Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

10 Ergebnisse für „zaun nachbarin terrasse“

27.8.2014
Nun steht der braun lasierte Holzschutzzaun ( H 1,80m B 9m;mit je einem Seitenteil 1,80mx1,80m ) seit ca. 5 Woche;zu jeder Seite des Zaun sind noch ca. 3 -4 m freie Sicht. ... Plötzlich passte der Nachbarin dies Alles nicht mehr- sie berief sich auf Mindestabstände zu der Grundstücksgrenze,die wir nicht eingehalten hätten, verweigerte uns ihre Zustimmung zum Bau der Terrasse mit den o.g. ... Durch den von uns errichteten Sichtschutz wird der Nachbarin kein sehenswerter Ausblick genommen; ihre am Haus befindliche Terrasse liegt am anderen Ende ihres Grundstücks.

| 13.9.2015
Die Erstellung eines Zaunes zwischen meinem End- und dem Mittelhaus besprach ich mit meiner Nachbarin. ... Ich ließ dann von mir aus den 1,20 m hohen Zaun stellen ( Standard Stabmattenzaun ), wohlgemerkt ohne weitere Rücksprache mit meiner Nachbarin. ... Sie zählt dazu noch den Sockel des Zaunes, der auf Ihrer Seite höher ist, da ihre Terrasse tiefer liegt und somit der Zaun bei ihr höher aussieht.
8.10.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Wir haben einen Zaun erreichtet. ... Nach einem Gespräch mit der künftigen Erbin(Eigentümerin lebt noch), hat Sie persönlich nichts gegen die Terrasse, hat aber eben schlechte Erfahrungen (in anderen Bereich Wegerecht gemacht) und möchte sich absichern, mit einem Grundbucheintrag das wir wenn ein neuer Käufer das möchte die Terrasse abbauen sollen. Wir möchten natürlich unsere Terrasse behalten.
8.11.2006
Meine Nachbarin hat ihre Wohnung ungefähr ein Jahr vor mir gekauft. ... Der ganze Zaun ist unansehnlich geworden durch die vielen Klettfüße. ... ·Gibt es für mich ein Recht, dass die Nachbarin ohne einen bestimmten Abstand einzuhalten, gar nichts pflanzen darf?

| 19.10.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Ich habe mir dieses Jahr unter heftigen Protest der Nachbarin eine Holzterrasse gebaut und da ich den bestehenden Zaun auf der Grundstücksgrenze ohne Zustimmung der Nachbarin nicht wegmachen konnte habe ich direkt an den Zaun anschliessend eine Terrassentrennwand gebaut, 2 Meter hoch und 4 Meter tief so wie es von der Bayerischen Bauordnung verfahrensfrei erlaubt ist. ... Meine Nachbarin bemängelt jetzt dass von den Blechen Wasser auf „Ihren", Zaun tropft und diesen beschädigt. ... Es gibt dafür keine Zeugen, aber als ich die Nachbarin darauf angesprochen habe hat sie es zugegeben („wenn Sie meinen Zaun beschädigen darf ich auch Ihre Bleche beschädigen").
10.1.2007
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Die Nachbarin zur Linken sagte Sie möchte informiert werden und dann selbst zu Schere greifen. Eine Trauerbirke Höhe ca. 3m, die hat einen Abstand von ca. 1,20-1,50m und steht am Ende der Terrasse. ... Die Nachbarin zur Linken betrachtete es sagte aber nichts.
2.4.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, ich benötige einen Rat, wie ich weiter vorgehen kann in folgendem Fall: Unserer Nachbarin gefällt unsere Hecke nicht, die seit über 20 Jahren die natürliche und einzige Grundstücksabtrennung ist. Insbesondere schützt sie uns vor neugierigen Blicken, wenn wir uns im Pool, auf der Terrasse oder im Wohnzimmer aufhalten.
5.7.2007
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Das Grundstück wird zur linken Seite durch einen Zaun abgegrenzt (nach Rücksprache mit der Nachbarin durch uns gesetzt). ... Zugang zu diesem Weg hat man entweder direkt über die jeweiligen Terrassen oder durch die Gartentore.
1.7.2007
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Unser Grundstück ist nicht von der Auffahrt durch einen Zaun oder ähnliches abgegrenzt, da unsere Kinder diese auch zum Spielen nützen. ... Da keine Klingel an der Strassenseite von beiden Parteien ( trotz Bitte ) angebracht wird möchten wir uns vor regem Durchgang und somit steigender Beeinträchtigung unserer Privatsphäre ( unsere Terrasse liegt an der Auffahrt ) schützen indem wir das Tor ganztägig mit einem Schloss abschließen. ... ( Bitte beachten Sie hierbei das Gewerbe der Nachbarin, welches nicht notariell im Geh- und Fahrtrecht erwähnt wird und in den letzten Monaten deutlich zugenommen hat.)
1