Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

88 Ergebnisse für „außenbereich nutzungsänderung“

1.9.2019
| 70,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben eine, seit ca. 20 Jahren aufgegebene, zweite Hofstelle, welche im Außenbereich liegt. ... Wir erwägen das alte Stallgebäude durch eine Nutzungsänderung zu einem Wohngebäude umzubauen. ... Ist eine Nutzungsänderung mit Grundstücksteilung bei der aufgegebenen landwirtschaftlichen Hofstelle im Außenbereich möglich?

| 14.8.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Guten Tag, ich beabsichtige eine Immobilie (freistehendes Einfamilienhaus) in stadtnaher Lage / Baden-Württemberg im Außenbereich zu erwerben (ca 1 Km Entfernung zum Wohngebiet). ... Zusätzlich möchte ich eine kleine logopädische Bestellpraxis dort unterbringen (nur Nutzungsänderung, kein Anbau, die Fläche wäre deutlich kleiner als 50% der verbleibenden Wohnfläche). ... Eine erste mündlich Anfrage auf dem Raurechtsamt bezüglich der Nutzungsänderung für die Praxis wurde abgelehnt, ebenso für Anbauten an dem Gebäude.
23.10.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nun fordert die Bauaufsicht einen Bauantrag wegen nicht angezeigter Nutzungsänderung zum privaten Wohnen im Aussenbereich. ... Meine Fragen: Ist die Nutzungsänderung vor 1960 heute noch genehmigungspflichtig?
24.6.2010
Sehr geeehrte Damen und Herren, ich beabsichtige eine Bestellpraxis für Naturheilkunde in meinem eigenen Haus einzurichten und habe dazu die Nutzungsänderung von ca. 20 m² Wohnfläche beantragt. ... Vom Bauamt Aurich kam die Antwort, dass mein Haus im Aussenbereich liegt und daher die Gefahr der "Verdichtung einer Splittersiedlung" besteht, der Antrag wäre deshalb nicht genehmigungsfähig.

| 14.8.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Guten Abend, wir wollen eine Immobilie (freistehendes EFH) im Außenbereich erwerben (bisher nur als Wohnraum genutzt) und sowohl zu Wohnzwecken, als auch teilgewerblich nutzen (ruhige Bestellpraxis). D.h. es geht um eine reine Nutzungsänderung ohne Anbauten. Das Bauamt hatte bei einer erste mündlichen Anfrage die Möglichkeit einer Nutzungsänderung (auch einer reinen Nutzungsänderung) verneint.

| 9.9.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Sehr geehrte Anwälte, ich möchte in Niedersachsen eine alte Tischlerei (ca. 300 Qm Raumfläche) mit Grundstück (ca. 7000 Qm) im Außenbereich (außerhalb des Bebauungsplans) einer Ortschaft erwerben um dort zu wohnen und zu arbeiten. ... Ist eine gewerbliche Umnutzung mit einhergehender Wohnnutzung denkbar, oder schließt der "Außenbereich" das "Wohnen" kategorisch aus.

| 11.9.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Nun bekam ich von der Stadt auf meine Bauvoranfrage zur Nutzungsänderung eine Ablehnung ("versagt"). Begründung: die Stadt hat seit 2006 einen "wirksamen vom Stadtrat beschlossenen" Flächennutzungsplan und der sieht dort langfristig den Rückbau aller noch stehenden Wohnblöcke/ Plattenbauten vor (Rückbau von aussen nach innen) und es ist als Wiese und Wald im zukünftigen Außenbereich vorgesehen. ... Es ist doch noch kein Außenbereich nach BauGB!
22.11.2015
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Dieser liegt eindeutig im Außenbereich.
30.9.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Meine Frage wäre nun, müssen wir in diesem Fall trotzdem einen Antrag auf Nutzungsänderung bei der Stadt stellen oder ist dies im Falle einer privaten Nutzung nicht erforderlich?

| 20.11.2015
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Guten Tag, ich beabsichtige ein Gebäudeensemble im Aussenbereich in Brandenburg zu kaufen. ... Das scheint aber die Nutzungsgenehmigung (im Aussenbereich) nicht tangiert zu haben. ... Da keine Nutzungsänderung angestrebt wird, wie dies z.B. bei einer vormals zu Wohnzwecken nicht genutzten Scheune im Aussenbereich der Fall wäre, sollte dies trotz der derzeit nicht genau zu rekonstrueierenden Dauer des Leerstandes doch eigentlich kein Problem darstellen - oder doch?
31.8.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Der Hof liegt im Außenbereich und wurde ursprünglich landwirtschaftlich genutzt.
20.11.2011
von Rechtsanwalt Markus Koerentz
BauGB §35 Absatz 1, Satz 1 besagt: „Im Außenbereich ist ein Vorhaben nur zulässig, wenn öffentliche Belange nicht entgegenstehen, die ausreichende Erschließung gesichert ist und wenn es einem land- oder forstwirtschaftlichen Betrieb dient und nur einen untergeordneten Teil der Betriebsfläche einnimmt" Folgende Fragestellungen habe ich hierzu: 1.

| 27.9.2012
Um dem Interessenten Planungssicherheit zu geben, hat die Erbengemeinschaft eine Bauvoranfrage zur Nutzungsänderung beim zuständigen Bauamt gestellt. ... - Gesetzt den Fall wir werden auch weiterhin nicht von dem geplanten Vorhaben in Kenntnis gesetzt: Wann wäre ein richtiger Zeitpunkt gekommen, gegen die Nutzungsänderung zu klagen? - Unter allen denkbaren Vorbehalten: Wie würden Sie als Experte die Genehmigungsfähigkeit dieses Vorhabens im Außenbereich einschätzen?
10.8.2016
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Wir wohnen in Niedersachsen, besitzen 4 Pferde, betreiben im Außenbereich Grünlandbewirtschaftung mit Unterstand zur zeitweiligen Unterbringung der Pferde als Witterungsschutz und gewinnen einen Großteil des Futters selbst. ... Wir planen, ein (ggf. ehemaliges) landwirtschaftliches Anwesen im Außenbereich zu erwerben. ... Frage 3: Bestandsschutz: Auch wenn ich nicht privilegiert sein sollte, im Außenbereich zu bauen, so dürfte doch die Instandhaltung der bisherigen Bauten (Weideeinzäunungen, Unterstand etc.) erlaubt sein.
3.4.2015
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Angrenzend daran befindet sich der Außenbereich und ausgezeichnete Agrarfläche mit einer ca. 1920 gebauten landwirtschaftlichen Scheune aus Holz mit Ziegeldach, diese jedoch seit Jahren nicht mehr landwirtschaftlich genutzt wurde. ... Es handelt sich um eine privilegierte Scheune im Außenbereich mit Bestandschutz 2. ... Besteht nicht schon beim Verkauf an eine nicht privilegierte Person eine Nutzungsänderung des Gebäudes?
11.8.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe einen landwirtschaftlichen Betrieb geert. Habe ihn verpachtet und das Wohnhaus nutzen wir selbst. Ich bin Friseurmeisterin und wollte einen Betrieb als GBR anmelden.

| 27.11.2014
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Frage nach Chancen auf Erhalt einer Baugenehmigung im Außenbereich ohne Einleitung eines Bauleitplanverfahren für Sonderzonenteile eines Bodendenkmals Parkanlage Sehr geehrte Damen und Herren, für ein Herrschaftshaus mit Parkanlage möchte ich einen Bauantrag für Bauphase I. einreichen. ... Es handelt sich um Außenbereich (§35 BauGB) mit dem FNP-Ausweis u.a. ... Extrakt der Baugenehmigungsbegründung: „Der Bewertung, dass es sich bei der geplanten Nutzungsänderung zu Behelfsparkplätzen um keinen erheblichen Eingriff handelt, kann gefolgt werden, sofern keine Befestigung oder sonstiger Ausbau der Parkplätze erfolgt.

| 17.7.2007
Ich besitze in Grundstück im Außenbereich, Alleinlage. ... Es beanstandet einen Anbau am Hauptgebäude (der allerdings schon in einem vor 40 Jahren bauamtl. abgestempelten Plan verzeichnet ist), die Schuppen und einen neu angelegten Kiesweg zum Haus und spricht von einer unzulässigen Nutzungsänderung.
123·5