Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

47 Ergebnisse für „vertrag bauträger bau subunternehmer“

13.3.2007
Ende 2005 ging der Bauträger dann in Konkurs. ... Der Subunternehmer des Bauträgers, der die Arbeiten seinerzeit ausgeführt hat, hat auf 2 Faxe nicht reagiert. ... Unsere Frage ist: Haben wir damit eine rechtliche Handhabe, den Subunternehmer zur Behebung der Mängel zu zwingen?
11.9.2007
Wir haben mit einem Bauträger ein Haus gebaut. Kurz vor Fertigstellung hat der Bauträger Insolvenz angemeldet. ... Frage : kann sich der Subunternehmer der Gewährleistung entziehen
17.10.2014
Ich habe derzeit einen Rohbau bei dem es nicht mehr weiter geht da der Bauträger einen Insolvenz Antrag gestellt hat. ... Ist mit dem letzten schreiben des Insolvenzverwalters sozusagen der Vertrag aufgehoben, oder muss ich jetzt vorher trotzdem noch nach VOB- Teil B §8 Absatz 2 kündigen (dieses Kündigungsrecht steht mir laut meinem Vertrag zu) ????

| 9.5.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Guten Tag, wir haben einen Bauwerkvertrag zum Festpreis für die Erschließung einer Strasse mit einem Bauträger abgeschlossen. Die Leistung wurde von einer Tiefbaufirma als Subunternehmer erbracht. ... Die Mängel wurden vor Eingang der Schlussrechnung schriftlich gegenüber dem Bauträger/Vertragspartner angezeigt.
10.3.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, im Sommer 2007 haben wir mit einem Bauträger ein schlüsselfertiges Haus gebaut. ... Den Vertrag hat die Firma ja mit unserem Bauträger abgeschlossen.
23.4.2013
Laut Vertrag wurde bzgl. des Schallschutzes Folgendes festgelegt: „Der Schallschutz entspricht den Anforderungen nach DIN 4109 ohne Beiblätter. ... Laut Vertrag gibt es folgende Aussage zum Thema Änderungswünsche: "Zu Fragen und Änderungswünschen beraten wir Sie gerne. ... Auf Anfrage beim Bauträger haben wir ein "Nein" zur Durchführung erhalten.

| 14.3.2015
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Wir würden gerne wissen, ob wir einen Vertrag mit dem Handwerker bzw. ... Es erhöht sich somit der Kaufpreis für die Wohnung um die Fliesen-Mehrkosten, und wir haben nur einen Vertrag mit der Firma Bauträger über die Wohnung geschlossen. ... Somit sind wir der Meinung, wir haben einen Vertrag mit dem Bauträger, dem wir die Mehrkosten bezahlen und der auch für die gesamte E-Installation haftet.
21.2.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren, wir bauen derzeit mit einem kleinen örtlichen Bauträger ein EFH. ... Im Vertrag heißt es: "Sonderwünsche, mit deren Durchführung die Käuferseite nicht die Verkäuferin (d.h. den Bauträger) beauftragt, sind ausschließlich durch die am Bau beteiligten Unternehmen oder durch von der Verkäuferin akzeptierte Firmen auszuführen und von diesen direkt mit der Käuferseite abzurechnen." ... Dabei handelt es sich 1:1 um die gleichen Produkte, die auch der Subunternehmen anbietet.

| 28.4.2008
Ich habe folgende Frage: Kann der Bauunternehmer eine noch offene Werklohnforderung gegen den insolventen Bauträger dem Bauherren(!) ... Sachverhalt: Bauträger insolvent Abretung der Gewährleistung (Bauträger-Subunternehmer) durch Insolvenzverwalter Gewährleistungsfall Sub hat noch restlichen Werklohn vom (nun insolventen) Bauträger zu erhalten Bauvertrag enthält keine Regelungen 5 Jahre sind noch nicht abgelaufen Danke!

| 27.6.2011
Wir haben ein EFH von einem Bauträger zum Festpreis bestellt. Hierzu gibt es einen unterschriebenen Vertrag mit zugehörigem Zahlungsplan. ... Klausel zu "erschwerte Erschließung" ist im Vertrag enthalten.
26.11.2007
Der Bauträger ging in 2006 in Insolvenz. ... Nach dem zweiten Anschreiben, meldeten sie sich und beriefen sich darauf, mit dem Bauträger einen Vertrag zu haben und nicht mit den Wohnungseigentümern außerdem stünden noch Zahlungen seitens des Bauträger aus. ... Kann ich mich grundsätzlich auf meinen Vertrag mit dem Bauträger bzgl. der Gewährleistungsabtretung berufen?
24.6.2009
Der Bauträger ist seit 2005 insolvent.

| 15.8.2005
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Wir haben ein EFH von einem großen Bauträger gekauft ( ist größtenteils in Städtischer Hand). ... Kann der Bauträger sich einfach aus seiner Gewährleistungshaftung entziehen nur weil eine andere Heizungsform gewählt wurde?

| 1.12.2006
Wir haben über einen Bauträger eine Eigentumswohnung erworben, die sich zur Zeit in der Rohbauphase befindet. ... Zusätzlich wird mit 19% Mwst. gerechnet, obwohl die Materialien bei Subunternehmern noch in diesem Jahr bestellt werden. ... Einbau einer Badewanne / Dusche) und dafür eine angemessene Vergütung vom Bauträger verlangen?
28.11.2012
Ich habe eine Altbauwohnung (von 14 Einheiten) gekauft, die vom Bautraeger renoviert wird. ... FRAGE 3 Der Bautraeger fuehlt sich zur Zeit nicht in der Lage, einen neuen Termin fuer die Bezugsfertigkeit zu nennen, sagt informell ca Februar/Maerz 2013? ... Ist es sinnvoll, den Bautraeger in Verzug zu setzen?
28.10.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Der Bauträger hat sämtliche Arbeiten an Handwerkerbetriebe vergeben, die als Subunternehmer für Ihn arbeiten. ... Mein Bauträger versicherte mir, dass der Gesamtpreis nicht überschritten wird. ... Die 12-monatige Festpreisgarantie laut Vertrag ist bereits abgelaufen.

| 21.1.2009
Der Dachdecker (Subunternehmer) existiert.

| 26.2.2011
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Wir haben uns bei einigen Gewerken für einen Bauträger entschieden u.a. für die Elektroinstallationen. Im September 2010 haben wir vom Bauträger ein Angebot erhalten, dass für den Elektriker wie folgt lautete: „Erneuerung Elektroinstallation: Komplette Neuinstallation im Bad, DG und Spitzboden mit Kabel (keine Leerrohre). ... Mit Datum vom 18.12.2010 erhielten wir ein Angebot von ihm (nicht wie davor vom Bauträger), in Höhe von 8.383,07 € (5.646,39€ Dachgeschoss + 158,30€ Materiallieferung + 815,00€ Sprechanlage (von uns nachträglich gewünscht) + 60,00 € Beigestellte Teile montieren + 1.360,00€ Prüf- und Stundenlohnarbeiten + 343,38€ Bewegungsmelder Keller (von uns nachträglich gewünscht)), von diesem Betrag wird der Nettoanteil für den Bauträger abgezogen 3.750,00€.
123