Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

102 Ergebnisse für „zaun hecke grundstücksgrenze“

14.4.2008
Zusammen mit unseren Nachbarn haben wir damals eine Hecke auf der Grundstücksgrenze gepflanzt, die je zu 50% von beiden Seiten finanziert wurde. ... Was, wenn ich den Zaun wenige Zentimeter von der Grenze auf meine Seite setze? ... Wie ist die gemeinsame Hecke zu bewerten?
21.6.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Wir haben im letzten Jahr mit den Außenanlagen begonnen und annähernd an der Grundstücksgrenze (ca. 15-20cm Abstand) zu unseren Nachbarn eine Hainbuchen-Hecke (Höhe damals: ca. 100cm, jetzt so ca. 125cm höchster Stamm) gesetzt, bereits damals schon mit der Absicht und dem Bekunden an unsere Nachbarn, diese bei einer späteren Zaunstellung nocheinmal zu verrücken. ... Am Tag danach kamen Sie zu uns und haben mir mitgeteilt, dass ich jetzt die Hecke wieder einpflanzen könne, aber auf Grund des bestehenden Nachbarschaftsrechts in Bayern habe ich doch einen Abstand von 50cm von der Grundstücksgrenze einzuhalten. Diesen Passuns habe ich auch gefunden, jedoch steht hier nichts dabei, wie dies mit einem anstehenden Zaun zu bewerten ist.

| 13.6.2010
(Ausnahmen: Die Abstandsregeln gelten nicht, wenn die Hecke als Einfriedung auf die Grundstücksgrenze gesetzt worden ist). ... Stimmt es, das wir auf unserer Seite des Grundstücks einen Zaun bis 2,00 Meter setzen dürfen (darf der Zaun "zu" sein, also Sichtschutz haben ? ... Sowohl Hecken (bis ca. 3 Meter ) als auch Zäune - ca. 1,80 Meter , sind ortsüblich.
9.3.2015
Hallo, wir haben unsere Hecke ( Höhe 2 Meter) nach 30 Jahren entfernt und wollen Sie durch einen Zaun ersetzen. ... Der Nachbar hat selbst rund um sein Grundstück einen 1,9 Meter hohen Zaun, der selbst auf unserer Grundstücksgrenze hinter der Garage in dieser Höhe steht. ... Wird bei "ortsüblich" zwischen Zäunen, Hecken etc. unterschieden?

| 26.7.2013
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ein Nachbar besitzt direkt an der Grundstücksgrenze zu unserem Grundstück eine fünf bis sechs Meter lange Hecke. die inzwischen über drei Meter hoch ist, sich auch in der Breite erheblich ausgedehnt hat und weit durch den Zaun auf unser Grundstück ragt. ... Meine Fragen dazu: - Trifft es zu, dass unser Anspruch auf das Schneiden der Hecke verjährt ist und unser Nachbar die Hecke weder in Breite noch Höhe begrenzen muss? - Darf die Hecke nun unendlich in die Höhe (und Breite) wachsen?

| 16.2.2016
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Er würde darauf verzichten, wenn ich mich bereit erklären würde, die Sträucher, Hecken und Bäume in meinem Garten regelmässig soweit zurückzuschneiden, dass eine Beschattung seiner Photovoltaikanlage ausgeschlossen ist. Zur Erklärung muss man sagen, dass der Zaun gezogen wurde, nachdem der Nachbar eine Grenzbebauung, ohne mich vorher davon in Kenntnis zu setzen, abgerissen und in meinem Garten erheblichen Schaden angerichtet hat und ich über seine Haftpflichtversicherung Geld für den Zaunbau und zudem von ihm seine Zusage bekommen habe, ich dürfe jeden Zaun setzen, den ich wolle. ... Ich habe damals mündlich zugesichert, die Bäume an der Grundstücksgrenze, die so lange stehen, dass sie Bestandsschutz haben, in einer Höhe zu halten, die eine Beschattung ausschließt und halte mich auch daran.

| 28.3.2018
Gemeinsam mit meinem Nachbarn möchte ich nun zwischen unseren Gärten eine Heck pflanzen. Das Problem ist, dass es eine Teilungserklärung gibt, in der folgendes steht: "Sollte im Rahmen der Gestalung der Wohnparks Einfriedungen in Form von Zäunen und/oder Hecken, Terrassentrennwände aber auch Gartenhäuser mitgerichter werden, so sind diese dauerhaft zu pflegen.....Als zusätzliche Zäune, Gartentüren/-tore oder Einfriedungen, die nicht miterrichtet werden, sind nur dunkelgraue/ anthrazitfarbige Stabmattenzäune mit einer Höhe von 1,00 m zulässig, sofern baurechtlich zulässig" Ist es überhaubt erlaubt eine Hecke zu pflanzen?
19.7.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Sein Grundstück würde durch den Bau des Carports in der Länge und Höhe an der Grundstücksgrenze vom Wert geschmälert und er hätte weniger Licht. ... Grenzabstand der Hecke Stamm zum Zaun beträgt weniger als 0,25m. ... Abstand seines Hauses zur Grundstücksgrenze 1,80 m.

| 14.4.2014
von Rechtsanwalt Thomas Joerss
In einem Vergleich, der der Klage vorausgehenden Schlichtung (Bayern), wurde u. a. folgendes festgelegt: Vergleich: "Nach Erfüllung von Ziff.x verpflichtet sich der Antragsteller auf seine Kosten, den sich im Bereich der Grundstücksgrenze bestehenden Maschendrahtzaun zu erneuern bzw. durch einen anderen Zaun zu ersetzen." ... Die sonstigen Zäune des Antragstellers in nächster Nähe sind Gitterstabzäune. ... Muss ich den Pferdekoppelzaun hinnehmen oder kann ich verlangen dass mindestens ein Zaun mit den Eigenschaften des vorherigen Zauns als Ersatz erstellt werden muss?

| 23.10.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Wir haben vor 15Jahren unser Reihenhaus in Baden-Württemberg gebraucht gekauft, zu diesem Zeitpunkt war zum Nachbargrundstück bereits eine Hecke auf unserem Grundstück gepflanzt, direkt an der Grundstücksgrenze. 14 Jahre hat dies die Nachbarn nicht gestört, dann kam die Frage ob die Hecke nicht durch einen Zaun ersetzt werden kann da die Hauswand zerstört werden würde. Die Nachbarin würde Prospekte einholen damit man sich zusammensetzen kann und einen Zaun auswählt. ... Jetzt wurden dann am 28.9.2016 ohne Ankündigung ettliche der Hauptäste vom Nachbarn gekappt, so dass unsere gesamte Hecke eingeht.
17.5.2015
Die Aufschüttung hat er etwa 1,0 bis 1,5 m von unserer Grundstücksgrenze mit einer Palisadenwand aufgefangen. ... Der Pflanzabstand zur Grenze beträgt ca. 1 m, aber die Außenkante der Hecke reicht bis an die Grundstücksgrenze heran. Nun hat er uns schriftlich aufgefordert, die Hecke auf Zaunhöhe zu kappen.
4.4.2011
An der Grundstücksgrenze zur anderen Doppelhaushäfte steht eine ca. 2,40 m hohe alte Thujahecke. ... Den Ersatz der Hecke durch den Zaun fordert er innerhalb weniger Tage nach dem Fällen der Hecke, da er den "Scheiß" auf dem Grundstück meines Bruders optisch nicht ertragen könne. Er fordert, dass das Fällen der Hecke erst dann erlaubt werde, wenn sich das Holz zur Anfertigung des neuen Zaunes bereits auf der Terrasse meines Bruders lägen.

| 31.5.2015
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Aus diesem Grunde haben wir vor 4 Jahren auf ca. der Hälfte der Länge der Grenze ca. 40 cm von der Grundstücksgrenze entfernt einen 1,80 m hohen Holz-Sichtschutzzaun errichtet und rückseitig, als Schutz vor unkontrolliertem Wuchs der Hecke mit einer Noppenbahn geschützt. ... Dies hat sie nun in der Form gemacht, dass auf der restlichen Länge, wo wir keinen Zaun errichtet haben von der Hecke nur noch ca. 20 cm hohe Stümpfe dastehen, unser Grundstück ist nun von deren Seite, auch von der Straße aus, direkt einseh- und begehbar. ... Wir haben die Errichtung des Zauns in der 2.
29.6.2011
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
An den seitlichen und rueckwaertigen Grundstuecksgrenzen sind auch sockellose, hinterpflanzte Maschendrahtzaeune zulaessig." ... Muss ich 50cm Abstand zur Grundstuecksgrenze einhalten? ... Den vorhandenene Zaun (ca. 1,20 m) wuerde ich unveraendert stehen lassen.

| 25.5.2009
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Die Hecke ist ca. 50 cm von der Grundstücksgrenze entfernt. Diese Hecke besteht schon seit mehr als 12 Jahre und wurde vom Vorbesitzer des Nachbargrundstücks nicht beanstandet. ... Darf dieser überhaupt einen solchen Zaun aufstellen und vor allem auch noch mit Schilfmatten verdichten?
16.8.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Das Grundstück wurde Jahrzehnte einseitig begrenzt durch einen Maschendrahtzaun (Höhe 1,2m) auf der Grundstücksgrenze und einer auf dem Nachbargrundstück stehenden mehr als 3m hohen Hecke. Die Hecke war so dicht am Zaun, dass sie in diesen verwachsen war. ... Statt des Zaunes und der Hecke errichtete er vor ca. 1 Jahr einen Gitter-Zaun mit einer Gesamthöhe von 2,05m-2,20m.
24.4.2006
Hausbesitzer A (Strasse A) und Hausbesitzer B (Strasse B) haben eine gemeinsame Grundstücksgrenze (jeweils an der Rückseite des Grundstücks), die schon seit jeher mit einer Hecke bepflanzt war (20m lang und 1,25m hoch). ... Anscheinend will er dort in Kürze einen Zaun hinsetzen. ... Wer war Eigentümer der Hecke ?
26.4.2010
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Hier befindet sich eine Hecke, die direkt auf der Grenze steht. ... Wer ist für die Hecke zuständig? ... Könnte ich die Hecke ggf. auch entfernen und durch einen anderen Zaun ersetzen?
123·5·6