Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

25 Ergebnisse für „haus nachbargrundstück gemeinde gebäude“


| 5.1.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Auch dürfen keine Gebäude in einer angrenzenden Siedlung zum Vergleich herangezogen werden, wo sich eine Mischung aus alten und neuen Häusern eingestellt hat. ... - Kann die Gemeinde festlegen, welche Gebäude für den Vergleich relevant sind, z.B. Gebäude auf Nachbargrundstücken ausschließen, weil diese angeblich zu einem anderen Baugebiet gehören?
17.6.2016
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Sehr geehrte Damen und Herren, ich benötige eine Antwort zu folgender Situation und folgenden Fragen: Situation: - Ort: Hessen, Darmstadt - Nachbar baut auf Nachbargrundstück.
14.3.2009
Ehemals hat auf dem Grundstück nur ein kleines Haus mit einer Gewerbehalle (mit Abwasser) gestanden. Im Februar 2009 erließ die Gemeinde Bescheide zur Zahlung von Beiträgen zur Erstellung von Be- und Entwässerungseinrichtungen. ... Die Flurstücke liegen in Oberbayern, ländliche Gemeinde mit etwa 15.000 EW, kein Stadtrecht, nur Marktrecht.

| 19.8.2010
Jetzt hat die Gemeinde das Nachbarhaus gekauft und möchte dieses abreißen. Statiker waren schon im Haus, aber uns liegt der Statikbericht noch nicht vor. Es wurde uns schon sugeriert, ob wir das Haus nicht verkaufen würden.

| 17.6.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Unser Haus wurde in einer leichten Hanglage errichtet. ... Das angrenzendes Nachbargrundstück (Gartenende): liegt im Anschluß auf der ansteigenden Seite. ... Das Nachbargrundstück ist ein Garten und verläuft ca. 30-40 m von unserem Grundstück weg.

| 2.2.2014
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Wir liegen mit unserem Grundstück schon unterhalb, da wir einen kleinen Hügel am Langschaftschutzgebiet bewohnen, und genau auf der entsprechenden Ecke liegen die Häuser trotz unserer 3000m2 nur wenige Meter voneinander entfernt.
14.4.2018
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Wir sind Landwirte im Nebenerwerb und Eigentümer eines alten Gebäudes, welches von der Gemeinde 1940 zur Unterbringung von Erntehelfern gebaut worden ist. ... Dann in den 1960 Jahren haben wir dies Haus der Gemeinde abgekauft. ... Wobei die Pächter in den Jahren auf dem Nachbargrundstück ein neues Haus bauten und nicht mehr dies richtig bewohnten, sondern es für Hobbyzwecke nutzten.
24.2.2014
Zum Objekt: Das Haus steht auf der Süd-West Seite zu nah an der Grenze. ... Dafür hat die Dorfgemeinschaft eine Baulast zu Lasten des Nachbargrundstücks in den 80 er Jahren eintragen lassen. ... Ohne einer neuen Baulast erwartet das Bauamt von mir dass ich den Teil des Hauses das in dem 3 Meter Grenzbereich steht abreiße.
23.4.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Die Besonderheit dieser Wohnsiedlung sind 2 lange Gärten vor und hinter dem Haus. ... Ferner seien Nebengebäude nicht genehmigungspflichtig, wenn sie eine Gesamtlänge (zum Nachbargrundstück) von 9,5 m nicht überschreiten. ... Die anderen seit Jahren bestehenden Gebäude wurden weder von der Gemeinde noch vom Landratsamt genehmigt.
26.10.2007
Meine Bedenken richten sich vor allem auf eine Wertminderung des eigenen Hauses durch die vorgesehene Nutzungsänderung (v. a. auch beim Wiederverkauf). Zum Bauvorhaben wurden uns von der Gemeinde folgende Informationen gegeben: Die Nutzungsänderung im OG besteht in einem Umbau zu Wohnraum für maximal 3 Asylbewerber und/oder Obdachlose und/oder Sozialhilfeempfänger. ... Durch die geplante Nutzungsänderung zum Sozialwohnraum wird dieser obere Eingang durch bis zu 3 Personen (nach Angaben der Gemeinde) täglich intensiv genutzt, da anzunehmen ist, dass die zukünftigen Bewohner des OG den ganzen Tag daheim sind.
20.5.2010
An dem Hausgrundstück meiner Eltern hat die Gemeinde vor ca.30-35 Jahren eine 1 Meter hohe stützmauer selbst errichtet.Wie sich im Zuge der Erschliesung eines angrenzenden Neubaugebietes jetzt herausstellte ,wurde die Mauer auserhalb unseres Grundstückes gebaut.(Abstand zwischen 50 cm und 150 cm zur Grenze.).Nun verlangt die Gemeinde von uns,wir müssen die Mauer auf unsere Kosten abreisen lassen und zurück setzen.Kann die Gemeinde das von uns verlangen.Müssen wir den Abriss für die Mauer bezahlen,die von der Gemeinde selbst gebaut wurde.Muss die Mauer überhaupt weg,sie hat ja Stützfunktion.Um Antworten währe ich dankbar. -- Einsatz geändert am 20.05.2010 19:19:00
18.7.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Ich wurde in Zuge der Angrenzerbefragung von der Gemeinde angeschrieben und habe mit die Baugenehmigung für das auf dem Nachbargrundstück geplante Haus angeschaut. Das Haus wird auf einem abfallenden Grundück mit ca. 15 - 17 % Gefälle zu meinem Grundstück hin gebaut. ... Das Gebäude ist oben 8,01 m und unten 8,99 m Hoch über gewachsenem Gelände.
13.9.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Der Carport is eine mit dem Haus genehmigte Grenzbebauung in den Maßen 8,00m Breite (Straße) und 6,00m Tiefe (Garage des Nachbarn). ... Der Schattenwurf geht Richtung eigenes Haus und die Abstände zu den Häusern der Nachbarn ist so groß, dass kein Belüftungsnachteil für die Nachbar entsteht. Damit dürfte das Gebäude die Nachbar in keiner Weise stören.
20.7.2016
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, Auf unserem Nachbargrundstück in einer Gemeinde in Schleswig-Holstein entsteht ein Einfamilienhaus. ... Die Terrasse wird an zwei Seiten um das Haus geführt.Sie soll an unserer Grundstücksgrenze ca . 15 m lang und ca. 3 m breit werden.An der angrenzenden Hausseite schließt eine weitere größere Terrassenfläche an.

| 3.9.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Leider liegt das vorhandene Haus im unbebaubaren Teil des Grundstückes... Zitat: "Im Zuge der Überplanung der Nachbargrundstücke wurde das Grundstück (3.000 qm) aufgrund der Weigerung der damaligen Eigentümerin nicht mit in den Bebauungsplan aufgenommen. ... Insoweit hat das vorhandene und voll erschlossene Gebäude lediglich Bestandsschutz und kann renoviert, modernisiert und erhalten werden, darf aber in seinen Abmessungen nicht verändert werden.
27.8.2009
Der Eigentümer des rechten Hauses will dieses Grundstück nun kaufen und dort u.a. ... Meine Fragen hierzu: 1) Können die Garagen unmittelbar an das andere linke Haus gebaut werden? ... 2) Können die Garagen auch unmittelbar vor dem erdgeschossigen (Hochpaterre) gelegenen Balkon des linken Hauses gebaut werden?
16.1.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Sehr geehrte Rechtsanwältin,sehr geehrter Rechtsanwalt, wir haben ein bebautes Grundstück von 1200 m² mit einem EFH ( Grundfläche von 120m²).Nun sollen 2 gemauerte Gartenhäuser hinzukommen. 1.Gh 8 x 4m = 32m² 2.Gh 5 x 4m = 20m² Jedes der Gh soll auf den freiliegenden hinteren Teil des Grundstückes in den Grundstücks- ecken errichtet werden. Ist es von der Grenzbebauung möglich ?, ...und muß ein Bauantrag gestellt werden ?

| 30.3.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Beschreibung: An unserer Grenze zum Nachbargrundstück haben wir eine ca. 50 cm hohe Mauer erbaut (Länge ca. 10 Meter), weil das Gelände dahinter höher war. ... Der Nachbar hat inzwischen sein Haus und Grundstück verkauft.
12