Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

108 Ergebnisse für „architekt recht eigentümer umbau“

24.6.2011
1221 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Wir wollen einen vor zehn Jahren fertig gestellten Kindergarten für Kinder unter drei Jahren umbauen lassen. Laut Aussage des Architekten tritt er das Urheberrecht nicht ab und leitet daraus eine Planungsbeauftragung für den Umbau ab (wenn auch keine Baudurchführung). 1) Schließt das Nutzungsrecht des Kindergartens (Eigentümer) nicht ein Recht auf Umbau ein? 2) Hat der ursprüngliche Architekt (Urheberrecht) einen Anspruch auf architektonische Planung dieses Umbaus, wie weit erstreckt sich das Mitbestimmungs- oder Vetorecht des ursprünglichen Architekten?
16.4.2008
1689 Aufrufe
Wir sind Eigentümer eines 6-Familienhauses und planten den Dachboden ausbauen zu lassen, um zusätzlichen Wohnraum zu schaffen. ... Kurze Zeit später erhielten wir eine hangzeichnete Skizze und die Mitteilung, dass das zuständige Bauamt den Umbau genehmigen würde. Wir teilten dem Architekten bei den zwei Informationsgesprächen mit, dass es sich hierbei nur um Informationen einholen handelt.
12.5.2011
1372 Aufrufe
Dafür habe ich dem Architekten eine Vollmacht erteilt, weil ich mich die meiste Zeit im Ausland aufhalte. ... Die einzelnen Gewerke wurden vom Architekten nicht koordiniert, Es wurden keinen Informationen weitergegeben, der Architekt hat keine Zeichnungen angefertigt für die Gewerke und Zeichnungen, die ich gemacht habe wurden von ihm nicht geprüft. ... Der Architekt selbst hat mir noch keine Rechnung gestellt.

| 30.5.2014
2816 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Der Architekt wollte sich daraufhin die Lage bei uns vor Ort anschauen. ... Wir erklärten ihm, dass wir jetzt wie vereinbart vor einer abschließenden Entscheidung das Gespräch mit dem Eigentümer der unmittelbar angrenzenden Doppelhaushälfte suchen wollten, um dessen Einverständnis mit der Grenzbebauung einzuholen (4. ... Fragen: 1.War der Architekt berechtigt, ohne Auftrag oder Vertrag die ursprüngliche Rechnung zu stellen?

| 15.5.2017
205 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich möchte dies jetzt zu einer Garage umbauen da der Witterungsschutz nicht ausreichend ist. ... Meine Fragen. 1) Ist der Umbau möglich?

| 1.10.2013
6739 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Falls Neubau unmöglich, wäre es möglich zumindest ein Umbau durchzusetzen, bei dem man größtmögliche Änderungen vornehmen könnte? ... Wie ist das mit den rechten im Außenbereich- gibt es welche geschickt einzufordern? ... Ein Vorschlag der unteren Baubehörde war sich dort zunächst wohnhaft anzumelden, da man dann nach 2-3 Jahren das Recht auf einen Umbau besser durchsetzen könnte?
11.6.2013
649 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Jetzt ist der Fall eingetreten, dass wir umbauen und unseren Teile des Anbaus komplett abgerissen haben und einen neuen Anbau hochziehen, der eine eigenständige Statik hat (Architekt und Statiker haben geplant). Im Zuge des Abrisses ist auf die Hälfte der Balkenlage auf unserer Seite entfernt worden , da der Anbau eine andere Architektur hat. ... Die Namen meines Architekten und Statikers habe ich ihm gegeben.
9.5.2009
2956 Aufrufe
Es sind dort zahlreiche Umbauten erforderlich, wie die Deckenhöhe zu erhöhen, Sanitär und Elektroinstallationen zu installieren, Lichtschächte mit Fenstern zu installieren usw. ... a) Muss die Eigentümergemeinschft mir gestatten, dass ich diesen Fluchtweg herstellen darf ? (Dadurch würde sich ja das äußere Erscheinungsbild der Anlage auf den Hinterhof verändern) b) Muss die Eigentümergemeinschaft für mich kostenlos die Sanitärleistungen und Elektroleitungen in die Einheit legen ?

| 31.1.2007
6376 Aufrufe
Der Bauantrag wurde von einem Freund meines Mannes erstellt, der Bauzeichner ist und ein Architekturbüro betreibt. ... Ein bauvorlageberechtigter zweiter Architekt, den wir nicht kennen, hat ihn abgezeichnet. ... Meine Frage: Inwieweit bin ich als Bauherrin rechtlich verantwortlich?
17.6.2015
605 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Anordnung zur Einreichung eine Bauantrages und eines Standsicherheitsnachweises, erforderlichenfalls eines Wärmeschutznachweises illegal erfolgter Umbau eines Gebäudes Mein Vater wohnt in meinem Haus und hat für seine Wohnung ein lebenslanges Wohnrecht, das notariell beglaubigt ist. ... Da keine Genehmigung für die Änderung der Bausubstanz erteilt wurde, sind durch die durchgeführten ungenehmigten Baumaßnahmen rechtswidrige Zustände entstanden.
19.6.2018
71 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Dessen Bau wurde durch den vorherigen Eigentümer weder angemeldet noch genehmigt. Ich würde gerne das bestehende Bauwerk anderweitig nutzen und deswegen umbauen/renovieren. ... Daher meine Frage: Darf ich das nun in meinem Eigentum befindliche Gartenhaus umbauen/renovieren (innen und/oder außen) und auf dem Grundstück belassen oder obliegt es mir dieses abzureißen?

| 2.5.2012
3568 Aufrufe
von Rechtsanwalt Markus Koerentz
Beide erachten den Umbau als problemlos. ... Auf einmal erfragte die Hausverwaltung die schriftliche Zustimmung der Mitwohnungseigentümer und meinte, dass wir diese für den Umbau zwingend benötigen. ... Und welche Rechte hat die Hausverwaltung nun in diesem Fall bezüglich Statik oder anderen Baumaßnahmen?

| 15.8.2011
1322 Aufrufe
Der Umbau eines bestehenden Gebäudes ist 1981 vom Bauordnungsamt genehmigt worden. 1983 ist vom Bauordnungsamt bestätigt worden, daß ein Antrag auf Verlängerung nicht erforderlich ist, da mit den Umbauarbeiten begonnen worden ist. Der Umbau ist aus finanziellen Gründen damals nicht wie geplant zu Ende gebracht worden. ... Der neue Eigentümer konnte sich nicht anmelden, da angeblich keine Hausnummer für das Gebäude existiert und der damalige Bauvorgang nicht aktenkundig ist.

| 1.9.2009
2851 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Es entstanden dadurch drei getrennte Häuser, die auch drei verschiedenen Eigentümern gehören. ... Meine Frage ist: ist unser Umbau genehmigungspflichtig? ... Sie verweist auf einen Architekten, den wir konsultieren und befragen müssen.

| 26.9.2013
823 Aufrufe
von Rechtsanwalt Henry Naeve
Sehr geehrte Damen und Herren, Als Bauherr lasse ich zur Zeit eine ehemals zu gewerblichen und Wohnzwecken genutzte Immobilie in eine Praxis umbauen. Folgende Ereignisse und Sachverhalte sind m.E. zur Einschätzung des Falls von Relevanz: -Ich bin Eigentümer der Immobilie mit einer Nettogrundfläche < 200 m² -Es existiert seit über 8 Wochen ein positiver Bauvorbescheid -Gemäß Bauvorbescheid ist das Vorhaben genehmigungspflichtig -Ein Antrag gemäß § 63 NBauO wurde vor über 8 Wochen gestellt -Im weiteren Verlauf kam es zu zwei Nachforderungen (Stellplatznachweis, Barrierefreiheit), die in gegebener Frist nachgereicht wurden -Die Baugenehmigung wurde bis heute nicht erteilt Die erforderlichen Umbaumaßnahmen sind gemäß Anhang zu §60 NBauO allesamt verfahrensfrei (Abriss nicht tragender Wände, Errichtung nicht tragender Wände, Klempner- u. ... Mittlerweile sind die Umbauarbeiten fast fertig.

| 8.5.2012
2519 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Mein Bruder und ich sind Eigentümer eines ca. 100 Jahre alten Hauses (kein Denkmalschutz) in Baden Württemberg und wir beabsichtigen, das marode Dach des 2 1&#x2F;2 geschossigen Hauses abzureißen und ein neues Dachgeschoß darauf bauen zu lassen. ... Der Umbau macht aber nur Sinn, wenn die Gauben (mit einem seitlichen Abstand von 1,50 Meter zu beiden Nachbarn) über die komplette Dachbreite verlaufen würden. Vor 2004, also dem Inkrafttreten des B-Plans, haben noch zwei Bauherren in unserer Strasse genau so einen Umbau beantragt und der wurde ohne Probleme genehmigt.
6.10.2008
3245 Aufrufe
Es besteht ein privates Geh- und Fahrtrecht für den jeweiligen Eigentümer des Hinterliegergrundstückes das im Grundbuch eingetragen ist. ... Nun hat eben dieser Eigentümer schon verlauten lassen, dass er der Baugenehmigung - die wir laut Aussage der Gemeinde für unser Vorhaben benötigen - nicht zustimmen wird. ... Hatte die Gemeinde überhaupt das Recht aus dem Grundstück im Zuge einer Flurbereinigung ein Hinterliegergrundstück ohne öffentliche Zufahrt zu machen?

| 16.10.2007
1504 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ultimatum des Umweltamtes bis 1.5. erneuert werden muss (wenn nicht, ist die Baugenehmigung für unseren genehmigten Umbau gegenstandslos). ... Aufgrund einer persönlichen Nachfrage bei der Stadt wurde uns pauschal mitgeteilt, dass die Kosten für diese Massnahme sehr hoch sind und der Strassen-Umbau schon final geplant ist und Neuvermessungen die Folge wären. ... c) Welche juristische Begründung&#x2F;Berechtigung für diesen Kanalanschluss kann ich in meinem Antrag anbringen, bzw. wie verhalte ich mich am geschicktesten d) Kann eine Baugenehmigung für einen Umbau (ohne Erweiterung des Wohnraumes) mit der Auflage zur Erneuerung&#x2F;Modernisierung einer Kleinkläranlage in Abhängigkeit gesetzt werden?
123·5·6