Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.052 Ergebnisse für „vertrag baurecht“


| 5.6.2012
Das Gebäude des Nachbargrundstücks überragt danach die baurechtliche Abstandsfläche. Kann der Vertrag/Erbbaurechtsvertrag, der die Grundstücksvergrößerung vereinbart, rechtswirksam bestehen, oder gestattet das höherrangige Baurecht diesen Vertrag nicht?
20.7.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Folgendes Problem besteht: Ich habe vor sechs Wochen einen Vertrag über eine Reservierungsgebühr einer Neubauwohnung in Höhe von 4000 Euro unterzeichnet. In diesem Vertrag verpflichtet sich der Bauträger, die Wohnung reserviert zu halten, bis der Kaufvertrag unterzeichnet wird. Der Vertrag wurde aber nicht durch einen Notar beglaubigt.
15.10.2013
von Rechtsanwalt Philipp Spoth
Der Bauherr sagt: "Mit dem Hersteller hab ich keinen Vertrag. ... Wir als Planer haben aber auch keinen Vertrag mit dem Hersteller. ... Meiner Meinung nach hat der Bauherr aber einen Vertrag mit dem Hersteller über die Produkt- bzw.
15.3.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Der Vertrag und die Baubeschreibung enthalten folgende Regelungen: VERTRAG „Der heutigen Urkunde ist ein Grundrissplan der Einheit Nr. x beigefügt, der für die bauliche Ausführung maßgeblich ist.
7.1.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich als Privatperson besitze ein Grundstück, das mit einer Hypotheken belastet ist. Um diese zu tilgen, habe ich mir eine Baufirma (GmbH) gesucht, die mir 4 DHH schlüsselfertig (Architektenpläne und Genehmigung hatte ich schon ) zum 20.12.2006 erstellen sollte, welches im Bauvertrag verankert wurde. Des Weiteren war ein Zahlungsplan im Bauvertrag vereinbart, der vorsah, dass beim Verkauf der einzelnen Häuser jeweils nach Baufortschritt eine prozentuale Zahlung des Käufers vorsah welche jeweils zur Hälfte der Baufirma und an mich bezahlt wird.
13.12.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Gibt es eine entsprechende Möglichkleit im Baurecht?
1.3.2018
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Bis heute ging auch niemand aus der Firma auf meine Frage zu Geldverhandlungen oder einem Vertrag ein, auch einen Tekturplan wollten sie nicht bei der Gemeinde einreichen.
19.1.2011
Inhalt des Vertrages war die komplette Sanierung des Dachstuhls und nach Abriss des alten Daches die komplette Erneuerung desselben inkl. ... - Der Vertrag ist nicht lt. ... Bekomme ich durch eines der Schreiben die VOB in meinen Vertrag nachträglich ''eingeschleust''?

| 30.4.2006
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Würde mich freuen, wenn sich dieser Frage ein Anwalt für Baurecht annehmen könnte!
18.12.2014
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Baurecht / Vorkaufsrecht / Entschädigung Ich habe von einer Eigentümergemeinschaft ein ehemaliges (kontaminiertes) Industrie-Areal in Baden-Württemberg erworben.
16.1.2014
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Baurecht: Wir haben im Jahr 2002 gebaut. ... In den Vertragsunterlagen ist dazu keine Aussage zu finden.
24.5.2009
Text:Sehr geehrte Damen und Herren. ich als Handwerker habe am 16.02.09 einen VOB Vertrag mit einem Fertighausbauer unterzeichnet, der jetzt erst zur Ausführung kommen soll. ... Weiterhin ist der Kontakt richtig schlecht, Reaktionen des Unternehmens kommen sehr spät ( was Nachfragen angeht) den Bauleiter kenne ich bis heute nicht. obwohl im Vertrag steht, das er mit mir Kontakt aufnimmt. Habe ich eine Möglichkeit den Vertrag zu kündigen???
1.11.2018
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Ist natürlich laut Baurecht nicht.
8.2.2021
| 55,00 €
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Vertragstext: §2 der Auftragnehmer erhält für seine Leistungen nach diesem Vertrag einen Pauschalpreis inkl.19% MwSt. in Höhe von XXX€ §4 der Auftragnehmer erhält für seine Leistungen nach diesem Vertrag einen Pauschalpreis gem. §2 dieses Vertrages. Die Vergütung wird als Pauschalpreis vereinbart und beinhaltet die bei Vertragsabschluss gültige Mehrwertsteuer von zur Zeit 19%. Soweit nach Vertragsabschluss eine Erhöhung der gesetzlichen Mehrwertsteuer eintritt, ist dies gemessen am vollen Kaufpreis vom Auftraggeber zu tragen.
17.10.2014
Ist mit dem letzten schreiben des Insolvenzverwalters sozusagen der Vertrag aufgehoben, oder muss ich jetzt vorher trotzdem noch nach VOB- Teil B §8 Absatz 2 kündigen (dieses Kündigungsrecht steht mir laut meinem Vertrag zu) ????

| 14.5.2012
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Folgende Situation: Bauvertrag enthaelt ''Vorbereitung Wintergarten'' ohne weitere Spezifikation. Auf Nachfrage wurde von der Baufirma erklaert, dass diese Vorbereitung nur eine simple Bodenplatte enthaelt (analog Terasse). Nach Ruecksprache mit Wintergartenhersteller (separate Firma)und Architektin wurde vereinbart, den Bodenaufbau Wintergarten analog Haupthaus auszufueheren inkl.
11.12.2011
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Meine Familie und ich haben im Jahr 2006 (Vertrag 12/2005 unterschrieben) über einen Bauträger eine Doppelhaushälfte (schlüsselfertig) bauen lassen. ... Die Gewährleistungsfrist ist mit 5 Jahren nach § 634 a Abs.1, Nr. 2 BGB im Vertrag festgesetzt. ... Wir haben dann schließlich (nach mehreren Aufforderungen und Fristsetzungen die Mängel zu beseitigen und das Gewerk Außenputz zu beenden) schriftlich den Vertrag gekündigt.

| 6.12.2013
Wir haben in unserem Vertrag Termine gesetzt, die allerdings durch den Glasfassadenverzug alle irrelevant sind.
123·25·50·75·100·103