Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

106 Ergebnisse für „nrw einfriedung“

24.11.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sehr geehrte Damen und Herren, Unser Nachbar möchte eine Einfriedung. ... -Es gilt das Nachbarschaftsrecht NRW. ... 2.Kommt die Hecke auf die Seite desjenigen, der eine Einfriedung wünscht.
5.7.2018
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Wir wohnen in NRW, in einer Einfamilienreihenhaussiedlung. Soweit mir bekannt gilt in NRW die „Gemeinsame Einfriedung", welche sich auf der Grundstücksgrenze zum Nachbarn befindet und bei Änderungen der Zustimmung beider Parteien bedarf. Unser Nachbar hat nun schon mehrfach diese Einfriedung eigenständig und ohne Rückfrage abgerissen und verändert, da deren Garten permanent umgestaltet wird.
30.7.2009
von Rechtsanwalt Naser Mansour
Gemeinsam mit Nachbar X sind wir seit 2004 Eigentümer eines Hofgrundstücks (1/2 Miteigentum) in einer Reihenhaussiedlung in NRW. ... Eine Einfriedung auf der Grenze unter Beteiligung aller 3 Parteien ist somit ausgeschlossen. Daher möchten wir gemeinsam mit unserem Miteigentümer Nachbar X eine ortsübliche Einfriedung entlang der Grenze errichten.

| 19.8.2008
Ich besitze ein Reihenmittelhaus in NRW und die Gärten sind jeweils 5 m breit und 30 m lang. ... Ich habe nämlich in einer Auslegung des Nachbarschaftsrecht von NRW gelesen, dass eine Einfriedung nur dann wieder abgerissen werden muss, wenn sie den Nachbarn in der Nutzung seines Grundstücks erheblich beeinträchtigt.
30.4.2019
| 30,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Hallo, ich habe in einem Neubaugebiet (NRW) ein Haus gebaut und möchte möglichst auf den Grundstücksgrenzen eine Einfriedung errichten, z.B. einen Zaun oder eine Hecke. ... Muss ich damit rechnen, nach Verkauf des Nachbargrundstücks die Einfriedung wieder entfernen zu müssen, sofern diese auf der Grenze steht und z.B. nicht gefällt? 2) Muss der noch zu findende Käufer des Nachbargrundstücks nachträglich die Kosten für die gemeinsame Einfriedung mittragen?
12.11.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
In unserem Baugebiet (NRW) wurde vor 2 Jahren der Spielplatz samt Einfriedung angelegt. ... Die Fläche war nicht bebaut oder anderweitig genutzt, ist seit 10 Jahren im entsprechenden Bebauungsplan als Spielplatz ausgewiesen und wurde nach der Fertigstellung von der Stadt übernommen Nach einigen Wochen erhielten wir von eben dieser Entwicklungsgesellschaft eine Rechnung über die anteiligen Kosten der Einfriedung des Kinderspielplatzes. ... Kann die Einfriedung eines Spielplatzes überhaupt auf die direkten Nachbarn umgelegt werden?

| 20.2.2014
Ich weiß, das wir durch das Nachbarschaftsrecht in NRW verpflichtet sind, uns bei der Einfriedung zu einigen und die Kosten zu teilen. Muß der Nachbar uns schriftlich informieren und wie sieht es aus, wenn keine Einigung möglich ist, da die Vorstellungen beider Parteien über Art und Höhe der Einfriedung auseinander gehen? ... Kann ich seinem Vorhaben zuvor kommen und schriftlich die Einfriedung verlangen und dann nach unseren Vorstellungen einfrieden?
30.4.2007
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die Einfriedung des Nachbarn ist daher für uns auch kein Schutz vor ungebetenen Gästen. ... Schließlich habe er bereits eine Einfriedung gezogen, die liege sogar auf seinem Grundstück und ich könne froh sein, dass ich nicht für die Kosten aufkommen musste.
30.9.2019
| 49,00 €
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Im Rahmen eines Neubaus in Nrw mussten aufgrund der genehmigten Gesamtanschüttung des Grundstücks um 80cm (Entwässerungsniveau) an einer Seite L-Steine gesetzt werden, um das angrenzende Grundstück vor Schäden zu schützen. ... Der angrenzende Eigentümer eines Mietreihenhauses möchte uns jetzt verklagen und verlangt eine ortsübliche Einfriedung. ... Die Gestaltungssatzung schränkt die Arten der Einfriedungen nicht ein.
19.7.2006
Der Zaun befindet sich in gut 30 Zentimeter Abstand auf unserem Grundstück, genau auf der Grenze verläuft eine Einfriedung in etwa 1,20 Meter Höhe.

| 7.12.2010
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Sehr geehrte Damen und Herren, wir bewohnen seit kurzem als Eigentümer eine DHH in NRW. ... Die anderen Nachbarn haben entweder keine Einfriedung, einen durchsichtigen Zaun oder eine Hecke. ... Frage 2: Falls ja - stellt die nun neu errichtete Sichtschutzwand auf dem Hochbeet und entlang der Grenze dann eine in NRW nicht zulässige doppelte Einfriedung dar?
22.1.2012
von Rechtsanwalt Mathias F. Schell
Einfriedung Bonn (NRW) Auf unserem neu erworbenen bebauten Wohn-Grundstück in Bonn (NRW) steht an der Grenze zum Nachbar-Wohn-Grundstück (ca. 5 – 10 cm entfernt von der Grenze auf unserem Grundstück) eine alte ca. 3 m hohe Hainbuchen-Hecke. Ich strebe an eine gepflegte Einfriedung zu schaffen (mögl. immergrünen Lebensbaum). ... Die Kosten der Errichtung der Einfriedung auf der Grenze haben dann die beteiligten Grundstückseigentümer zu gleichen Teilen zu tragen?
20.5.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Zum eine sei für dieses Gebiet eine Einfriedung bis zu einer Höhe von 2 Meter erlaubt, zum anderen stellt die Bambusmatte als lichtdurchlässiger Wind- und Sichtschutz keine bedeutende Veränderung des Zaunes dar. Mein Nachbar verlangt jetzt die Entfernung der Banbusmatten am Jägerzaun komplett und am Masschendrahtzaun auf die Höhe 1,20 Meter und möchte eine Rückführung auf die ortsübliche Einfriedung von 1,20 Meter laut §§ 922 Satz 3, 1004 BGB. ... Auserdem dürfe man nicht vergessen das für Gewerbegebiete nicht die gleichen Vorgaben einer ortsüblichen Einfriedung Gültigkeit haben wie in einem reinen Wohngebiet.

| 3.6.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Zwischen den angrenzenden Grundstücken A und B ist eine Einfriedung in Form einer niedrigen Mauer, ca. 0,5m hoch, auf der vor urewigen Zeiten wahrscheinlich mal ein Maschenzaun gestanden hat. ... Ortsüblich in diesem Viertel ist keine Einfriedung, lockerer Rankbewuchs an Teilen der Grundstücksgrenzen als Windschutz, niedrige Maschenzäune. ... Auf diese Einfriedungsmauer baut B jetzt ohne jegliche Rücksprache mit A, einen Sichtschutz mit diesen bau-marktüblichen Flechtgittern, geschätzte Größe 1,5 X 1,5m je Element und blickdicht, also Endhöhe des Sichtschutzes etwas mehr als 1,8m.
9.4.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Ich wohne in NRW und habe mein Haus vor ca. 30 Jahren errichtet. ... Ich musste auf die ursprüngliche Grenzführung zurückkehren und habe auf der Grenze eine provisorische Einfriedung erstellt. ... Nun meine Fragen: Ist der Bauträger als Eigentümer verpflichtet, gemeinsam mit mir eine Einfriedung vorzunehmen?

| 22.3.2007
Bundesland: NRW Neuer hoher Zaun trotz vorhandener Einfriedung Bodenniveauerhöhung um ca. 1 m Guten Tag! ... Zudem ist eine solche Einfriedung nicht ortsüblich. Im ganzen Viertel sind lediglich Maschendraht-Einfriedungen einer Maximalhöhe von ca. 1,40 m vorhanden, nur ein Garten weist eine abweichende Einfriedung in Form eines ca. 1,80 m hohen Holzlamellenzaunes auf.
14.6.2019
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Das Ortsrecht und lokale Satzungen enthalten keine Regelungen, so dass wohl neben der Bauordnung das Nachbargesetz NRW gilt. Gleichzeitig möchte ich jedoch nicht wie das Gesetz es will auf der Grenze errichten, da eine gemeinsam genutzte Grenzanlage entstünde und ich die Einfriedung nicht mehr ohne Mitwirkung der Nachbarn wieder entfernen könnte. ... Sollte ich als Bruchteilseigentümer der privaten Straße von mir selbst als Eigentümer des bebauten Grundstücks eine Einfriedung verlangen und würde dann eine Einfriedungspflicht bestehen ?
22.1.2010
von Rechtsanwalt Christian von der Heyden
Das wir die Hecke entsprechend den Vorgaben des NachbarG NRW versetzen müssen ist wohl unvermeidlich, aber im folgenden stellen sich 3 Fragen: 1. Einfriedung Kann ich auch ohne Zustimmung des Nachbarn den vorh. ca. 1 m hohen Maschendrahtzaun ( der augenscheinlich auf meinem Grundstück steht) bspw. gegen eine 2 m hohe Mauer ersetzen, oder kann der Nachbar dies verhindern?
123·5·6