Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

56 Ergebnisse für „kosten genehmigung gemeinde änderung“

9.1.2011
Am 20.12.2010 beschloss die zuständige Gemeinde eine Änderung des Bebauungsplanes mit dem Ziel des Verbotes von Kleinwindkraftanlagen und stellte Antrag an das Bauordnungsamt, meinen Antrag gem. §15 Abs 1 BauGB zurückzustellen, da durch die evtl. anstehende Genehmigung durch das Bauordnungsamt das Ziel der Änderung des Bebauungsplanes "konterkariert" werde. Ist es zuulässig bestehende Verfahren dahingehend zurückzustellen, um nachträgliche Änderungen rechtswirksam werden zu lassen, damit keine Genehmigung nach altem Bebauungsplan möglich wird?
26.5.2012
2.Sollte das nicht möglich sein: Kann ich den Baum mit derselben Begründung auf meine Kosten außerhalb der Vogelbrutzeit fällen lassen, selbst nachdem die Gemeinde die Änderung des B-Plans beschließt? Brauche ich dafür eine Genehmigung? 3.Sollte auch das nicht möglich sein: Kann ich den Baum fällen lassen BEVOR die Gemeinde die Änderung des B-Plans beschließt?

| 1.10.2013
Befindet sich im Außenbereich einer Gemeinde das einst zum Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen wurde. ... Angeblich bedürfen statische Veränderungen ja eine Genehmigung. ... (Kreis Minden-Lübbecke) Da bei Änderungen der Gebäude im Außembereich ja die Veränderung der Gegend beeinflusst wird und dies im Außenbereich nicht gewollt ist, ist vom Hörensagen eine Genehmigung oft undenkbar, aber was wäre wenn man versuchen würde das Angesicht des Gebäudes nur minimal zu verändern?

| 29.8.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Guten Abend, ich habe ein Grundstück in der Gemeinde Hoppegarten (nahe Berlin), Brandenburg erworben. ... Gespräche mit der Gemeinde und dem Bürgermeister waren nicht fruchtbar. ... Ich habe folgendes in Erfahrung bringen können: - Laut Baumschutzssatzung der Gemeinde Hoppegarten sind Bäume ab ca. 30cm Umfang Genehmigungspflichtig. - Laut Baurecht ist ein gemeindliches Einvernehmen leider notwendig. - Die Gemeinde kann jedoch bei Härtefällen die Genehmigung erteilen... - Ich habe die Möglichkeit, die Baugenehmigung einzuklagen Ich habe mehrere Fragen: 1.
2.12.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ebenfalls erfolgte vor zig Jahren nachweislich eine Brandschau des gesamten Betriebes durch die Gemeinde. ... Jetzt habe ich aufgrund der Überprüfung aller Unterlagen aufgrund der geplanten Änderungen im Baurecht speziell im Aussenbereich festgestellt, das 2 Stallgebäude scheinbar nie genehmigt wurden. ... Meine Frage nun: Wie soll ich weiter vorgehen ( ich will ja nichts illegales haben oder machen ) und hätte die Gemeinde nicht bei den Genehmigungen der Erweiterungen auch Einsicht in die Genehmigungen des Bestandes nehmen müssen und hat somit zumindest eine gewisse Teilschuld ?

| 13.1.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, unser Grundstück befindet sich in Baden Württemberg. Es handelt sich um ein Allgemeines Wohngebiet, für das es einen qualifizierten Bebauungsplan gibt. Dieser Bebauungsplan ist von 1967 und wurde 1985 um einen Aufstellungsbeschluss erweitert (hier wurde der Bauverbotsstreifen für das nachfolgend erwähnte Mehrfamilienhaus aufgehoben-> aufgrund planerischer Neuentwicklung sowie Neuqualifizierug angrenzender Flächen.)

| 15.4.2018
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Änderung des Bebauungsplanes da es immer wieder zu Schwierigkeiten im Wohngebiet (viele Bauten aus den 60 er Jahren) kommt da junge Familien z.B eine Terrassenüberdachung bauen oder ein gr.

| 9.6.2019
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Diese Genehmigung beinhaltet die Instandsetzung mit Dachaufbau als Zweifamilienhaus (Satteldach mit 35 Grad Dachneigung). ... Ist im Außenbereich einer Gemeinde in NRW eine Begrenzung auf 200m² Wohnfläche bei der beschriebenen Konstellation baurechtlich vorgeschrieben (Im BauGB habe ich keine entsprechende Vorschrift gefunden)? ... Welche Sanktionen stünden zu befürchten, wenn man die als "Dachboden" ausgewiesene Fläche entgegen der Genehmigung gleichwohl als Wohnfläche nutzt?

| 20.4.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Die Gemeinde möchte nun aus dem bestehenden Mischgebiet ein reines Industriegebiet machen und die ausgewiesenen Wohnbaufläche meines Grundstückes zurückziehen. ... Ist die Gemeinde dann nicht Schadenersatzpflichtig, weil mein Grundstück somit nicht mehr zu dem ausgebaut werden kann wie bereits genehmigt bzw. wie von mir erworben ?

| 31.5.2013
Am 26.04.1988 wurde eine "Zustimmung zur Errichtung/ Veränderung des Bauwerks- Werterhaltung und Anbau am Wohnhaus" durch den Rat der Gemeinde erteilt. ... Ist der Anbau aus den 1960-er Jahren mit der Genehmigung legalisiert? ... Vom vorhergehenden Grundstückseigentümer lag die Genehmigung zur Grenzbebauung schriftlich vor.
18.3.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Es besteht kein Hinweis auf eine gewerbliche Nutzung. 2.Ursprünglicher Bauantrag Das Haus ist 1998 als Mehrfamilienhaus mit Büroeinheit im Erdgeschoss genehmigt worden (Aussage Bauamt Groß-Gerau) 3.Bebauungsplan Im gültigen Bebaungsplan "Auf Esch III" (letzte Änderung 14.07.1998) ist das Flurstück als "WA" ausgewiesen. ... FRAGESTELLUNG: Was ist bei einer zukünftigen Nutzung als Wohnung hinsichtlich folgender Punkte konkret zu beachten: - Nutzungsänderung - Kosten - Kommunikation mit dem Bauamt, der Stadt und anderen Eigentümern.

| 27.6.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Außerdem war ich bei der Gemeinde, um die Möglichkeiten der Genehmigung zu erfragen. Dabei erhielt ich die Auskunft, daß die Genehmigung durch eine höhere (Kreis-?)... Kann der Anbau in der geplanten Form genehmigt werden, bzw. welche Änderungen sind zwingend erforderlich?

| 2.4.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Unsere Gemeinde liegt in NRW. Da das Umweltministerium einen neuen Windenergieerlass plante, ließ der von der Gemeinde beauftragte Planer vor gut einem Jahr seine Arbeit ruhen. ... Die Ratsmehrheit will das Einvernehmen deshalb nach § 36 Abs. 1 BauGB versagen, da auch der Kreis hier kein Änderungs- sondern ein Neuverfahren sieht.
25.11.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nun bin ich mir unsicher, was ich genau hier tun muss bzw einreichen muss, bei der Gemeinde um die Baugenehmigung zu bekommen. ... Das Haus ist so geschnitten, das man eigentlich keine großen Änderungen baulich benötigen würde.
6.5.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, für den Bau eines EFH in der benachbarten Gemeinde habe ich einen ordnungsgemäßen Bauvorantrag gestellt. Da sich beidseitig meines Grundstückes vollwertige Einfamilienhäuser befinden, bin ich trotz der Lage im sogenannten Außenbereich davon ausgegangen, dass eine Genehmigung (ggf. mit Auflagen) erteilt werden würde.
5.12.2017
Gemeinde verzichtet, ein privater Investor greift zu. ... Stadtrat beschließt Änderung des Flächennutzungsplans.
7.3.2019
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Die Änderung würde das Aussehen des Hauses von hinten erheblich verbessern und in keiner Weise beeinträchtigen. Benötige ich für solche Änderungen eine Planungs- / Baugenehmigung?

| 13.4.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Jetzt versucht der Bauherr den Weg über eine nachträgliche Sanktionierung durch einen Änderungsantrag zum Bebauungsplan. ... Wie muss ich gegenüber dem Gemeinderat argumentieren? ... Wenn der Gemeinderat diesem Antrag zustimmt, habe ich die Möglichkeit einer Normenkontrollklage.
123