Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

89 Ergebnisse für „vertrag mangel baugenehmigung verkäufer“

15.3.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Es liegt eine Baugenehmigung für das Objekt vor, die 2007 erteilt wurde. ... Die nichtvorhandene Baugenehmigung stellt sicherlich einen Rechtsmangel dar. ... Ich denke das Bauamt wird eventuell eine Baugenehmigung ausstelen die den Bau, so wie vertraglich vereinbart, ermöglicht.
10.3.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Der Verkäufer muss gemäß Notarvertrag zudem die Baugenehmigung liefern. ... Der Verkäufer ist der Meinung, daß er dies auch nicht muss und er ohne diese Nachweise die geschuldete Leistung für die Baugenehmigung erfüllt hat. Ich bin auf dem Standpunkt, dass diese Nachweise als Forderung im Zuge der Baugenehmigung vom Verkäufer zu erbringen sind.

| 27.7.2006
Guten Tag, wir haben im Juli 2006 einen Vertrag über den Kauf eines schlüsselfertigen Hauses mit Grundstück abgeschlossen. ... Die Baugenehmigung liegt noch nicht vor. ... Bauordnung hat der Verkäufer dem Käufer nachzuweisen.

| 27.10.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Die Baugenehmigung lag zur Vertragsunterschrift nicht vor. ... Nach anderthalb Monaten und trotz Rückfragen nach der Baugenehmigung ( Notarrechnung + Maklerrechnung liegen vor ) hiesse es, die Baugenehmigung ist noch nicht erteilt worden wegen Lärmbedenken. ... Wir würden uns gerne aus dem Vertrag zurückziehen ohne dafür etwas zu zahlen.
14.1.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Dieser Anbau (und das weiß ich erst seit 2 Wochen) besitzt keine Baugenehmigung. Ich wußte also beim Erben und beim verkaufen nichts von dieser Tatsache. ... Habe ich mich strafbar gemacht das ein Haus mit einem nicht genehmigten Anbau zu verkaufen auch wenn ich nichts davon wußte?
1.11.2018
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Den Makler wollte uns den Baugenehmigung vor dem Notar Termin bringen, hat es aber laut seiner aussage nicht geschafft. ... Auch die insgesamt problem die dazu natürlich später dann kommt wenn wir es irgendwann verkaufen möchte.
23.11.2012
Der Verkäufer behauptet, dass dies die Baugenehmigung darstelle und er keine weiteren Unterlagen habe (100%ig sicher scheint er allerdings auch nicht zu sein, gibt dies aber nicht offen zu). ... Ein Architekt, dem ich die Unterlagen vorlegte, kann daraus keine Baugenehmigung erkennen. ... Der Verkäufer möchte sich auf keine Kaufpreisreduzierung einlassen, da aus seiner Sicht ja die Baugenehmigung vorliegt.

| 22.10.2014
Gegenstand des Vertrages ist der Erwerb einer Eigentumswohnung + Garage in einem noch zu sanierenden denkmalgeschützten Mehrfamilienhaus (Flächendenkmal) mit 8 Wohnungen, 8 Garagen, 4 Stellplätzen sowie 4 Gartenflächen. Der Bauträger verpflichtet sich, das Haus zu sanieren, die Garagen zu bauen und die Wohnung saniert zu verkaufen. ... Das Vorliegen wird vom Verkäufer bestätigt."

| 12.6.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Letztes Jahr noch haben wir mit dem Bauträger einen Vertrag für das Bauen des Hauses - Bezugfertigstellung am 30.08.12 - unterschrieben, in dem die folgende Zeilen standen: Demzufolge verschiebt sich der Termin der Bezugsfertigstellung um den Zeitraum, um den die Abriss sowie die Baugenehmigung später als dem 31.12.2011 erteilt wird, bzw. um den Zeitraum, um den sich die Eigentumsumschreibung des Grundbesitzes verschiebt. ... Das Bauamt, das die Baugenehmigung in März erteilte, sprach von einem reibungslosen Prozess. ... Kann ich auf Grund des Vertrages und der Gesetze überhaupt einen Anspruch auf Schadenersatz für die Miete und Bereitstellungszinsen beansprüchen?

| 25.2.2018
von Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann
Situation: Hauskäufer mit einem älterem Wintergarten ohne Baugenehmigung. ... Auf die daraus entstehenden Risiken/Konsequenzen oder einer nachträglichen Baugenehmigung wies der Notar hin... . ... Übernimmt der Käufer mit dem Vertrag das oder der, der eigentlich die Baumaßnahme damals durchführen lies?

| 10.3.2008
Können wir den Vertrag rückabwickeln lassen, falls der Mangel nicht heilbar ist ? Kann man von Vorsatz ausgehen , da die Teilung ja "geplantermaßen" zur "Gewinnmaximierung" eingesetzt wurde (und zum Verschaffen einer Baugenehmigung für einen Freund des Verkäufers ) ? ... Können wir Ansprüche gegen den Nachbarn geltend machen , mit dem wir ja nie einen Vertrag geschlossen haben ?
27.3.2019
| 66,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Eine Baugenehmigung von 1928 wurde beim Bauamt im Archiv gefunden.
2.8.2007
von Notarin und Rechtsanwältin Silke Terlinden
Ich habe ein Grundstück mit Haus in NRW gekauft, im notariellen Vertrag verpflichtete sich der Verkäufer, die noch fehlende Baugenehmigung auf seine Kosten nachzureichen. ... In dem BG-Verfahren ist bis heute kein Statiknachweis von dem Verkäufer eingereicht worden. ... Das Bauordnungsamt hält trotz fehlendem Statiknachweis die Baugenehmigung (BG) für nicht rechtswidrig, es wird die BG auch nicht zurücknehmen, und hält das BG-Verfahren für abgeschlossen.

| 25.4.2012
Der Vorbesitzer der Immobilie hatte auch schon, allerdings ohne Baugenehmigung, mit Umbauten begonnen und er meinte, dass unsere beiden direkten Nachbarn keine Einwände hätten. ... Wir haben nun im September letzten Jahres nachträglich einen Bauantrag eingereicht und nach einer Ortsbesichtigung durch das Bauamt stünde einer Baugenehmigung generell eigentlich nichts mehr im Wege. ... Und schließlich eine Wertminderungsentschädigung in Höhe von 5.000 € für einen eventuellen Verkauf seines Grundstücks, weil unser "Gartenhaus" den zu erzielenden Preis drücken würde.

| 23.11.2005
Heute, am 23.11.2005, warten wir noch immer auf die Baugenehmigung. ... Inzwischen ist fraglich, ob die Baufirma selbst bei vorliegender Baugenehmigung jetzt noch mit den Bauarbeiten beginnen kann – die Wetterlage im Winter spricht eher dagegen. ... Dem Betreuer ist jedoch der Kaufvertrag bekannt, er hat das Grundstück als Makler vermittelt, kennt den Verkäufer privat und persönlich und war auch beim Notartermin anwesend.
11.7.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Nach dem notariellen Kaufvertrag und der Wohnungsübergabe zum 01.01.2012 haben wir die Dokumente erhalten, u.a. auch die Baugenehmigung. ... Die Baugenehmigung sowie die alle anderen Bauunterlagen haben wir leider erst nach dem Kauf erhalten (leider nicht schriftlich fixiert) und somit den Mangel erst im Nachhinein festgestellt. Ein Anruf mein zuständigen Bauamt aht leider bestätigt dass es keine nachträgliche Änderung/ Nachfassung der Baugenehmigung von 1998 gibt.
25.4.2018
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Der Eigentümer B möchte nun das Grundstück, welches mit einem kleinen Einfamilienhaus bebaut ist verkaufen. ... Kann auf Grundstück B bei einem Verkauf des jetzigen Grundstücks ein Mehrfamilienhaus gebaut werden.
26.2.2008
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Da ich seit 2001 nach der Abnahme nichts nachgebessert hatte, befürchte ich nun, daß die Baugenehmigung verfallen ist, und wir seit 2001 illegal hier wohnen. Meine Fragen: 1) Der Verkäufer weiß um den Mangel (nicht zu Wohnzwecken & kein gegebener Trittschallschutz). Sollten wir die Wohnung mit dem Mangel verkaufen, und der Käufer stellt dann eine neue Baugenehmigung, oder sollten wir den Mangel selber beseitigen (sprich auch Nutzungsänderung) und dann erst die Wohnung verkaufen?
123·5