Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

843 Ergebnisse für „urheberrecht schadensersatz“


| 3.4.2012
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Erlangt die GmbH Urheberrechte für das neue Portal - im Werkvertrag Arbeitsergebnis genannt - wegen ihren eingebundenen Softwarebausteine oder weil sie das Portal neu programmiert? Dies würde aber auch bedeuten, dass die GmbH Urheberrecht auf mein Portal hat, das ich für eine Gegenleistung (einer ziemlich hohen Zahlung) anfertigen lasse?!? ... Sollte die GmbH tatsächlich die Urheberrechte an Teilen oder am ganzen Arbeitsergebnis erlangen, mit welchem Wortlaut und Paragraphen kann ich die von mir gewünschten Rechte beanspruchen?

| 24.7.2009
Nach kurzer Recherche weiß A nun, dass dem wirklich so ist und sieht sich in seinem Urheberrecht verletzt. Kann A nun Schadensersatz wegen Urheberrechtsverletzung verlangen? ... Bei Zuwiderhandlung sieht sich der Rechnungssteller in seinem Urheberrecht verletzt und wird Schadensersatzansprüche stellen.“?
9.2.2017
von Rechtsanwalt Bernhard Schulte
Wenn ich damit Urheberrechte verletze und ein Fremdes Portal anklagt, mit welche Geldstrafe kann ich rechnen? ... Wenn ich den Text ändere, wie viel Prozent des Inhalts muss neu sein damit es Urheberrechtlich unproblematisch ist?

| 13.4.2018
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Hallo! Mein Unternehmen hat ein Promotion Video auf Facebook veröffentlicht. Wie sich raus gestellt hat ist der Song der im Hintergrund läuft nicht lizenzfrei, wie ich angenommen hatte, und stammt von einer Band aus Utah (USA).
12.7.2010
von Rechtsanwalt Mirko Ziegler
Die Urheberrechte an den Layouts und Logos haben wir. ... Hinweis: Auf alle Aufträge haben wir das Urheberrecht an Logo und den Layouts.

| 3.1.2014
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Bei wem liegt das Urheberrecht für die Videos? Kann ich nachträglich eine Vergütung für die bereitgestellten Arbeitsmittel fordern oder eventuell wegen Urheberrechtsverletzung abmahnen?

| 15.11.2008
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Dort habe ich das entsprechende Bild heruntergeladen und für meine Ebay Auktion benutzt. 2 Tage später bekam ich von Ebay die Nachricht, meine Auktion sei gelöscht worden weil sie von einem Ebay mitglied darauf hingewiesen wurden, ich verstöße gegen das Urheberrecht. Nochmal zwei Tage später erhalte ich ein Schreiben vom Anwalt dieses Ebaynutzers in dem ich darauf hingewiesen werde, das Urheberrecht verletzt zu haben, da ich dieses Bild in meiner Auktion nutzte. Er fordert eine Unterlassungserklärung und einen Schadensersatz von 180 Euro + 100 Euro Anwaltskosten.

| 13.8.2007
Zudem verstößt die Veröffentlichung gegen das Urheberrecht und verletzt zudem mein Copyright. ... Zudem habe ich bei meiner erneuten Prüfung nach dem Trafficdieb festgestellt, das auf dieser Website zu fast 90% die Urheberrechte und Copyrechte verletzt werden.
8.1.2019
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Alexander Dietrich
Da sich die Nachhilfe dabei auf eine bestimmte Vorlesung bezieht, bin ich unschlüssig wie die Rechtslage hinsichtlich des Urheberrechts des Dozenten aussieht. ... Ich habe momentan die Überlegung, den Zugang zu diesen Materialien zu schützen und a) den Zugang zu allen Materialien von mir (Zusammenfassung + Aufgaben + Videos) für x € zu verkaufen. b) den Zugang zu allen Materialien von mir (Zusammenfassung + Aufgaben + Videos) auf Nachfrage kostenlos bereitzustellen und Werbung zu schalten und Spenden zu nehmen Meine Frage ist, ob ich mit meinen Zusammenfassungen, meinen Beispielaufgaben oder den Videos das Urheberrecht des Dozenten verletze und ob es einen Unterschied zwischen Fall a und b gibt.
22.5.2013
von Rechtsanwalt Robert Weber
Ebenso kommt (nach einigen Recherchen) hinzu, dass Anbieter A die Inhalte von seinem eBook aus einem Englisch-Sprachigen (USA) eBook wirklich 1:1 übersetzt hat und nun behauptet, er habe das Urheberrecht. Meine Fragen: 1) Hat Anbieter A wirklich das Urheberrecht, obwohl er 100% des Inhalts von einem Amerikanischen Anbieter 1:1 ins deutsche übersetzt hat? ... Angekommen er hat tatsächlich das Urheberrecht und ist im Recht -> kann ich eine komplett überarbeitete Version meines eBooks veröffentlichen, ohne Gefahr zu laufen, für den anfänglichen Plagiat-Verkauf in irgend einer Weise haftbar gemacht zu werden?

| 27.10.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Meine Fragen lauten nun: 1.Was habe ich in Bezug auf das Urheberrecht zu beachten? 2.Wie weit muss der Text abgewandelt sein, damit ich keine Problem mit dem Urheberrecht bekomme? ... 7.Wenn ich kein Urheberrecht bei dieser Vorgehensweise verletze, besitze ich dann automatisch das Urheberrecht auf meine Audiofiles?
16.4.2013
Ein Hinweis auf den Künstler oder den Aufbewahrungsort ist uns nicht bekannt. http://www.taijichinesemedicine.com/wangshuhe.htm Können wir es verwenden, ohne Urheberrechte zu verletzen?
17.4.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Blogbeiträge unterliegen ja meinem Urheberrecht.

| 7.12.2005
von Rechtsanwalt Markus Timm
Der Autor ist bereits seit über 70 Jahren verstorben, so dass das Urheberrecht erloschen ist. ... Gesetz das Urheberrecht vererbbar ist.
5.2.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hallo Ich habe folgendes Problem: Eine Verein der die Urheberrechte von mehreren Künstlern überwacht, hat auf meiner Internetseite, eine Seite mit der deutlichen Überschrift: „Kopie berühmter Maler“ entdeckt. ... Nach dem ich aufgefordert wurde, unter Hinweis auf Urheberrechtsverletzung, die angesprochenen Bilder zu beseitigen kam ich dieser Aufforderung sofort nach. ... 7.Kann ein Anwalt bei dieser offensichtlichen Urheberrechtsverletzung etwas bewirken?

| 4.9.2008
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Nun fordert dieser über einen RA Schadensersatz in Höhe von 476€, ferner habe ich die Kosten der Abmahnung in Höhe von 459€ zu tragen.
26.3.2009
von Rechtsanwalt Kai-Uwe Dannheisser
A erhält nunmehr vom Urheber (U) eine Abmahnung mit der Aufforderung zur Zahlung des Schadensersatzes in Höhe der Lizenzgebühr, zzgl. ... Es besteht kein Zweifel daran, dass W die Urheberrechtsverletzungen begangen hat und somit gegenüber U schadensersatzpflichtig ist. ... Könnte A gegenüber W Schadensersatzansprüche (.z.B.
15.9.2008
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
" eine gravierende Urheberrechtsverletzung gegen die Firma [...] darstellt.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·43