Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

26 Ergebnisse für „nutzung verkauf homepage“

22.10.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
In dieser Homepage ist auch ein öffentliches Forum für Fragen und Diskussionen zu dieser Thematik enthalten. ... Ich gedenke aus Google Maps kleine Ausschnitte aus Satellitenfotos, die von mir mit eigenen Ortsbezeichnungen versehen wurden, auf dieser Homepage zu verwenden. ... Aus der Nutzung von Google Maps ergeben sich für Sie keine Rechte.

| 1.12.2010
Darf ich auf meiner privaten Homepage mehrere Artikel von berühmten Marken (Kleidung) veröffentlichen, indem ich das Bild des Artikels präsentiere, neben dem Bild die Marke erwähne, den ungefähren Preis, die Bemerkung, dass dies eines meiner Lieblingsprodukte des jeweiligen Herstellers ist und einen Link zur Webseite, die den Artikel verkauft bereistelle?
10.8.2017
Darf ich diese Anleitungen nur für mich privat nutzen oder darf ich dann diese von mir nach dieser Anleitung genähten Sachen im kleinen Rahmen auch z.b. auf meiner Homepage oder auf den Künstlermärkten zum Verkauf anbieten?

| 27.7.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Sehr geehrte Damen und Herren, auf meiner neuen Homepage biete ich die Erstellung/Programmierung von Webseiten und mobilen Applikationen an. ... Ich möchte jedoch auch nicht das iPhone selbst verkaufen, lediglich Software für die Produkte anbieten. ... Darf ich diese Bilder auf meiner Homepage verwenden?

| 1.2.2010
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Sie hat dann im Laufe der Jahre eine Homepage für Ihr „Institut“ erstellen lassen. Diese Homepage wurde von einer Dritten Person gegen Geld erstellt! ... Es würde sich hierbei um Bilder handeln die der Anbieter zum Verkauf bzw. zur Nutzung gegen Entgelt anbietet.

| 26.11.2010
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Ich bin Hobbyfotografin und habe einige meiner Bilder zum einen auf meiner Homepage sowie in Onlineportalen wie z.b. der Fotocommunity online gestellt. ... Heute bin ich durch zufall auf die Internetseite eines Bonner Karnevals"Künstlers" gestoßen und musste feststellen, dass dieser eines meiner Bilder zum einen als Hintergrundbild seiner Homepage nutz sowie als Cover für seine CD.

| 6.4.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Unsere Hochzeit haben wir von einer Hochzeitsplanerin planen lassen und ihr schriftlich, obwohl anders besprochen, im Vertrag die Nutzung von Bildern unserer Hochzeit für Ihre Homepage erlaubt. ... Der Fotograf hat ebenfalls Bilder von uns auf seiner Homepage. ... 4) Können wir die Rechte an den Bildern nachträglich erwerben, ich meine muss der Fotograf diese zu einem marktüblichen Preis an uns verkaufen (falls diese bei ihm liegen)?
12.9.2018
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Wir verkaufen die Ware von einem Hersteller in unserem Onlineshop seit 2 Jahren. Die Bilder wurden uns von diesem Hersteller für die Nutzung auf unserer Homepage (Onlineshop) überreicht.
5.10.2016
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Hallo, ich bin ganz frisch selbstständige Fotografin und habe für eine Kundin gearbeitet, die für ihre Homepage Fotos von Menschen haben wollte. ... Auf Ihrer Homepage und gewerblicher Facebookseite. ... Meine Kundin traut sich sonst vorher nicht die Bilder zu veröffentlichen.Sollte/Muss ein Zusatz angegeben werden in der beiden Erklärungen, dass die Bilder nicht für andere Zwecke gewerblich genutzt oder gar verkauft werden dürfen?
16.1.2010
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
sehr geehrte damen und herren, als inhaber eines familienunternehmens habe ich im jahre 2007 eine werbeagentur mit der erstellung einer neuen corporate idendity/corporate designs beauftragt. ich kaufte von der werbeagentur unter anderem großformatige (ca. 1,5 x 1,5 m) fotoreproduktionen von modernen gemälden, die die inhaberin der agentur gemalt hatte (angeblich). diese fotos wurden in den räumen meiner firma aufgehängt und abfotografiert. den fotoauftrag habe ich bezahlt, die fotos wurden mir zugestellt. die fotos der reproduktionen erschienen zur wiedererkennung meiner neuen markenidentität in firmenbroschüren, visitenkarten und dem internetauftritt. nach meinungsdifferenzen über die höhe einiger rechnungen wechselte ich im jahre 2009 die werbeagentur. die neue werbeagentur erstellte in meinem auftrag eine modifizierte internetpräsenz, in der natürlich großteile des im jahre 2007 erstellten corporate designs wieder auftauchten, unter anderem fotos der gekauften bilder bzw. teile/ausschnitte aus diesen. nun erhielt ich post von einer amerikanischen firma, inhalt: ich würde fotos auf meiner homepage zu werbezwecken nutzen, deren urheberrechte eben bei dieser lägen. es handelt sich um EINES von insgesamt 5 von der werbeaggentur gekauften bilder. da ich natürlich keine lizenzvereinbarung vorweisen kann, da ich die bilder ja bei einer werbeagentur gekauft habe, verlangt die amerikanische firma eine "strafzahlung" und die sofortige löschung der bilder von meiner homepage, was das neuaufgebaute corporate design natürlich empfindlich beeinträchtigen würde. nachdem ich die erste werbeagentur (aus 2007) mit dem schreiben konfrontiert hatte, weist diese nun ale verantwortung von sich. es würde sich nicht um ein von ihr erstelltes bzw. von ihr an mich verkauftes bild handeln. darüber hinaus fordert nun auch die agentur ihrerseits entschädigung für die nutzung der restlichen fotos. meine fragen: 1. der verdacht liegt nahe, dass die agentur aus 2007 mir zumindest ein "geklautes" bilde verkauft hat, das die inhaberin aber als ihr eigenes verkaufte. 2. ist daher der anspruch der amerikanischen firma gegen mich gerechtfertigt bzw. kann ich den schaden auf die agentur 2007 abwälzen?

| 9.1.2014
Die Assets dieses Unternehmens wurden an eine Gesellschaft verkauft mit folgenden Pasus: Gewerbliche Schutzrechte und andere Rechte: (1) Die Verkäuferin verkauft der Käuferin gewerbliche Schutzrechte, soweit vorhanden, deren Schutzrechtsameldungen sowie alle Nutzungsrechte an den gewerblichen Schutzrechten und Urheberrechten und das Recht zur Firmenfortführung mit oder ohne Nachfolgezusatz. ... Eine weitere, uns nicht persönlich bekannte Gesellschaft hat nun scheinbar die Reste des Unternehmens aufgekauft und vertreibt die Ersatzteile sowie Maschinen, welche auf unser Unternehmen zurückgehen weiterhin unter "Familienname", jedoch nicht als offizielle Firmierung, sondern in Werbeprospekten und nutzt auch die Homepage "Familienname.de" Der Familienname ist sehr selten und ich habe inzwischen ein eigenes Unternehmen gegründet, weshalb ich gerne die weitere Verwendung meines Familiennames durch ein anderes Unternehmen verhindern. ... -Darf dieses Unternehmen die Homepage "Familienname".de verwenden bzw. habe ich da Vorrangige Rechte?
27.2.2013
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe beim Deutschen Patent und Markenamt eine Wortmarke "AURABRUMONT"schützen lassen.Nr.30 2011 027 265.Nun sehe ich im Internet zu meiner Überraschung das die o.g.geschützte Wortmarke als Domian von etlichen "Domian-Händlern"als frei verfügbare Domian zu Verkauf angeboten wird.Darf,obwohl der Name Aurabrumont geschützt ist überhaupt in diesem Zusammenhang benutzt werden?
11.2.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Ich habe am 02.11.2006 einen Kursmünzensatz bei eBay zum Verkauf angeboten. ... Ich habe dem Fotografen per Email mitgeteilt, dass ich das von mir eingestellte Bild von der Königlichen Niederländischen Münze heruntergeladen habe und ich die Königliche Niederländische Münze als Rechteinhaber an dem Bild ansehe, da sie das Foto nach wie vor auf ihrer Homepage verwendet. ... Streitwert von 2.348,00 Euro Gebühr gem. § 2 Abs. 2 209,30 EUR Auslagenpauschale 20,00 EUR zuzüglich 19 % Mehrwertsteuer 43,57 EUR Gesamte Rechtsanwaltskosten = 272,87 EUR Lizenzgebühr Nutzungsbebühr für mehr als 1 Woche = 150,00 EUR 100 % Zuschlag wegen Nichtnennung des Bildquellennachweises = 150,00 EUR Zuzüglich Umsatzsteuer = 48,00 EUR Gesamte Lizenzgebühr = 348,00 EUR Was soll ich tun ?
3.3.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Ich betreibe eine Internetcommunity. Nun habe ich ein Problem mit einem unserer Programmierer und dem Designer der Seite. Er möchte das Team verlassen, aber meint er habe die gesamten Rechte an der Seite!
28.1.2021
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Michael Epping
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich betreibe eine Website auf der ich zur gezielten Prüfungsvorbereitung Online Kurse verkaufe. ... Diese Altklausuren werden nicht verkauft.

| 3.12.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sehr geehrte Damen und Herren, von einem eindeutig kostenfreien online Foto-Archiv habe ich kostenfreie Fotos auf der kleinen Homepage eines Mediziners platziert. ... Das Motiv war aber vom Urheber als "nur für redaktionelle Zwecke" gekennzeichnet, die Verwendung auf einer gewerblichen Homepage ist also mein Versehen. Nun erhalte ich eine Rechnung über 450 eur für das Bildmotiv wegen angeblich widerrechtlicher Nutzung.

| 19.1.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Auf meiner Homepage XXXXX beschäftige ich mich mit der Aufklärung von Schicksalen vermisster Soldaten aus dem 2. ... Näheres dazu können Sie auf meiner Homepage nachlesen.

| 4.2.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Die Marke wird der Homepage-Name und „Marketingname" für meine Tätigkeit als Freiberufler werden, die ich in wenigen Wochen aufnehme. ... Es gibt nun jedoch einen Domain-Händler, der die Domain "Beispielname.DE" besitzt und zum Verkauf anbietet. ... Gibt man die Domain "Beispielname.de" im Internet ein, so erscheint lediglich eine Homepage mit der Überschrift "Beispielname" und der Unterteilung "Beispielname" "Beispielname Shop".
12