Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

417 Ergebnisse für „baugenehmigung bebauung“


| 21.5.2012
2440 Aufrufe
Bedarf die Umnutzung einer ehmaligen Schmiede(Brandenburg) zum Wohnraum einer Baugenehmigung ? ... Wie sieht es aus wenn die Schmiede nur für private Feiern und nicht dauerhaft zum Wohnen genutzt wird. ( der Bauumfang ist der gleiche wie oben) Braucht der Bauherr eine Baugenehmigung für dieses Vorhaben und falls ja was kann im schlimmsten Fall passieren wenn diese nicht vorliegt.

| 21.8.2013
2181 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Ein Anruf bei der Gemeinde hat ergeben, dass in der P-Straße ein Bebauungsplan existiert und in der S-Straße für die Bebauung der §34 gelten würde. ... Für die eine Baumaßnahme, bei der schon der Keller hochgezogen ist, gibt es eine Baugenehmigung. ... Gibt es eine Chance, die Baugenehmigung für die andere Baumaßnahme zu vereiteln?
30.5.2007
7445 Aufrufe
von Rechtsanwalt Eckart Johlige
Durch Zufall haben wir erfahren, dass für G1 eine Baugenehmigung (Erdgeschosshöhe überschritten) notwendig war, da das Haus über die Baumaske nach hinten hinaus geschoben wurde und damit aufgrund der Hanglage auch höher baut. ... Unsere Fragen: - Können wir einen Baustopp bei G1 erwirken, da die Bebauungsplanänderung ohne unsere Kenntnisnahme als Nachbarn erfolgte bzw. welche Maßnahmen können wir ergreifen?
9.3.2012
3118 Aufrufe
von Rechtsanwalt Markus Koerentz
In unserer Gemeinde wurde in den letzten Jahren 13 Ausnahmegenehmigungen erteilt für Baumaßnahmen, die außerhalb des Bebauungsplans liegen. ... Als ich nun einen Antrag auf Erteilung einer Baugenehmigung im Außenbereich stellt, wurde dieser von der Ortsgemeinde mit der Begründung "Laut Beschluss des Ortsgemeinderates, stimme man keinem Bauantrag im Außenbereich mehr zu." abgewiesen. Nach einem persönlichen Gespräch beim zuständigen Bauamt, teilte mir der Bauamstleiter mit, er würde mir die Baugenehmigung in Aussicht stellen, weil Strom- und Wasseranschluss vorhanden sind, links und rechts davon Häuser errichtet wurden und durch meinen Antrag eine Baulücke geschlossen wird.
20.8.2006
3519 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Der Bebauungsplan schreibt nur vor, sich an die ortsübliche Bebauung zu halten. ... Anlauf nicht geschafft, eine Baugenehmigung zu erwirken.

| 20.11.2007
1630 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Demnächst wird die beiliegende Planung zur Baugenehmigung eingereicht.

| 19.3.2018
121 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Bebauungsplan gibt es nicht.Positive Stellungnahme der Gemeinde liegt seit Dezember vor. ... Entspreche nicht der Ortsüblichen Bebauung .
7.1.2008
2616 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Seit 2005 gilt für das Gebiet ein Flächennutzungsplan, aber kein Bebauungsplan; wie ich erst kürzlich erfuhr, werden darin mein Grundstück und die beiden unmittelbaren Nachbargrundstücke als private Grünflächen mit Sondernutzung "Erholungsgrundstück" ausgewiesen (erweiterter Bestandsschutz). Baubehörde und Planungsamt haben mir auf Anfrage mitgeteilt, dass ich nicht mit einer Baugenehmigung für ein Wochenendhaus rechnen kann; die veränderte Einstufung erfolgte, da mein Grundstück im Niederungsgebiet eines kleinen Grabens (auf dem Nachbargrundstück) liegt. ... Fragen: Habe ich auf Grund des geschilderten Sachverhaltes Aussicht auf die Durchsetzung einer Baugenehmigung für ein Wochenendhaus?
24.3.2009
3145 Aufrufe
Aus den Unterlagen, die beim Amtsgericht hinterlegt sind, wird ersichtlich, dass es eine Abweichung von der Baugenehmigung gibt.
22.2.2016
303 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Das Grundstück liegt zur Hälfte im Bereich eines Bebauungsplans ,zur anderen Hälfte im Aussenbereich. Eine Bebauung ist auf dem Teil des 30BauGB aber wegen der Abstandsflächen nur möglich,wenn das Gebäude 2 Meter in den 35er Teil des Grundstücks gebaut wird. Kann so etwas im Zuge einer Ausnahme gestattet werden oder besteht sogar evtl. ein Anspruch, da der im Bebauungsplan gelegene Grundstücksteil sonst nicht genutzt werden könnte?

| 28.8.2006
11371 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Bezüglich der Baugenehmigung weist dieses Objekt einige Besonderheiten auf, die uns verunsichern. Die widerruflich erteilte Baugenehmigung gilt für ein Behelfswohnheim, wodurch "bedingt Bestandsschutz" besteht.
25.4.2018
106 Aufrufe
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Bei einer stärkeren Bebauung des Grundstückes B wie bisher, will er nach seinen Aussagen das überfahren nicht mehr erlauben. (wird aber so seit jahren genutzt/Gewohnheitsrecht) Für eine stärkere Bebauung spricht dagegen einmal die sehr schmale Strasse, ein Gegenverkehr ist nicht möglich.
5.12.2006
1928 Aufrufe
Abgesehen davon, dass wir erhebliche Bedenken haben, dass unser Fahrweg die Baufahrzeuge aushält, würde uns eine derart enge und hohe Bebauung jegliche Luft und Sonne nehmen. Eine Bebauung wird nicht zu verhindern sein; das wäre wohl auch unverhältnismäßig. Meine Frage lautet nun: gibt es eine Einwirkungsmöglichkeit der Eigentümer der drei vorn liegenden Häuser auf die Bebauung des hinten liegenden Grundstücks?
18.9.2012
2712 Aufrufe
von Rechtsanwalt Torsten Vogel
Es wurde beim Bau keine Baugenehmigung beantragt. ... Wenn wir keine Baugenehmigung aus DDR-Zeiten nachweisen können, muss das Carport wieder abgerissen werden. Da wir im Außenbereich sind, würden wir auch keine Baugenehmigung bei nachträglicher Antragsstellung bekommen.

| 16.7.2012
1491 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Laut Vertrag hat sich der Bauträger verpflichtet, die Beauftragung der Baugenehmigung durchzuführen und die Kosten dafür zu tragen. ... Es liegt stattdessen eine nicht mehr gültige Baugenehmigung von 2005 vor. ... Können wir die ganze Summe zurückbehalten, bis der Mangel behoben bzw. die Baugenehmigung erteilt worden ist?
10.8.2005
4689 Aufrufe
Für die Abwasserkanalalisation wurden 1990 Grunddienstbarkeiten (kein Bewuchs, keine Bebauung) eingetragen, für den Rest nicht. ... Können wir auf diesem Grundstück die Baugenehmigung für den ANBAU erzwingen, wenn wir keine Baulasten von 2 Eigentümern erhalten? ... Können wir auf diesem Grundstück die Baugenehmigung für den NEUBAU erzwingen, wenn wir keine Baulasten von 5 Eigentümern(!)

| 24.3.2007
6213 Aufrufe
Für uns war das eine saubere Sache vom Architekt bis zur Baugenehmigung.
12.6.2007
16782 Aufrufe
Da zurzeit weitere Änderungen am Gebäude anstehen, welche evtl. genehmigungspflichtig sind, möchte ich Sie fragen, ob ich mich auf die Aussage der Baubehörde von damals berufen kann, (ist schon 24 Jahre her)oder es besser wäre nachträglich eine Baugenehmigung für den 1983 erfolgten Umbau zu beantragen. 1. Frage: Kann in diesem Fall eine nachträgliche Baugenehmigung beantragt werden ? ... Frage: Ist überhaupt eine Baugenehmigung erforderlich ?
123·5·10·15·20·21