Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.805 Ergebnisse für „grundstück baurecht“


| 4.5.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich habe ein Grundstück von meinen Schwiegereltern übernommen, das mit einem Holzhaus bebaut ist. Das Grundstück wurde von meinen Schwiegereltern 1935 gekauft und befindet sich in Reihe mit weiteren 15 ähnlichen Grundstücken. ... Ist das Grundstück also Bauland?

| 5.6.2012
Ein Grundstück wird dadurch vergrößert, daß die Grenze vier Meter verlagert wird. Das Gebäude des Nachbargrundstücks überragt danach die baurechtliche Abstandsfläche. Kann der Vertrag/Erbbaurechtsvertrag, der die Grundstücksvergrößerung vereinbart, rechtswirksam bestehen, oder gestattet das höherrangige Baurecht diesen Vertrag nicht?
14.12.2016
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Um dieses Grundstück ist alles vollständig bebaut. ... Daher versagt die Gemeinde das Baurecht mit folgender Begründung: Ein Beschluss der Gemeindevertretung besagt, dass kein Grundstück bebaut werden darf, wenn die Erhebung der wiederkehrenden Straßenbeiträge nicht gesichert ist. ... Fragen: -Ist eine freiwillige Bereitschaftserklärung möglich um die Beiträge zu leisten und so Baurecht zu ermöglichen?
15.4.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Auf einem Grundstück in München besteht ein Baurecht, es könnte mit einer Abstandsfläche von H/2 (3 m) an die Grenze des Nachbarn gebaut werden. ... Die Behörde besteht angeblich hier auf der Fällung, auch wenn der Baum durch den Bau nur beeinträchtigt würde (gewisser Rückschnitt von Ästen über Baugrundstück, Aushub bei einem kleinen Teil des Wurzelbereichs) Stünde der Baum auf dem eigenen Grundstück, würde die Fällgenehmigung wohl erteilt, da auch eine Ersatzpflanzung oder Ablöse angeboten werden kann.
19.3.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Der Nachbar hat aber nicht vor zu bauen (vielleicht in 3-4 Jahren) und auch keine Lust auf die Böschung mit Schotterschicht, er will überhaupt nichts auf seinem Grundstück haben. Das bedeutet das Ich eine Stützwand mit L Steinen bauen müsste um mein Grundstück abzufangen, Laut der Bebauungsplan sind die Höhen der Grundstücke den öffentlichen Straßenflächen anzupassen. ... Meiner Meinung nach wird er ja diese Wand irgendwann nutzen können um seinen Grundstück aufzufüllen . 2.
26.3.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Das Grundstück wurde im Baugenehmigungsverfahren angehoben, sodass wir nun unser Grundstück zu den anderen mit einer Stützmauer stützen mussten. Da unterhalb von uns auch Reihenhäuser gebaut wurden, wurde hierbei auch Grundstück abgetragen, sodass das natürliche Bezugsgelände nicht mehr nachzuvollziehen ist. ... Wenn wir diesen als natürliches Bezugsgelände annehmen ist die Stützmauer 0,97 m hoch oder von welchem Grundstück wird gemessen.
7.3.2015
Die Rohrleitung/Stichleitung liegt auf einem fremden Grundstück und beliefert zwei Eigentümer. Auf dem fremden Grundstück liegt auch die Anschlussstelle, wo die Verteilung der Wasserleitung für den jeweiligen Hausanschluss getrennt/geteilt wird. Ab diesen Punkt, verlaufen zwei neue Leitungen für die Wasserversorgung zu den zwei Häusern mit unterschiedlichem Grundstück und Eigentümer.

| 9.10.2013
Es scheint wohl eher das Gegenteil der Fall zu sein, wie bei uns: Wir haben auf unserem Grundstück ein Zweifamilienhaus, eine Garage, einen Carport und zuletzt einen Wintergartenanbau errichtet. ... In all den Jahren läuft eine unserem Grundstück gegenüber wohnende Familie gegen unsere Ausfahrt, unseren Carport und die rechtmäßige und bestimmungsgemäße Nutzung desselben regelrecht Amok Zuletzt mit einem Schreiben an das Landratsamt, in Kopie an die Gemeinde. ... Wir halten diese Verfahrensweise allerdings für völlig unangemessen und überzogen weil -Die Briefschreiber keine Nachbarn im Sinne des Baurechts sind.
7.4.2017
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Einer von 4 Grundstückseigentümern, deren Grundstück über eine gemeinsame Privatstrasse erschlossen werden, verkauft sein Grundstück. Der neue Besitzer erhält einen positiven Vorbescheid (kein B-Plan, nur §34 etc.) der Gemeinde, die ihm nach Teilung des Grundstückes den Weg frei macht, statt der üblichen 2 Wohneinheiten pro Grundstück, also EFH mit Einliegerwohnung, nun 4 Wohneinheiten mit Garagen zu errichten. ... Könnte einer der 4 die Teilung des Grundstückes verhindern, wenn er einer Anpassung der Baulast nicht zustimmen will?
6.11.2006
Nach Durchsicht des Liegenschaftplans, ist das bezeichnete Flurstück, dass gesamte Grundstück, auf dem sich auch das Haus befindet. ... Fragen: Ist das Grundstück mit dieser Last überhaupt noch etwas Wert, zumal sich auch das Haus darauf befindet ? ... -Station im Grenzbereich des Grundstückes zu befinden scheinen ?

| 29.7.2014
Als ich für meinen Tiefbauer die Leitungsauskunften für alle Gewerke eingeholt habe, hat sich raus gestellt das die Netze BW eine 20 KV Leitung auf unserem Grundstück in etwa 1meter Tiefe hat. Die Leitung geht auf etwa 35Metern Länge immer 1-4 Meter in unser Grundstück rein. ... Vor 2 Wochen hab ich einen MA der Netze BW auf unserem Grundstück getroffen bez.

| 8.1.2015
Unsere Nachbarn bauten auf Bodenplatte, und haben dafür ihr gesamtes Grundstück auf das niedrigste Niveau des Hanges abgetragen. Unsere Grundstücksgrenze muß also abgefangen werden. Dazu planen wir L-Steine in gestaffelter Höhe (=Hangverlauf), die vollständig auf unserem Grundstück eingebaut werden.

| 5.9.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, meine 4 Grundstücke liegen in Bayern,alle in einem Ort bzw.einem Wohngebiet, 3 Grundstücke davon bebaut, 1 Grundstück(nicht aufgeteilt) teils mit einem Baurecht lt.gültigem Vorbescheid und die restliche Fläche als Ackerland im Flächennutzungsplan bezeichnet.Nun wird in diesem Wohngebiet weiteres Baurecht ausgewiesen und ein Bebauungsplan aufgestellt, sodass das eine Grundstück mit dem teils Baurecht teils Ackerland in die Umlegungsmasse mit einfließt. Vor ca. 20 Jahren habe ich bereits entlang der Erschließungsstrasse(welche derzeit noch nicht entgültig fertig ausgebaut ist) für die 3 bebauten Grundstücke für einen späteren,entgültigen Ausbau dieser Erschließungsstrasse( was nun erfolgt)auf einer Länge von 67 m jeweils 1 Meter, insgesamt 67qm(Bauland!!)

| 2.9.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Bei uns würde ein Mischgebiet erschlossen.Es besteht aus 4 Grundstücken.Der Eigentümer dieser Grundstücke hat alle Grundstücke vereinigt damit er eine große Prudoktionshalle von 66x24 Meter bauen kann.Grundstücksgröße aller 4 Grundstücke ca 10000qm.Bebaut wurden alle 4 grundstücke.

| 18.11.2016
von Rechtsanwalt Martin Schröder
Jetzt soll eine Baulast in meinem Grundstück eingetragen werden. Meine Frage ist wie folgt: Auf der anderen Seite meines Grundstück steht mein Haus. ... Führt eine Baulast in diesem Falle zu einer Wertminderung des Grundstückes?

| 30.9.2009
Das Zivilverfahren ist beendet, der Nachbar muss die Nutzung unseres Grundstückes aufgrund seiner selbst initiierten Bauvorhaben und daran gebundenen Baugenehmigungen unterlassen. Derzeit nutzt der Nachbar aber noch Leitungen in unserem Grundstück, lt. ... Haben Sie eine Empfehlung mit Verweis auf das öffentliche Baurecht für uns?

| 8.11.2011
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Um einem Nachbarn die grenznahe Bebauung seines Grundstücks zu ermöglichen, habe ich einer Vereinigungsbaulast zugestimmt. ... Jetzt sollen auf dem benachbarten Grundstück 7 Parkplätze entstehen, die nur über mein Grundstück erreichbar sind. Frage: Muss ich das Befahren meines Grundstückes dulden?
23.11.2005
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Das Grundstück war bei Kauf noch nicht vermessen, ein Bebauungsplan existiert nicht. ... Grundstückes im Innenbereich nach § 34 BauGB. ... Ist das Grundstück unter diesen Bedingungen voll erschlossen?
123·15·30·45·60·75·90·91