Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.068
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

43 Ergebnisse für „nrw nordrhein westfale“

24.10.2017
105 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann
Ich möchte eine Bodenerhöhung von ca. 60 cm Höhe bis an die an der Grundstücksgrenze des Nachbarn errichten. Ist dies auch ohne Einverständnis des Nachbarn realisierbar. Kurz zur Lage: Einfamilienhaus im Wohngebiet.
20.8.2008
4741 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mirko Ziegler
Das Bauamt sagte, das Nachbarschaftsrecht Nordrhein-Westfalen gelte.

| 11.10.2007
3474 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Euler
Ausgangspunkt: Die Grenze bestand aus einem Maschendrahtzaun, der von einer Efeuhecke überwachsen war. Vom Nachbarn wurde eigenmächtig diese Hecke entfernt und ein Lamellenzaun an die Zaunpfähle verschraubt. Vom Landgericht wurde der Nachbar verurteilt den Lamellenzaun wieder zu entfernen und sich an der Erneuerung des Machendrahtzauns mit 50% der Kosten zu beteiligen.Aktueller Stand: Der Lamellenzaun (160-180) wurde entfernt, soll aber ca 30cm hinter dem Drahtzaun wieder aufgestellt werden.Fragen: Kann der Nachbar verlangen, die Erneuerung des Zauns in Eigenleistung durchzuführen (Kostenersparnis)oder kann ich auf einen Fachbetrieb bestehen?
19.3.2008
4095 Aufrufe
Guten Tag, wir sind seit 1970 Eigentümer eines Mehrfamilienhauses, das 1900/01 erbaut wurde und zwischen zwei anderen Häusern liegt. Unser Haus wurde als erstes dieser drei Häuser errichtet und an beiden Seiten mit einer zwei Steine dicken (mit Zwischenmörtel und Putz ca. 60 cm) Nachbarmauer versehen. Im Abstand von jeweils einigen Jahren wurden dann vom selben Eigentümer und Bauherrn die beiden anderen Häuser angebaut.

| 11.8.2014
4132 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Wir wohnen seit 1998 in einem Reihenhaus. (Baujahr 1971) Unsere Vorgänger haben vor und dem hinter dem Haus eine Hecke direkt auf der Grundstücksgrenze gepflanzt, d.h. die Hecke ist schon seit langer Zeit auf der Grundstücksgrenze. Seit wann genau können wir nicht sagen, aber die Hecke war schon relativ hoch, als wir einzogen.
20.4.2018
| 57,00 €
105 Aufrufe
von Rechtsanwalt Oliver Munz
Vor einer Woche hat die Familie aus dem Nachbarhaus einen Geräteschuppen am Zaun zu unserem Garten errichten lassen. Das Ganze geschah am späten Abend. Wir haben es nicht gemerkt.

| 17.2.2008
6185 Aufrufe
(Gebiet: NRW) Wir haben eine kurze Frage: Zur Nachbarsgrenze steht ein ca.30m langer maroder Jägerzaun (mit rostigen Nägeln, faulen Holzpfählen).

| 22.3.2007
12640 Aufrufe
Bundesland: NRW Neuer hoher Zaun trotz vorhandener Einfriedung Bodenniveauerhöhung um ca. 1 m Guten Tag!

| 3.6.2006
16248 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Unser Haus, im weiteren Haus A genannt, MFH, 4WE, Baujahr 1925, bewohnt von uns und 3 Mietern seit ca. 17 Jahren, Haus B, MFH, 3WE, Eigentümerwechsel letztes Jahr. Wer da nun genau wohnt, wissen wir nicht, ob nur Mieter oder auch der Eigentümer ist nicht bekannt. Haus A hat von der Hausrückseite bis zur Grundstücksgrenze ca. 5m X ca. 15m Grundstücksbreite, eine Fläche, die im wesentlichen die Decke der nachträglich angebauten Keller und Luftschutzräume ist und als Terrasse genutzt wird.

| 12.11.2013
1973 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Vor einem Jahr habe ich ein unbebautes Grundstück in einem Neubaugebiet, zwecks Bebauung mit einem selbstgenutzten, freistehenden Einfamilienhaus mit einer Bebauungsfrist von drei Jahren erworben. Im Moment ist nicht absehbar, ob und wann ich mit der Bebauung beginne oder ob sogar eine Rückabwicklung mit der Gemeinde (Rückgabe des Grundstücks) erfolgen wird. Die Nachbarn, sowohl zur linken als auch zur rechten Seite haben die Grundstücke nunmehr bebaut und auch bezogen.
12.6.2008
3364 Aufrufe
Danach hat der Vorbesitzer die Grunddienstbarkeit bei Stadt k in NRW beantragt im Januar 2006 ist eine Baulast mit Inhalt Es wird geduldet, dass auf der im beigefügten Lagerplan, der einen Wesentlichen Bestandteil der Verpflichtungserklärung bildet, durch grüne Eintragung dargestellten Teilfälsche des Vorstehend bezeichneten Grundstücks gemäß §4 Abs. 1 Bau O NRW eine befahrbare Zufahrt und ver und Entsorgungensleitungen aller Art von der öffentlichen Verkehrsfälsche zum nachstehenden Grundstück angelegt, unterhalten und genutzt werden. ... Grundlage meiner Forderungen ist §4 Abs. 1 der Bauordnung für das Land Nordrhein Westfalen. ... Das an der zufahrt errichtete Tor verstößt gegen §4 Abs. 1 Bau O NRW und schränkt die Baulast unzulässigerweise ein.
21.10.2014
840 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Sehr geehrte Damen und Herren, Wir wohnen seid Juli 2014 in einer kleinen Reihenhaussiedlung mit 15 Häusern. Unsere 4er Hausreihe sitzt ca 1,30m unterhalb zu den restlichen Häusern und unsere Gärten grenzen an das obere erste Haus mit Garten. Wir mussten eine 1,25m hohe Stützmauer errichten lassen, um unser Grundstück zu begradigen und abzusichern zum oberen Grundstück.

| 1.2.2018
125 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Pleßl
Wir bauten eine Garage, in Naehe der Grundstuecksgrenze. Das benachbarte Grundstück liegt etwa 30 cm höher. Um eine Grube für die Bodenplatte ausheben zu können, saeuberten wir die Rand zwischen der Baustelle und dem Nachbargrundstueck.
21.9.2007
7213 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Euler
Guten Tag, folgender Sachverhalt (NRW, PLZ40...): Wir haben im Januar letzten Jahres ein Einfamilienhaus gekauft, saniert und dann bezogen.

| 21.10.2009
6833 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, als Eigentümer einer Wiese in NRW, die als Weide genutzt wurde, stellt sich mir eine Frage zu folgendem Sachverhalt: Die betreffende Wiese wurde in der Vergangenheit zusammen mit einer benachbarten Parzelle etwa gleicher Größe als Weide genutzt.
2.12.2007
2484 Aufrufe
Mein Nachbar baut eine Garage als Grenzbebauung wie in NRW erlaubt 9x3 m.
4.9.2007
4155 Aufrufe
Der Anwalt des Nachbarn hat nunmehr aufgefordert einem Zaun auf der Grenze zuzustimmen Frage: Ist die schriftliche Bestätigung des mündlichen Antrages von unserem Nachbarn ein Verlangen gemäß §32 Nachbarrechtsgesetz NRW zur Errichtung eines Grenzzaunes und kann ich nun einen Grenzzaun allein errichten, da der Nachbar seit über zwei Monaten (2003 bis 2007) nicht mitgewirkt hat?

| 19.1.2006
9638 Aufrufe
Ich bin durch ZV in den Besitz einer Grünfläche gelangt. Die Grenze zum linken Nachbarn wird von einer ca. 40 Jahre alten Mauer begrenzt (Bauherr unbekannt, evt. Nachbar).
123