Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

704 Ergebnisse für „gemeinde recht“


| 28.12.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Meine Frage: Ist das Vorgehen der Gemeinde formal so richtig, dass sie dem Käufer gegenüber die Ausübung des Vorkaufsrechts mitteilt und nicht uns als Eigentümer lt. ... Kann die Gemeinde dieses "entweder teilweise oder ganz" so stehen lassen oder muss sie am Ende der 2 Monate eindeutig signalisieren, was sie genau will. Wird durch das Schreiben der Gemeinde die 8-wöchige Frist verlängert ?

| 5.1.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Wir möchten auf einem ca. 600qm uneinsehbaren Grundstück in einer Gemeinde im Kreis München bauen. ... Tatsächlich sehen die Häuser aber recht unterschiedlich aus. ... - Kann die Gemeinde festlegen, welche Gebäude für den Vergleich relevant sind, z.B.

| 8.9.2013
von Rechtsanwalt Henry Naeve
In einer kleinen Gemeinde habe ich im Rahmen des Zusammenlegungsverfahrens 1 Bauplatz zugewiesen bekommen. ... Es würden für die Gemeinde und anteilig auch für mich noch ca 15-20 Meter Wasseranschlüsse und sonst. ... Im Bauabschnitt 1 hat die Gemeinde noch selbst einige Baugrundstücke.

| 22.6.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Bei meiner in den Berg eingebaute Garage 1964 habe ich festgestellt, daß die Garagenoberfläche und an die Rückwand angrenzende private Grundstückfläche von ca. 6 m², von der Gemeinde, ein früherer Feldweg in eine verbreiterte öffentliche Straße, vor ca. 25 Jahren, ohne meine Zustimmung angelegt wurde. ... Bei Beginn der Freilegung meiner Garagenoberfläche von 36 m² habe ich die Gemeinde auf mein Vorhaben informiert, die mir, lt. comunalen Recht einen groben Verstoß mit Verbot bei weiterer Tätigkeit, vorwarf. ... Bin ich nach comunalrechtlichem Recht zu dieser Maßnahme verurteilt ?

| 21.8.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Woher will die Gemeinde dann wissen, dass diese Nachbarn nicht betroffen sind? Nimmt die Gemeinde da nicht gerichtliche Entscheide hinweg? ... Kann Schadenersatz von der Gemeinde oder vom Makler wegen der verbauten Seesicht verlangt werden?
1.8.2008
Daraufhin will die Gemeinde dass ich Ihnen die zwei Flurstücke abkaufe, sonst komme ich nicht mehr auf meinem Grundstück. ... Gemeinde möchte 20€/m² dafür haben also 400€. ... Gemeinde möchte 120€/m² dafür haben also 7.800€.
14.3.2009
Im Februar 2009 erließ die Gemeinde Bescheide zur Zahlung von Beiträgen zur Erstellung von Be- und Entwässerungseinrichtungen. ... Mir ist natürlich klar, das ein gewisser Beitrag zur Nutzung der Einrichtungen geleistet werden muß, aber in dieser Höhe scheint mir die Sache doch recht fraglich. Die Flurstücke liegen in Oberbayern, ländliche Gemeinde mit etwa 15.000 EW, kein Stadtrecht, nur Marktrecht.
14.2.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Darauf hin stellte ich bei der Gemeinde eine Bauvoranfrage. ... Kann ich die Gemeinde für weitere Auslagen belangen ? ... Ist die Gemeinde in diesem Fall "Gott" was die erstellung des Bebauungsplanes angeht ?
16.1.2020
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Auf einem Stück Feld gegenüber eines Nachbarn verkauft mein Onkel ein Stück Grünfläche an die Gemeinde. ... Kann der angrenzende Nachbar gegenüber dieser zu bauenden Parkfläche Einspruch einlegen gegen so ein Vorhaben der Gemeinde? Muss die Gemeinde bei den Anwohnern vorher das ok holen oder kann die Gemeinde einfach bauen ohne die Anwohner zu fragen?
8.10.2012
Die Gemeinde übt nun das Vorkaufsrecht, begründet durch Hochwasserschutz, nur auf die landwirtschaftliche Fläche aus, also einem der beiden Flurstücke aus. ... Im Kaufvertrag hat A den Käufer B davon in Kenntnis gesetzt, dass die Gemeinde Hochwassermaßnahmen am Bachlauf plant. ... Meine Fragen sind: -Darf die Gemeinde das Vorkaufsrecht nur auf eines der beiden Grundstücke ausüben, oder müssen dann beide enteignet werden?
3.11.2016
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Meine Frage ist kann ich hier der Gemeinde sagen sie müssen sich für eine Abgrenzung beteiligen damit ich mein Grund und Haus von der Seite her schützen kann? Oder was für ein recht habe ich hier was kann ich verlangen Gruß
5.11.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Im letzten Jahr verkaufte die Gemeinde das Nachbargrundstück als Bauplatz (unbelastet). ... Somit geht die Gemeinde die ganze Sache nichts an. ... Die Gemeinde will nun von mir eine Stellungnahme.
24.5.2006
Jetzt will der Gemeinde nochmal Geld haben. ... Darf die Gemeinde der Geld für den Abzweig fordern?
18.12.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
In einem größeren Bereich (mit dem Grundstück darin) wurde durch die Gemeinde großflächig ein Baugebiet geplant und dafür auch in den Jahren 1991 - 1994 Erschließungsbeiträge erhoben. ... Noch im Jahr 2009 wurden wir von der Gemeinde angeschrieben, ob Verkaufsbereitschaft für das Baugründstück besteht. ... Weiterhin stellte sich dann auch 2013 heraus, dass der Bebauungsplan nie rechtskräftig geworden ist, lt.
5.12.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Damals wurde uns seitens der Gemeinde mitgeteilt: "Sie haben die Moeglichkeit, Ihr Grundstueck an die oeffentliche Abwasserbeseitigungsanlage anzuschliessen." ... Welche Rechte ergeben sich aus den bisher geleisteten Zahlungen, den erhaltenen Zusagen und der eingetretenen Verzoegerung von fuenf Monaten? Welche rechtlichen Mittel (und Erfolgsaussichten) haben wir, unsere Interessen gegenueber dem Entwaesserungsbetrieb durchzusetzen?
7.9.2007
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Hallo, Ich habe im Mai diesen Jahres nach vorheriger positiver Bauanfrage bei der Gemeinde und Landratsamt ein Grundstück im Außenbereich mit Außenbereichssatzung gekauft! ... Nun fordert jedoch die zuständige Gemeinde von mir eine Grunddienstbarkeit zu gunsten des Landwirtes. ... Meine Frage:Kann die Gemeinde auf eine solche Imissionsdienstbarkeit zu meinen Lasten bestehen, oder muß Ich diese nicht zwingend abgeben.Wenn Ich das vorher gewusst hätte, hätte Ich das Gründstück nicht erworben.

| 29.7.2019
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Es werden Straßen geplant und in mein ca 35ar großes Grundstück plant die Gemeinde zwei Bauplätze. Dies erfuhr ich erst, als die Gemeinde den verläufigen Plan (Entwurf) im Mitteilungsblatt vorstellte. Die Gemeinde bot mir jetzt an, ich könne ja zwei Bauplätze erwerben, auch wenn diese nicht bebaut werden.

| 19.8.2010
Jetzt hat die Gemeinde das Nachbarhaus gekauft und möchte dieses abreißen.
123·5·10·15·20·25·30·35·36