Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

80 Ergebnisse für „mangel baugenehmigung nutzungsänderung wohnung“


| 20.1.2014
1183 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Es handelt sich um ein Mehrfamilienhaus in Schleswig Holstein, Baujahr 1913, indem sich 3 Einheiten befinden, im OG und DG je eine Wohnung, aktuell als Wohnungen genutzt. ... Die Baugenehmigung ist betitelt auf: Nutzungsänderung von Ladenraum und Wohnung im Erdgeschoß zu einem Friseursalon. ... Also gilt bei Nichtumsetzung der neuen Baugenehmigung wieder der alte Stand, lt.

| 16.10.2012
1106 Aufrufe
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Hallo, Ich habe Sondernutzugsrechte (in Grundbuch eingetragen) für ein Dachboden im Mehrfamilienhaus, ich möchte der Dachboden als Wohnung ausbauen. Nach LBO Baden-Württemberg brauche ich Baugenehmigung für Nutzugsänderung.

| 11.5.2013
1253 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Die Wohnungen sind an 4 Privatpersonen vermietet. ... Ist ein Antrag auf Nutzungsänderung notwendig bei beiden Varianten der Vermietung? ... Wer beantragt die Nutzungsänderung, GbR oder GmbH?
22.2.2008
15868 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Meine Fragen dazu sind: Muss eine Nutzungsänderung beantragt werden? ... Wenn ich einen Teil vermiete und der Vermieter "einfach einzieht" kann ich für eine evtl. fehlende Nutzungsänderung belangt werden?
26.3.2015
1147 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Nachher hat die Behörde wieder geschrieben diese haus im Erdgeschloss als gewerbliche nutzung ( ehemaliges ladenlokal) im 1985 gehabt .muss von hier aus von einer genehmigungspflichtigen nutzungsaenderung ausgegangen werden . ... Zwischen zeit in 1985 als ladenlokal hat die Behörde auch keine genehmigung vorliegen kann .kann ich auch der zeit ladenlokal als illegalen Bau wieder zurueck als wohnraum keine Nutzungsänderung? ... Für das Vorliegen einer Baugenehmigung, über die Unterlagen nicht vorhanden sind, trifft den Betroffenen die materielle Beweislast., wenn die Behörde glaubhaft versichert, dass Baugenehmigungsakten nicht vorhanden und auch sonst keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Baugenehmigung gegeben seien.Das Vorliegen einer Baugenehmigung kann nicht nur durch Vorlage des Bescheids, sondern auch durch eine glaubhafte Zeugenaussage,dass die Baugenehmigung erteilt worden ist. dass ein Bauwerk mit dem geltenden Recht nicht im Einklang steht, kann geschlossen werden, dass auch eine Baugenehmigung nicht vorliegt, da nach dem Grundsatz der Gesetzmäßigkeit der Verwaltung (Art. 20 Abs. 3 GG) davon auszugehen ist, dass Baugenehmigungen in Übereinstimmung mit den Gesetzen erteilt werden (Rabe, BauR 1978, 166 S.169.
8.2.2014
1589 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Bereits vor der Grundstücksübertragung hatte mein Vater eine Baugenehmigung für 3 Betriebswohnhäuser erhalten. Diese Baugenehmigung führten wir Kinder nach Übertragung auf unseren jeweiligen Grundstücken aus. Ich baute ab 2004 (Verlängerung der Baugenehmigung lag vor) mein Haus und stellte es, aufgrund der hohen Eigenleistung und ohne Darlehen 2012 fertig und führte auch eine Fertigmeldung durch zum 01.03.2012.
7.10.2011
1493 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe leider folgendes Problem, wir sind im Begriff eine alte Mühle(Baujahr circa 1890) zu kaufen und leider konnten wir bis heute keine alte Baugenehmigung auftreiben und wir sind schon bei allen Ämtern gewesen.
4.12.2018
| 66,00 €
71 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Guten Tag, ich habe beim Bauamt eine Nutzungsänderung beantragt und eine Baugenehmigung erhalten. ... Wenn ich jetzt eine Wohnung daraus erstelle muß ich die energetischen Gesetze des Jahres 2018 für Wohnräume anwenden, oder kann ich selber entscheiden wieweit ich Energiesparmaßnahmen durchführe.

| 9.12.2014
3681 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Heute liegt eine Baugenehmigung vor, in der einige Wohnungen mit "Büro" bezeichnet sind und die Wohnflächenberechnung ebenfalls "Büro" ausweist. ... Meine Bank meinte nun, dass ich die als Büro beschriebenen Flächen nach Fertigstellung nicht als Wohnung vermieten dürfe. ... Nun meine Frage: Kann ich nach Fertigstellung des Gebäudes, wenn die Büroflächen sich nicht vermarkten lassen, über eine Nutzungsänderung ein reines Wohngebäude erreichen?
10.10.2015
541 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Konkret sind 7 Wohnungen geplant. ... So steht es in der Baugenehmigung von 1960 und wurde auch so ausgeführt. ... -Die städtische Stellplatzsatzung sieht 1,5 Parkplätze pro Wohnung vor.
18.3.2012
2404 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Folgenden Sacherverhalt konnte ich bislang für einen geplanten Kauf einer Eigentumswohnung in Groß-Gerau ( Hessen, südl. der Fasanarie) ermitteln: Die Wohnung befindet sich im Erdgeschoss eines dreigeschossigen Mehrfamilienhauses (BJ.:2000) und wird zur Zeit gewerblich (zwei Immobilienbüros, eins davon vom Eigentümer) genutzt. 1.Grundbuch Dabei handelt es sich um ein Wohnungsgrundbuch (Angabe auf Titelblatt). ... Teil IV: Der Eigentümer behält sich vor diese Teilungsänderung zu ändern, insbesondere die Größe der Miteigentumsanteile anders festzulegen, die Bauausführung zu ändern, auch eine Nutzungsänderung hinsichtlich der Einheit Nr. 1) vorzunehmen ( Wohnung statt gewerblicher Räume). FRAGESTELLUNG: Was ist bei einer zukünftigen Nutzung als Wohnung hinsichtlich folgender Punkte konkret zu beachten: - Nutzungsänderung - Kosten - Kommunikation mit dem Bauamt, der Stadt und anderen Eigentümern.
4.6.2011
9444 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, bie mir geht es um die Frage der Notwendigkeit eines Antrags zur Nutzungsänderung. Der Kontext: Wir haben in Köln grundbuchlich eine "Wohnung" in einem Mehrfamilienhaus im Altbau (denkmalgeschützt) gekauft und sanieren aktuell. ... Das Bauamt teilt mir am Telefon mit, dass ich a.)wenn dann nur eine Nutzungsänderung von Whg in Gewerbe/Büro für den einen Raum (und nicht für die ganze Wohnung) würde benötigen müssen b.)bzgl. baulicher Maßnahmen wie etwa Brandschutz wenn dann eine F90er Decke nur für diesen Raum bräuchte, aber da wir ja nur massieren wäre das eher nicht nötig.
30.5.2014
5922 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lorenz Weber
Obwohl vorher von mir angefragt und so bestätigt, stellt sich nach der Besichtigung heraus, dass die Wohnung gar nicht als Ferienwohnung baugenehmigt ist. Allerdings liegt die Wohnung in keinem Wohngebiet, sondern in einem SO-Gebiet, also Sondergebiet. ... Hinzu kommt, dass die Wohnung über eine Vermietagentur bis zum Herbst ziemlich durchgehend vermietet ist.
7.2.2015
423 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Wir möchten dieses Gebäude nun erwerben und 2 Wohnungen á 150m² erstellen mit Nebenflächen (Heizung etc) um dort mit 2 Familien zu wohnen. Dazu ist eine Nutzungsänderung nötig.
26.2.2008
2781 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgendes Problem: Im Jahre 2000 haben meine Frau und ich ein unausgebautes Dachgeschoss in NRW erworben (nicht zu Wohnzwecken) und dafür eine Baugenehmigung sowie einen Antrag auf Nutzungsänderung gestellt (über einen Architekten). ... Ca. einen Monat später erhielten wir einen Bescheid von der Finanzbehörde, daß die Grundsteuer aufgrund der Nutzungsänderung hochgesetzt wird, was für mich bedeutete, daß alles erledigt war. ... Sollten wir die Wohnung mit dem Mangel verkaufen, und der Käufer stellt dann eine neue Baugenehmigung, oder sollten wir den Mangel selber beseitigen (sprich auch Nutzungsänderung) und dann erst die Wohnung verkaufen?

| 1.12.2011
2310 Aufrufe
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Um dieses Gebäude kaufen zu können benötigt die Bank nun eine Nutzungsänderung zur Wohnung und somit ( Laut Landratsamt ) eine Abstansflächenübernahmeerklärung ! Komischerweise liegt mir eine genehmigte Nutzungsänderung von 1970 von Futtermittellager auf Reifenmontierwerkstatt mit 5 Angestellten vor. ... Meine Frage ist nun: Was für § kann ich dem Landratsamt / Bauamt vorlegen oder besser gesagt welche Ausnahmen gibt es um eine genehmigte Nutzungsänderung zu bekommen.

| 3.4.2015
1289 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Sehr geehrte Gesetzeskenner In einem MFH mit WEG besteht ein grossräumiger Keller der zu einer Wohnung im Erdgeschoss gehört. ... IST ER ABER NICHT, da der Keller als Abstellraum in der Genehmigung deklariert ist. 1)Würde es reichen eine Wendeltreppe einzubauen, um die Einheiten zu verbinden, ähnlich einer Maisonette Wohnung wo man auch desöftern erlebt das eine Sondernungsfläche zum Wohnraum verbunden ist. 2)Muss die WEG einverstanden sein für einen Treppendurchbruch? Zu allem Übel hat sich die untere Bauaufsichtsbehörde eingeschaltet aufgrund einer Mitteilung, das im KG Wohnräume geschaffen wurden: 3) Ab wann gilt eine Nutzungsänderung?
16.9.2014
1095 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Wir möchten in Zukunft im Stahl eine Wohnung machen( Dachgeschoss ) + Lager für gewerbl.
123·4