Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

602 Ergebnisse für „grundstück baugenehmigung“

8.12.2015
600 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, mit Kauf des letzten Grundstückes auf einem alten Drei-Seiten-Hof haben wir unmittelbar neben unserem Haus auch einen ungepflegten und defekten Löschwasserteich erworben. ... Hierfür liegt uns bereits ein Baugenehmigung vor, obwohl wir uns im Aussenbereich befinden. ... Bin ich tatsächlich Rechtnachfolger der Baugenehmigung aus 2001, obwohl weder in unserem Kaufvertrag noch in unserer ersten Baugenehmigung zum Wohnhaus (2009) der Teich erwähnt wird?

| 28.8.2006
11365 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Bezüglich der Baugenehmigung weist dieses Objekt einige Besonderheiten auf, die uns verunsichern. Die widerruflich erteilte Baugenehmigung gilt für ein Behelfswohnheim, wodurch "bedingt Bestandsschutz" besteht. Aufgrund des geltenden Planrechts handelt es sich bei dem Grundstück um eine Fläche für Landwirtschaft bzw.

| 7.11.2013
967 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Guten Tag,der hiesige Sportverein hat auf einem von der Ortsgemeinde gepachteten Grundstück im Jahre 2008 ohne Baugenehmigung eine Sportanlage gebaut,die aus drei Teilen besteht: - Hauptspielfeld mit Flutlichtanlage, - Bolzplatz, - Klubhaus mit Gaststätte. ... Das vom Sportverein gepachtete Grundstück befindet sich in einem Wohngebiet (unbeplanter Innenbereich),in welchem auch ich auf eigenem Grundstück wohne. ... Bei der Kreisverwaltung wurden nun drei (3) verschiedene Anträge auf Baugenehmigung eingereicht für ein vereinfachtes Baugenehmigungsverfahren: 1.Antrag betreffend die Baugenehmigung für das Hauptspielfeld mit Flutlicht; 2.Antrag betreffend die Baugenehmigung für den Bolzplatz; 3.Antrag betreffend die Baugenehmigung für das Klubhaus mit Gaststätte.
9.10.2013
4479 Aufrufe
von Rechtsanwalt Henry Naeve
Ich Partei A habe einen Bauantrag für eine gewerbliche Nutzung gestellt und von zuständigen Landratsamt eine positive Baugenehmigung erteilt bekommen. ... Sollte die Baugenehmigung als positiv vom Gericht bestätigt werden, würde ich gerne wissen in wie weit ich Schadenersatz wegen der entstandenen Schäden wie z.B. durch Zeitverlust und Stornierung bereits erteilter Aufträge usw. erheben kann?

| 21.5.2012
2438 Aufrufe
Bedarf die Umnutzung einer ehmaligen Schmiede(Brandenburg) zum Wohnraum einer Baugenehmigung ? ... Wie sieht es aus wenn die Schmiede nur für private Feiern und nicht dauerhaft zum Wohnen genutzt wird. ( der Bauumfang ist der gleiche wie oben) Braucht der Bauherr eine Baugenehmigung für dieses Vorhaben und falls ja was kann im schlimmsten Fall passieren wenn diese nicht vorliegt.
6.5.2013
1870 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich habe interesse an einem Grundstück mit zwei Altbauten. ... Bei einem Abriss und Neubau gibt es wohl nur eine Baugenehmigung der Stadt für Häuser mit 3 Vollgeschossen. ... Oder sind die Baugenehmigungen für die beiden Häuser auf einem gemeinsamen Grundstück völlig unabhängig voneinander und was ich mit dem ersten Haus mache ist völlig unabhängig von was ich mit dem zweiten Haus mache?

| 27.7.2006
5617 Aufrufe
Der Bauträger ist eingetragener Eigentümer des Grundstücks. ... Der Eigentümer errichtet auf diesem Grundstück als Bauher ein schlüsselfertiges E-Haus. Die Baugenehmigung liegt noch nicht vor.
7.1.2008
2613 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sachverhalt: Ich besitze in einer Kleinstadt im Land Brandenburg ein unbebautes Gartengrundstück (1000 qm), das durch Teilung eines mit einem Wochenendhaus bebauten Grundstücks entstanden ist. ... Baubehörde und Planungsamt haben mir auf Anfrage mitgeteilt, dass ich nicht mit einer Baugenehmigung für ein Wochenendhaus rechnen kann; die veränderte Einstufung erfolgte, da mein Grundstück im Niederungsgebiet eines kleinen Grabens (auf dem Nachbargrundstück) liegt. ... Fragen: Habe ich auf Grund des geschilderten Sachverhaltes Aussicht auf die Durchsetzung einer Baugenehmigung für ein Wochenendhaus?
9.3.2012
3114 Aufrufe
von Rechtsanwalt Markus Koerentz
Als ich nun einen Antrag auf Erteilung einer Baugenehmigung im Außenbereich stellt, wurde dieser von der Ortsgemeinde mit der Begründung "Laut Beschluss des Ortsgemeinderates, stimme man keinem Bauantrag im Außenbereich mehr zu." abgewiesen. Nach einem persönlichen Gespräch beim zuständigen Bauamt, teilte mir der Bauamstleiter mit, er würde mir die Baugenehmigung in Aussicht stellen, weil Strom- und Wasseranschluss vorhanden sind, links und rechts davon Häuser errichtet wurden und durch meinen Antrag eine Baulücke geschlossen wird.

| 21.8.2013
2176 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Für die eine Baumaßnahme, bei der schon der Keller hochgezogen ist, gibt es eine Baugenehmigung. ... In den Informationsunterlagen der Gemeinde war aber noch nicht einmal die Gebäudehöhe des Neubaus enthalten, sondern nur eine Draufsicht. 2) Die Gemeinde hängt sich zu Gunsten von Bauträgern einseitig zum Fenster hinaus, da sie die Gründe für bodenrechtliche Spannungen von sich aus selbst vorentscheidet und dann behauptet: Es kann keine bodenrechtlichen Spannungen geben. 3) Die Gemeinde hätte wissen müssen, dass der viele größere Neubau Konfliktpotenzial birgt und die Baugenehmigung mit Hinweis auf die zu erwartenden bodenrechtlichen Spannungen ablehnen können. 4) Die Gemeinde hat das Rücksichtnahmegebot missachtet, weil gleich einer Reihe von Nachbarn die Sicht zugebaut wird bzw. noch andere Spannungen auftreten. ... Gibt es eine Chance, die Baugenehmigung für die andere Baumaßnahme zu vereiteln?
29.8.2012
10327 Aufrufe
von Rechtsanwalt Markus Koerentz
es betrift hier ein neues Baugebiet in NRW (Düren) hinter unserem Grundstück ist ein neues Baugebiet entstanden und im Bebauungsplan steht dass wegen Wasserschutz und wegen dem Kanal die Grundstücke auf 129,66 über NN liegen müssen. ... Unsere Grundstücke liegen aber auf 128,30 über NN und dies bedeutet das die neuen Grundstücke wahrscheinlich bis an der Grenze mit ca 1.20 Meter Höhenunterschied zu uns aufgeschüttet werden (keiner lässt ja 3 Meter von seiner Grenze "verlorenem" Boden einfach liegen und bezahlt dafür den vollen Kaufpreis). ... -- muss dieses Risiko nicht direkt im Bebauungsplan mit Auflagen abgesichert werden oder wird dies wirklich erst später mit der Baugenehmigung geregelt ?

| 28.12.2013
2771 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, mein Grundstücksnachbar hat eine Baugenehmigung für einen voluminösen Anbau an sein Reihenendhaus erhalten. ... Dazu nun zwei Fragenkomplexe: Baurechtliche Fragen: Trifft es zu, dass durch die Abweichung von der Baugenehmigung diese Genehmigung, obwohl "begünstigender Verwaltungsakt", „keine Wirkung mehr hat", wie in einem anderen Fall von einem Kollegen von Ihnen dargestellt (www.frag-einen-anwalt.de, „Baustopp wegen Überschreitung der Baugrenze, Baugenehmigung nach 57 HBO", 15.12.2013, 19:11).

| 13.10.2008
16855 Aufrufe
Unser Dachdeckermeister verwies darauf, da die Konstruktion für das angeschleppte Dach auf Punktfundamenten steht, eine Baugenehmigung nicht notwendig ist. ... Gem. § 68 NBauO unterliegt diese Maßnahme der Baugenehmigungspflicht und es wird beabsichtigt, die Maßnahmen bauaufsichtlich unter Anordnung der sofortigen Vollziehung anzuordnen die erforderlich sind, baurechtlich einwandfreie Zustände auf unserem Grundstück herzustellen.
25.3.2015
1245 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Einer der Eigentümer antwortete auf die Frage wie es zu einer Baugenehmigung hatte kommen können "man muss nur die richtigen Menschen im Bauamt kennen". ... Nun möchte ich bauen und genau diese Nachbaren, deren Bauteile auf mein Grundstück erhebliche Abstandsflächenverstösse werfen, machen mir nun Ärger. ... Das Bauamt (hier gibt es zumindest eine Akte) sagt, dass die Akte möglicherweise nicht vollständig sei und vielleicht doch eine Baugenehmigung vorliegen könnte.
14.7.2010
2892 Aufrufe
.Ich habe 1990 ein Haus mit 1000 quadratmeter Grundstück gekauft. Neben mein Grundstück befindet sich ein Bungalow. ... Ich bin Heute zur Stadt gegangen und es wurde mir erklärt dass eine Baugenehmigung erteilt wurde ohne mich zu Fragen obwohl die entfernung vom Bungalow und mein Grundstück weniger als 2 Meter beträgt ( erlaubt ist min. 3 Meter ).

| 2.9.2015
308 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Bei uns würde ein Mischgebiet erschlossen.Es besteht aus 4 Grundstücken.Der Eigentümer dieser Grundstücke hat alle Grundstücke vereinigt damit er eine große Prudoktionshalle von 66x24 Meter bauen kann.Grundstücksgröße aller 4 Grundstücke ca 10000qm.Bebaut wurden alle 4 grundstücke. ... Durfte die baubehörde überhaupt eine Baugenehmigung erteilen?
21.1.2009
5894 Aufrufe
Ich habe eine Immobilie (Grundstück mit Haus bebaut) verkauft. ... Für das Haus ist ein Umbau beantragt, für diesen liegt eine Baugenehmigung vor. ... - Ist die Übertragung der Baugenehmigung vor der eigentlichen Übergabe der Immobilie anzuraten oder nicht?
14.12.2011
2551 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
guten tag ich möchte einen alten stall 17 meter lang und 8 meter breit,zum wohnhaus ausbauen. habe mir eine bauzeichnung erstellen lassen mit statik unsoweiter. der stall steht auf der grenze mit einen abstand vorne 55 cm und hinten am ende 1,50 m.nun soll ich die Nachbarzustimmung einholen,aber der nachbar möchte über 2000 euro sonst unterschreibt er nicht. brauche ich die zustimmung des nachbars.er kann doch den preis jeden tag höher setzen. können sie mir einen rat geben,das bauamt sagt ohne unterschrift keine baugenehmigung. der stall steht schon 100 jahre. mfg.
123·5·10·15·20·25·30·31