Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

56 Ergebnisse für „urheberrecht verletzung nutzung verletzt“


| 17.1.2012
von Rechtsanwalt Robert Weber
Außerdem nutze ich bei beiden Seiten den gleichen "NickNamen" Weiterhin als zweite Frage würde mich interessieren, ob solche "Verletzungen" überhaupt verfolgt werden, ist die Staatsanwaltshaft also gezwungen so was nach dem LEgalitätsprinzip zu verfolgen oder können sie dem Verletzten an die Privatklage nach § 374 StPO verweisen ? Immerhin wird das Urheberrecht im Katalog der Privatklage aufgeführt ! ... Wer wäre der Verletzte, ich selber ?

| 15.11.2008
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Dort habe ich das entsprechende Bild heruntergeladen und für meine Ebay Auktion benutzt. 2 Tage später bekam ich von Ebay die Nachricht, meine Auktion sei gelöscht worden weil sie von einem Ebay mitglied darauf hingewiesen wurden, ich verstöße gegen das Urheberrecht. Nochmal zwei Tage später erhalte ich ein Schreiben vom Anwalt dieses Ebaynutzers in dem ich darauf hingewiesen werde, das Urheberrecht verletzt zu haben, da ich dieses Bild in meiner Auktion nutzte.

| 19.2.2010
von Rechtsanwalt Matthias Kassner
Dass Sie hier ein privates Projekt betreiben möchten spricht zunächst für eine Nutzung außerhalb des geschäftlichen Verkehrs, für eine Verletzung z. ... (Dies würde ich gerne vermeiden, da sehr teuer) Kann hier auch das Urheberrecht greifen?

| 13.8.2007
Zudem verstößt die Veröffentlichung gegen das Urheberrecht und verletzt zudem mein Copyright. ... Zudem habe ich bei meiner erneuten Prüfung nach dem Trafficdieb festgestellt, das auf dieser Website zu fast 90% die Urheberrechte und Copyrechte verletzt werden.

| 20.2.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Einen Tag später bekam ich eine E-mail von einem anderen Mitglied, ( Mitglied B ) in welcher er behauptet ich hätte die Bilder von seiner Website kopiert und damit das Urheberrecht verletzt und ich muss ihm Schadenersatz in höhe von 200 Euro zahlen.

| 26.3.2012
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Guten Tag, ich habe von einem Anwalt eine Abmahnung bekommen (der eine Bildagentur vertritt) weil ich 2009 ein urheberrechtlich geschütztes Bild auf meiner Seite verwendet habe. ... Welchen Zeitpunkt sollte ich nennen um die Kosten für die Nutzung des Bildes so gering wie möglich zu halten?
21.11.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
ich möchte gerne de folgende Frage von einem spezialisierten Rechtsanwalt für Urheberrecht beantwortet haben: Ich möchte eine Informationsseite ins Internet stellen. ... Der Texter selbst ist von der Nutzung des Texts ausgeschlossen. Angenommen ich würde zu einem späteren Zeitpunkt eine unrechtmäßige Nutzung von diesem Text durch fremde Dritte feststellen… - Darf ich, obwohl ich verständlicherweise nicht selber Urheber bin, aufgrund des mir eingeräumtes ausschließlichen Nutzungsrechtes gegen fremde Dritte rechtlich vorgehen ohne das ich den Texter zur „Hilfe“ heranziehe?

| 5.10.2011
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Das die Bilder und Bezeichnung urheberrechtlich geschützt sind war mir nicht bekannt, da ich die Nutzungserlaubnis dieser Bilder von meinem Hersteller in Asien bekommen habe.
25.6.2013
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Meine Frage bezieht sich auf die Verletzung von Urheberrechten durch die Internet-Nutzung. ... Oder kann ein Nutzer davon ausgehen, dass jede Seite, die sich uneingeschränkt öffnen lässt, legal für die kostenfreie Nutzung bereit gestellt wird ? ... Macht sich der Nutzer hierbei strafbar, wenn er dieses Wikipedia-Material liest und beispielsweise für eigene Vorträge nutzt, obwohl es möglicherweise die Urheberrechte nicht genannter Autoren verletzt ?

| 6.11.2008
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Auf Nachfragen bezüglich geistiges Eigentum und Urheberrecht, heißt es mündlich, ich hätte an dieser Broschüre keinerlei Rechte. ... In meinem Vertrag finde ich jedoch keinerlei Hinweis auf sämtliche Abtretungen von Nutzungs- und Verwertungsrechten aus geistigem Eigentum. ... Die Nutzungs- und Verwertungsrechte bezüglich Konzeption und Text noch von mir erwerben?
26.6.2012
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Seiten Videos ansieht, damit rechnen muss, Urheberrecht zu verletzen. ... Ziff. 11 der Bedingungen ) Jeder der Inhalte auf der Plattform zur Verfügung stellt, räumt dem Nutzer ein Recht zur Nutzung ein ( Ziff. 10 der Nutzungsbedingungen ). Die gesamten Bedingugen finden sie hier: http://www.youtube.com/t/terms Bei Verletzung von Urheberrechten ist der Betreiber zur Löschung der Inhalte verpflichtet.
22.9.2006
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
AN räumt im Werkvertrag mit AG das „Eigentum, das unbeschränkte Nutzungsrecht und das Recht zur Verwertung von Umgestaltungen“ ein. ... Verstoss gegen Urheberrecht/GPL??

| 24.11.2014
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Zwar bin ich nicht der Inhaber der Nutzungsrechte, möchte aber, dass das Buch vom Markt genommen wird.

| 13.5.2017
von Rechtsanwalt Robert Weber
Ausgangssituation: A – ist ein selbstständiger Schmuckdesigner, der seine Schmuckstücke im Netz verkauft und Bilder davon in Netzwerken veröffentlicht. A hat ein Schmuckstück (S1) hergestellt und verkauft, Bilder davon sind im Netzt frei zugänglich. B – ist auch ein Schmuckhersteller, der Bilder von seinen Kreationen und Anleitungen zum Nachmachen im Netz veröffentlicht.
10.12.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Dies ist bei so einer "geringen" Nutzung m.M. nach total übertrieben.
5.11.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Guten Tag, als Inhaber der Domain klick.bar habe ich ein Schreiben erhalten, dass ich die Wortmarke "Klickbar" verletzten würde. ... Ist dies in diesem Fall tatsächlich eine Verletzung der Wortmarke.
24.7.2008
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Dieses wurde durch einen Werkvertrag geregelt, in dem der Preis (5000 €) und auch die Nutzung während der Ausstellung in besagter Kirche vereinbart wurde. ... Informiert bin ich über diese Nutzung nicht worden, auch habe ich niemals der Weiterverwertung der DVD und auch nicht der Multimedia-CD zugestimmt, bzw. war ich ja nie gefragt worden. ... Da ich selbständiger Freelancer bin und noch am Anfang meines Berufslebens stehe, sehe ich nicht nur meine Rechte verletzt, sondern mich auch finanziell geschädigt.
14.3.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Diese Beinhaltet folgende Punkte: 1. es, bei Meidung einer für jeden Fall der Zuwiederhandlung fälligen Vertragsstrafe in Höhe von 5.000 € unter Ausschluß der Einrede der Vorausklage und unter Ausschluß der Einrede des Fortsetzungszusammenhangs, im geschäftlichen Verkehr zu unterlassen, a) das Zeichen/die Bezeichnung ***** für alkoholische Getränke (ausgenommen Biere) direkt oder indirekt zu nutzen, 2. allen Schaden zu ersetzen, der durch die unberechtigte Nutzung des Namen ***** entstanden ist oder noch entstehen wird, 3. Auskunft über den Umfang der unberechtigten Nutzung zu erteilen, auch unter Angabe, in welchem Umfang und auf welchen Internetseiten bzw. in welchen weiteren Medien der Name ***** bisher erfolgt, 4. Auskünfte über die mii der unberchtigten Nutzung des Namens ***** getätigten Umsätze zu geben, 5. die Frau ****** im Zusammenhang mit der Abklärung der ****- Warenzeichenrechtsverletzung entstandenen Kosten in Höhe von 500 € unverzüglich zu erstatten.
123