Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

293 Ergebnisse für „mark markenname“

8.9.2009
von Rechtsanwalt Stefan Musiol
Inhaltlich ist das ja alles einigermaßen richtig, aber: 1) darf die Agentur an der Stelle von "Spielkonsole" und "Musikplayer" die meines Wissens nach geschützten Markennamen, der, wenn auch gängigen, Marken verwenden, OHNE einen Hinweis zu geben, dass dieses Trademarks oder geschützte Marken oder ähnliches sind? Ich kenne es normalerweise mit dem "TM" dahinter und dann irgendwo unten kleingedruckt "xyz ist eine Marke der xyz Corporation...) 2) was passiert, wenn sowas verbreitet wird?
25.3.2007
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Im Zuge der Fertigstellung unseres Onlineshops haben wir zwei Fragen bzgl. der Verwendung von Markennamen und Markenlogos, deren Produkte wir als Grosshändler online vertreiben. 1. Dürfen wir die Logos der angebotenen Marken im eigenen Onlineshop abbilden und mit der entsprechenden Produktkategorie verknüpfen? ... Dürfen wir mit den Markennamen der Hersteller online und in Fachzeitschriften werben?
17.7.2014
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Im Text des Liedes kommen drei verschiedene Markennamen und zwei Bandnamen vor. ... Besteht in diesem Fall eine Verletzung des Markenrechts und muss ich rechtliche Konsequenzen (Unterlassungserklärungen, Schadenersatzansprüche o.ä.) durch die Markeninhaber bzw. anderen Künstler (Nennung der Bandnamen) befürchten? Vielleicht könnten Sie ggf. noch beantworten, ob es dabei einen Unterschied macht, ob die genannten Marken dabei in einem positiven oder negativen Kontext stehen und wie das Verhältnis "künstlerischen Freiheit versus Markenrecht" ist.
10.9.2010
hallo, ich möchte eine marke wort/bild in klasse 6 eintragen lassen (schweisselektroden). dabei habe ich folgende fragen: - mein wunschname ist schon in klasse 1 als wortmarke (nur da) eingetragen ("chemische erzeugnissse) - mein wunschname wurde in den vergangen 30 jahren schon von einer firma benutzt, die nun insolvenz gegangen ist. ist eine eintragung möglich? kann ich, sofern eine eintragung möglich ist, zukünftig anderen verbieten unter dem markennamen produkte anzubieten (also eventl. nachfolger firma der insolventen?

| 16.8.2009
Hallo, eine Kunde von mir wirbt wie folgt: Produkt A (uner Markenname) hat ab sofort einen neuen Namen: B.( das ist sein markenname) Hintergrund: wir stellen gehäuse her unter unserem Namen, aber auch ein Gehäuse , dass seinen Namen trägtund nur an ihn verkauft wird (ODM). ... Das Problem ist, er möchte schon erwähnen, dass wir der Hersteller sind, aber zudem seine Marke bewerben. ... ich benötige eine Formulierung, die ich dann auch für einen Folgevertrag übernehmen könnte, zb wenn er ein anderes Gehäusetyp für ein anderes Modell als ODM (unser Produkt unter seinem Markennamen) in Auftrag gibt.

| 28.4.2010
von Rechtsanwalt Robert Weber
Nun zu meiner Frage: -Darf ich die Markennamen nennen (z. ... Muss ich hierzu alle Markennamen im Impressum eintragen? ... Versicherungsunternehmen X ist eine eingetragene Marke, etc.)

| 17.4.2012
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Letztes Jahr im November habe ich die Marke "XAXA Ortsname" angemeldet. ... Anwalt eingefordert, da ich erst seit kurzem am Markt tätig bin und noch niemandem Schaden konnte. ... Kann ich auch Ärger bekommen, wenn ich z.B. einen anderen Markennamen wähle "YYY und dann by XAXA CCCCC" dazuschreibe (im Logo)?
16.10.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ich habe einen Markennamen hier in Deutschland eintragen lassen. Mein Markenname xyz@ wird auch als Domainname verwendet; also xyz.de Seit einem halben Jahr gibt es nun eine xyz.ch auf welcher Plattform ein Konkurrent aus der Schweiz gleichartige Produkte verkauft. ... Oder soll ich vorher auch noch die Marke in der Schweiz schützen lassen?
20.8.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Nun habe ich im DPMAregister recherchiert und es gibt hier in Deutschland bereits eine Firma, die sich diesen Namen bzw. die Marke geschützt hat (als Wortmarke).
29.4.2008
von Rechtsanwalt Robert Weber
Für diesen Shop mache ich Werbung durch Flyer,Autowerbung,... auf den Flyern beschreibe ich die Produkte die ich herstelle und füge hinzu das die produkte hergestellt werden "für die Größe der "markenname"-Produkte. Meine Frage ist nun ob ich dies überhaupt darf oder ob ich damit gegen den Markenschutz verstoße und mit einer Abmahnung oder ähnlichem rechnen muss. Ich stelle die Artikel nur für diese Größe der Produkte der einen Marke her daher auch der Hinweis auf diese Marke.
16.4.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
firma A aus deutschland kauft in thailand t-shirts mit dem markennamen XYZ. jeder kann diese t-shirts in thailand kaufen. firma A verkauft die t-shirts seit einiger zeit und hat die marke XYZ in deutschland sehr bekannt gemacht. und um jetzt billigpreise und konkurenz auszuschliessen registrieren sie nach gründlicher recherche und zustimmung des thailändischen herstellers/verkäufers den markennamen XYZ beim deutschen patentamt in münchen. nach einem jahr registriert auch der urheber, firma B, den selben markennamen beim markenamt in münchen. jetzt gibt es also 2 markeninhaber der selben marke. firma A findet heraus dass firma B in frankreich sitzt. firma A nimmt kontakt mit firma B in frankreich auf. firma A trifft sich in thailand mit firma B. firma A möchte mit firma B zusammenarbeiten. firma A bietet an, den markennamen sofort und freiwillig abzutreten falls firma B nicht an einer zusammenarbeit interessiert ist. firma A erklärt firma B dass sie viel zeit und viel geld in den aufbau der marke investiert haben. firma B bietet firma A auf dem treffen eine zusammenarbeit an. nach dem treffen schreibt firma A firma B wie jetzt alles genau funktionieren solle. firma B antwortet nicht. nach 4 monaten kommt ein schreiben vom anwalt der firma B. firma B fordert die markenrechte sofort und kostenlos abzutreten. firma A hat in der zwischenzeit weiter an dem verkauf und der bekanntmachung gearbeitet. firma A ist bereit das markenrecht abzutreten. jetzt die frage, muss firma A die deutschen markenrechte abtreten? ... nein, frima A ist nicht gierig, hat aber entschieden zum aufbau der marke beigetragen. und jetzt einfach alles so kostenlos einstampfen?! vielen dank für ihre antwort und sonnige grüße aus thailand. firma A sitzt übrigends in thailand, der markenname wurde nur auf eine in deutschland lebene person angemeldet. sonnige grüße
31.1.2014
Unser Fall ist folgender: Nachdem wir zu Beginn unserer Geschäftstätigkeit eine Markenanmeldung selbst nicht vorgenommen hatten und angefangen haben unsere Online-Shop Marke aufzubauen, gab es eine Anmeldung einer Bild-Marke einige Monate nach Beginn unserer Geschäftstätigkeit auf EU-Ebene beim OHIM. ... Unsere Frage nun: Wie können wir weiter unseren Markennamen nutzen, bzw. eventuell noch Schutzrechte dafür erlangen?
27.11.2012
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Huhu, ich hoffe ich kann das so gut wie Möglich erklären :) Ich selber habe 2 eingetragene Marken für die Klassen 14, 18, 25 Jetzt habe ich ein Schmuckstück gefertigt auf dem die 3 Wörter einer eingetragenen Marke stehen (ich nenne Sie jetzt mal "was klotzt du?! ") Die Marke steht für eine Fernsehsendung die sicherlich jedem bekannt ist. ... Hinzu kommt daß es im Web unzählige Angebote (T-Shirts, Postkarten, Tassen usw usw) die nicht mit der Marke im Zusammenhangen stehen zum Verkauf angeboten werden.

| 25.6.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Darf der Künstler dies, wenn in der Klasse für Bilder (16) die entsprechende strittige Marke NICHT eingetragen ist, sondern nur in anderen Klassen, wie zum Beispiel "Werbung"? Kann der Markeninhaber dem Künstler den Gebrauch des Markennamens verbieten, wenn seine Marke in der Klasse für "Werbung" eingetragen ist, mit dem Argument, "der Künstler dürfe ja deswegen mit dem Kunstwerk nicht werben, weder im Internet, noch im Katalog oder in einer Galerie"? Dies käme ja einem faktischen Verbot gleich, den Markennamen für ein Bild zu verwenden.

| 29.1.2018
von Rechtsanwalt Jan Gregor Steenberg
Druckerei, Paketshop, Möbelhaus) Alles läuft unter den Namen der GmbH Kann z.B. für die Druckerei eine Marke patentiert werden und die Druckerei arbeitet unter dieser Marke, rechtlich wird aber weiter alles über die GmbH abgewickelt? ... D.h. die 3 Bereiche bleiben bestehen, die Druckerei aber wirbt mit einen anderen Logo, Webseite, CD und den Zusatz, dass die Marke der GmbH gehört.
30.3.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Der Name, den wir momentan favorisieren setzt sich jedoch aus einem Markennamen zusammen. Wir benutzen ausserdem fuer den angebotenen Dienst ein Produkt des Markennamentraegers. Um zu entscheiden, ob wir unseren Favoriten als Namen nehmen koennen, wollen wir abschaetzen, welche Probleme sich mit der Firma, deren Markennamen wir benutzen wuerden ergeben koennen.

| 30.4.2013
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Verletze ich bereits durch die Nennung des Markennamens bei der Bereichseinteilung Markenrechte?

| 9.3.2009
Nehmen wir mal an die Marke heisst : DORAM Diese Marke ist im Markenregister auf der richtigen Klasse geschützt. 1. ... Ist die Verwendung von Markennamen im Text erlaubt?? ... Die angebotene Ware ist zu vielen Produkten namhafter Marken kompatibel, es handelt sich aber keinesfalls um Produkte der betreffenden Firmen und Marken!
123·5·10·15