Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

132 Ergebnisse für „kosten schaden baufirma“

21.4.2008
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Im April hatten wir mit einer Baufirma begonnen, unserer Haus zu erstellen. ... Wer muss für Kosten dieses Einsatzes aufkommen? ... Wer zahlt bei Schäden, die u.
8.7.2015
Neben meinem Grundstück wurde ein Mehrfamilienhaus gebaut die erforderlichen Abstände wurden nicht eingehalten da es eine baulücke ist muss 2,5 m Mindestabstand zu nachbargeböude eingehalten werden und die baufirma hat genau der grundstücksgrenze entlang runtergebaggert die scheunenwand ist ca 1 cm runtergesackt und man sieht einen langen Riss entlang dem Sockel jetzt will die baufirma das beheben aber ich möchte das nicht weil die Scheune nicht vermietet wird oder sonstiges jetzt bieten die mir 2000 Euro für den Schaden oder sie reparieren es was für Rechte habe ich zB Wertminderung oder ähnliches weil ich denke das der Schaden wo verursacht wurde um einiges höher ist als die 2000 Euro reperaturkosten liege ich da falsch Die Scheune ist Bj 1907 Gipsmarken wurden gesetzt und das hat keine Risse mehr ergeben aber man sieht am Boden entlang das die Wand um ca 1 cm gesackt ist bitte um Antwort

| 17.8.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, eine Baufirma beschädigte neu eingebaute Fensterbänke. ... Aufgrund des Schadens wurde von uns Geld einbehalten. Die Baufirma weigert sich die Fensterbänke zu wechseln. 1.

| 28.4.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Bislang haben wir den Schaden noch keinem der Unternehmen angezeigt. ... Wie sollten wir zur Behebung / Beseitigung des Schadens nun am besten vorgehen? ... Wem sollten wir den Schaden anzeigen und ggfs.

| 26.5.2007
Die bekannte deutsche Baufirma X inserierte das Bauvorhaben eines EFH in unserer Stadt. ... Vor allem haben wir noch keinen Kredit gesichert, da wir noch kaum Unterlagen von der Baufirma haben und da wir nicht wissen wann der Bau losgeht - wg. ... 4) Können wir das Grundstück so lange reservieren lassen, bis wir einen Vertrag mit der Baufirma haben?
20.12.2019
| 78,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, wir planen den Bau eines Swimmingpools durch eine Baufirma. ... Laut Kostenvoranschlag wurden 10% bei Auftragserteilung fällig. Außer dem Kostenvoranschlag gibt es keinen weiteren Vertrag.
5.2.2011
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sollten Sie dem nicht nachkommen, werde ich unverzüglich eine andere Firma mit der Dachabdichtung und der Beseitigung aller durch die eintretende Feuchtigkeit entstandenen Schäden beauftragen und Ihnen die damit verbundenen Kosten in Rechnung stellen." 1. ... So lange weiteres Wasser eintritt, ist es eigentlich nicht sinnvoll, diese Schäden zu reparieren. ... Kosten für die Durchsetzung meiner Rechte, falls ich welche habe, kann ich sicher bei der Baufirma geltend machen.
28.5.2018
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Im Bauwerktrag der Baufirma wurde uns unter anderem die Verpflichtung auferlegt, für Straßensperren zu sorgen, wenn diese notwendig werden. ... Dies würde eine riesige Verzögerung sämtlicher Bauarbeiten mit sich bringen, da die Baufirma in sofort einen sechswöchigen Baustopp wegen Nichtleistung des Bauherrn verhängt. ... Haftet trotz meiner Unterschrift des Bauwerkvertrages möglicherweise dennoch die ausführende Baufirma für eventuelle Schäden/Schadenersatzansprüche?
21.2.2014
Obwohl den Baufirma bzw. dem Bauleiter bekannt gewesen ist, dass der Kran den Schacht um fast 20 cm zusammengedrückt hat, will sich die Firma nichts mehr davon annehmen. in unseren Augen sieht das doch schon nach Vorsatz aus.
23.2.2007
FEB rief Mutti XY bei der Baufirma an und zeigte diesen Schaden telefonisch an. ... FEB und begutachtete den Schaden. ... Der GF erklärte, dass der Fliesenleger 2 Wochen Zeit hätte auf das Schreiben zu reagieren, bei Nicht-Reaktion gebe es ein weiteres Anschreiben und nach einer weiteren Woche gebe es das letztes Schreiben – hiernach erst würde der GF der Baufirma auf eigene Kosten einen Handwerker beauftragen.
17.10.2014
Eine Baufirma, die auch die Umbauten vorgenommen hat, stellte fest, dass ein in der Wand befindliches T-Rohr undicht offen war. ... Der Schaden beläuft sich nach erster Schätzung auf 7.000,-€. ... Was ist unsererseits zu tun und bleiben wir eventuell auf unseren Kosten sitzen?
19.11.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Nach Abschluss der Rohbauarbeiten wurde klar, dass die Kosten weit überschritten würden. ... Architekt und wir sind uns einig, dass die Baufirma gut gearbeitet und abgerechnet hat. ... - wie würde man den Schaden bestimmen ?
18.4.2006
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Guten Tag, wir haben vor etwa 10 Monaten von einer Baufirma eine Mauer aus großen Natursteinen (Muschelkalkstein) an einer Grundstückseite bauen lassen. ... Welche Ansprüche und Forderungen können wir an die Baufirma stellen? Zusatzfrage: Sollte sich die Baufirma wenig einsichtig zeigen, können wir einen Gutachter in Anspruch nehmen und die Kosten dafür gegenüber der Baufirma geltend machen?
14.4.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Die Kosten wurden uns als mögliche Kosten dargestellt, die nur ggf. anfallen würden. ... Insgesamt fordert die Baufirma etwa 2.500,- € von uns. Das Mahnverfahren wurde seitens der Baufirma eingeleitet.

| 28.9.2010
Kosten für die Mängelbeseitigung bzw. Kosten für die Nachweise haben wir von den entsprechenden Abschlagsrechnungen einbehalten. Nun schreibt mir die Baufirma, das Sie einen Baustopp erwägt, um die ausstehenden Restarbeiten erst einmal alle nachweislich zu erledigen und um die Einbehalte der einzelnen Rechnungen nicht noch größer werden zu lassen.
18.9.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ende vorigen Jahres beauftragte ich eine auswärtige Baufirma mein neues EFH zu dämmen und zu verputzen.Dies wurde mit einem Bauvertrag besiegelt der die üblichen 2% Verzugszinsen enthielt.Im Frühjahr dieses Jahres wurde mit den Arbeiten begonnen.Während der Bauphase nach ca.14 Tagen wurde ich darauf aufmerkasam gemacht , dass nach den Dämmarbeiten , also ca. 1-2 Wochen später noch ein Dachklempner Restarbeiten ausführen müsse, von denen ich nichts wusste bzw annahm , dass diese im Leistungsumfang der Baufirma enthalten waren. In der Kurzfristigkeit der Zeit war es mir nicht möglich so schnell für diesen verhältnismäßig kleinen Auftrag einen Dachklempner zu finden .Gern hätte ich ja bereits auch im Vorjahr dieses mit ausgeschrieben , wenn mir die Baufirma etwas davon gesagt hätte.Trotzdem habe ich es dann in Eigenleistung geschafft etwa 14 Tage später die Klempnerarbeiten fertig zu stellen.Ich informierte die Baufirma , dass die Arbeiten laut Vertrag weitergeführt werden könnten.Da dies weder in den nächsten Tagen noch Wochen oder bis dato erfolgte , habe ich mit der Fertigstellung eine weitere Firma beauftragt , die den Auftrag fertigstellte. ... Ich hatte der Baufirma eine letze Frist per Einschreiben zur Fertigstellung gesetzt und nach Ablauf die Leistung abgelehnt und Ihr Hausverbot erteilt.

| 24.1.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Bei einer durch das Bauunternehmen zu verantwortenden Überschreitung der Bauzeit wird dem Bauherren eine Kostenpauschale von x Euro je angefangene Woche gezahlt, bzw. mit der letzten Rate verrechnet." Frage: Haben wir Anspruch auf eine sofortige Auszahlung der Kostenpauschale oder kann diese durch das Bauunternehmen so lange mit der letzten Rate verrechnet werden, wie diese größer null ist? ... Frage: Greift die obige Klausel bzgl. witterungsbedingter Verzögerungen auch dann, wenn diese erst dadurch entstehen, dass sich das Bauvorhaben durch Verschulden der Baufirma in eine Schlechtwetterperiode hinein verlängert?

| 14.5.2008
Dieser Schaden entstand bereits wenige Wochen nach Bezug der Wohnung und wurde beim ersten Auftreten von der Baufirma beseitigt. ... Dieser Schaden trat erstmals innerhalb der ersten Woche nach Bezug der Wohnung auf und wurde von der Baufirma damals beseitigt. ... Ist die Baufirma im Recht ?
123·5·7