Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

46 Ergebnisse für „nachbar kosten frist trage“


| 15.2.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nachbar hat darauf aufmerksam gemacht, dass ein Regenwasserrohr durch mein Grundstueck geht, an der Stelle der Kellererweiterung. ... Folgende Fragen: 1)Wer muss die Kosten tragen das Rohr umzulegen und auf welcher Grundlage? ... 3)Welche Fristen kann ich setzten dass dieses Regenwasserrohr umgelegt wird?

| 21.5.2017
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Für die statische Absicherung des Nachbarhauses ist es erforderlich, dass in den Deckenbalken des Nachbarhauses Anker gesetzt werden. Sprich, wir müssen in das Eigentum des Nachbarn eingreifen, um dieses Abzusichern und zu Ertüchtigen. Nun erpresst uns der Nachbar.

| 4.6.2009
Hat er die Kosten für die Entsorgung der Erde zu tragen? ... Wer trägt die Kosten für die Hangsicherungen? ... Frage: Trägt Nachbar 1 die Kosten für das versetzen des Gartenhauses?
28.2.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Das wurde dem Nachbar M im Telefonat Mitte Dezember 2010 vorab mitgeteilt. ... Der Nachbar M wehrt sich jetzt lediglich noch gegen die Befestigung des Schornsteins an seiner Mauer. ... Muss der Nachbar die Fliesen Dulden?

| 17.8.2007
Durch diese Zuleitungen werden sich die Kosten für die Carportherstellung verteuern, da hier sehr vorsichtig das Erdreich abgetragen werden muß. ... Frage: Wer muß die Kosten für eine Verlegung der Zuleitungen in diesem Fall tragen? ... Mit welcher Frist kann ich eine Verlegung verlangen?
21.5.2015
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Das Haus vom Nachbar wurde während dem letzten Weltkrieg gebaut und hatte – so glaube ich mir erinnern zu können - keine Drainage. ... Da der Nachbar selbst sehr handwerklich geschickt ist, bin ich davon ausgegangen, dass er das wohl alles richtig gemacht hat. ... Nun vermute ich, dass der Nachbar, als er vor einigen Jahren seine Drainage gelegt hat, etwas an meinem Drainagerohr gemacht hat.

| 30.3.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Als dahinter gebaut wurde, füllte der Nachbar das Gründstück, das höher liegt so auf, dass seine Oberfläche ca. 1,20 Meter über unserer liegt. ... Der Nachbar hat inzwischen sein Haus und Grundstück verkauft. ... Es ist damit zu rechnen, dass uns der Nachbar Knüppel zwischen die Beine werfen wird, wo es nur geht, also brauchen wir vor allem eine rechtlich wasserdichte Lösung.
29.7.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Nun hat die Stadt dem Pächter des Nachbargrundstückes gekündigt und beabsichtigt im Rahmen einer Baumaßnahme alle Gebäude auf dem Nachbargrundstück abzubrechen und ein Freifläche für einen Stadthafen anzulegen. Bin ich als Pächter des angrenzenden Gartens verpflichtet nach dem Abbruch der Gebäude und Mauern eine neue Einfriedung zu setzen und dafür die Kosten zu tragen ?

| 28.9.2008
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Der Nachbar hatte sein Grundstück um ca. 1,80 m aufgeschüttet, um eine ebenerdige Terrasse zu haben. ... Für uns stellen sich nun folgende Fragen: 1)Können wir vom Nachbar die Errichtung einer Stützmauer für seine Zisterne und seinen Kontrollschacht auf seine Kosten verlangen? ... 4)Können wir Schadensersatz vom Bauunternehmen verlangen (schließlich war sein Architekt vor Ort und hat darauf hin entsprechende Pläne erstellt) bzw. muss der Bauunternehmer die erhöhten Kosten für die ursprünglich geplante Ausführung selbst tragen?

| 14.3.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Mein Nachbar hat auf seinem Grundstück einen Carport direkt an die Mauern gebaut und teilweise daran befestigt.
5.7.2012
von Rechtsanwalt Markus Koerentz
Besitze ein MFH in Thüringen, BJ 1989, dies ist mit einem anderem MFH zusammengebaut,wie ein Doppelhaus.Auf dem Nachbar Grundstück befindet sich die gemeinsam benutzte Kläranlage.Zufahrt zum Nachbar MFH nur über unser Grundstück, keinerlei Eintragungen im Grundbuch oder Baulastenverzeichnis. Dieses Nachbar MFH soll nun abgerissen werden.

| 20.12.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Er lehnte dies ab, da dies Aufwand und Kosten für ihn bedeuten. ... Die Kosten für dieses Umverlegen soll ich zahlen, er deutete an, dass er einen ganz kleinen Teil zahlen möchte, mehr aber nicht, da ich schuld bin, dass die Leitungen verlegt werden müssen. Meine Frage ist nun folgende: Der Nachbar hat einen direkten 20m Weg von seinem Grundstück zur Straße, welcher baufällig ist.
15.9.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Es gibt ein Urteil vor dem BayVGH in dem ein älterer angrenzender Nachbar gegen ein 8 Parteienhaus geklagt und Recht bekommen hat. ... Deswegen mein Frust ich soll meinen Privatweg mein Eigentum gar nicht mit einem Auto befahren dürfen ganz zu Schweigen von dem Kosten Jahrelang Anwaltsbriefe und dem Carport Baukosten auch ca. 10000€ Hoffe mir kann nun jemand helfen bin nur noch verzweifelt hier ganz zu Schweigen von dem Frust am liebsten alles Verkaufen auch wenn es mal 350000 € gekostet hat soweit sind wir schon. ... Immerhin mussten wir 2004/05 unsere Erschließungskosten Kanal/Wasser Strom Weg(Privatweg 95qm x 245€ +Beurkundungen, Pflastern usw.) selbst tragen.
28.8.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Der Nachbar hat vor ca. 3 Jahren sein Objekt fertig gestellt und gegen unser Grundstück (welches zu der damaligen Zeit noch der Gemeinde gehört hat) eine Stützmauer von ca. 1m Höhe errichtet. ... Die Nachbarn haben dies abgelehnt mit Verweis auf das Nachbarschaftsrecht BW §7a und uns wiederum aufgefordert eine entsprechende Sicherung auf unsere Kosten auszuführen. Wer muß für die entsprechende Sicherung der Stüzmauer sorgen und die Kosten aufbringen?
20.7.2006
Ein direkter Nachbar von uns hat der Stadt deutlich Druck gemacht und auf einmal ist Erde abgefahren worden, jedoch hat jetzt der enstprechende Mitarbeiter der Stadt Redeverbot und ist nicht mehr zuständig. 4. ... Wir haben der Stadt vor ca. 14 Tagen einen Brief geschrieben, indem wir diese Tatsachen benannt haben und der Stadt eine Frist von 14 Tagen gesetzt haben, sich mit dem Bauträger in Verbindung, um die Erdarbeiten zu koordnieren. ... Frage: Wäre es zulässig die Kosten für die Schächte, welche wir der Stadt noch bezahlen müssen, mit den Mehrkosten für die Erdarbeiten zu verechnen und müssen wir dieses bereits heute ankündigen?

| 27.11.2006
Nachbarn. ... Wenn ich schon von meinem 325 m² fast 35 ² für eine Zufahrt kostenlos abgeben muß, bin ich dann auch verantwortlich für die Beschaffenheit, also Vollflasterung, Rasengitter o. ä.? ... Der Nachbar verlangt nunmehr den Abriß der Hütte.

| 20.10.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Diese Schäden wurden von der Firma X Kosten aufwendig beseitigt (Kellerwände erneuert!). ... Nun sind Etwaige Einwendungen, Anträge oder Ergänzungsfragen innerhalb einer Frist von 4 Wochen mitzuteilen, auf §§ 411 Abs. 4, 296 Abs. 1, 4 ZPO wird hingewiesen Was heißt das für uns und wie sollen wir reagieren bzw. wie formulieren wg. unten stehendem Problem? ... Im Internet ist die Rede noch von § 91 ZPO und davon das unter bestimmten Voraussetzungen , -Antrag erledigt oder zurückgenommen-, die Kosten anteilig sind.
21.4.2008
(Nur vor unserem Haus und dem unseres Gegenüberliegenden Nachbarn) Die Erdarbeiten würden uns nicht in Rechnung gestellt, allerdings die Gebühren für das Neuanschließen unseres Anschlusses an die neuen Kanalrohre. ca 500€-800€ Uns stellt sich nun die Frage ob wir die Anschlussgebühren für unseren Kanal wirklich ein zweites mal innerhalb von 2 Jahren voll bezahlen müssen, oder wir hier Einspruch einlegen können, um dieser Zahlung zu entgehen.
123