Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

35 Ergebnisse für „baulast bebauungsplan abstand“


| 19.7.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Nun beschwert er sich über den Zaun und kommt mit der eingetragenen Baulast. Laut Bebauungsplan hat er recht, da Einfriedungen in diesem Gebiet max. 1m hoch sein dürfen. ... D.h. ich kann eine neue Hecke pflanzen, beispielsweise 1,80m hoch mit 50cm Abstand von der Mauer.
14.12.2007
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sehr geehrte Damen und Herren, wie ist mit Abstandfläche an einer Privatstrasse? (Miteigentümeranteil an Strasse für mich vorhanden) Dürfen die Abstandsflächen zu dieser Strasse wie bei der öffentlichen Verkehrsflächen, öffentlichen Grünflächen und öffentlichen Wasserflächen bis zu deren Mitte liegen? (5 m breite Privatstrasse und nach Bebauungsplan muss ich 2 Meter bis Strasse Abstand halten) Brauche ich zusätzlich eine Baulast wegen Abstandfläche?

| 24.10.2012
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Laut Gerichtsurteilen könne eine Baulast nicht dazu verwendet werden, Fläche für GRZ/GFZ zu übertragen. Dies liege daran, dass GRZ/GFZ Bundesrecht sei, die Baulast aber Landesrecht. ... Wie ist mit den Problemen der GRZ und der Abstände zu den Nachbargrundstücken umzugehen?

| 9.2.2015
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Also es existiert ein Bebauungsplan und im vorbescheid wurde, damit der nachbar größer bauen kann auf unserem Grundstück eine Baulast eingezeichnet und im Vorbescheid festgesetzt. wir sind aber dadurch dass das nur ein Vorbescheid ist, davon ausgegangen, dass wir dennoch 14*14 bauen dürfen. Erst beim Bauamt wurde unserm BAUträger mitgeteilt dass Baulast besteht. ... Frage: 1.Wenn eine Baulast eingetragen wird, müssten wir doch diesem zustimmen oder genehmigen oder?
14.9.2008
Jetzt hat leider das Land NRW die LAndesbauordnung und die Abstandsflächenregelung im Dez 2006 so geändert, dass nur noch 30 Grad Neigung zulässig ist und 3m Außenwandhöhe. ... Ist es richtig, das nunmehr allein die Regelungen der Landesbauordnung nach der letzten Änderung aus 12/06 gelten und der gültige Bebauungsplan durch diese Änderung seine Wirkung verliert?

| 12.7.2014
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Für die neu zu errichtende Wohnbebauung soll ein Bebauungsplan aufgestellt werden. ... Neuaufstellung des Bebauungsplans mit Grünordnung Nr. 1904 erklärt. ... Wir sind nicht mit dem neuen Bebauungsplan einverstanden solange die Zufahrtsrechtssituation, neben anderen Rechten die wir abgeben, undurchschaubar bleiben. 4) Inwieweit ist der bestehende Bebauungsplan rechtlich verpflichtend?

| 6.12.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Der Grunstücksteil auf dem die Katstelle stand wurde in einem Bebauungsplan als Bauland ausgewiesen. ... Hinzukommen musste nun die Eintragung einer öffentlich rechtlichen Baulast für das Wegerecht, durch entsprechende Zustimmung des Eigentümers des dienenden Grundstücks (so die Auskunft des Bauamtes). ... Nun würde aber faktisch die Änderung der Bauordnung - dass es scheinbar notwendig ist eine grundbuchgesichertes Wegerecht - für eine Bebaubarkeit als Baulast einzutragen in unserem Fall gegebenenfalls zu einer Entwertung des Grundstücks führen?!
24.7.2011
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Der jetzt neue Besitzer sagt plötzlich, dass seine Vorbesitzer hierfür (für den Anbau an meiner DHH)keine Baulast beantragt hätten und er würde auf seinem Grundstück für diesen bestehenden Anbau auch keine Baulast eintragen lassen.

| 3.10.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Es besteht eine Baulast, die NICHT ins Grundbuch eingetragen ist. Der Text der Baulast lautet: "Die jeweiligen Eigentümer der durch die Teilung , Bearbeitungs-Nr.: ...... aus dem unter Punkt 2 genannten Grundstück entstehenden Teilgrundstücke verpflichten sich, diese neu gebildeten Flurstücke hinsichtlich baurechtlicher Anforderungen – insbesondere auch im Hinblick auf Zugang/Zufahrt, Verlegung und Unterhaltung von Ver- oder Entsorgungsleitungen, KFZ-Stellplätze, Abstandsflächen und Ausnutzung – so zu nutzen, wie wenn sie ein Baugrundstück bilden würden."
18.12.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nachdem wir nun eine Baugenehmigung eingereicht haben, hat sich vor ein paar Tagen die Baugenehmigungsbehörde gemeldet und mitgeteilt, dass der Balkon als Grenzbebauung über eine Baulast zu sichern ist und dann die Grenzwand in der Qualität einer Brandwand auszuführen ist. ... Warum ist die Sicherung durch Baulast notwendig, bei einer Doppelhausbebauung auch wenn es sich um Mehrfamilienhäuser handelt ist doch die Grenzbebauung verpflichtend - oder ?
9.9.2013
von Rechtsanwalt Henry Naeve
Sehr geehrter Experte, wir können ein Baugrundstück in einem neu erschlossenen Bebauungsgebiet erwerben (Rheinland-Pfalz, Koblenz), auf dem prinzipiell (vom Bebauungsplan her) ein freistehendes Haus errichtet werden könnte (mit den nötigen Mindestabständen). ... Dann würde es also so aussehen: Nachbarhaus direkt auf der Grenze stehend, 3 m Abstand (evtl. mit unserer Garage ohne Verbindung zum Haus) , dann unser Einfamilienhaus.
27.8.2009
Muss ein Abstand eingehalten werden? Laut meiner Kenntnis bestehen auf dem zu verkaufenden Grundstück keine Baulasten und Dienstbarkeiten.

| 29.3.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Beim Umbau einer alten Scheune (in Baden-Württemberg) zu Wohnzwecken wurde uns als Bauauflage zum angrenzenden Nachbarhaus (90cm Abstand) Brandschutzfenster F90 nicht öffenbar auferlegt. Das Gebiet befindet sich im Ortskern einer kleinen Gemeinde ohne Bebauungsplan.
30.7.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nach Einreichung aller Unterlagen viel dem Bauamt auf das keine Baulasten bezüglich Abstandsflächen eingetragen sind. ... Hätte er beim Kauf nicht schon die Abstandsflächen eintragen müssen? ... Verkäufer und Notar haben mich natürlich nicht auf etwaige Baulasten hingewiesen.
22.4.2016
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Zu unserem Grundstück sind erforderliche Abstände nicht eingehalten, Wohnraum unter einer Garage erstellt worden und und und … . Eine Baulast ist auf unserem Grundstück diesbezüglich nicht eingetragen worden. ... Kann ich nachträglich noch die Eintragung einer Baulast verlangen?
29.10.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Der Schuppen hat momentan einen Abstand von 0,5m zur Grundstücksgrenze. ... Muss ich 3m Abstand zur Grundstücksgrenze einhalten? ... Darf ich auf der gleichen Stelle neu bauen, auf der der Schuppen jetzt noch steht (0,5m Abstand zur Grundstücksgrenze)?
3.6.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Beide liessen uns wissen, dass wir Probleme wegen der Abstandsflächen, die nicht gegeben sind, bekommen würden. ... - Bestandesschutz - Baulast (der 2.
12.12.2019
| 100,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Nun fordert das Bauamt eine Baulast der Abstandsfläche auf dem Nachbargrundstück, die dieser aber nicht geben will.
12