Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

789 Ergebnisse für „urheberrecht urhg“


| 21.5.2015
365 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Guten Tag, §64 UrhG besagt, dass das Urheberrecht 70 Jahre nach dem Tod des Autors erlöscht. Auf Wikipedia wird zusätzlich aufgeführt: "Eine 70-jährige Schutzdauer gilt für alle Werke, deren Urheber im Jahre 1965 (Verkündung des UrhG) noch nicht 70 Jahre tot waren." http://de.wikipedia.org/wiki/Schranken_des_Urheberrechts Wie ist das konkret zu verstehen? ... Erlischt das Urheberrecht im Jahr 1970 (70 Jahre nach dem Tod) oder beginnen die 70 Jahre nun erst mit dem Jahr 1965, was bedeuten würde dass das Werk noch bis 2035 geschützt ist?

| 19.2.2009
4667 Aufrufe
von Rechtsanwalt Kay Fietkau
Veröffentlichungen nach § 5 Abs. 1 UrhG genießen sind somit uneingeschränkt "geminfrei", § 5 Abs. 2 UrhG verlangen eine Quellnennung und ggf. ... Demnach bin ich der Meinung: § 5 Abs. 2 UrhG greift für Flächennutzungspläne, § 5 Abs. 1 UrhG greift für Bebauungspläne. ... UrhG: Bei einer Karte kann es sich um eine analoge Datenbank handeln, die einen Schutz nach § 87b UrhG genießt.

| 3.4.2012
1597 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Nach §69a(3) UrhG ist das vorhandene Portal meine "geistige Schöpfung". 2. ... Dies würde aber auch bedeuten, dass die GmbH Urheberrecht auf mein Portal hat, das ich für eine Gegenleistung (einer ziemlich hohen Zahlung) anfertigen lasse?!? ... - greift hier §69c(4) UrhG?
6.10.2010
1055 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Sehr geehrte Damen und Herren, für die anwaltliche Beratung in folgendem Fall wäre ich Ihnen dankbar: Vor ca. 1 Jahr wurde ein Telefoninterview mit einer Person (Vorstandsmitglied einer größeren Organisation) geführt. Es wurde von vornherein klargestellt, dass dieses Interview in einem kleinen Fachmagazin erscheinen sollte. Die einzelnen Hefte erscheinen quartalsmäßig unter einem bestimmten Motto.
30.1.2011
1519 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
UrhG - Ist eine Konvertierung rechtswidrig? ... Oder wäre eine Konvertierung der Modelle, denen die Konstrukteure widersprochen haben, eine Verstoß gegen das Urheberrecht?

| 27.10.2012
686 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Meine Fragen lauten nun: 1.Was habe ich in Bezug auf das Urheberrecht zu beachten? 2.Wie weit muss der Text abgewandelt sein, damit ich keine Problem mit dem Urheberrecht bekomme? ... 7.Wenn ich kein Urheberrecht bei dieser Vorgehensweise verletze, besitze ich dann automatisch das Urheberrecht auf meine Audiofiles?
9.2.2017
147 Aufrufe
von Rechtsanwalt Bernhard Schulte
Wenn ich damit Urheberrechte verletze und ein Fremdes Portal anklagt, mit welche Geldstrafe kann ich rechnen? ... Wenn ich den Text ändere, wie viel Prozent des Inhalts muss neu sein damit es Urheberrechtlich unproblematisch ist?
22.4.2010
1173 Aufrufe
von Rechtsanwalt André Sämann
Hallo, ich habe eine Frage zur URA nach §54d UrhG: Ich bin nach §14 Abs. 2 UStG zur Rechnungsstellung verpflichtet. ... Nach meinem Kenntnissstand muß ich somit die URA nach §54d UrhG nicht explizit auflisten - es reicht lediglich der Hinweis dass diese enthalten ist. Da ich nicht bei jedem Artikel prüfen möchte, ob eine URA fällig ist, würde ich gerne einen allgemeinen Satz schreiben wie: "Eventuell anfallende URA nach §54d UrhG sind im Rechnungsbetrag enthalten" Nun meine Fragen: - Sind meine obigen Ausführungen richtig?

| 8.4.2014
280 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Guten Tag, es geht um §71 UrHG und um folgende Frage: Die Werke eines amerikanischen und 1930 verstorbenen Autors sind seit 1.1.2001 u.a. in Deutschland gemeinfrei. ... Unabhängig davon, dass diese Übersetzung natürlich 70 Jahre lang urheberrechtlichen Schutz geniesst, bedeutet das Schutzrecht gemäß §71 UrHG dass kein anderer Verlag bis ins Jahr 2028 eine weitere Übersetzung dieses Werkes anbieten darf?

| 12.11.2012
916 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Meine Frage ist nun, ob die Produktionen tatsaechlich bis zum Jahr 1936 frei von Urheberrechten sind bzw. bei wem diese liegen (Fotograf-Erben-Verlag). Was ist konkret unter gemeinfrei i.S. des Urheberrechts zu verstehen?
12.7.2010
1121 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mirko Ziegler
Die Urheberrechte an den Layouts und Logos haben wir. ... Hinweis: Auf alle Aufträge haben wir das Urheberrecht an Logo und den Layouts.

| 13.11.2012
741 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Von diesen Verträgen habe ich den letzten Jahren einige abgeschlossen ( 6-10) 1.Ich bin zu 100% alleiniger Komponist und Texter der Songs aber musste für eine CD- Veröffentlichung diesen Deal machen, das ich meine Urheberrechte zur hälfte abtrete und es hinnehme das der Inhaber der Plattenfirma XXXX als Mitautor auch Gema-mässig gemeldet wurde. ... Meine Fragen: 1) Inwieweit kann ich für diese Songs nun das alleinige Urheberrecht zurückbekommen, der Inhaber der Plattenfirma XXXX hat keine Note oder Textzeile dazu beigetragen. ... Angenommen er gibt freiwillig oder auf mein Verlangen das Urheberrecht an den Songs zurück, inwieweit betrifft es dann den Verlagsvertrag den er geschlossen hat?

| 9.2.2009
1737 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Er behauptet, dass er das Urheberrecht auf die Ideen, Posen und die Wahl der Location hat. ... Habe ich in diesem Fall nicht die Urheberrechte für meine Bilder?
10.5.2006
2900 Aufrufe
von Rechtsanwalt Markus Timm
Liegt das Urheberrecht bei mir oder beim Programmierer?
16.4.2013
437 Aufrufe
Ein Hinweis auf den Künstler oder den Aufbewahrungsort ist uns nicht bekannt. http://www.taijichinesemedicine.com/wangshuhe.htm Können wir es verwenden, ohne Urheberrechte zu verletzen?

| 17.4.2017
166 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Meine Frage bezieht sich auf das Urheberrecht von Buchillustrationen, wenn diese im Zuge des derzeitigen Upcycling-Trends für eigene Produkte verwendet und auch verkauft werden (auf Handmade-Plattformen wie z.B.

| 14.7.2008
6219 Aufrufe
Wann erlischt das Urheberrecht für die gesammelten Werke von Arthur Schopenhauer, die von Herrn Paul Deussen herausgegeben wurden? ... Ein konkretes "Urheberrecht erloschen am..." oder aber ein "Urheberrecht erlischt am ...
24.11.2006
2582 Aufrufe
von Rechtsanwalt Markus Timm
Nun stellt sich mir die Frage ob diese Abbildung das Urheberrecht verletzt, obwohl die Abbildung ja nur zur Beschreibung des zu verkaufenden Artikels dient?
123·5·10·15·20·25·30·35·40