Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

13 Ergebnisse für „internet buch homepage“

26.4.2008
von Rechtsanwalt Robert Weber
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein Buch geschrieben (Textumfang insg.164 DINA4-Seiten).Ich beabsichtige nun,dieses Buch unter meinem Namen,über Books on demand zu veröffentlichen und über den Buchhandel zu vertreiben.Mein Buch basiert auf einer Schrift von Rudolf Steiner (siehe Anthroposophie/Geisteswissenschaft 1925 gestorben) mit dem Titel "Reinkarnation und Karma",das ich fast vollständig zitiert habe.Viele weitere Zitate anderer Autoren sind dem Ganzen beigefügt (zur Untermauerung).Der Inhalt meines Buches besteht also aus über 80% Fremdzitaten.Alle Zitate sind exakt mit Quellenangaben versehen.Kurz und gut: es dreht sich also mehr oder weniger um eine Zitatensammlung, mit ganz geringem "Eigenanteil". ... Zusatzfrage: kann ich das Buch ins Internet stellen? Eigene Homepage?
15.12.2009
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Für eine private Hompepage zu den 60iger-Jahren habe ich nach Anfrage von einer Zeitschrift die Erlaubnis, kleine Ausschnitte und die Cover aus Zeitschriften der 60iger-Jahre für die Homepage zu verwenden. Darf ich - Ausschnitte mit Bildern zu TV-Serien und Filmen - Werbeanzeigen (Mars, Milky Way, Persil, usw.) - Bilder von Schauspielern aus den Zeitschriften für die Homepage verwenden oder können noch Dritte Rechte anmelden? ... Die Homepage ist privat und hat keinerlei kommerzielle Absichten.

| 16.2.2009
von Rechtsanwalt Sebastian Stark
Diese Gruppe hat die Homepage "www.die-x''''s.com" und nutzt sie auch für sich; man kann die Gruppe dort buchen. ... Kann A nun (und nach welchen Vorschriften) 1a. den beiden anderen Gruppen den Gebrauch des Bandnamens "Die-X''''s" im Dienstleistungsverkehr und insbesondere auch im Internet verbieten bzw. unter welchen Umständen wäre das ggf. nicht möglich? ... 2a. der ersten Gruppe verbieten, die Homepage "www.die-x''''s.com" zu betreiben?
5.9.2007
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Ich möchte ein Buch schreiben und verwende in jedem Kapitel mehrere Zitate von berühmten Persönlichkeiten. Nun würde mich interessieren, ob es rechtlich einwandfrei ist, wenn ich folgendes (fiktives)Zitat so in meinem Buch aufführe: "Denke daran: Das Leben ist ungerecht, aber nicht immer zu deinen Ungunsten" Henry Miller oder muss ich auch die Quelle nennen, aus der ich dieses Zitat habe? Apropos Quellenangaben: Kann ich ein Buch schreiben (Sachbuch) ohne Litaratur-und Quellenangaben zu machen?
16.10.2009
von Rechtsanwalt Lutz Schroeder
Guten Tag, ich habe eben die Reservierung einer Zwei-Buchstaben-Domain in der Art XY.de beauftragt (erstmals ab 23.10.09 9.00 Uhr möglich kraft neuer DENIC-Regeln). Die Buchstaben entsprechen genau den Initialen meines Namens.
1.12.2005
von Rechtsanwalt Klaus Wille
hallo, ich habe vor, ein Buch zu schreiben über bestimmte "Personen des öffentlichen Lebens". In dem Buch sollen komplette Artikel und eventuell Fotos aus (zum Teil sehr alten)Zeitschriften verwendet werden. ... Muss ich diejenige Person informieren, die in dem Buch vorkommt und was ist dabei zu beachten?
26.8.2005
von Rechtsanwalt Markus Timm
Wir wollen eine Aus- und Fortbildung per Internet anbieten. Die Teilnehmer sollen die Möglichkeit haben, auf ergänzende Fachliteratur zugreifen zu können, die wir gekauft und gescannt haben und auf unserer homepage für registrierte Studenten (Zugang mit Nutzernamen und Passwort) zur Verfügung stellen wollen. Prinzipiell soll das ganze also funktionieren wie eine "normale" Bibliothek, in der sich jeder ein gedrucktes Buch ausleihen kann; bei uns eben per Internet.

| 3.10.2012
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Imagefilme, Firmenfilme, Produktfilme - kurzum Werbeclips - zu produzieren, die meine Klienten üblicher Weise in Ihren gewerblichen Internetauftritt einbinden, und auch auf youtube und anderen Social Media Portalen zeigen. Dafür binde ich oftmals u.a. auch Fotos und Filmmaterial von kommerziellen Anbietern aus dem Internet, also Internetunternehmen, bei denen man sich gegen Gebühr Fotos und Filmclips "Royalty-free" downloaden kann. ... Hinweis: Ich habe bzgl. der Fotos bei einem grossen Onlinevertreiber (www.fotolia.de) bereits angefragt und folgende Auskunft erhalten: "Die Angabe der Urheberrechtsinformation ist immer dann erforderlich, sofern ein Impressum vorhanden ist, z.B. bei Webseiten, in Zeitungen, Büchern bzw. allgemeinen literarischen Publikationen.
3.1.2011
von Rechtsanwalt Robert Weber
Als Webmaster der Homepage eines karitativen Vereins habe ich einen Adventskalender entwickelt. ... Die 24 Gedichte habe ich dem Internet entnommen, sie waren als "frei" bzw. ... Ich hätte die Angaben zur Verwendbarkeit überprüfen müssen, was ohne weiteres möglich gewesen wäre da das Gedicht auch auf seiner Homepage veröffentlicht war und dort die anderen Nutzungsbedingungen einsehbar waren.
24.8.2007
von Rechtsanwalt Robert Weber
Über eine deutschsprachige Internetseite, dessen Betreiber im außereuropäischen Ausland ansässig ist, soll ein kostenpflichtiger Vorleseservice angeboten werden. ... Wenn nun ein Kunde aus einem Buch vorlesen lassen möchte, welches nach seiner schriftlichen Angabe sein Eigentum ist oder aus einer von ihm erworbenen Zeitschrift und er gleichzeitig darauf hingewiesen wird, dass die Datei nur zu seinem persönlichen Gebrauch bestimmt ist und dass eine Weiterverbreitung der ihm zur Verfügung gestellten Datei untersagt ist (die Dateien sollen mit einem elektronischen Wasserzeichen mit der jeweiligen Kundennummer versehen werden), würde der Betreiber der Internetseite bzw.

| 15.4.2019
| 80,00 €
von Rechtsanwalt Michael Epping
Der Inhalt ist künstlerisch incl. dem Angebot von künstlerischen Performence aus dem Licht-Kunst Sektor,die man buchen kann.Ich habe natürlich den Domainnamen in meiner Werbung auf allen Medien und auch in Form von Visitenkarten, Briefpapier und generell auch als Künstlernamen, als Markenzeichen in Gebrauch.
21.6.2010
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sehr geehrte Damen und Herren, für die unrechtmäßige Nutzung eines Bildes auf einer gewerblichen Internetseite habe ich von einer Anwaltskanzlei im Auftrag einer Bildagentur eine Abmahnung erhalten. Das Bild habe ich vor Jahren von einem Buchcover gescannt. Das Bild wurde in wechselnden Abständen über einen Zeitraum von 5 Jahren auf der Internetseite verwendet.
1