Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

50 Ergebnisse für „nachbar garage baulast“

16.9.2014
2921 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Aufgrund einer Nachbarszustimmung von 1964 durch die Voreigentümer der grenzständigen Grundstücke wurde eine Baugenehmigung seitens der Baubehörde für eine grenzüberschreitende Garage erteilt. ( genehmigter Überbau) Seinerzeit waren sich die Nachbarn darüber einig, dass der Überbau nur gestattet wird, wenn der andere Nachbar die grenzüberschreitende Garagenwand auch als seine Garagenwand nutzen darf, wenn es irgendwann zum Bau seiner Garage kommt. ... Nur damals war es nicht der Regelfall, dieses Recht als Baulast im Baulastenverzeichnis einzutragen und wenn wir jetzt nach ca. 50 Jahren von diesem Recht gebrauch machen und diese Nachbarsgaragenwand gleichzeitig auch für unsere Garage nutzen möchten, wird dieses im Rahmen der Bauantragsverfahrens als Baulast zur Nutzung gemeinschaftlicher Anlagen im Baulastenverzeichnis eingetragen. Das heisst, es müsste dafür ein Antrag für die Eintragung einer Baulast gestellt werden und beide Nachbarn würden von der Baubehörde vorgeladen werden, um diese Baulast zu unterschreiben.
17.10.2013
2654 Aufrufe
Guten Tag sehr verehrte Juristen, mein Nachbar hat die Bitte an mich heran getragen ihm eine Baulast zu gewähren. Er hat zu DDR Zeiten etwa 1,5m von der Grundstücksgrenze einige massive Garagen oder ähnlichen Nebengelaß gebaut. ... Meine Fragen: Erwächst dem Nachbar, durch die Gewährung der Baulast, später die Möglichkeit das Gebäude nach seinem Belieben zu erhöhen und weiter aufzustocken?

| 31.5.2006
8893 Aufrufe
Der Nachbar teilte nun mit, dass er der Eintragung einer Baulast nur dann zustimmt, wenn wir im Gegenzug durch eine grundbuchliche Eintragung, die unser Grundstück belastet, uns verpflichten, dass auf unserem Grundstück jetzt und alle Zeit, also auch für den möglichen Käufer, nur ein Einfamilienhaus mit zwei Garagen gebaut werden kann, obwohl, wie schon erwähnt, der öffentliche Bebauungsplan eine größere Wohneinheit zulassen würde. ... Dieser Weg liegt am Rande des Grundstücks des Nachbarn ca. 35m bis 40m von seinem Haus entfernt, auch noch abgeschirmt durch eine Garage, die dem Nachbar gehört) Also er verlangt als Zustimmung zur Eintragung der Baulast die o.g. zwei grundbuchlichen Eintragungen zu Lasten unseres Grundstückes. ... Nun meine Fragen: Kann der Nachbar uns in dieser Weise unter Druck setzen und welche Chancen bestehen, dass seine Zustimmung zur Eintragung der Baulast ersetzt wird?
29.8.2016
340 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Vom Vorgänger war eine Baulast eingetragen die es erlaubt die Garage des Nachbarn mit Strom zu versorgen. ... Nun frage ich mich ob es in solch einem Fall möglich ist solch eine Baulast einseitig zu löschen, weil der Nachbar im schlimmsten Fall die Garage auch mit der Hand öffnen und schließen kann. ... Und an dieser Seite des Grundstücks ist die Baulast die über die gesamte Länge der Seite des Grundstücks läuft.

| 24.10.2012
2180 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Dieser Nachbar wäre mit der Umwidmung einverstanden und würde das auch unterschreiben. ... Dies liege daran, dass GRZ/GFZ Bundesrecht sei, die Baulast aber Landesrecht. ... 1268647807 Ist die Umwidmung der Garage möglich?

| 16.4.2010
3575 Aufrufe
Ich habe für mein Grundstück eine Baulast zugunsten des Nachbargrundstücks abgegeben (Baden Württemberg). Der Wortlaut ist wie folgt: "Baulast-Übernahmeerklärung Baulast § 71 LBO ... nach §4 LBO die Benützung unseres Grundstücks als Zufahrt von dem gemeinschaftlichen Weg Flst. ... Dennoch teile ich die Ansicht des Bauamts nicht (da der Nachbar lediglich an einer Stelle in die Garage einfahren muss) und werte das Schreiben als nachträgliche Einschränkung meiner Rechte und möchte darauf Antworten um nicht für die Zukunft eingeschränkt zu sein.

| 14.9.2010
5928 Aufrufe
Par. 70 LBO die Verpflichtung, auf seinem Grundstück 1 Stellplatz für Kraftfahrzeuge oder 1 Garage herzustellen und jederzeit uneingeschränkt und ungehindert zu Gunsten des Grundstückes Flurst. ... zur Verfügung zu stellen." ... Muss mein Nachbar den Stellplatz zur Verfügung stellen und muss er eine Nutzung durch mich dulden (allenfalls gegen Entgelt)? ... Spielt die Formulierung der Baulast in unserem Fall eine Rolle?
5.1.2019
| 68,00 €
55 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann
Im Kaufvertrag ist die Garage auch ausdrücklich erwähnt. ... Auch die Zufahrtswege zu der Garage gehören dem Nachbarn. ... Mir ist bekannt, dass die Baulast auch gegenüber dem Rechtsnachfolger wirksam ist."
20.6.2008
4035 Aufrufe
Diese Wegparzelle wird von allen Miteigentümern als Zuwegung zwischen öffentlicher Straße und ihren Häusern und Garagen benutzt. ... Auch ist mir nicht ganz klar, warum das Erfordernis einer Baulast im Anschluß der Hausfertigstellung bekannt wird. ... Anmerkung: Das Flurstück liegt in NRW Frage: Kann Partei A auf Eintragung der Baulast bestehen bzw. diese erfolgreich einklagen?

| 15.2.2011
2079 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nachbar hat darauf aufmerksam gemacht, dass ein Regenwasserrohr durch mein Grundstueck geht, an der Stelle der Kellererweiterung. Baulast ist fuer das Regenwasserrohr nicht eingetragen sowie auch nicht fuer die Elektroleitungen zu den Garagen. ... 4)Eventual entstanden Kosten die den Bauablauf betreffen, kann ich die beim Nachbarn geltend machen?

| 27.9.2011
1337 Aufrufe
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Berechtigt eine erteilte Baulast zur Einrichtung eines Balkons auf einem Garagendach (Garage auf fremdem Grundstück) den Begünstigten, dies nach seinem "Gusto" gestalten zu können oder ist die Baulast durch einen entsprechenden Vertrag zur Nutzung/Unterhalt zu ergänzen (kann/muss)? ... Eigenes Gusto = Montage des Geländers auf die seitliche Aussenwand der Garage, Anbringen von Markisen (z.T. über die in der Baulast definierte Fläche hinausragend), Sichtschutz, nach aussen hängende Blumenkästen, etc. b.) ... Die Baulast wurde gemäss Baugesuch erteilt, um einen Neubau (EFH) erst zu ermöglichen.
27.8.2009
8174 Aufrufe
Garagen errichten. Meine Fragen hierzu: 1) Können die Garagen unmittelbar an das andere linke Haus gebaut werden? ... Laut meiner Kenntnis bestehen auf dem zu verkaufenden Grundstück keine Baulasten und Dienstbarkeiten.
8.3.2006
9528 Aufrufe
Das Grundstück ist mit einer Pkw – Garage bebaut, eine Carportanlage ist begonnen aber nicht fertiggestellt. ... Die zuständige Bauufsichtsbehörde hat mich daraufhingewiesen, dass das per Baulast eingetragene Wegerecht nicht eine privatrechtliche Vereinbarung zur Nutzung desselben ersetzt. Da geplant ist das hintere Grundstück zur Bebauung zu verkaufen interessiert mich die Frage ob ich die privatrechtliche Nutzung des Wegerechtes aufgrund der eingetragenen Baulast einklagen kann.
27.7.2008
4599 Aufrufe
Dabei kaufte mein jetziger Nachbar ein Grundstück und ich ebenfalls. ... Eine Baulast habe ich nie unterschrieben, allerdings hat dies mich nie gestört. ... Könnte es sein, daß ich meine Garage abreißen muß, falls mein Nachbar später vielleicht einen Einspruch erheben würde.

| 9.2.2015
727 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Also es existiert ein Bebauungsplan und im vorbescheid wurde, damit der nachbar größer bauen kann auf unserem Grundstück eine Baulast eingezeichnet und im Vorbescheid festgesetzt. wir sind aber dadurch dass das nur ein Vorbescheid ist, davon ausgegangen, dass wir dennoch 14*14 bauen dürfen. Erst beim Bauamt wurde unserm BAUträger mitgeteilt dass Baulast besteht. ... Frage: 1.Wenn eine Baulast eingetragen wird, müssten wir doch diesem zustimmen oder genehmigen oder?

| 27.1.2014
333 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Das geplante Haus wuerde oder muesste direkt an eine bestehende Garage gebaut werden. ... Da gibt es z.b. die Baulast die man auf dessen Grundstueck eintragen lassen kann, die der Bestitzer aber nicht so gerne haben moechte. ... Ist dies moeglich und wenn ja wie heisst diese Moeglichkeit genau und wie sieht es bei einem Verkauf der Garage aus?

| 15.1.2009
2788 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Mein Nachteil wäre nun, dass bei einem Zwangsabkauf oder aber Zwangsrechtseintragung in meinem Grundbuch hier eine Belastung entsteht und ich vielleicht meine Garagen entfernen muss, obwohl er ja immer zu seiner Wohnunmgstür kommt. ... Falls nun die Vorbesitzerin verurteilt wird, hier was rückgängig zu machen oder kann es der jetzige Nachbar irgendwie schaffen, hier ein Wegerecht auch im Grundbuch eintragen zu lassen ? Ich bitte auch hier wieder alle Fragen zu beantworten Hätte zudem der Nachbar ein erschlossenes Grundstück, wenn ein Wegerecht zu Fuß eintragen lässt und kann dies eine Behörde von mir verlangen ?
24.5.2014
15434 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Wir wollen eine Garage als Grenzbebauung errichten.Möglichst auf dem Fussbodeniveau des Wohnhauses, um über der Strasse zu liegen und barrierefrei ins Haus zu kommen.. ... Garagen dürfen von der natürlichen Geländeoberfäche gemessen an der Grenze max. 3m hoch sein.Das ist die jetzt vom Nachbarn und Gelände vorgegebene Höhe. ... Egal ob der Nachbar den B-Plan einhält.Der Nachbar will keine Zustimmung geben.
123