuft. ... Jetzt wurde uns telefonisch vom Verbraucherschutz Lüdenscheidt geraten die Zahlungen dafür über meinen Arbeitgeber zu stoppen. ... Sollen wir die Zahlungen stoppen?

| 10.2.2009
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Nun nach längerem hin und her telefonieren mit der Bank und einschalten eines Anwalts zur Überprüfung aller Kreditverträge, räumt die Bank nun doch ein, dass sie rechtlich gesehen keinen Anspruch auf das Geld seitens der Bürgen B und C hat. ... (Der Banker meinte kleinlaut, er musste es ja versuchen, was solle er tun, ist ja sein Job.....!) ... 2.Sind solche Methoden der Bank überhaupt legal, sich auf diese Art und Weise unberechtigt Geld einzufordern, was für mich als Laie einen Hauch von Betrug aufweist?

| 14.2.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Es handelt sich um eine Forderung einer Bank. ... und b) hat diese Bank überhaupt noch irgendwelche Rechte, weiterhin auf der Zahlung zu bestehen? ... Mich interessiert, wie ich der Bank entgegentreten kann und die Forderung auflösen?
13.10.2020
| 90,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Meintz
Zumal diesem Darlehen, das ja weiterhin von B bedient wurde, Zahlungen aus der Insolvenzmasse als Sondertilgung gutgeschrieben wurden, somit ja eigentlich nichts mit der Insolvenz zu tun hatte. ... Die Bank hat wegen ihres Absonderungsrechts die Leistung aus der Versicherung zu dem Darlehen von A bekommen und eine Zahlung aus der Insolvenzmasse. Hätten diese Zahlungen nicht auch auf die Forderung an B (Grundschuld) angerechnet werden müssen?

| 14.1.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Hallo , ich habe eine Frage zwecks Vergleich mit meiner Bank! Es geht um eine vermietete Eigentumswohnung , besteht die Möglichkeit ohne Zwangsvollsreckung mit der Bank einen bezahlbaren Vergleich zu schließen .

| 6.12.2010
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Ich habe mit Hilfe einer Schuldnerberatung Privatinsolvenz gegenüber einer kreditgebenden Bank (geschlossener Immobilienfond, Kreditvertrag 1996, Bürge war meine damalige Ehefrau, von der ich seit vergangenem Jahr geschieden bin) beantragt. Für den Versuch einer außergerichtlichen Einigung verlangt jetzt die Bank einen Einkommensnachweis meiner jetzigen Ehefrau, die nie etwas mit der Geschichte zu run hatte.
20.12.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Fällt der Mahnbescheid auch unter die Formulierung in meinem Schreiben an die Bank? Die Bank schreibt mit ja, sie beziehen sich auf mein Schreiben vom 01.12.09. ... Ich möchte natürlich, dass die Bank keinerlei Forderungen mehr an mich stellen kann.

| 6.11.2006
Im Jahr 1989 habe ich von meiner damaligen Bank ein Darlehen von umgerechnet 3,843.98,-€ erhalten (inclusive Zinsen über 30 Monate) um eine Rechnung zu bezahlen. Jetzt (heute) fordert die Bank Ihr Geld von mir zurück via eines Inkassounternehmens. ... Außerdem "bietet" mir das Inkassounternehmen eine Zahlung von 6.093,13 € über 87 Monate an, oder eine einmalige Zahlung von 3.915,00 € obwohl der Übernahmebetrag lediglich 3.046,25 € war.
8.10.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Für mich dreht sich trotz Ausschlagung der Erbschaft alles um die Frage, wer die Versicherung auf Zahlung verklagen kann. Kann die Bank als alleinige Abtretungsgläubigerin des Kredites eigenständig die Versicherung verklagen oder sind der Bank infolge des Nachlassinsolvenzverfahrens die Hände gebunden und es kann nur der Nachlassinsolvenzverwalter eine Klage gegen die Versicherung führen? ... Kann die Bank nach Abschluss des Nachlassinsolvenzverfahrens die Versicherung noch auf Zahlung verklagen, wenn die Klagefrist noch nicht abgelaufen ist?
20.12.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Eine erste Zahlung wird zum 31.12.07 erwartet. ... Sollten wir der Bank eine einmalige Zahlung anbieten, damit sie uns die Restschuld erlassen? In welcher Höhe sollte die einmalige Zahlung sein?
9.7.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Wegen der günstigeren Konditionen trat die Firma meines Mannes (GmbH & Co KG) gegenüber der Bank als Darlehensnehmer auf. ... Sollte ich die Zahlungen einstellen (und die Bank das Fahrzeug verwertet), wer wird dann für den Differenzbetrag in Haftung genommen?
23.5.2008
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Zum Zeitpunkt der Beantragung damals bestand gegenüber 2 Banken eine Darlehensverpflichtung. ... Es ist durchaus möglich, das sie die Ratenzahlungen einstellt und sich die Bank versucht, an mich zu halten. ... Können die Banken „aus Rache“ Einspruch gegen meine Restschuldbefreiung einlegen wegen Gläubigerbevorteilung (sie selbst wurden bevorteilt) ?
7.5.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, es liegt eine Titulierte Forderung aus dem vom 15.07.83 vor, Gläubiger: Eine Bank Ag, abgetreten scheinbar an ein Inkassobüro. ... Hauptforderung gem.Schuldtitel 1888,75 EUR Gerichts-und Anwaltskosten 490,32 EUR 10,50 % Zinsen gem.Titel bis(*) 09.06 (bei Zahlung unter Berücksichtigung der gesetzlichen Verrechnungsvorschriften) 4617,38 EUR unsere Auslagen incl.Mehrwertsteuer 76,03 EUR --------------- Gesamtforderung 7.072.48 EUR abzüglich Zahlung(en) 0,00 EUR --------------- Rest/ Gesamtforderungen 7.072.48 EUR --------------- --------------- Hinzu kommen noch weiter Zinsen ab obigem(*) Datum bis zum restlosen Ausgleich der Sache. (so die Aufstellung vom 09.06) Diese Forderung besteht neben noch anderen Forderungen aus dem gleichen Jahr, die mein Ehepartner und ich einmal durch freiwillige Zahlung von derzeit 100,00€ im Monat (bis 03.2010, noch zu zahlen) und einer Gehaltspfändung (Ø 120€).
15.4.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
2006 habe ich mein haus in spanien mit 330000 Euro belastet um eine druckerei zu kaufen - cash - und ebenfalls das buero gekauft mit 175000 Euros. die sl gab es obendrauf. die firma ist schuldenfrei (ich bin einzige inhaberin), auch die bankraten mit dem office sind bezahlt (andere bank), allerdings ist konjunkturbedingt die zahlung fuer mein heim nicht erfolgt seit 1 jahr- letzte woche meldete sich eine dt firma, die den kredit von der bank gekauft hat und von mir nun die sofortige zahlung und den auszug fordert (ich wohne im haus mit 3 kindern 20, 18 noch schulpflichtig und 16, ebenfalls schuelerin) 1. ich habe keinerlei briefe und einschreiben erhalten 2. das poder (abtretungserklaerung) kommt einem todesurteil gleich - ich verzichte damit auf alle rechte, der kaeufer besteht aber darauf, um das haus schnell verkaufen zu koennen 3. die firma will angeblich das haus in 2 monaten verkauft haben ( fuer egal welchen preis) und ich stehe dann fuer den rest des lebens ohne wohnung und geld da, denn diese schulden mit den anlaufenden zinsen kann ich nie begleichen. ich selber versuche unter einbeziehung diverser makler und anbietung auch im internet seit mehr als 1 jahr das haus zu verkaufen.....ohne erfolg, allerdings habe ich auch meinen kaufpreis haben wollen (380000) schaetzung der bank war 499000 euro - voellig ueberzogen 4. man will auch die firma schliessen, wodurch ich dann keine gelderwerbmoeglichkeit mehr haben werde und die druckerei verkaufen - ist dies moeglich bei einer sl?
123·5·10·15·20