Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

38 Ergebnisse für „bau architekt recht architektenhonorar“

13.10.2016
von Rechtsanwalt Martin Schröder
Wir wollten ein Haus bauen und sind deswegen zu einem Beratungsgespräch zum Architekten. ... Bei diesem Gespräch sagte der Architekt, dass unser Wunschhaus über 320000 € kosten würde. ... Wir riefen den Architekten an um ein Gespräch zu vereinbaren um die Verteilung zu besprechen.
8.4.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Frau/Herr RA, ein von uns bereits vor 14 Monaten beauftragter Architekt kümmert sich unzulänglich um unser Projekt.

| 23.5.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Sehr geehrte Anwälte, wir gingen auf einen Architekten zu mit der Frage nach Realisierbarkeit und Kosten einer Dachaufstockung und eventuell günstigeren Alternativen, um mehr Wohnraum zu schaffen. Der Architekt kam mit der Idee eines Anbaus mit Verbinder im Garten und fragte nach unserer Preisvorstellung. ... Architektenhonorar und MwSt.

| 1.8.2016
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sporadisch haben mir zwei Architekturstudenten und ein Architekt geholfen die ich auf Stundenbasis bezahlt habe. Jetzt möchte ich eine Bau-Voranfrage/Bauantrag stellen und möchte vermeiden das der in dem Antrag genannte Architekt von der Abrechnung auf Stundenbasis abweicht und Honorar Ansprüche gemäß HOAI gegen mich stellt.

| 10.1.2014
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Abschlagzahlung für Architektenhonorar folgte eine Honorarforderung für "technische Leistungen", die mit der o.g. ... Auf Vorhaltung, diese Leistungen seien keine Fachplanungen, sondern reine Objektplanungen, reagiert der Architekt nicht. ... Zu Recht ?
10.12.2016
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Hier liegt nur eine e-mail als Terminbestätigung des Architekten vor. ... Auch eine Schlußrechnung über das vereinbarte Architektenhonorar wurde bisher vom Architekten nicht gestellt. ... Wann tritt die Verjährung für den bauleitenden Architekten ein bzw. tritt die Verjährung gegenüber dem Architekten bei allen Gewerken gleichzeitig ein?
17.5.2007
B. 800 Euro brutto pro qm, während ein Architekt ja üblicher Weise erst mal 1500 Euro brutto pro qm ansetzt? ... Kann ich Zwischentermine mit dem Architekt vereinbaren und bei Zeitverzug die max. ... B. die 40.000,- Euro nicht überschreiten dürfen und falls der Architekt vor Baubeginn nach den Ausschreibungen keine Firmen findet die die Summe dieser 40.000,- Euro Baukosten einhalten, daß dann nicht gebaut wird und somit auch kein Architektenhonorar fällig wird?
8.3.2006
Wir haben im letzten Jahr ein Einfamilienhaus unter Bauleitung eines Architekten gebaut. ... Das Architektenhonorar wurde bereits gezahlt, über die Nebenkosten streiten wir uns noch. ... Wieviel kann der Architekt pro Kopie in Rechnung stellen?
26.8.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
3 Jahre nach einer Leistung überrascht mich eine Honorarforderung eines Architekten in hoher 4-stelliger Summe. Seinerzeit hatte ich einen Architekten gebeten, ein Grundstück zu besichtigen, um einen Eigenheimbau zu überlegen. ... Der Architekt schickte dann unaufgefordert eine pauschale Skizze für einen Hausentwurf ohne Deatils und Messeinheiten.
2.9.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Die Zahlung erfolgt nach Baufortschritt an die Architekten, die Zahlungen an die Gewerke werden v. den Architekten an mich zur Zahlung freigegeben. ... Wir kümmern uns um fast alles und die Architekten stellen die Rechnungen. ... Können wir die Honorare für die Architektenhonorare aussetzen bzw. welche Möglichkeiten haben wir auf eine Kündigung des Vertrages?
23.7.2007
von Rechtsanwältin Stefanie Helzel
Weder Architekt noch Vermittler haben uns zu irgendeinem Zeitpunkt auf entstehende Kosten (bezgl. ... Wir haben weder bei dem Vermittler, noch beim Architekten etwas unterschrieben. ... Meine Fragen: 1: Ist der Architekt berechtigt uns eine Rechnung zu stellen?

| 24.7.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben durch einen Architekten eine Bauvoranfrage stellen lassen, die mehrfach abgelehnt wurde. ... Es war mit dem Architekten keine schriftliche Vereinbarung getroffen worden, auch wurden wir nicht über den Stundesatz des Architekten, sowie die zu erwartenden Kosten informiert. ... Immerhin hat der Architekt zwar die Pläne erstellt, aber in so einem miesen Umfang, das sogar das Landratsamt einen dringenden Wechsel angeraten hat.
8.5.2014
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
sehr geehrte damen und herren, wir wollen einen anbau am haus, sowieden ort der küche sowie das bad verändern, 2 garagen und 1 stellplatz errichten. der architekt hat unser haus angeschaut, einen vorschlag gemacht den wir dann besprochen haben und vom architekt vergessene dinge sowie nachträgliche wünsche unsererseits besprochen haben. es war der geometer da der 700 € plus mwst abrechnete, ich denke das ist ok, wir haben ddas baugesuch unterschrieben, dies wurde eingereicht und com architekten eine az über 3000€ plus mwst geschickt. die kostenschätzung die jetzt vorliegt ist vom inhalt der arbeiten ok, nur erscheint uns das honorar unverhältnismässig hoch.die schätzung ist untergliedert in kostengruppe 300 baukonstruktion(110.000,00€), 400 technische anlagen (24.500€ ), 500 (aussenanlagen 14.700,00€), 700 baunebenkosten (38000,00€) sowie rundung für unvohergesehenes in höhe von 4900€, dies ergibt 193.000€ plus mwst. wir können die preise natürlich verringern durch eigenleistung, was auch passieren wird wenn wir weitermachen, nur erscheint uns das honorar für einen aushub für zwei garagen und einen anbau von 450x400 doch sehr hoch und wir fühlen uns nicht wohl dabei weil wir das gefühl haben viel zuviel zu bezahlen, für dieses geld bekommt man ja schon ein haus. mfg
9.2.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Nach einigen Gesprächen beim Architekten und gemeinsamen Besuchen der Baustelle erstellte der Architekt einen Entwurf und ein Modell, die Baukosten sollten 200.000.- betragen. ... Wir haben keinen schriftlichen Vertrag mit dem Architekten abgeschlossen. ... Hat der Architekt mit seiner Honorarforderung Recht?

| 26.9.2010
Wir hatten einen Architekten beauftragt ein Haus zu planen bis zur Baugenehmigung. ... Das hätte der Architekt wissen müssen, weil er selbst die Leitung geplant hatte.

| 29.6.2011
Der Architekt hat damals die Bauphase nicht mit einer Abschlussbesprechung oder Dokumentation beendet. Jetzt, nach 11 bzw. 9 Jahren erhalten wir eine Schlussrechnung des Architekten für Resthonorar. Frage: kann ein Architekt nach so langer Zeit einen Bau noch abschließen und eine Honorar abrechnen?

| 20.2.2019
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Das Haus wurde von einem Architekten geplant und von Beginn bis zum Einzug - also über alle Leistungsphasen - vom Architekten verantwortet. ... Wir kontaktierten den Architekten und der schickte eine Mängelanzeige an die Sanitärfirma. ... Müssen wir die Honorarforderung des Architekten begleichen?
11.11.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Hierzu wurde vom Architekten ein Plan sowie Vermessungsdaten erstellt und an die Behörde eingereicht. ... Jetzt, also 5 Jahre später wurde das betreffende Bauvorhaben unter Berücksichtigung der behördlichen Auflagen vom gleichen Architekten umgesetzt. ... Nach Beendigung der Baumaßnahme erhielt ich vom Architekt eine Schlussrechnung auf Stundenbasis.
12