Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

600 Ergebnisse für „haus genehmigung“

24.3.2009
wir bedenken ein Haus zu kaufen welches zwangsversteigert werden soll. ... Die Decke über dem Obergeschoß wurde entgegen der Genehmigung errichtet. Eine Genehmigung liegt nicht vor und ist laut Genehmigungsplan bzw.
1.3.2018
von Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann
Hallo, folgender Situation habe ich aktuell: Ich habe ein Wohnaus erworben, welches urprünglich in den 70er Jahren errichtet wurde - nicht komplett ausgebaut, sondern nur das "halbe Haus. 1992 wurde eine Genehmigung erteilt, das Gebäude weiter auszubauen. Jedoch weicht der IST Zustand nun deutlich von den Plänen ab UND es wurde mehr Fläche ausgebaut, als beantragt und genehmigt ( in dem Fall wurde der große "spitzboden" mit einer Galerie, einem Schlafzimmer und einem Duschbad ausgebaut. ( nicht Gegenstand der Genehmigung ).
23.4.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Die Besonderheit dieser Wohnsiedlung sind 2 lange Gärten vor und hinter dem Haus. ... Auf unseren Hinweis auf eine feste Bauweise ( Ziegel) ein paar Häuser weiter für Medizinische Pedikure und mehrere andere Gartenhütten im Vordergarten entgegnete die Gemeinde, dass dieses feste Gewerbehäuschen schon länger bestehe und deshalb nicht mit unserem Vorhaben vergleichbar sei. ... Wäre die Nutzung für Eigenversorgung/ Existenzgründung ein "Härtefall", wenn auch ohne Referenz-Altbauten für die Genehmigung.
26.3.2015
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Nachher hat die Behörde wieder geschrieben diese haus im Erdgeschloss als gewerbliche nutzung ( ehemaliges ladenlokal) im 1985 gehabt .muss von hier aus von einer genehmigungspflichtigen nutzungsaenderung ausgegangen werden . ... Zwischen zeit in 1985 als ladenlokal hat die Behörde auch keine genehmigung vorliegen kann .kann ich auch der zeit ladenlokal als illegalen Bau wieder zurueck als wohnraum keine Nutzungsänderung? Wohnraum darf nicht ohne Genehmigung des Amtes für Wohnungswesen zu anderen Zwecken als Wohnzwecken umgebaut oder verwendet werden.
3.2.2008
Das zuständige Bauamt antwortet darin, dass keine Genehmigung vorliegt. ... 2.Herausforderung: Nachträgliche Genehmigung bzw. ... Danach sollte eine Genehmigung nicht möglich sein, wohl aber eine Duldung.
16.8.2015
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Damals hat der Wintergartenhersteller nicht auf einer Genehmigung bestanden, die "Terrassenüberdachung liege unter 50 m³ und sei nicht genehmigungpflichtig...." ... Er befindet sich zwischen den beiden Garagen auf der Hausrückseite.Die Bebauungsgrenze (14 Meter Bebauungstiefe) und der Abstand zu Nachbarn wurden eingehalten. ... Nun wollen wir das Haus verkaufen und möchten den Interessenten eine faire Aussage geben, was im Falle einer "Entdeckung" zu realistisch zu erwarten ist.

| 12.6.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Nun hat der Bauträger mit dem Bau des Hauses - auf dem Grundstück sollen noch vierzehn Häuser entstehen. ... An der Stelle, wo unser Haus gebaut werden sollten, steht der Kran. Am Telefon sagte mir der Bauträger, dass er für das Bauen des Hauses acht Monate braucht.
21.6.2012
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Meine Oma hat ein sogenanntes Leibgeding und wohnt in einem Haus am Hof. ... Nun würden mein Freund und ich gerne auf dieser Einöde ein weiteres Haus bauen. ... 3. lt Landrat kann nach der Ersteinreichung und genehmigung alles auf mich umgeschrieben werden.
18.8.2009
Hallo, ich bin gerade dabei eine neues Reiheneckhaus von einem Bauträger zu kaufen (das Haus ist bereits fertig gestellt). ... Das Haus wird rein privat genutzt und im Moment gibt es keinen Fluglärm. ... Ist das Haus bei dieser Beschaffenheit weniger Wert (Wert heute und Wiederverkaufswert)?
2.11.2007
Meine Fragen sind nun: - Ist das grundsätzlich genemigungspflichtig/ genehmigungsfähig?
3.1.2019
von Rechtsanwalt Martin Schröder
Wir haben gelesen, dass man als Eigentümer die Beweispflicht hat, also im Fall der Fälle beweisen müsste, dass das Haus baurechtlich genehmigt wurde. ... Könnte das Haus unter Bestandsschutz stehen?

| 4.4.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Wir wollen ein neu geteiltes Grundstück in Brandenburg erwerben, das mit einem Wochenendhaus bebaut ist. Leider ist es die Bebauung nicht im Kataster eingetragen. Die Gemeinde verfügt über keine Unterlagen, da es vor der Wende erbaut wurde.
16.6.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
2. welche Genehmigungen braucht man ? 3. braucht man überhaupt eine Genehmigung da man hier ja hier nicht wohnt und die Häuser unter X qm sind.
26.2.2015
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Zu diesem Haus gehört ein Carport der zwischen dem Haus und der Straße steht. ... Ich habe das Haus, wie gesagt, im Jahr 2012 gekauft. ... Eine Genehmigung ohne Unterschrift könne nicht erteilt werden.
19.12.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
BauGB der sanierungsrechtlichen Genehmigung der Stadt. Die Stadt will nun nach Objektbesichtigung den Austausch der Einscheibenverglasung zur "Auflage" machen, eine Sanierungsvereinbarung über ein Zeitfenster von 3 Jahren soll die Bedingung für das Erteilen der Genehmigung sein.

| 24.9.2019
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Nun sagt einem der gesunde Menschenverstand, dass ein Anbau nicht genehmigt werden kann, wenn das Haus, an das angebaut werden soll, nicht auch schon genehmigt ist. ... - Legitimiert die Genehmigung des Anbaus das Haupthaus? ... - Wäre eine nachträgliche Genehmigung und das nachträgliche Anlegen von Unterlagen denkbar/ möglich?
21.10.2015
Das Bauamt stellte die Genehmigung (nach §57 HBO) in Aussicht, wenn die Frage nach den zusätzlich erforderlichen Parkplätzen geklärt sei. ... Die Genehmigung würde versagt werden, insbesondere weil man dadurch auch den Lieferverkehr genehmigen müßte, was ein zu hohes Verkehrsaufkommen für diesen Weg mit sich bringt. ... Meine Frage nun: Habe ich eine rechtliche Möglichkeit, mit dem Verweis auf die bestehende Genehmigung für den unmittelbaren Nachbarn, eine gleiche Genehmigung für die Zufahrt zu meinem Grundstück zu erwirken?

| 19.1.2011
Sehr geehrte Damen und Herren Wir haben ein Haus verkauft und dem Käufer vor Bezahlung und Umschreibung ins Grundbuch erlaubt, Umbaumassnahmen vorzunehmen, die keine statischen Veränderungen beinhalten und seitens der Baubehörde nicht genehmigt werden müssen. ... Er behauptete, dass eine Genehmigung hierfür nicht erforderlich sei. ... Unser Anwalt sagt, da keine Genehmigung erforderlich war, müssen wir die Kosten tragen.
123·5·10·15·20·25·30