Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

507 Ergebnisse für „grundstück bebauungsplan“

30.7.2014
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Ich habe ein Grundstück in einem Baugebiet in Tacherting erworben. ... Bei jedem Brief von der Gemeinde wurde ein Bebauungsplan mit Baufenster beigelegt in dem eine Grenzbebauung(max 1,5 von der grenze) zwingend vorgeschrieben ist. Das Grundstück habe ich im März 2013 gekauft und im Mai 2013 wurde mein Baufenster nochmals geändert.
10.4.2017
von Rechtsanwalt Martin Schröder
Hallo, wir besitzen ein Grundstück von ca 1100 qm, von dem 676 qm als private Grünfläche ausgewiesen sind. Im Bebauungsplan ist angegeben, das die Zweckbestimmung der Grünfläche: Neuanlage eine Wiese mit Bäumen - die Grünfläche ist als extensive Wiese (max. 3 Schnitte/Jahr, Verzicht auf Düngung) anzulegen: Bauliche Anlagen und sonstige Flächenbefestigungen sind unzulässig. Meine Frage, das Grundstück ist an einem Waldrand, an dem ein kleiner Feldweg entlang läuft.

| 14.3.2011
In der planungsrechtlichen Beurteilung wird darauf hingewiesen, dass das Grundstück sich im Geltungsbereich eines Bebauungsplanes befindet. Die Bebauungsplanung befindet sich in der Entwurfsphase. Da dieser Zustand bereits über 7 Jahre unverändert andauert, ist meine Frage, ob es Fristen für die Dauer der Entwursphase eines Bebauungsplanes gibt.

| 5.9.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, meine 4 Grundstücke liegen in Bayern,alle in einem Ort bzw.einem Wohngebiet, 3 Grundstücke davon bebaut, 1 Grundstück(nicht aufgeteilt) teils mit einem Baurecht lt.gültigem Vorbescheid und die restliche Fläche als Ackerland im Flächennutzungsplan bezeichnet.Nun wird in diesem Wohngebiet weiteres Baurecht ausgewiesen und ein Bebauungsplan aufgestellt, sodass das eine Grundstück mit dem teils Baurecht teils Ackerland in die Umlegungsmasse mit einfließt. Vor ca. 20 Jahren habe ich bereits entlang der Erschließungsstrasse(welche derzeit noch nicht entgültig fertig ausgebaut ist) für die 3 bebauten Grundstücke für einen späteren,entgültigen Ausbau dieser Erschließungsstrasse( was nun erfolgt)auf einer Länge von 67 m jeweils 1 Meter, insgesamt 67qm(Bauland!!)

| 9.4.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Dürfen wir die Stellplätze als Garten bepflanzen, obwohl hier im Bebauungsplan vier Stellplätze mit Carports vorgesehen sind? ... Welche Mittel hätte die Gemeinde gegebenenfalls, uns zur Einhaltung des Bebauungsplan zu zwingen – müssen wir mit Strafen oder Rückbau rechnen? ... Müssten wir trotzdem die im Bebauungsplan vorgeschriebene Maximalhöhe 1.4 Meter einhalten?
16.4.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Dieser endet bis jetzt neben meinem Grundstück. ... Dieser Weg ist im Bebauungsplan aber nur als Rad und Fußweg bezeichnet. ... Im Bebauungsplan wird von Umfriedung gesprochen.

| 12.7.2014
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Für die neu zu errichtende Wohnbebauung soll ein Bebauungsplan aufgestellt werden. ... Neuaufstellung des Bebauungsplans mit Grünordnung Nr. 1904 erklärt. ... Wir sind nicht mit dem neuen Bebauungsplan einverstanden solange die Zufahrtsrechtssituation, neben anderen Rechten die wir abgeben, undurchschaubar bleiben. 4) Inwieweit ist der bestehende Bebauungsplan rechtlich verpflichtend?

| 20.4.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Für das Gebiet gibt es einen Bebauungsplan. ... Im gesamten Bebauungsplan ist die überbaubare Grundstückfläche festgelegt und erstreckt sich als zusammenhängender Bereich immer über mehrere Grundstücke. ... Die Fläche liegt mit drei Seiten auf meinem Grundstück.

| 30.6.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Jedoch existiert für das Gebiet in dem sich mein Grundstück befindet ein Bebauungsplan in dem der Platz in dem der Carport errichtet werden darf sehr engbegrenzt festgelegt wurde . ... Bebauungsplan zulässige befestigte Fläche für mein Grundstück überschreiten würde . ... Diese Grundstücke liegen im selben Bebauungsplan leider in einen anderen Baugebiet auf der selben Straße in der ich wohne .

| 13.1.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, unser Grundstück befindet sich in Baden Württemberg. Es handelt sich um ein Allgemeines Wohngebiet, für das es einen qualifizierten Bebauungsplan gibt. ... Im hinteren Drittel unseres Grundstücks läuft ein Bauverbotsstreifen durch unser Grundstück, der uns das Bauen erschwert bzw. unmöglich macht.

| 12.11.2012
Dabei wird mittlerweile auch zu dem Mittel gegriffen, dass man die in den Bebauungsplänen vorgegebenen Begrenzungen beim Maß der baulichen Nutzung weitgehend ignoriert. ... Die Stadtverwaltung vertraut bei dieser Genehmigungspolitik offenbar darauf, dass die Einhaltung der GRZ- und GFZ-Werte aus den Bebauungsplänen von niemand auf direktem Weg eingeklagt werden kann („Nachbarschützende Wirkung nicht gegeben", „Rücksichtnahmegebot nicht verletzt"). ... Meine Frage: Muss man angesichts dieser Situation einfach akzeptieren, dass die Umsetzung der Baunutzungsbegrenzungen in den Bebauungsplänen in der freien Willkür der unteren Baurechtsbehörde liegt, oder hat es z.B.

| 31.10.2014
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Der alte Bebauungsplan, der leider immer wieder geändert wurde, (Flachdächer auf ausgebaute Dächer u.s.w.) hat mir 1978 nicht einmal ein ausbaufähiges Walmdach genehmigt, von einer Änderung der Baugrenzen war damals nicht einmal zu träumen. ... Auf die Beeinträchtigung meines Grundstückes durch Lärmbeeinträchtigungen beim Befahren des Nachbargrundstückes zur geplanten Garage, durch fehlende Sonne im Garten sowie eines Gehweges, der jetzt schon durch das früher geänderte Dachgeschoss des Gebäudes, nun aber noch stärker, ebenfalls Monate im Schatten liegt, und im Winter stark vereist, komme ich zum Schluss zu sprechen. ... Durch den zwischen den Grundstücken verlaufenden Gehweg bin ich kein direkter Nachbar ...
15.5.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Der Bebauungsplan (aus den 70er/ 80er Jahren) dort sieht vor, dass das Haus nur in einem ca. 450 qm großen Baufenster errichtet werden darf. ... Die neu aufgeteilten Grundstücke sind "nur" 450 qm groß. ... Die Gemeinde hat in neueren Bebauungsplänen für neuere Gebiete festgeschrieben, dass die Mindestgröße für ein Grundstück 500 qm sein muss.
18.7.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Der oberste Teil ist eben mit dem Grundstück. ... Die maximale Höhe ü NN wäre eingehalten und der rest wäre vom Bebauungsplan offen gelassen. Den Bebauungsplan habe ich geprüft und darin steht: - Die max.

| 10.6.2017
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frage betrifft die Abstandsfläche hinsichtlich der BayBO und dem Bebauungsplan der Gemeinde. Im Bebauungsplan ist eine Baugrenze im Norden mit 3 Metern Abstand zur Grenze eingezeichnet. Zudem heißt es im Bebauungsplan "Abstandsflächen: Die Geltung der Vorschriften des Art. 6 Abs. 5 S. 1 BayBO wird angeordnet."
28.11.2012
Umweltverträg-lichkeitsprüfung - Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan erfolgt und veröffentlicht - Mein Grundstück liegt im Bebauungsplan, wird allerdings in der privaten Erschließungsmaßnahme (der beiden Privateigentümer) nicht erschlossen, da wir gegen den Bebauungsplan gestimmt haben Weitere, jetzt erst festgestellte Ansatzpunkte für eine eventuelle Klage (Normenkontrollklage sowie vorläufiger Rechtsschutz): 1. ... Dieses hat der Fachausschuss (Bau- Umwelt- und Ortsbildausschuss) nicht festgestellt und der Stadtrat hat daraufhin den Bebauungsplan als Satzung in 08/2012 auf Basis der nicht mehr gültigen Richtlinie beschlossen. ... Laut verschiedener Urteile liegt hier möglicherweise ein Verstoß gegen die Trennung von allgemeinem Wohngebiet und der landwirtschaftlicher Nutzung, ohne entsprechende Auflagen vor (http://www.brennecke-partner.de/93713/Normenkontrolle-Stattgabe-Bebauungsplan-Bekanntmachung-falsche-Rechtsmittelfrist) Fragen: 1.
23.3.2018
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Das Grundstück ist ein innen liegendes Eckgrundstück. ... Der 1993 beschlossene Bebauungsplan sah vor, über dieses in Familienbesitz befindliche Grundstück die durch die Siedlung führende Straße fortzuführen. ... Zu unseren Fragen: Der Bebauungsplan ist als Bebauungsplan nach § 12 BauGB erstellt worden.
19.3.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Der Nachbar hat aber nicht vor zu bauen (vielleicht in 3-4 Jahren) und auch keine Lust auf die Böschung mit Schotterschicht, er will überhaupt nichts auf seinem Grundstück haben. Das bedeutet das Ich eine Stützwand mit L Steinen bauen müsste um mein Grundstück abzufangen, Laut der Bebauungsplan sind die Höhen der Grundstücke den öffentlichen Straßenflächen anzupassen. ... Meiner Meinung nach wird er ja diese Wand irgendwann nutzen können um seinen Grundstück aufzufüllen . 2.
123·5·10·15·20·25·26