Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Anwalt? Mitmachen

94 Ergebnisse für „rechnung verjährung“


| 21.3.2016
501 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Nun erhielt ich Anfang des Jahres 2016 eine Rechnung für die Erstellung des Bauantrages aus dem Jahr 2012, die ich natürlich ohne Unterlagen nicht nachprüfen kann. Daher meine Frage: Fordert der Architekt das Honorar nach Architekten- und Verjährungsrecht zurecht?

| 20.3.2007
6999 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Die rechnungen stellte der Subunternehmer B. ... Wann tritt in dem Fall die Verjährung ein? (War einen Tag im November 2006 nochmal für Ihn arbeiten, somit wurde die rechnung auch bezahlt) Stand also nachweislich im Kontakt, wollte auch nachschaun na den offenen foderungen und die beträge begleichen)Eventuell ist das von belangen für hemmung der verjährung!

| 8.1.2017
244 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Es handelt sich hier um Rechnungen zweier rechtlich eigenständiger Betriebe, die aber zur selben Muttergesellschaft gehören. Die zugrunde liegende Vorgeschichten der beiden Rechnungen sind unten (hoffentlich vollständig) aufgeführt. ... Falls aber VOB/B keine Geltung hat, wie ist die Verjährung zu bewerten, insbesondere unter Berücksichtigung der Abschlagszahlungen?
9.1.2006
26666 Aufrufe
Hallo, ich habe eine Frage betreffend Verjährung von Handwerker-Rechnungen. ... Der Handwerker hat seine Rechnung nachweislich am 3. ... Mahnungen den Verlauf der Verjährungsfrist (§204 Hemmung der Verjährung durch Rechtsverfolgung)?

| 21.3.2014
15634 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Nun erhalten wir zum 20.03.2014 von der ausführenden Zimmerei 2 Rechnungen: 1. Eine Rechnung über zusätzliche Regiearbeiten des Umbaus von 2008. 2. ... Regelt die VOB oder das BGB in diesem Fall die Verjährung?

| 4.10.2006
16947 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Wir haben im Jahr 2003 ein Einfamilienhaus mit einem Bauträger nach VOB gebaut.Die letzte Rechnung ist am 12.Dezember 2003 eingegangen. ... Die Zurückbehaltung von den Rechnungen hat ja eigentlich nichts mit den vorhandenen Mängeln zu tun. ... Wann verjähren die noch offen stehenden Rechnungen?

| 8.1.2008
5806 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
September 2007 erhielt ich überraschend zwei Rechnungen vom Energieversorger in Höhe von ca. 2000,- Euro für den Strom- und Gasanschluss mit dem Zahlungsziel zum 15. ... Nach Prüfung meines Kaufvertrages ging der Energieversorger ebenfalls davon aus, dass diese Rechnungen vom Bauträger zu zahlen sind. ... Meine Frage: Sind diese Rechnungen nach so langer Zeit nicht schon verjährt?
9.7.2009
1885 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
sehr geehrter herr rechtsanwalt, ich habe ein forderung aus einer ingenieurrechnung nach hoai aus dem januar 2004, der bauherr zahlte nicht, weil er die rechnung nicht fuer berechtigt hielt. ich habe dann am 27.12.2006 einen ger. mahnbescheid gestellt, bauherr hat widersprochen. dann habe ich PKH antrag gestellt. beschluss des olg koeln kam am 17.02.2009 !! der pkh antrag wurde zwar wegen fehlerhafter berechnung des honorars abgelehnt, aber das olg hat in der hauptsache entschieden dass meine forderung berechtigt ist. ich muss also eine neue hoai rechnung stellen, habe ich fertig und werde diese dem bauherrn nun vorlegen, mit Aufforderung zur zahlung. wenn der bauherr wieder nicht zahlt, muss ich wohl wieder etwas gegen die verjaehrung unternehmen. ich habe gelesen, dass nach einem pkh beschluss innerhalb von 6 monaten etwas geschehen muss. kann ich also mit einem ger. mahnbescheid auf die neue rechnung die verjaehrung unterbrechen ? die frage ist, ob meine neue rechnung nach dem pkh beschluss nun ein kompett neuer vorgang ist, oder, ob diese neue rechnung, die die fehlerhafte rechnung von januar 2004 nach ger. beschluss nun ersetzt, noch mit der alten rechnung forderung in zusammenhang steht, es alo noch das gleich verfahren ist.

| 2.12.2016
235 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Hallo, ich habe eine Rechnung für eine Statik Prüfung bekommen. ... Ist diese Rechnung eventuell verjährt? ... Ist es rechtens, dass der Prüf Statiker einen Prüfbericht und eine Rechnung zusendet, nachdem das Gebäude schon 3 Jahre in Betrieb ist?
10.12.2016
199 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Vor diesem Termin fand durch den Architekten eine Rechnungsprüfung des Gewerkes Fenster am 24.03.2011 (Architektenstempel) statt. ... Ist in diesem Fall unter Berücksichtigung der Verjährungsfrage aufgrund der mangelhaften Bauüberwachung (Mängel in den Gewerken HLS, Maler, Trockenbau) und dem Abrechnen von nicht erhaltenen Leistungen in mehreren Gewerken noch neben der laufenden Schadenersatzklage eine Strafanzeige wegen Abrechnungs- betrug und Fahrlässigkeit möglich? ... Wann tritt die Verjährung für den bauleitenden Architekten ein bzw. tritt die Verjährung gegenüber dem Architekten bei allen Gewerken gleichzeitig ein?
30.1.2009
6223 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Die im Dezember 2008 erneut zugestellte Rechnung (auf 27.12.2007 datiert !!) ... Wann ist die Rechnung verjährt nach VOB? ... Die Frage stellt sich, ob die Rechnung verjährt ist.
9.7.2009
1800 Aufrufe
sehr geehrter rechtsanwalt, ich habe folgende frage : ich habe fuer eine ausstehende HOAI schlussrechnung PKH antrag gestellt, dieser wurde seites des landgerichtes nicht genehmigt, seitens des OLG beschwerdegerichtes auch nicht, weil die berechnung des honorars nach beschluss des OLG fehlerhaft war. aber in diesem beschluss haelt das OLG beschwerdegericht fest, dass meine forderung dem grunde nach berechtigt ist, ich nach den HOAI mindestsaetzen abrechnen kann, aber halt nach einer anderen berechnungsmethode des honorars, als bei meiner ersten rechnung, ich muss also eine neue rechnung stellen. ich hatte mit meinem ersten PKH antrag die verjaehrung unterbrochen, nach beschluss des OLG ist das verfahren wohl jetzt zunaechst beendet und die 6 monatige frist hat begonnen, nach der die verjaehrung der alten rechnung wieder beginnt. durch den beschluss des OLG beschwerdegerichtes gibt es neue tatsachen, naemlich den beschluss des OLG beschwerdegerichtes, dass sich vertieft mit der anhaengigen rechtsfrage befasst hat, dahingehend, ob meine honorarforderung berechtigt ist, und bestaetigt hat, dass nach den mindestsaetzen der HOAI abgerechnet werden kann, also neue tatsachen. darauf basierend habe ich ich eine neue, auf diesem beschluss basierende rechnung gestellt, gem.BGH, Beschluss vom 16. 12. 2008 - VIII ZB 78/ 06; OLG Stuttgart (Lexetius.com/2008,3776) will ich bei nichtzahlung wiederholten PKH antrag stellen. aber ich finde nichts in dieser BGH entscheidung dahingehend, dass ich mit diesem wiederholten antrag auf PKH, wohlgemerkt, - mit vorbringen neuer tatsachen - beschluss eines OLG - auch wieder die verjaehrung unterbreche, bzw. hemmen kann. denn wenn nicht - wuerde dies dem tenor der rechtsprechung nicht entsprechen, denn es gibt neuen tatsachenvortrag lt. beschluss eines OLG. kann ich mit dem wiederholten, aber auf neue tatsachen begruendeten PKH antrag damit wieder die verjaehrung hemmen ?

| 27.7.2016
414 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Nach dessen schriftlicher Annahme wurden die Arbeiten ausgeführt und ich erhielt eine Rechnung, die ich nach Prüfung durch die Bauleitung direkt an die ausführende Firma überwies. ... Für die auf diese Weise ausgeführten Sonderwünsche habe ich bis heute keine Rechnungen erhalten. ... Da ich aber nicht glaube, dass die Firmen so lange auf ihr Geld warten, vermute ich, dass die Baugesellschaft die Rechnungen beglichen hat ohne sie mir zur Prüfung vorzulegen; das Geld aber später von mir verlangen wird.
7.3.2010
3141 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ebenfalls haben wir den Architekten/Planer am 27.04.2007 bevollmächtigt, die für die Planung notwendigen Vermessungsunterlagen im Namen und auf Rechnung des Bauherrn zu besorgen. ... (Leistungszeitraum: Mai bis Oktober 2007) Am 02.03.2010 haben wir nun die Rechnung des Vermessungsbüros erhalten, ausgestellt am 01.03.2010, zahlbar bis 22.03.2010. Nun unsere Frage: beträgt hier die Verjährungsfrist auch 3 Jahre so dass wir die Rechnung bezahlen müssen?
15.8.2011
1379 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Die Blechnerfirma ersetzte das defekte Titanzinkblech gegen Edelstahl und schickte dann eine Rechnung über 800 €. ... Nun unsere Frage, kann es sein, das die Blechnerfirma uns eine Rechnung schickt(nach 5 Jahren) für einen verdeckten Mangel, den die Firma selbst eingebaut hat.
20.6.2007
3354 Aufrufe
Ist ein Mahnbescheid/Klage erfolgversprechend unter dem Gesichtspunkt einer möglicherweise eingetretenen Verjährung?
21.8.2007
6843 Aufrufe
von Rechtsanwalt Eckart Johlige
Wir und der Bauträger schlossen am 21.03.02 einen Werkvertrag über die Errichtung eines Wohnhauses / DHH. Es wurde die Geltung der §§ 8 –14 VOB/B vereinbart. Die VOB/B wurde mithin nicht als Ganzes vereinbart.
19.6.2010
1763 Aufrufe
Bei unserem Neubau haben wir die vermeintlich letzte Rechnung vom Zimmerman am 14.3.2008 erhalten und bezahlt, dabei entsprach die bezahlte Summe in etwa dem Kostenvoranschlag. ... Ist da nicht eine Verjährung gegeben?
123·5