Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

35 Ergebnisse für „bauträger baugenehmigung kauf kosten“


| 27.7.2006
Der Bauträger ist eingetragener Eigentümer des Grundstücks. ... Der Bauträger wiegelte mein Ansinnen jedoch ab und behauptete, Bauherr sei immer der Käufer. ... Also: Wer muss bei schlüsselfertigem Kauf die Kosten der Baugenehmigung tragen????

| 9.12.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Wir haben ein Reihenhaus von einem Bauträger gekauft. ... Die uns erst später zugesandte Baugenehmigung enthielt jedoch folgende Auflage: "Dem Haus sind dauerhaft zwei Stellplätze zuzuordnen. ... - Haftet der Bauträger für einen evtl. eintretenden Schaden und für wie lange?

| 22.10.2014
Der Bauträger begründet den Verzug mit Kommunikationsschwierigkeiten zwischen BauOAmt, Denkmalbehörde und diversen Auflagen zur Baugenehmigung, welche bearbeitet werden mussten. ... Nach einigem hin und her wurde mir vom Bauträger bestätigt, dass es (noch) keine Baugenehmigung für die Garagen/Stellplätze gibt. ... Nun ist es ja so: ist die Baugenehmigung mit einer Bedingung verknüpft, wird die Baugenehmigung erst wirksam, wenn der Bauträger diese Bedingung erfüllt hat.
18.8.2009
Hallo, ich bin gerade dabei eine neues Reiheneckhaus von einem Bauträger zu kaufen (das Haus ist bereits fertig gestellt). ... Für das Haus liegt eine Baugenehmigung vor, die besonderen Schallschutzvorschriften werden jedoch nicht im vereinfachtem Baugenehmigungsverfahren geprüft. ... Wenn ich das Haus nach ein paar Jahren wiederverkaufe, muss ich diese Klausel wieder in den Kaufvertrag schreiben, um etwaige Ansprüche des Käufers (Nachrüstung gemäß Bauvorschriften) abzuwehren?

| 21.8.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Für die eine Baumaßnahme, bei der schon der Keller hochgezogen ist, gibt es eine Baugenehmigung. ... In den Informationsunterlagen der Gemeinde war aber noch nicht einmal die Gebäudehöhe des Neubaus enthalten, sondern nur eine Draufsicht. 2) Die Gemeinde hängt sich zu Gunsten von Bauträgern einseitig zum Fenster hinaus, da sie die Gründe für bodenrechtliche Spannungen von sich aus selbst vorentscheidet und dann behauptet: Es kann keine bodenrechtlichen Spannungen geben. 3) Die Gemeinde hätte wissen müssen, dass der viele größere Neubau Konfliktpotenzial birgt und die Baugenehmigung mit Hinweis auf die zu erwartenden bodenrechtlichen Spannungen ablehnen können. 4) Die Gemeinde hat das Rücksichtnahmegebot missachtet, weil gleich einer Reihe von Nachbarn die Sicht zugebaut wird bzw. noch andere Spannungen auftreten. ... Gibt es eine Chance, die Baugenehmigung für die andere Baumaßnahme zu vereiteln?
16.6.2017
von Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben eine Wohnung bei einem Bauträger gekauft. ... Muss ich als Käufer diese 2 Brandschutzmaßnahmen bezahlen welche danach Gemeinschaftseigentum sind? Ich möchte gerne die Baugenehmigung (ggf. auch für späteren Ausbau ohne dass ich das Ausbauangebot jetzt unterschreibe).

| 26.11.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Es handelt sich dabei um einen namhaften Münchner Bauträger. ... In der Baubeschreibung sind ebenfalls die Kosten für die Inklusiv-Ausstattung festgehalten. ... Auf diesen Gesamtbetrag erhebt dann der Bauträger nochmal eine "Koordinationspauschale" von 15 %.

| 2.5.2013
Der Bauträger schlug uns nun vor, die Terasse mit Palisaden einzugrenzen, zu unseren Kosten die wir ablehnten. ... Der Bauträge rist der Meinung 60-80 cm Böschung aus Erde, da passiert nicht und die würde auch nicht weg wandern. ... Was denn muß der Bauträger übernehmen damit das Grundstück an der Grenze sicher ist bzw. die Böschung nicht verrutscht.
17.1.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, Nach wirklich sehr langer Zeit haben wir uns entschlossen, 2012 eine Doppelhaushälfte zu kaufen. ... So nun haben wir den 17.01.2013 und wir wohnen immer noch zur Miete, da die damaligen (angeblichen) Käufer abgesprungen sind, und immer noch kein anderer Käufer für die zweite Doppelhaushälfte gefunden wurde. ... Was ist wenn in 10 Jahren immer noch kein Käufer gefunden wurde??
16.3.2006
Zum Hausbau haben wir einen Bauvertrag mit der Firma XY als Bauträger. ... Im Bauvertrag mit unserem Bauträger steht zu den Zahlungsmodalitäten Folgendes: - Vergütung: „Pauschalbetrag xyz € (incl. zur Zeit geltender MwSt.)“ - Zahlungen werden nach einem gestaffelten Zahlungsmodus fällig - Kaufpreisgarantie: „bis zur Übergabe des Hauses unter der Voraussetzung, dass a) eine rechtskräftige Baugenehmigung vorliegt (liegt inzwischen vor) b) eine schriftliche unwiderrufliche Bankbestätigung (lt. Formblatt des AN) vorliegt, aus der sich ergibt, dass die Finanzierung gesichert ist und die Gelder gemäß dem vertraglich vereinbarten Zahlungsmodalitäten auszahlungsbereit sind.“ Dieses Formblatt wurde uns nun erst kurz vor Baubeginn und lange nach Vertragsunterzeichnung zugeschickt. - Weitere Vertragsbestandeile: VOB/B und C. - Gestrichen wurde der Passus: „Sollte der AG den Vertrag vor Baubeginn kündigen, so steht dem AN ein Ersatz aller angefallenen Kosten incl.

| 27.10.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Die Baugenehmigung lag zur Vertragsunterschrift nicht vor. ... Nach anderthalb Monaten und trotz Rückfragen nach der Baugenehmigung ( Notarrechnung + Maklerrechnung liegen vor ) hiesse es, die Baugenehmigung ist noch nicht erteilt worden wegen Lärmbedenken. ... Wie die neuen Pläne aussehen und wie viel sie mehr kosten ist noch nicht bekannt.

| 21.12.2016
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Zum Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung war noch keine Baugenehmigung erfolgt, dies wurde im Vertrag festgehalten. ... Der Bauträger verzichtete allerdings schriftlich auf eine Ausübung der o.g. ... M.E. ist der Bauträger hierfür in weiten Teilen schadensersatzpflichtig, mindestens ab dem 31.12.2015.
22.5.2013
Die Baugenehmigung erfolgte 2007. ... Jetzt geht es darum wer für die Kosten (Gutachten + Mangelbeseitigung) aufkommt. ... Muss der Bauträger den Empfehlungen nachkommen?

| 9.2.2015
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Erst beim Bauamt wurde unserm BAUträger mitgeteilt dass Baulast besteht. ... Jetzt haben wir erfahren, dass das Grundstück neben uns, dass eine Befreiung erhält laut vorbescheid nun einen Käufer hat.. was wenn die den Vorbescheid im Kaufvertrag nun in bunt haben, so dass der Vorbescheid Inhalt deren kaufvertrages geworden ist und die dann größer bauen dürfen? ... Wenn wir die Baugenehmigung bekämen für 14 mal 14 was kann uns dann passieren?

| 16.9.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Der Kaufpreis umfasst ebenfalls nicht die Kosten einer Kaufpreiszwischenfinanzierung durch den Käufer. Die genannten Kosten trägt der Käufer selbst und gesondert. § 5 Kaufpreisfälligkeit 1. ... Die Kosten der Bürgschaft trägt der Verkäufer; die Kosten der Tre
30.1.2015
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Sollte ich mir sofort einen Anwahlt nehmen oder erst, wenn der Bauträger sich weiterhin weigert? ... Warum bezieht sich der Bauträger auf meinen Terminvorschlag für die Abnahme? ... Mein Schaden besteht in den Kosten für 9 Monate Kaltmiete in der alten Wohnung und 9 Monate Bereitstellungszinsen für den Kredit.
9.11.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Unsere Reklamation führte dazu, dass dem Bauherrn von der Behörde nachträglich eine geänderte Baugenehmigung für den Einbau der schmalen Türen erteilt wurde (Duldung der Abweichung betr. lichter Türöffnung 90 cm). ... Gibt es eine Chance, diesen Anspruch durchzusetzen, obwohl die Behörde die Baugenehmigung nachträglich geändert hat?

| 13.1.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben eine noch weiter zu erstellende Wohnung im Erdgeschoß eines 4 Familienhauses zu Selbstnutzung von einem Bauträger gekauft. ... Im Verlaufe dieser Diskussionen ist vom Architekten und Bauträger immer wieder darauf hingewiesen worden, daß die Whg barrierfrei sein muss. Die Baugenehmigung des gesamten Objektes schreibt das offensichlich vor.
12