Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

67 Ergebnisse für „urheberrecht verwendung internet verletzt“

14.4.2012
Die Auktion läuft in 5 stunden aus und möchte das gern verfolgen. bin rechtsschutz versichert,wenn nötig. niemand sollte ein bild von meinem gerät und meinem wohnzimmer ohne recht ins internet stellen. vielen dank im vorraus
24.11.2006
von Rechtsanwalt Markus Timm
In letzter Zeit habe ich viele Beiträge über Abmahnungen bezüglich der Verwendung von Stadtplänen im Internet gelesen. ... Nun stellt sich mir die Frage ob diese Abbildung das Urheberrecht verletzt, obwohl die Abbildung ja nur zur Beschreibung des zu verkaufenden Artikels dient?

| 28.7.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Strafzuschlag wegen nicht genehmigtem Download und Verwendung auf Facebook a 150€ Das ganze gilt für jedes der acht Fotos. ... Insbesondere interessiert mich hier das Verhältnis des Rechtes am eigenen Bild im Zusammenhang mit einer zwar öffentlichen, jedoch nicht kommerziellen Nutzung im Internet. Zudem ja darüberhinaus dem Fotograf kein Schaden entstanden ist, da er dieses Bilder ja selbst im Internet jedem zugänglich gemacht hat.

| 20.2.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Einen Tag später bekam ich eine E-mail von einem anderen Mitglied, ( Mitglied B ) in welcher er behauptet ich hätte die Bilder von seiner Website kopiert und damit das Urheberrecht verletzt und ich muss ihm Schadenersatz in höhe von 200 Euro zahlen.

| 15.11.2008
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Dort habe ich das entsprechende Bild heruntergeladen und für meine Ebay Auktion benutzt. 2 Tage später bekam ich von Ebay die Nachricht, meine Auktion sei gelöscht worden weil sie von einem Ebay mitglied darauf hingewiesen wurden, ich verstöße gegen das Urheberrecht. Nochmal zwei Tage später erhalte ich ein Schreiben vom Anwalt dieses Ebaynutzers in dem ich darauf hingewiesen werde, das Urheberrecht verletzt zu haben, da ich dieses Bild in meiner Auktion nutzte. ... Ich wusste nciht, dass ich dieses Bild aus einem öffentlichen Album im Internet nicht verwenden durfte.

| 21.12.2008
von Rechtsanwalt Robert Weber
Hallo, ich habe einige Fragen zum Thema Live Streaming, da mittlerweile viele Fernseh- und Radiostationen Live Streams im Internet anbieten: - Kann man Live Streams von fremden Seiten über einen Player auf seiner eigenen Seite zugänglich machen und gibt es hierbei bestimmte Voraussetzungen zu berücksichtigen? - Wie sieht die Situation bei Herstellern von Web-TV-Setup-Boxen aus, über die man sich auch Live Streams aus dem Internet ansehen kann? - Verletzt die Live-Stream-Einbindung Urheberrechte und benötigt man die Zustimmung des Content-Anbieters oder muss ein Hinweis angebracht werden, dass der Live Stream von Anbieter XY stammt?

| 19.8.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, auf einer Internetseite über Musik-CDs würde ich gerne einen Punkt "Rezensionen" zu einzelnen Alben inkludieren. ... Für meine Internetseite würde ich nun gerne die zu einem Album gefundenen Rezensionen zusammenstellen und diese in Kurzform wiedergeben. ... Gibt es hier Unterschiede, ob die Rezensionsquelle deutschen Ursprungs oder ggf. von einer ausländischen, z.B. einer US-amerikanischen Internetseite stammt?

| 24.11.2014
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Ich sehe in einem Buch 3 Fotos, die der Verfasser aus dem Internet geklaut hat. Die Fotos aus dem Internet haben dem Verfasse so gefallen, dass er die Bilddateien kopiert und unverändert in seinem Buch veröffentlicht hat.

| 17.2.2008
Am Wochenende bin ich beim Surfen im Internet auf eine Präsentation dieses Unternehmens gestoßen. ... Werde ich als Urheber in diesen Rechten widerrechtlich verletzt, so steht mir das Recht auf Beseitigung der Beeinträchtigung, Unterlassungsansprüche und Schadenersatzansprüche zu.
5.10.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Ich stehe vor folgendem Problem: Ich habe für die Firma eines Bekannten eine Internetseite inklusive Logo erstellt. ... Nach einem kleinen Schreiben, indem ich darauf hinwies, dass das Urheberrecht bei mir liegt, wurde die Seite wieder vom Netz genommen. ... Nach einem Telefonat mit dem Inhaber, stellte sich heraus, dass dieser dieses Logo ganz sicher nicht aus dem Internet nehmen wird (bzw. wird er die Firma, die die neue Seite erstellt hat, damit nicht beauftragen).
24.3.2007
Außerdem weise ich in meinem Impressum ausdrücklich darauf hin, dass ich eine Verwendung meiner Bilder vorher "absegnen" muss. ... Mein Name und meine Internetadresse sind in einem Quell-Verzeichnis am Ende des Buches genannt. ... Einer Verwendung in einem Schulbuch hätte ich nicht zugestimmt da dies nicht die Zielgruppe für meine Webseite ist - im Gegenteil, die Erfahrung hat gezeigt das genau diese Zielgrupe für unnötig Unruhe auf meiner Website sorgt.

| 28.11.2014
Guten Tag wir haben unwissentlich aber definitiv ein urheberecht verletzt. ... Es ist eine gewerbliche Internet Seite aber kein Shop.

| 14.11.2015
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sehr geehrte Damen und Herren, 3 kurze Fragen zum Thema: "Urheberrecht" bzw. ... Wenn man bei den einschlägigen Internet – Suchmaschinen Namen eines Künstlers bzw. einer Person der Zeitgeschichte eingibt (Einfache Beispiele: "Elvis" + "Fotos" oder "Einstein" + "Fotos"), erscheinen unzählige Fotos, davon auch Bilder, bei welchen der Rechteinhaber nicht oder nur mit unangemessenem Aufwand ermittelt werden kann. ... 3.Sollte dies` so nicht statthaft sein: Unter welchen Umständen darf man sich Bilder von Personen der Zeitgeschichte aus dem Internet „nehmen" und diese öffentlich darstellen ?
31.12.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Ich kopiere nie und lade nie vom Internet herunter.
1.6.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Guten Tag! Ich habe mir vor ein paar Tagen ein Shirt von Tommy Hilfiger gekauft und da dieses nicht passte wollte ich es wieder über ebay verkaufen. Ich selber verfüge über keinen Account bei ebay und habe daher das Shirt über den Account meines Vaters verkaufen wollen.
31.7.2007
Heute am 31.07.2007 bekam ich diesen Brief: Bei einer ÜBERPRÜFUNG der Angebote auf der elektronischen ebay Plattform haben wir festgestellt, dass Sie dort, am 23.07.07 unter der Artikelnummer ...... je eine von uns produzierte Uhr der Marke .....unter Verwendung von zwei urheberrechtlich geschützen Bildern angeboten haben. Punkt 3 der Unterlassungserklärung: - der Schuldner VERPFLICHTET sich zu einem pauschalen Schadensersatz in Höhe von 250 € für jedes ohne die erforderliche Genehmigung von dem Internetauftritt der Gläubigerin kopierte und im Internet verbreiteten Bilder somit zur Zahlung von insgesamt 500,00 € - Punkt 4: der Schuldner erstzt der Beklagten die Kosten dieser Abmahnung, der zur Grunde liegenden Rechtsberatung und des mit der Abmahnung verbundenen Verwaltungsaufwandes mit pauschal 180 € zuzüglich MWst (214,20€)
14.1.2008
von Rechtsanwalt René Iven
Ich betreibe eine eigene Homepage, zu dessen optischer Aufbesserung ich den Fehler gemacht habe, Fotos, die ich im Internet gefunden habe, zu verwenden. ... Ich habe laut seiner Angabe seine Persönlichkeitsrechte verletzt und er habe diesem nicht zugestimmt. Dabei verweist er auf folgende Paragraphen, die ich auf diese Weise verletzt haben soll: GG § Art. 1 Abs. 1, Art. 2 Abs.1, Art. 5 Abs. 3 KUG § 22 Abs. 1 UrhG § 1 BGB §1004 Abs.23 u. 24 Er hätte sich die Daten als Beweise gesichert, also auf PC gespeichert oder Computerausdrucke angefertigt, sowie Zeugen, die damals sein Bild auf meiner Seite gesehen haben.
18.6.2011
Ich habe vor Jahren eine Übersetzung (ca 3 DIN A4-Seiten) angefertigt, die auch im Internet zusammen mit dem Originaltext und mit Zustimmung des Ursprungstext-Autors publiziert wurde. ... (dreistelliger EURObetrag je Verwendung, kräftiger Rabatt bei schneller Zahlung). ... Dieser erkennt keine Rechtsgrundlage für die Kostenpflichtigkeit der Verwendung meiner Texte.
123·4